Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2017, 08:53   #11
Cassis
Forenprofi
 
Cassis
 
Registriert seit: 2015
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 2.079
Standard

Das hört sich gut an, schön, das es schon einen ersten Annäherungsversuch gab!

Eine offene Wohnung hat den Vorteil, dass sie alles in ihrem Tempo entdecken können. Wenn einen doch mal die Panik überkommt, steht keine Tür dem Fluchtweg entgegen.

Zumindest kennen die beiden schon eine menschliche Wohnung mit ihren Alltagsgeräuschen - unsere zwei haben ihre ersten 11 Monate im Tierheim verbracht, bevor sie bei uns eingezogen sind. Sie müssen sich gefühlt haben, als seien sie von Aliens entführt worden.

Am Anfang haben sie sich gar nicht blicken lassen, wenn wir Besuch hatten. Mittlerweile löst das Türklingeln kurz Panik aus - sobald der Besuch drin ist, kommt Singha schon gucken. Nelli inspiziert, wenn der Flur frei ist, erstmal die Schuhe. *g* Und weil Besuch immer Bestechungmaterial bekommt, gibt's eine Runde Leckerli, und dann bleiben beide im Zimmer, wenn es nicht zu laut wird.

Wenn die Kinder bei euch die Grenzen der Katzen respektieren (d.h. nicht in ihr Versteck gucken oder sie unbedingt herauslocken wollen), werden sich die Fellnasen mit der Zeit sicher dran gewöhnen.
Cassis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.01.2017, 09:10   #12
Fibi1909
Neuling
 
Fibi1909
 
Registriert seit: 2017
Alter: 33
Beiträge: 11
Standard

Den Kindern haben wir schon in Ruhe erklärt, dass die Katzen das Tempo vorgeben und wir erwarten, dass sie absolut in Ruhe gelassen werden. Darauf werden wir auch ganz streng achten.

Leckerlie sind bereits griffbereit und werden dann irgendwann auch direkt dem Besuch in die Finger gedrückt. Da die beiden wohl ziemlich verfressen sind, könnte das ein gutes Lockmittel werden.

Aber erstmal lassen wir sie Samstag in Ruhe ankommen und dann sehen wir weiter. Die Pflegemama war jedenfalls gestern sehr positiv überrascht, dass sie so ruhig geblieben sind.
Fibi1909 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 18:09   #13
Cassis
Forenprofi
 
Cassis
 
Registriert seit: 2015
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 2.079
Standard

Morgen ziehen die beiden ein! Bestimmt seid ihr ordentlich am Hibbeln. Ich wünsch euch alles Gute und hoffe, du berichtest weiter.
Cassis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 18:21   #14
Fibi1909
Neuling
 
Fibi1909
 
Registriert seit: 2017
Alter: 33
Beiträge: 11
Standard

Das ist aber lieb, dass hier sogar ein bisschen mitgehibbelt wird. Es ist alles vorbereitet und wir müssen nur noch die Näpfe füllen. Ich hoffe, dass sich das Wetter einigermaßen hält. Im dicken Schnee oder bei Glätte werden sie leider nicht gebracht - was wir aber natürlich nachvollziehen können. Wenn aber alles gut geht, kommen sie gegen 14 Uhr an

Und sicherlich werde ich weiter berichten. Bin echt gespannt wie die zwei sich hier einleben werden.
Vermutlich werde ich später kein Auge zu tun vor Aufregung.
Fibi1909 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 13:10   #15
Fibi1909
Neuling
 
Fibi1909
 
Registriert seit: 2017
Alter: 33
Beiträge: 11
Standard

Ein kleines Update muss her.

