Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2017, 18:35   #1
Lörli
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard Sehr schüchternem Kater (12) die Eingewöhnung erleichtern?

Hallo ihr lieben,

ich bin schon länger auf der Suche nach einer passenden Katze oder einem passenden Kater für mich.
Bekannte von mir haben eine Bekannte, die gegen ihren Kater eine Allergie entwickelt hat und sich somit schweren Herzens von ihm trennen muss. Wenn sie niemanden findet, der ihn nimmt, bleibt ihr nur das Tierheim.
Ich wohne in einer Zweizimmer-Wohnung, habe einen Balkon, arbeite meistens ab Mittags von Zu Hause aus und kann keinen Freigang bieten. Daher dachte ich sowieso von Anfang an ein älteres Tier.
Kasper (so der Name des Katers) könnte also mein neuer Mitbewohner werden.Ich habe ihn noch nicht kennen gelernt, jedoch bereits mit seiner jetzigen Besitzerin geredet, der es wirklich eine Herzensangelegenheit ist, dass er in gute Hände kommt. Ich möchte es ihm natürlich dementsprechend auch möglichst schön machen, sollte ich ihn nehmen.

Er ist gesund, 12 Jahre alt, lebt in einer Einzimmerwohnung mit Balkon (meine etwas über 50qm und zwei Zimmer wären also eine Vergrößerung), hat keinen Katzenkumpel ( ) und ist EXTREM schreckhaft bei fremden Menschen (was wohl für seine Rasse sehr selten ist.) Das ganze kommt vermutlich daher, dass er nie einen Katzenkumpel hatte und bei einem Ausflug nach Draußen (er ist mal entwischt) in sehr desolatem Zustand nach drei Tagen wieder bei seinem Frauchen vor der Tür stand.
Laut der aktuellen Besitzerin ist er aber, wenn er einmal Vertrauen gefasst hat, wie ein kleiner Hund, der einem überall hin folgt und auch sonst recht anhänglich.

So weit so gut. Ich werde ihn natürlich vorher noch kennen lernen (sofern möglich, er ist ja scheu ) und würde ihm die Eingewöhnung und das Kennenlernen so schön wie möglich machen.
Was muss ich beachten?

Ich würde einiges seiner Einrichtung (Klo, Kuschelhöhle, Kratzsäule) mitnehmen, damit nicht alles fremd ist. Genau so würde ich das bekannte Futter und Streu benutzen und ihn die ersten Tage so gut wie in Ruhe lassen. Also mit ihm im Zimmer sein, aber ihn nicht bedrängen.

Was kann ich denn sonst noch tun und was muss ich beachten? Wie fasst ein durchaus schon älteres Tier Vertrauen?

Viele liebe Grüße
Laura

Geändert von Lörli (11.10.2017 um 18:49 Uhr)
Lörli ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.10.2017, 18:49   #2
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 53
Beiträge: 7.254
Standard

Schön, dass du dem Kerlchen ein neues Zuhause gibst

Ich würde schon einige Tage vor Einzug Feliway in die Steckdose stecken (Wohlfühlferomone) und ich würde Zylkene für die ersten Wochen/Monate besorgen und unters Nassfutter mischen. Der Inhaltsstoff von Zylkene ist ein Teil der Muttermilch, der den Tieren ein gutes Gefühl vermittelt und die Frustrationstoleranz erhöht, so dass er gelassener ist und leichter neue Erfahrungen machen kann. Ein paar Kartons überall in der Wohnung schaden nicht, dann kann er sich verstecken, wenn er das Bedürfnis danach hat und dich trotzdem gut beobachten und kennenlernen. Der Rest kommt dann von alleine.
Und bitte an die Balkonvernetzung denken
__________________
.
Tina mit den fünf tapferen Kämpferlein und dem Engelchen Julius♥†

"Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 23:19   #3
NicoCurlySue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 113
Standard

Hallo Laura,

ich finde das auch toll, dass Du dem Kater ein neues Zuhause gibst!!!

Ich hatte vor kurzem eine neue Katzensitterin zum ersten Besuch bei mir. Sie hat direkt als Erstes einige Tropfen Baldrian in ihren Händen verrieben. Dadurch hat sie sogar eine meiner scheueren Katzen neugierig gemacht.

Vielleich ist das ja einen Versuch wert, ich habe es selbst noch nicht ausprobiert.

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass er sich gut bei Dir einlebt und Euch dann eine gute Zeit miteinander.

Und ich würde vorsichtshalber viel Geduld einplanen.

Ich bin gespannt, wie es Euch ergeht.

Herzliche Grüße von Eva-Maria und den Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 13:49   #4
Mitchy
Erfahrener Benutzer
 
Mitchy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Nordrhein Westfalen
Alter: 24
Beiträge: 343
Standard

Wenn er sich verstecken sollte dann hilft es manchmal wenn man sich auf den Boden setzt und mit ruhiger Stimme etwas vorliest. Klingt vielleicht albern, aber so gewöhnt er sich an deine Stimme und ich hab das im Tierheim schon öfter beobachtet, dass sich die Katzen dann Stück für Stück weiter vor trauen

Berichte doch mal, wie nun der Stand der Dinge ist. Hast du ihn aufgenommen?
__________________
Mitchy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Eingewöhnung erleichtern? Bosumi Eine Katze zieht ein 6 25.07.2017 16:17
Eingewöhnung erleichtern? Tascha B. Die Anfänger 6 03.11.2016 17:42
Spanischen Katzen Eingewöhnung erleichtern? Sabsi1980 Die Anfänger 64 12.12.2013 22:30
Mitten in der Eingewöhnung - Tiere noch sehr scheu 2fachmami Eine Katze zieht ein 1 17.09.2011 10:29
Eingewöhnung sehr schüchterner Kater QueenZelda Die Anfänger 6 31.08.2011 16:53

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.