Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2016, 12:51   #11
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 3.762
Standard

Du kannst ja auch hier im Forum im Notfellchenbereich ein Gesuch aufgeben, wenn ihr darüber gesprochen habt, was ihr wollt ...
Da können sicher einige Pflegestellen oder Orgas auch mit der richtigen Katz aufwarten.
Die Daumen sind gedrückt.
__________________
Über uns: https://www.katzen-forum.net/katzeng...es-hauses.html


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.12.2016, 13:53   #12
CutePoison
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 5.946
Standard

Kannst du Freigang bieten?
Ich hätte sonst einen passenden Hunde-liebenden Einzelkater für dich .
__________________
<a href=http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=74412&dateline=1436187028 target=_blank>http://www.katzen-forum.net/image.ph...ine=1436187028</a>
CutePoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 14:01   #13
Kiviuq
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: Bad Harzburg
Alter: 27
Beiträge: 6
Standard

Also Freigang ist theoretisch möglich. Praktisch muss ich mir noch eine Umsetzung überlegen, da wir im 1 OG sind. Zwar mit Balkon, aber wenn die Katze signalisiert das sie wieder rein will ist es schwer da etwas zu finden, das zu verwirklichen. Aber Freigang an sich ist hier in der Straße sehr normal.

Bzgl. des Hundes werden wir eh schauen wie wir da voran kommen. Momentan, da ich außer den Hund keine Haustiere habe, ist er meine Priorität 1 besonders das er sich damit auch abfindet. Das er sich schnell mit 2 Kitten überfordert fühlen kann hat mein Partner auch erwähnt. Da wir aber eine 3 Zimmer Wohnung haben und das Wohnzimmer hauptsächlich Katzen Revier sein könnte (der HUnd ist eh immer im Flur bzw. in den anderen Räumen), könnte man dem Hund auch entsprechend Rückzugsmöglichkeiten geben.

Wir haben da jetzt kurz drüber gesprochen und wenn 2 Kitten einziehen, ist es finanziell momentan nicht so machbar. Wir müssten da noch ca. ein Jahr warten (da es noch Veränderungen etc. geben wird).
Das heißt für mich erstmal informieren, umschauen, lesen!

Wie meinst du das mit deinem Kater?
Kiviuq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 14:19   #14
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.259
Standard

CutePoison ist selbst als Pflegestelle für einen Tierschutzverein tätig und kennt natürlich auch andere Pflegestellen.

Um so einen Pflegekater geht es wohl

Wenn ich dich recht verstanden habe, also genau das, was ihr sucht.

Am Balkon kann man vielleicht eine Katzentreppe anbringen. Das muss unter Umständen aber mit der Hausverwaltung abgeklärt werden.
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 16:31   #15
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.284
Standard

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
ja, besser 2 Kitten. Und da Retreiver sehr liebe Hunde sind wird er sich vielleicht besser mit Kitten zurechtfinden ...
Zitat:
Zitat von Dudler Beitrag anzeigen
Der Hund kann aber mit 2 Kitten auch überfordert sein.
[...]
Bei älteren Katzen werden ja auch durchaus immer wieder mal Einzelplätze mit Freigangsmöglichkeit gesucht.
Mit der Hund-Katze-Kombi kenn ich mich nicht aus, aber ich könnte mir auch vorstellen dass selbst ein Retriever von wuselnden Winzlingen die auf ihm rumhüpfen nicht so begeistert ist.
Und eben - es gibt so viele arme ältere Einzelkatzen, gerade auch bei den Freigängern, die haben alle auch ein gutes Zuhause verdient und müssen meist viel, viel länger im Tierheim oder auf Pflegestelle sitzen.
Und ältere Katzen haben halt den Vorteil dass man da gut abschätzen kann wie sie drauf sind während Kitten immer Überraschungseier sind.

