Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2016, 15:21   #11
Havanna=^^=
Forenprofi
 
Havanna=^^=
 
Registriert seit: 2013
Ort: Marburg
Beiträge: 5.284
Standard

Ich hab jetzt dreimal nachgeschaut und lese im Eingangspost immer noch "aus keiner seriösen Zucht"
Scheint also sowohl von Vermehrer- als auch von Käuferseite falsch und charakterschwach gehandelt worden zu sein.
__________________
Zorro "Angstbärchen" und klein-Havanna sowie meine Sternchen Mini, Mikado, Minka und die vermissten Tinka und Boris...ihr fehlt!


Geändert von Havanna=^^= (08.11.2016 um 15:24 Uhr)
Havanna=^^= ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.11.2016, 15:25   #12
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 10.995
Standard

kein Problem... die kleine wird eher gelassen mit deinen Kindern umgehen
Sie sieht sie ja nur und hört den Lärm nicht..
allerdings wird sie lauter sein, als diene beiden anderen Katzen..denn irhe eigene stimme hört sie auch nciht
als Hauskatze ist taubheit für die katze eher kein Problem
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 15:39   #13
Trude16
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Richtig, es war KEINE seriöse Zucht sondern wohl eher ein Vermehrer. Und die Käufer haben den kleinen da gelassen.

Ich war eben nochmal bei der Tierärztin, die meinte das sie schon glücklich wäre eine Pflegestelle in uns zu finden.
Da alle privaten Pflegestellen die Sie kennt besetzt sind. Alternative wäre also nur noch das Tierheim.

Davon abgesehen ihr macht mir Mut.
Wir werden den kleinen Mann, wenn er Gesund sein sollte, so schnell wie möglich bei uns aufnehmen.

Er sitzt noch in Quarantäne und leidet lautstark vor sich hin. Sobald die Laborergebnisse da sind holen wir ihn ab.
Trude16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 15:44   #14
Venya
Forenprofi
 
Venya
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 17.781
Standard

Ja.. ich hab tatsächlich das k überlesen.. sry..
ändert aber nichts an meinem Gedanken.. was das für Ar.. naja ihr wisst ...

Schön das ihr ihn aufnehmen wollt. Das klappt schon =)
Er zeigt euch schon, wos langgeht *g*
__________________
"Manche Menschen können mich nicht leiden, wegen der Dinge, die ich sage.
Jetzt stellt euch bloß mal vor, die wüssten was ich denke.
Venya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 15:50   #15
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 54
Beiträge: 15.911
Standard

Zitat:
Zitat von Trude16 Beitrag anzeigen
Richtig, es war KEINE seriöse Zucht sondern wohl eher ein Vermehrer. Und die Käufer haben den kleinen da gelassen.
Hat der Kleine gleich 2 x Pech gehabt Eigentlich 3 x, da er auch noch taub ist

Aber schön, wenn er bei Euch ein gutes Zuhause findet Passt am Anfang ein wenig auf, da er den "Großen" noch nicht viel entgegenzusetzen hat. Lasst ihn in einem Zimmer erst einmal 1 - 2 Tage "ankommen" und dann weiter schauen. Viel Glück!
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Lasse, Zausel Teddy, Dauerpflegi Moritz, Dauerpflegi Hasi und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 16:18   #16
Trude16
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Wir haben gerade die -Kinderausstattung- aus dem Keller geholt. Also Katzenklos mit niedrigem Rand Kratztonne usw.

Der kleine zieht erstmal bei unserer Tochter im Zimmer ein.
Die ist 15 J und weiß wie man mit Kätzchen umgeht . Da kann er sich erstmal in Ruhe akklimatisieren und dann nach und nach die anderen Räume und alle Vier- und Zweibeinigen Mitbewohner kennenlernen.

Der arme Kerl wurde ja seit Freitag dreimal umgezogen. Horror !

Und unsere Teenie Katzenmädels werden nicht zu arg eingeschränkt in ihrer gewohnten Umgebung . Ich denke die könnten garstig werden ,wenn sie plötzlich hier und da nicht mehr rein dürften.
Trude16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 16:39   #17
PSycho-Fussel
Benutzer
 
PSycho-Fussel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Herne
Alter: 28
Beiträge: 31
Standard

Hallo

Vielleicht hilft dir ja meine Erfahrung mit dem kleinen George (liegt gerade übrigens schnurrend auf meinem Schoß und brüllt mich an wenn ich aufhöre seinen Bauch zu kraulen )