Charly und Milow sind Samstag wie geplant bei uns eingezogen und haben das erstes das Bad kennengelernt, wo auch eine der Toiletten für die beiden steht. Am ersten Tag sind beide gaaanz zaghaft vom Bad ins angrenzende Kinderzimmer geschlichen. Wir haben sie ansonsten komplett in Ruhe gelassen und auf die Nacht spekuliert.
Beide waren nachts auch fleißig unterwegs. Gefressen wurde nicht, aber zumindest einer der beide hatte eine der Toiletten genutzt. Als wir morgens wach wurden, saßen beide bei uns im Schlafzimmer hinter einer Kommode. Da sie auch nachts schon mal dahinter waren und von alleine wieder hervor kamen, ließen wir sie da auch erstmal in Ruhe und fuhren für zwei Stunden weg.
Leider saßen sie danach immer noch dort und hatten auch unter sich gelassen. Beide waren nun mehr oder weniger nass, die armen....
Wir haben dann vorsichtig die Kommode vorgezogen und beide hatten aber so viel Angst, dass sie panisch ins Kinderzimmer gerannt sind. Unsicher, was wir am besten machen sollten, haben wir die Pflegemama angerufen. Sie meinte, wir könnten versuchen vorsichtig mit einem Handtuch das Fell abzutupfen. Putzen würden sie sich irgendwann von alleine. Die beiden ließen das ganze dann in Schockstrarre geschehen. Kein Fauchen, kein beißen, kein kratzen. Danach hatten wir natürlich erstmal dicke Minuspunkte bei beiden gesammelt
Der zweite Tipp, beide doch erstmal im Kinderzimmer zu separieren, weil die große Wohnung anscheinend doch zu viele Reize bot, hat sich als sehr gut erwiesen. Wollte das zwar eigentlich nicht im Kinderzimmer machen (die Jungs sind ja immer nur alle 2 Wochen da), aber es ist abgesehen vom Bad der einzige verschließbare Raum.
Dort konnten sich beide erstmal beruhigen und in der nächsten Nacht wurde gut gefressen und das Klo wurde von beiden benutzt.
Anfangs haben sie sich nur versteckt. Charly ist noch sehr nervös, wenn wir im Raum sind, kommen wir zu nah, wird mal kurz gefaucht. Aber Ohren sind nach vorne gerichtet, daher wirkt er eher verunsichert, als aggressiv. Milow lag immer unter Decke auf der Couch.
Die letzten beide Tage habe ich mich abends immer für 2-3 Stunden bei ihnen aufgehalten. Sie lieben Entspannungsmusik
Charly hat sich auf einem Schrank beim hören nach 20 Minuten eingerollt und die Augen zugemacht und Milow hat angefangen sich unter der Decke zu putzen. Das war echt schon ein toller Fortschritt nach dem ganzen Stress der letzten Tage.
Gestern habe ich Thunfischleckerchen am Eingang von Milows Deckenhöhle hingelegt. Es hat keine Minute gedauert, da kam Milow vorsichtig raus und hat sie gefressen. Zwei hat er dann auch aus meiner Hand genommen Danach ist er im Raum rumgelaufen und kurz auf den Kratzbaum rauf. Ich konnte mich währenddessen im Sitzen sogar etwas bewegen, es hat ihm nichts ausgemacht. Erst als ich aufstehen musste, ist er ruhig und langsam wieder unter die Decke. Charly saß später am Abend mal auf der Decke und hat mich nur groß angesehen.
Gefressen wurde heute Nacht wieder prima und eben hatte mein Freund das gleiche Erfolgserlebnis mit Milow. Eben hat er auch zum ersten Mal im hellen und in Anwesenheit meines Freundes sein Futter gefressen.

Es ist aber trotz allem sicherlich noch ein langer Weg.

Was meint ihr, wann wir sie aus ihrem Exil raus lassen sollten? Wenn beide sich ohne Angst im Raum bewegen, sobald wir dabei sind?

Habt ihr sonst noch Tipps? Oder sollen wir erstmal in Ruhe so weitermachen? Möchte sie auf keinen Fall überfordern.
Fibi1909 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 18:27   #16
fairydust
Forenprofi
 
fairydust
 
Registriert seit: 2016
Ort: Irland
Beiträge: 1.472
Standard

Ui, nun sind sie also da
Seid ihr beide tagsüber ausser Haus? Falls ja, würde ich die Kinderzimmertür einen Spalt offen lassen. Irgendwas dazwischen machen, damit sie nicht zufallen kann! Dann können die Katzen in ihrem eigenen Tempo die Wohnung erkunden, aber das Kinderzimmer ist trotzdem weiterhin Rückzugspunkt und da die Tür nur einen Spalt offen ist, ist es weiterhin ein gut abgetrennter Bereich.
Die meisten Katzen mögen keine geschlossenen Türen und wollen immer wissen, was hinter der Tür ist. Darauf würde ich bauen.