Zitat:
Zitat von Kiviuq Beitrag anzeigen
Also Freigang ist theoretisch möglich. Praktisch muss ich mir noch eine Umsetzung überlegen, da wir im 1 OG sind. Zwar mit Balkon, aber wenn die Katze signalisiert das sie wieder rein will ist es schwer da etwas zu finden, das zu verwirklichen.
In den 1. Stock ist Katzentreppe kein Problem - sofern es der Vermieter erlaubt (und der Mieter in der Wohnung darunter). Wir haben hier die Katzenklappe in ein Seitenfenster eingebaut, weil wir Hanglage haben ist das fast wie 1. Stock. Beide Katzen haben sofort kapiert wie das funktioniert, obwohl sie gleich 2 Dinge lernen mussten, war überhaupt kein Problem (OK - der Kater hat mal wieder etwas länger gebraucht, aber das ist ja häufig so).

Zitat:
Zitat von Kiviuq Beitrag anzeigen
Wir haben da jetzt kurz drüber gesprochen und wenn 2 Kitten einziehen, ist es finanziell momentan nicht so machbar. Wir müssten da noch ca. ein Jahr warten (da es noch Veränderungen etc. geben wird).
Was die Kosten angeht bist Du mit zwei Kitten natürlich ganz weit vorne mit dabei - Kastrationen, Impfungen und dann der doppelte bis dreifache Futterbedarf während des Wachstums...
Aber das nur am Rande, normalerweise find ich das immer garnicht gut wenn bezüglich Einzelhaltung mit den Kosten argumentiert wird, als Hundehalter wisst Ihr ja auch schon was so ein Haustier an Kosten verursachen kann (und Katzen sind beim Tierarzt nicht wirklich billiger als Hunde).
Aber was stehen denn für Veränderungen an? Vielleicht ist es auch insgesamt der falsche Zeitpunkt sich Katzen zuzulegen? Nicht dass Ihr Euch jetzt Kitten zulegt, die irgendwann in den Freigang lasst und "plötzlich" entscheidet Ihr euch für eine Veränderung wie z.B. nach Tokio in eine Winzwohnung zu ziehen. Katzen sind da nämlich weit weniger flexibel als Hunde.
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 17:12   #16
Kiviuq
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: Bad Harzburg
Alter: 27
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Was die Kosten angeht bist Du mit zwei Kitten natürlich ganz weit vorne mit dabei - Kastrationen, Impfungen und dann der doppelte bis dreifache Futterbedarf während des Wachstums...
Aber das nur am Rande, normalerweise find ich das immer garnicht gut wenn bezüglich Einzelhaltung mit den Kosten argumentiert wird, als Hundehalter wisst Ihr ja auch schon was so ein Haustier an Kosten verursachen kann (und Katzen sind beim Tierarzt nicht wirklich billiger als Hunde).
Aber was stehen denn für Veränderungen an? Vielleicht ist es auch insgesamt der falsche Zeitpunkt sich Katzen zuzulegen? Nicht dass Ihr Euch jetzt Kitten zulegt, die irgendwann in den Freigang lasst und "plötzlich" entscheidet Ihr euch für eine Veränderung wie z.B. nach Tokio in eine Winzwohnung zu ziehen. Katzen sind da nämlich weit weniger flexibel als Hunde.
Die Kosten sind für mich auch kein Punkt deswegen keine 2 Katzen zu holen, aber dann ein Punkt auf einen Zeitpunkt zu warten, wo wir entsprechend uns keine Sorgen machen müssen. Ja, ich weiß was für Kosten bei einem Haustier auf mich zu kommen, da mein Goldie mittlerweile ja auch schon 7 Jahre alt wird. Im moment leben wir 3 von meinem Gehalt. Ich bin Informatikerin und verdiene entsprechend nicht schlecht. Ich kann mir aber dennoch nicht vorstellen noch für 2 Kitten TA, Futter, Zubehör etc. zu zahlen, da es dann wenn wirklich was kommt sehr sehr knapp werden kann. Da mein Lebensgefährte allerdings zum August / September eine Ausbildung anfängt, ist das wieder xxx € mehr, womit man dann auch anständig rechnen kann. Ich bin lieber übervorsichtig und sage, es könnte knapp werden und verschiebe das Katzen bzw. 2 Kitten holen auf nächstes Jahr, als zu sagen "Ach das klappt schon" und am Ende kein Geld mehr zu haben, wenn die Kitten z.B. krank werden. Das meinte ich mit Veränderung - eine positive finanzielle. Den Wohnort werden wir nicht wechseln, da wir erst zum 1.8 uns von 2 auf 3 Zimmer erhöht haben. Wir haben nun viel mehr Platz und meine Eltern, die sonst gerne auf die Katzen aufpassen würden, FALLS wirklich mal keiner da ist (Meine Nachbarn würden das btw auch, die haben auch 2 Katzen), wohnen 2 Häuser weiter. Die Situation an sich ist perfekt. Stabiler Job (seit 4 Jahren Home office), stabile Beziehung, Wohnung in der wir mindestens 2 Jahre wohnen bleiben (da vertraglich geregelt und verkleinern werde ich mich nicht mehr, höchstens vergrößern) und es ist eine 30er Zone mit viel Wiese und Grün. Wie gesagt, ich bin nur vorsichtig gerade weil ich weiß was für Kosten auf einen zu kommen. Bei dem Goldie liege ich mit dem Futter auch jeden Monat bei ~50€ (da großer Hund) + Leckerlies + Kotbeutel + Spielzeug + Impfen + Notfälle (Letztens erst 170€ beim Tierarzt gelassen).

