Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Vorbereitungen

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2014, 16:58
  #1
StuartLittle
Forenprofi
 
StuartLittle
 
Registriert seit: 2014
Alter: 27
Beiträge: 1.274
Rotes Gesicht Und schon wieder jemand mit dummen Fragen

Hallo zusammen,

Weil es bei mir jetzt doch langsam ernster wird... (ich bin sooo aufgeregt - hatte ich das schonmal erwähnt...?) fallen mir doch auch noch ein paar Fragen ein:

1. Katzenkrankenversicherung:
Macht so was Sinn? Hätte z.B. eine gefunden, die für zwei Katzen ca. 30€ im Monat kostet und bis zu 2000€ TA-Kosten übernimmt, bzw. gibt es auch welche, die 40€ kosten und dann 80% bzw. bei älteren Katzen 60% einer TA-Behandlung übernehmen würden.

2. Eingewöhnungszeit:
Sollte ich frei nehmen? Und wenn ja, wie lange? Muss das natürlich sowieso mit meinen Arbeitskollegen und Urlaubstagen abstimmen, aber reicht eine Woche oder sollte man lieber zwei einplanen. Es geht höchstwahrscheinlich nicht um Kätzchen!

3. Vorkontrolle... tut die weh??? Nein, das war natürlich eine Scherzfrage... hier scheinen ja alle ganz nett zu sein und keiner wird mich auffressen. Aber ich bin fast nervöser als vor einem Vorstellungsgespräch... Wer kann mir die Nervosität nehmen

So das wars erstmal... aber ich bin sicher mir fällt mit der Zeit noch mehr ein
Freue mich über alle Antworten. Ich kann momentan sowieso nichts anderes als hier im Forum meine Freizeit verbringen... Das ist so aufregend und spannend grad... ich kann mich einfach nicht ablenken

Ich danke euch allen und entschuldige mich für mein wirres Geschreibsel Man muss das verzeihen, ich hatte heut Nacht nur 2 Std. Schlaf und Hunger hab ich grad auch... keine gute Kombination...

So Schluss jetzt und liebe Grüße an alle,
Sarah
__________________
Ich bin nicht klein, ich bin nur platzsparend
StuartLittle ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.10.2014, 17:47
  #2
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Zitat:
Zitat von StuartLittle Beitrag anzeigen
1. Katzenkrankenversicherung:
Macht so was Sinn? Hätte z.B. eine gefunden, die für zwei Katzen ca. 30€ im Monat kostet und bis zu 2000€ TA-Kosten übernimmt, bzw. gibt es auch welche, die 40€ kosten und dann 80% bzw. bei älteren Katzen 60% einer TA-Behandlung übernehmen würden.

2. Eingewöhnungszeit:
Sollte ich frei nehmen? Und wenn ja, wie lange? Muss das natürlich sowieso mit meinen Arbeitskollegen und Urlaubstagen abstimmen, aber reicht eine Woche oder sollte man lieber zwei einplanen. Es geht höchstwahrscheinlich nicht um Kätzchen!

3. Vorkontrolle... tut die weh??? Nein, das war natürlich eine Scherzfrage... hier scheinen ja alle ganz nett zu sein und keiner wird mich auffressen. Aber ich bin fast nervöser als vor einem Vorstellungsgespräch... Wer kann mir die Nervosität nehmen
1. In meinen Augen macht eine Versicherung vor allem dann Sinn, wenn du keine hohen Rücklagen hast und es sehr schwierig für dich wäre, im Notfall eine größere Summe aufzubringen.
Außerdem ist es natürlich auch vom Alter der Katzen bzw. möglichen Vorerkrankungen, die von der Versicherung ausgeschlossen werden, abhängig, inwiefern eine Versicherung empfehlenswert wäre.
Ob du am Ende Geld sparst oder "verlierst", kann vorher aber natürlich niemand sagen. Ich habe beispielsweise keine Versicherung und daher in den letzten beiden Jahren für meine drei jungen Wohnungskatzen über 2000€ bei unserem Tierarzt gelassen. In diesem Fall hätte sich eine Versicherung gelohnt. Andere Leute zahlen hingegen jahrelang in ihre Versicherung ein und die Katzen bleiben (zum Glück) vollkommen gesund.