Wo fange ich an...?
Zu dem Verhalten mit Kindern kann ich leider nichts beitragen. Ich habe keine und die Altersklasse kommt auch nicht wirklich oft zu Besuch ^^
Er versteht sich jedoch blendend mit Milow. Überhaupt keine Problematik ersichtlich. Einzig die Zusammenführung war lustig, weil Milow nicht ganz verstanden hat warum George auf das gefauche und gemurre nicht reagiert.
Hat sich aber schnell erledigt.
Ich bin mir nicht sicher ob es am Charakter des Monsters liegt oder an der Gehörlosigkeit, aber George ist absolut furchtlos. Er muss immer sofort zu allen und allem Neuen hin und es begutachten. Er erschreckt sich eher selten. Du solltest jedoch aufpassen, dass den kleinen Kerl niemand beim Schlafen stört. Da er ja durch nichts abgelenkt wird schläft George immer tief und fest. Wenn man ihn da raus reist erschreckt er sich schon ziemlich.
Andererseits ist er zutiefst beleidigt wenn ich zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit nach Hause komme und ihn nicht wecke damit er mich begrüßen kann (komischer Kerl ... schreit dann Minuten lang durch die Bude). Wir haben uns aud "wach-pusten" verständigt ^^ natürlich nicht ins Gesicht.
Zur Lautstärke: Der kann ganz schön loslegen... manoman! Du solltest deine Nachbarn besser vorwarnen oder sehr schnell reagieren können.
Am liebsten habe ich das Wochenende, wenn ich endlich mal ausschlafen könnte. Wenn um Punkt 6 Uhr kein Frühstück bereit steht bricht das Konzert los! Also Hechtsprung aus dem Bett und Napf füllen, dann ist wieder gut Ansonsten schreit er mich nur an wenn er was will oder wenn er sich mit Milow kloppt.
Blöd ist jedoch das "nein", das er nicht hört! Wenn er etwas nicht darf muss man fix hin rennen und pusten ^^ Ich mache es zumindest so... Will nichts werfen oder mit Wasser spritzen. So bleibt man fit

Ich würde ihn um nichts in der Welt eintauschen... Ich glaube er ist auch recht dankbar dass er hier ein sorgenfreies Leben führen darf.

Frag ruhig wenn du Fragen hast, ansonsten wünsche ich dir viel Spaß mit dem Racker.

PS: von hinten einfach Streicheln ist übrigens nicht so toll... der Kleine sollte euch grundsätzlich erst sehen bevor er angefasst wird.
__________________

Handicat George und Angsthase Milow

Geändert von PSycho-Fussel (08.11.2016 um 16:43 Uhr)
PSycho-Fussel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 16:59   #18
Olive Oil
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Köln
Beiträge: 1.557
Standard

Erst mal: Ich freue mich sehr für den unbekannten Knirps, dass ihr ihn liebevoll aufnehmt!

Inhaltlich kann ich leider nichts beitragen, ich erinnere mich lediglich an einen TV-Beitrag, in dem mit einer tauben Katze geclickert wurde. Statt des Clickers wurde mit einer Taschenlampe gearbeitet. Ich war sehr beeindruckt.

Fassungslos hingegen bin ich vom Verhalten der Menschen, die ihn wegen seiner Behinderung einfach abschieben. Da ich selbst ein handicap habe, nehme ich das irgendwie persönlich. Ist rational natürlich Quatsch ........... trotzdem.
Olive Oil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 17:40   #19
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 8.490
Standard

Ich habe selbst kein Täubchen, wie Rickie meinte; meine Handicats sind beinamputiert, halb blind und komplett blind (wahrscheinlich meinte Rickie mein Blindfischchen Nine).
Sie kommen aber untereinander sehr gut klar und gehen gut mit der Behinderung des jeweils anderen Tieres um. Unser Dreirädchen ist sogar die Chefin der gesamten Truppe und regiert die anderen drei (incl. der einen gesunden Katze ^^) mit eiserner Kralle.

Bei den Täubchen ist es nach meinem Kenntnisstand so, dass sie sehr viel Sinneswahrnehmung über die Schwingungen (den Schall) haben; also wie man beispielsweise in der lauten Disco oder beim Liferockkonzert das Wummern vom Bass auch im Bauch wahrnimmt.
So können Täubchen spüren, dass jemand angegangen oder gelaufen kommt (die Bewegungen der Füße auf dem Fußboden, also was Menschenfüße angeht), und sie nehmen auch die Schwingungen vom Händeklatschen wahr, glaube ich.
Wenn sich eine Partnerkatze anschleicht (beispielsweise für Fangespiele), könnte es sein, dass das Täubchen das dann nicht mitbekommt, und Fauchen etc. hören sie natürlich auch nicht, aber sie nehmen natürlich die Gerüche, die das andere Katz aussendet (olfaktorische Kommunikation), wahr und auch die Körpersprache der anderen Katze (Ohren, Schwanz, Bart, Gesicht usw.).