Falls du noch Fragen hast, gerne her damit

LG
Nicole
Kiviuq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 17:27   #17
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.284
Standard

Zitat:
Zitat von Kiviuq Beitrag anzeigen
Ich bin lieber übervorsichtig und sage, es könnte knapp werden und verschiebe das Katzen bzw. 2 Kitten holen auf nächstes Jahr, als zu sagen "Ach das klappt schon" und am Ende kein Geld mehr zu haben, wenn die Kitten z.B. krank werden. Das meinte ich mit Veränderung - eine positive finanzielle.
Danke für die Offenheit :-)

Mit zwei Kitten würde ich dann an Eurer Stelle noch warten bis Ihr entsprechend Stabilität habt. Und immer noch ein bisschen dafür plädieren auch ein Auge auf etwas ältere ausgewiesene Einzelkatzen zu werfen :-)
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 18:50   #18
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.259
Standard

Nochmal zum Kitten-Hund-Verhältnis.

Ich selbst habe eben gute Erfahrungen damit gemacht ausgewachsene Katzen zu Hundesenioren zu setzen.

Ich habe auch gezielt nach Katzen mit Hundeerfahrung gesucht.
Man muss es allen Beteiligten ja nicht unnötig schwer machen.

Klingt doch aber alles prima bei dir!
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 19:16   #19
Kiviuq
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: Bad Harzburg
Alter: 27
Beiträge: 6
Standard

Also momentan bin ich auch in Kontakt mit CutePoison. Sie hat einen 5 Jahre alten Kater, der perfekt auf uns zu treffen würde. Müsste man nur schauen wie es mit dem Freigang ist. Ansonsten würden wir ihn gerne zu uns holen
Aber erstmal abwarten und nichts überstürzen. Wir müssen erstmal eine Möglichkeit für den Freigang finden. Wir telefonieren darüber nochmal und dann schauen wir mal

Danke für euer Feedback!
Kiviuq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 19:17   #20
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.259
Standard

Daumen sind gedrückt!
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hund dazu zu 2 Katzen? Tiara Verhalten und Erziehung 9 06.08.2013 19:46
ein Hund kommt dazu.... malta_mette Verhalten und Erziehung 7 25.02.2013 16:48
Umzug und Hund kommt dazu stiftel Katzen Sonstiges 17 24.07.2012 10:09
Umzug mit Katze- Hund dazu? Piper Verhalten und Erziehung 1 30.12.2010 10:03
Rat gesucht:Hund kommt dazu sterntje Eine Katze zieht ein 1 23.04.2008 14:47

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:42 Uhr.