PS: ich hab selber 3 Wildlinge hier, die erst nach 3 Monaten anfingen von draussen nach drinnen zu kommen. Die sind anfangs nur durchs Schlafzimmerfenster in mein Schlafzimmer, haben auf meinem Bett getollt und geschlafen und wenn ihnen was komisch vorkam, flugs raus durchs Fenster nach draussen.
Ich hatte die Schlafzimmertüre von Anfang an einen Spalt offen und nach einigen Tagen fingen sie vorsichtig an, das Haus zu erkunden und wenn sie sich nicht sicher fühlten, rannten sie zurück ins Schlafzimmer, blieben dort und dann wenn sie sich sicher fühlten, kamen sie wieder raus.
__________________
Hier gehts zu meinen irischen Raubtierchen:
http://www.katzen-forum.net/galerie/...btierchen.html
R.I.P. Sprout *2012 +6.1.2017
R.I.P. Bella *5.2016 +15.9.17

Geändert von fairydust (18.01.2017 um 18:34 Uhr) Grund: PS
fairydust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 19:59   #17
Fibi1909
Neuling
 
Fibi1909
 
Registriert seit: 2017
Alter: 33
Beiträge: 11
Standard

Der Tipp klingt gut. Bisher haben wir nicht das Gefühl, dass sie unbedingt raus wollen. Möchten zumindest, dass sie in unserer Anwesenheit nicht mehr total panisch sind. Sind aber auf einem sehr guten Weg. Ich denke, dass wir die Tür gegen Wochenende hin mal auf machen, wenn es sich so weiter entwickelt wie bisher.

Sollen wir dann das Futter und eins der Klos schon an den vorgesehen Ort stellen oder noch nicht?

Sitze gerade bei den beiden im Zimmer. Milow hat eben lange mit mir mit einer Angel gespielt. Dann wurde gefressen und anschließend hat er sich ein Stück entfernt neben mich auf die Couch gesetzt und sich geputzt. Darüber kam dann Charly unter der Decke raus gekrabbelt und sitzt jetzt unter dem Tisch und beobachtet mich. Aber er hat sich eben auch angefangen zu putzen

Bin so froh, dass beide gerade relativ entspannt sind.
Fibi1909 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 20:03   #18
tiha
Gesperrt
 
Registriert seit: 2010
Alter: 53
Beiträge: 7.485
Standard

Lasst die Türen offen. Sie wissen jetzt, wo sie in ihren Augen "sicher" sind und können jederzeit wieder dorthin zurück. Ich hab selber anfänglich sehr scheue Katzen und eine ebenso total offene Wohnung (bis auf Bad + WC) und das geht im Grunde alles problemlos
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 08:26   #19
Fibi1909
Neuling
 
Fibi1909
 
Registriert seit: 2017
Alter: 33
Beiträge: 11
Standard

Gestern haben wir die Türen offen gelassen und es klappt alles ganz problemlos.
Milow lief ziemlich flott raus und fing an die Wohnung zu erkunden. Nach kurzer Zeit hat er direkt am neuen Futterplatz gefressen. Habe währenddessen auf der Couch gesessen. Plötzlich kam er sogar zu mir und wollte ein Leckerchen. Konnte ihn dabei mal kurz streicheln danach ging es dann wieder auf Erkundungstour und auch der Kratzbaum wurde eingeweiht.
Etwas später ist dann auch Charly mutig geworden. Auch er hat direkt gefressen und ging sich alles ansehen. Er wahrt noch mehr Abstand, aber das wird schon.

Die Nacht wurde zum gucken und wuseln genutzt. Ich meine einer kam mal kurz ins Bett

Ich bin absolut happy, dass es nach anfänglichen Problemchen nun so schnell voran geht.

Danke nochmal an alle fürs Ermutigen! Wir sind auf einem guten Weg. Heute Abend kommen die Kids, mal sehen ob die beiden sich dann blicken lassen.
Fibi1909 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 08:36   #20
fairydust
Forenprofi
 
fairydust
 
Registriert seit: 2016
Ort: Irland
Beiträge: 1.472
Standard

Na also, geht doch
Ich drück die Daumen, dass die beiden die Anwesenheit der Kids nicht zu schwer nehmen
__________________
Hier gehts zu meinen irischen Raubtierchen:
http://www.katzen-forum.net/galerie/...btierchen.html
R.I.P. Sprout *2012 +6.1.2017
R.I.P. Bella *5.2016 +15.9.17
fairydust ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Scheue Katzen Delphin87 Schönheitssalon 12 06.03.2013 13:30
Schutz der Katzen bei offenem Fenster Tobay Wohnungskatzen 3 11.06.2011 17:20
Scheue Katzen Ashley Verhalten und Erziehung 6 28.12.2010 12:16
scheue Katzen aus dem Tierheim Susu Verhalten und Erziehung 20 06.11.2008 15:23

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:02 Uhr.