Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2017, 13:04   #11
K.Herfurth
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 42
Standard Falsche Nahrungsmittel

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Also ich find das jetzt etwas übertrieben was Du da alles unter "gesundheitsschädlich" zusammenwirfst, nämlich tödlich giftiges mit durchaus nützlichem was aber eher in kleineren Mengen verfüttert werden sollte...

Was für Thunfisch gilt bezüglich Schwermetallen gilt auch für so einige andere Fische, natürlich spielt da die Menge eine Rolle aber grundsätzlich ist Thunfisch erstmal nicht gesundheitsschädlich für Katzen.
Bei Milch kommt's drauf an - gerade kleine Katzen vertragen normalerweise die Laktose noch wenn ich's recht weiss, und manche ältere Katzen haben auch keine Probleme mit Kuhmilch, gerade die auf dem Bauernhof wo das zur täglichen Katzennahrung gehört. Zudem gilt das Laktose-Problem natürlich nicht für laktosefreie Milch aber auch Ziegenmilch usw.
Knoblauch und Zwiebeln sind tatsächlich giftig für Katzen - wie so manch andere Lebensmittel auch.
Leber hingegen ist erst in größeren Mengen ein Problem (und eigentlich vor allem roh), gekocht findet sie sich in sehr, sehr vielen Katzenfuttern, die will und kann niemand komplett ausgrenzen denn sie ist durchaus gesund für Katzen.
Naja, man möchte ja - gerade am Anfang - nicht das falsche verfüttern und hat vielleicht auch noch nicht das Gefühl dafür, ab wann etwas zu viel ist oder ob es noch im Rahmen ist. Mir hat sowas als Anhaltspunkt jedenfalls damals geholfen, ich hatte immer Angst, etwas falsches zu füttern.

Ansonsten hast du natürlich recht, es kommt immer auf die Mengen an. Wobei meine Katzen Milch nicht mal in geringen Mengen vertragen.
K.Herfurth ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.06.2017, 13:06   #12
K.Herfurth
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 42
Standard Falsche Nahrungsmittel

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Also ich find das jetzt etwas übertrieben was Du da alles unter "gesundheitsschädlich" zusammenwirfst, nämlich tödlich giftiges mit durchaus nützlichem was aber eher in kleineren Mengen verfüttert werden sollte...

Was für Thunfisch gilt bezüglich Schwermetallen gilt auch für so einige andere Fische, natürlich spielt da die Menge eine Rolle aber grundsätzlich ist Thunfisch erstmal nicht gesundheitsschädlich für Katzen.
Bei Milch kommt's drauf an - gerade kleine Katzen vertragen normalerweise die Laktose noch wenn ich's recht weiss, und manche ältere Katzen haben auch keine Probleme mit Kuhmilch, gerade die auf dem Bauernhof wo das zur täglichen Katzennahrung gehört. Zudem gilt das Laktose-Problem natürlich nicht für laktosefreie Milch aber auch Ziegenmilch usw.
Knoblauch und Zwiebeln sind tatsächlich giftig für Katzen - wie so manch andere Lebensmittel auch.
Leber hingegen ist erst in größeren Mengen ein Problem (und eigentlich vor allem roh), gekocht findet sie sich in sehr, sehr vielen Katzenfuttern, die will und kann niemand komplett ausgrenzen denn sie ist durchaus gesund für Katzen.
Naja, man möchte ja - gerade am Anfang - nicht das falsche verfüttern und hat vielleicht auch noch nicht das Gefühl dafür, ab wann etwas zu viel ist oder ob es noch im Rahmen ist. Mir hat sowas als Anhaltspunkt jedenfalls damals geholfen, ich hatte immer Angst, etwas falsches zu füttern.

Ansonsten hast du natürlich recht, es kommt immer auf die Mengen an. Wobei meine Katzen Milch nicht mal in geringen Mengen vertragen.