Daher habe ich keinen Zweifel, dass das taube Katerchen sich angemessen mit den beiden etwas älteren Mädels verständigen kann.

Eine andere Frage ist es allerdings, wie gut diese Katzen jeweils zueinander passen würden, also ob es dauerhaft eine günstige Kombi ist.

TE, wie "raufig" sind denn deine beiden Mädels? Oder spielen sie ausschließlich Mädchenspiele (Nachlaufen, Antatschen, Fangen, Auflauern)?
Kennen die beiden kleinen Mädchen andere Kater aus ihrer Kittenzeit? Haben sie evtl. Brüder gehabt oder kleine Kater aus einem anderen Wurf, so dass sie das Spielverhalten der Kater schon kennen gelernt haben?
Ansonsten kann so eine Vergesellschaftung sehr schnell nach hinten losgehen!
Früher oder später kommt das Katerchen - taub oder nicht - ins Pöbelalter, so mit ca 8 Monaten aufwärts. Flegeljahre nannte man das früher bei Jungs (männlichen Teenagers der menschlichen Gattung ^^), und ich kenne diese Zeiten sehr gut von unserem halb Blinden, Moody, der zu drei erwachsenen Damen zog und dann den Macker raushängen lassen wollte (aber immer wieder was auf den Hut bekam von seinen Weibern ).

Mitleid allein ist kein guter Ratgeber für die Aufnahme eines Handicats, das ist ganz wichtig zu wissen!!!

Handicats sind nicht dankbar!!!
Sie sind vor allem eins: eine KATZE!
Mit allen Zicken und Pöbeleien, die gesunde Katzen auch haben, und sie können auch kratzen, fauchen, unsauber sein, rumkotzen und all das tun, was gesunde Katzen auch tun, wenn sie mies drauf sind oder ein Problem haben.

Handicats (und auch andere "nicht so schöne" Katzen) sollten nicht "dankbar" sein müssen! Sie sollten einfach nur Katze sein dürfen, wie ihre gesunden und schönen und pflegeleichten Brüder und Schwestern auch.
Danke!

Von daher, TE: bitte überlege genau, ob die Konstellation mit dem Katerchen passen würde (ich sehe da, wie gesagt, schon ein paar Schwierigkeiten), also dass eine gute Aussicht besteht, dass die drei sich dann auch ihr Leben lang verstehen würden. Bei Moody wussten wir vorher, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß wäre, dass es passen würde mit den drei Mädels, denn ich war zuerst auf der Suche nach einem "Mädchenkater", und Moodys Züchter kann seine Katzen sehr gut einschätzen und fand ihn dann passend und hat ihn mir vorgeschlagen.
Dass Moody ein Handicat ist, macht die Sache rund, aber ich gehe nicht aktiv auf die Suche nach Handicats (eher erwischen sie mich von selbst ).

Alles Gute für das Katerchen, und ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn es mit deinen Mädels passen würde, aber das Wichtigste ist, dass es eben wirklich ein Leben lang passt und nicht aus einer reinen Mitleidsaktion heraus gehandelt wird!

LG
__________________
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) forum.handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 18:23   #20
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 20.938
Standard

nicker,
peinlich, ja, ich hab das verwechselt, weil Du eine Halbblinde, eine ganz Blinde, ein Dreibein hast, Dich mit weissen Blauaugen auskennst und Taubheit an sich auch.

Trotzdem finde ich es sehr lieb von Dir, dass Du so viel zum Thema beigetragen hast.

An sich kamen viel Erfahrungen zusammen, finde ich.
In einem kleinen TH-Zimmer wird auf Fauchen reagiert, was ich auf den Luftstrom und den im gewissen Masse immer vorhandenen Mundgeruch fuehre.
TH ist immer eine Extremsituation, von der man nicht auf ein Leben in grossen Raeumlichkeiten und Geborgenheit schliessen sollte.

Ich wuerde einen Versuch wagen; hier laeuft auch ein blinder Kater mit 4 anderen Katzen herum, kein Problem. Tiere ticken da wohl freier, ungezwungener, als wir.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ungeimpfte Kitten aufnehmen? Raveneye Vorbereitungen 4 27.10.2015 12:28
Freilauf Kitten aufnehmen und eingewöhnen? Andrea15 Freigänger 35 19.05.2013 13:59
Kitten mit 9 Wochen aufnehmen. Notfall Radischen Die Anfänger 20 27.09.2010 19:32
Meine Mum will EIN Kitten aufnehmen Cosmiccat Vorbereitungen 56 07.09.2009 00:58

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.