Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2017, 15:19   #31
Mikkaela
Erfahrener Benutzer
 
Mikkaela
 
Registriert seit: 2017
Ort: Marzipanhauptstadt
Alter: 52
Beiträge: 429
Standard

Zitat:
Zitat von Freet Beitrag anzeigen
Achso ja also natürlich habe ich nicht einfach die Transportbox aufgemacht und gesagt nun freundet euch mal an!

Meine Wohnung ist recht offen geschnitten, kleiner Flur unten, Treppenaufgang, relativ großer Flur mit Abgang zum Badezimmer oben und dann eine Tür zum Wohn-Essbreich mit Küche ohne Tür und Schlafzimmer. Das Gitter haben wir in der Tür zum Wohnbereich installiert, damit keine der Kater nur einen Raum (das Schlafzimmer) zu Verfügung haben. Bei Georg war en ein halbhohes, welches im Türrahmen angeklickt wird (wie so ein Treppengitter für Kleinkinder nur mit zusätzlichen Querstreben, hatte ich direkt von Tierheim, das verwendet diese Teile selber für Zusammenführungen). Bei Gismo habe ich das nach dem ersten "Unfall" gegen ein 1,70m Gitter, das mit Schraubzwingen richtig fest am Türrahmen angebracht wird, ersetzt, hat aber leider auch nicht geholfen.
Die Neuankömmlinge hatten dann die beiden Flure zu Verfügung, und die natürlich demensprechend ausgestattet. Ich weiß, das ist nicht ideal, aber anders gibt es der Schnitt der Wohnung nicht her.

Bei Georg und auch bei Wilma hat das mit der Gitterzusammenführung auch relativ gut funktioniert. Die zwei haben sich irgendwann nach oben getraut, es wurde sich interessiert und im sicheren Abstand beäugt.
Ich hatte um nicht noch mehr unruhe reinzubringen mich zurückgezogen und habe gefilmt beziehungsweise gleich per Videochat meine Bekannte aus dem Tierheim zugeschaltet. Bei Georg und bei Wilma habe ich nach 3 Tagen ca das erste mal das Gitter geöffnet. Bei Wilma war ja erstmal alles okay. Bei Georg fing dann das Drama an. Auch nach nochmaligem Trennen und allem, das Ende von Lied war wie gesagt, dass Georg unter meinem Schuhschrank lag und sich nicht mehr rausgetraut hat. Gefressen hat er nur wenn ich Ihm das Futter unter den Schrank geschoben habe und Mio stand oben am Gitter und hat auf dicke Hose gemacht. Wie gesagt, das die "Probezeit" nur 1 1/2 Wochen dauern soll war nicht meine Idee, sondern die von den Mitarbeitern des Tierheims, sie meinten, da könne man schon absehen, ob sich die zwei in naher oder ferner Zukunft anfreunden oder es einfach nicht passt.

Bei Gismo war es wie gesagt von Anfang an schon furchbar, ich hab ihn unten aus dem Korb gelassen, er ist direkt hoch, Mio stand am Gitter. Beide Buckel, Haare aufgestellt gefaucht wie die weltmeister und dann sind sie aufeinander los. Auch das neue richtig stabile Gitter haben sie dann in der ersten Nacht zerlegt (der Tierartz, der am nächsten Morgen zum Hausbesuch kam, weil ich keinen der beiden auch nur ansatzweise in eine Transportbox gekriegt hab, hat mir auch nicht geglaubt dass die beiden das allein geschafft haben, aber so war es) und wirklich ich hatte totale Panik dass die sich richtig schlimm verletzen. Das war kein Spaß mehr..

Ich habe die ganze Story im ersten Bertrag nicht so detailiert aufgeschrieben, weil ich nicht davon ausgegangen bin, hier auf so massives Misstrauen zu stoßen. Ich weiß, es gibt mit sicherheit viele schwarze Schafe da draußen, die sich nicht so viele Gedanken um ihre Tiere machen, aber vielleicht solltet ihr, bevor ihr jemanden so verurteilt und echt teilweise unverschämt werdet, erstmal nachfragen

Eine Zusammenführung dauert aber nicht bzw. seeehr selten 1,5 Wochen sondern eher 1,5 Monate mit viel Luft nach oben... das nur zur Info falls dann mal Nr. 4 kommt
__________________
Meine Fellpopos Teddy, Krümel, Püppi, Flori & Sophie, Emma & Linus, Mini Aussie Buggy und Michaela Grüßen Euch Herzlichst
Mikkaela ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.08.2017, 11:45   #32
Oi!Oi!
Erfahrener Benutzer
 
Oi!Oi!
 
Registriert seit: 2012
Ort: Ostfriesland
Alter: 28
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von Mikkaela Beitrag anzeigen
Eine Zusammenführung dauert aber nicht bzw. seeehr selten 1,5 Wochen sondern eher 1,5 Monate mit viel Luft nach oben... das nur zur Info falls dann mal Nr. 4 kommt
Jup, wir haben hier auch wochenlang separiert, nach einem halben Jahr kann man sagen haben wir hier ein annehmbares Klima erreicht.



Du hättest mit dem Tierheim eine andere Zeitspanne vereinbaren können, wenn du dich ein bisschen besser informiert hättest.
Wir haben auch nach der dritten Zusammenführung aufgehört zu suchen, bei einigen Tieren muss die Chemie einfach stimmen, sonst geht da nix.

Dann nahmen wir kurz vor Weihnachten ein Notfall Kitten auf, mit dem sich die Fortschritte im Vergleich zu vorherigen Zusammenführungen deutlich zeigten. Statt sie zu vermitteln, blieb sie dann bei uns, die Zusammenführung mit Katze 3 lief (da unsere ältere die Gesellschaft da ja schon kannte!) sehr entspannt, ohne Gitter oder sonst was.
Dein Kater kennt keine anderen Katzen, hat deine volle Aufmerksamkeit. Ich bin mir sicher, wenn du eine lange Zeit einplanst, ein Tier von einer verantwortungsvollen Pflegestelle nimmst, die die Tiere jederzeit zurück nimmt, und du viel Geduld mit bringst, klappt auch bei euch eine Zusammenführung.
__________________


Hier gibt's mehr von meinen Mädels
Nadia mit Flöckchen, Moona und Bambi
Oi!Oi! ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
angst, hilfe, kater, spielgefährte


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze zu Katze? Oder Kater zu Katze? Was ist besser? Sunny0307 Eine Katze zieht ein 8 28.05.2010 19:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:20 Uhr.