Und was - außer Leber - ist hiervon jetzt noch nützlich?
K.Herfurth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 15:45   #13
K.Herfurth
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 42
Standard :-(

Schade, keine Antwort mehr....
K.Herfurth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 15:50   #14
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.790
Standard

Zitat:
Zitat von K.Herfurth Beitrag anzeigen
Schade, keine Antwort mehr....
Traut sich niemand mehr seitdem Du "die Liste auf negativ gesetzt" hast...
Weisst Du denn noch ein Katzenfutter in dem z.B. keine Leber ist?
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 12:20   #15
K.Herfurth
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Traut sich niemand mehr seitdem Du "die Liste auf negativ gesetzt" hast...
Weisst Du denn noch ein Katzenfutter in dem z.B. keine Leber ist?
Was meinst du mit "die Liste auf negativ gesetzt"?

Ja "Miamor Milde Mahlzeit" oder "Miamor Feine Filets" z.B., gibts unter anderem bei zooplus. Manche Katzen vertragen eben einfach keine Leber.
K.Herfurth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 12:56   #16
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
Zitat von K.Herfurth Beitrag anzeigen
Ja "Miamor Milde Mahlzeit" oder "Miamor Feine Filets" z.B., gibts unter anderem bei zooplus. Manche Katzen vertragen eben einfach keine Leber.
Die Zusammensetzung von Miamor ist aber nicht sonderlich genau. Da kann sich auch ziemlich viel dahinter verbergen (außer Leber, das steht ja explizit da, dass die nicht enthalten ist). Der Fleischanteil ist meines Erachtens nicht sonderlich hoch.

Geändert von killerhasi (06.07.2017 um 12:59 Uhr)
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 16:12   #17
Cassis
Forenprofi
 
Cassis
 
Registriert seit: 2015
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 2.489
Standard

Zitat:
Zitat von killerhasi Beitrag anzeigen
Die Zusammensetzung von Miamor ist aber nicht sonderlich genau. Da kann sich auch ziemlich viel dahinter verbergen (außer Leber, das steht ja explizit da, dass die nicht enthalten ist). Der Fleischanteil ist meines Erachtens nicht sonderlich hoch.
Die Deklaration könnte noch offener sein, aber der Fleischanteil ist durchaus hoch: es enthält helle Fleischstücke vom Huhn; keine Leber, Innereien oder andere tierische Nebenerzeugnisse, sprich keine Schlachtabfälle. Und außer Brühe sind bei 2 Sorten noch 4% Reis oder Gemüse drin - das macht 96% Fleisch und Brühe.

Beispiel:
Zusammensetzung “mit Geflügel & Reis“:
Geflügelfleisch (30%), Fleischbrühe, Muskelfleisch, Reis (4%), Mineralstoffe.


Weil 30% Geflügelfleisch deklariert sind, heißt das nicht, dass das Futter nur 30% Fleisch enthält. Dazu kommt das nicht näher deklarierte Muskelfleisch (vermutlich von anderen Tieren als Geflügel) - und wie gesagt, neben Brühe ist sonst nix “unfleischiges“ drin.
__________________


Viele Grüße, Cassis
mit Singha und Nelli
______________________________________
Katzenschnurren ist eine kugelrunde Freude,
die mit sich selbst zufrieden ist.
Eugen Skasa-Weiß
Cassis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 16:49   #18
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.790
Standard

Zitat:
Zitat von K.Herfurth Beitrag anzeigen
Was meinst du mit "die Liste auf negativ gesetzt"?
Na das hier:
Zitat:
Zitat von K.Herfurth Beitrag anzeigen
Auch wenn es nicht speziell die Antwort auf deine Frage ist, ist es vielleicht hilfreich zu wissen, was man nicht füttern sollte. Gesundheitsschädlich für Katzen können sein: Thunfisch (das im Fisch enthaltene Methylquecksilber kann den Organismus der Katze schädigen). Außerdem z.B. Schnittlauch, Milch, Knoblauch, Zwiebeln, Leber, Hundefutter. Du kannst das auch hier nochmal genauer nachlesen, es gibt noch andere Nahrungsmittel die schädlich für die Kätzchen sein können.
Zitat:
Zitat von K.Herfurth Beitrag anzeigen
Manche Katzen vertragen eben einfach keine Leber.
Das kann schon sein, es gibt auch Katzen die kein Huhn vertragen...
Deswegen ist Leber für Katzen aber nicht generell gesundheitsschädlich. Man sollte nicht zu viel rohe Leber geben (kann zu einer Überversorgung mit Vitamin A führen), gekochte Leber wie sie in fast jedem Katzenfutter ist (ja, auch im hochwertigen), ist da aber (meines Wissens) unproblematisch.
Drum finde ich es halt schon ein bisschen extrem zu schreiben dass Leber für Katzen per se gesundheitsschädlich wäre, das stimmt so halt nicht.

Und dann find erstmal ein Alleinfutter in dem keine Leber ist - wird schwierig da noch Vorschläge zu machen...
Wir haben ja nun wirklich viele verschiedene Marken und Sorten im Futterschrank - aber da bliebe wirklich nicht viel übrig wenn wir jetzt alles mit Leber rauswerfen müssten...
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 07:55   #19
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
Zitat von Cassis Beitrag anzeigen
Die Deklaration könnte noch offener sein, aber der Fleischanteil ist durchaus hoch: es enthält helle Fleischstücke vom Huhn; keine Leber, Innereien oder andere tierische Nebenerzeugnisse, sprich keine Schlachtabfälle. Und außer Brühe sind bei 2 Sorten noch 4% Reis oder Gemüse drin - das macht 96% Fleisch und Brühe.
So geht die Rechnung natürlich wieder auf
Mir wäre es dennoch zu ungenau, was aber auch daran liegt, dass ich Angaben wie "andere Nebenerzeugnisse" und vor allem "pflanzliche Nebenerzeugnisse" nicht über den Weg traue.
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 13:17   #20
K.Herfurth
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Na das hier:



Das kann schon sein, es gibt auch Katzen die kein Huhn vertragen...
Deswegen ist Leber für Katzen aber nicht generell gesundheitsschädlich. Man sollte nicht zu viel rohe Leber geben (kann zu einer Überversorgung mit Vitamin A führen), gekochte Leber wie sie in fast jedem Katzenfutter ist (ja, auch im hochwertigen), ist da aber (meines Wissens) unproblematisch.
Drum finde ich es halt schon ein bisschen extrem zu schreiben dass Leber für Katzen per se gesundheitsschädlich wäre, das stimmt so halt nicht.

Und dann find erstmal ein Alleinfutter in dem keine Leber ist - wird schwierig da noch Vorschläge zu machen...
Wir haben ja nun wirklich viele verschiedene Marken und Sorten im Futterschrank - aber da bliebe wirklich nicht viel übrig wenn wir jetzt alles mit Leber rauswerfen müssten...
Liebe Louisella,

wahrscheinlich hast Du Recht und ich habe das zu extrem formuliert. Also Leber ist nicht per se schlecht sondern manche Katzen vertragen sie nicht. Aber es gibt Futter ohne Leber (habe oben beispielhaft eines genannt). Letztendlich kennt jeder hier seine Schützlinge am besten und kann auch am besten einschätzen, was sie mögen und vertragen. Deshalb wird dein Futterschrank bestens ausgestattet sein.

Das ganz am Anfang war nur als gut gemeinter Tipp gemeint. Schönes Wochenende!
K.Herfurth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ernährung, fressen, futter, kitten


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die richtige Fütterungsroutine finden Theatralic Nassfutter 3 03.09.2013 22:38
Tierheilpraktiker - richtige Dosierung finden MimisStar Alternative Heilmethoden 10 28.02.2013 22:45
Das richtige Futter für Sensibelchen finden, aber wie? Kimmycat Nassfutter 6 25.10.2012 20:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:03 Uhr.