2. Ein Wochenende sollte meiner Meinung nach zur Eingewöhnung reichen. Für Katzen ist es meistens sogar recht angenehm, wenn sie die Ruhe bekommen, ihr Revier auf eigene Faust erkunden zu können.
Du musste sie also nicht zwei Wochen lang 24/7 observieren

3. Sofern du nicht in einer Messiwohnung lebst, solltest du dir eigentlich keine Sorgen machen müssen. Gern gesehen wird es natürlich, wenn ein vorhandener Balkon bereits eingenetzt wurde.
Aber eigentlich musst du dir das ganze sowieso eher als netten Besuch vorstellen, der dir auch noch einmal die Möglichkeit gibt Fragen zu stellen oder Tipps einzuholen. Zum Beispiel zur Gestaltung toller Klettermöglichkeiten
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 17:48
  #3
Jonika
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Schneverdingen
Beiträge: 1.831
Standard

Hallo Sarah und herzlich willkommen!

Es gibt keine doofen Fragen, nur doofe Antworten.

Ich fang mal bei der VK an. Nein, die tut nicht weh und ist meist nett. Soll da ja auch komische Fälle geben, aber vor der VK hat du ja auch schon mit dem Verein telefoniert und vielleicht schon Katzen besucht. Dann gehts ja nur noch um ein bißchen kennen lernen und vor Ort gucken, ob alles so paßt. Ist nicht schlimm, ich hatte bis jetzt 3, alle waren nett.
Also entspann dich

Zur Krankenversicherung kann ich nicht so viel beitragen, ich hab keine. Aber 30 Euro für 2 Katzen hört sich doch ganz gut an! Bis 2000 Euro im Jahr, oder wie ist das geregelt? Pro Rechnung?
Meine schkimmsten TA-Kosten waren 2000 Euro für einen Beinbruch. War etwas kompliziert, es mußte eine Platte eingesetzt werden, die auch wieder raus mußte, waren dann aber alles zusammen 2000.

Tja, wie lange will man sich frei nehmen? Das kommt ja auch ein bißchen auf die Katzen an. Wenn du extrem scheue Katzen adoptierst, wirst du die erstmal sowieso nicht sehen. Die simd dann ganz froh, wenn sie sich mal in Ruhe alles ansehen können, ohne daß die neue Dosine dauernd um sie rum hopst. Ich würde wohl so lange frei nehmen, wie es eben geht, man ist ja logischerweise am Anfang mit den Gedanken sowieso nur bei den neuen Familienmitgliedern.

Wann ist es denn soweit? Und wo kommen die Miezen dann her? Und gibts dann auch Pfotos??

LG
Jonika ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 18:01
  #4
ch.yuri
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Ort: Blumenau, Brasilien
Beiträge: 152
Standard

Hallo Sarah,

herzlich wilkommen hier!
Also eigentlich kann ich nur zur Eingewöhnungszeit was sagen. Als ich meinen Kater bekommen hab ging es recht schnell: an einem Tag hat mich eine Freundin gefragt, ob ich vielleicht einen Kater haben möchte, er sucht dringend ein Zuhause, und so 3 Tage später war er da. Es war ein Samstag, da war ich zu Hause, Sonntag auch, und Montag ging ich dann ganz normal arbeiten. Es war alles kein Thema. Bei der Katze später war das ähnlich: am Freitag gefragt, ob ich sie haben will, Samstag abgeholt, WE zu Hause, Montag arbeiten. Ich hatte wahrscheinlich viel Glück bei den beiden, aber ich denke, man sollte sich nicht vorher schon verrückt machen!
ch.yuri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 18:38
  #5
StuartLittle
Forenprofi
 
StuartLittle
 
Registriert seit: 2014
Alter: 27
Beiträge: 1.274
Standard

Hallo,

zur VK:
Nein, eine Messi-Wohnung hab ich nicht
Ich habe leider die schreckliche Angewohnheit mir bei Sachen, bei denen ich mich beweisen muss, immer das schlimmste auszumalen.
Irgendjemand hat mal gesagt: Das Schlimmste hast du dir eh schon ausgemalt, es kann nur besser werden... das ist so wahr. Meistens wird es viel besser als man denkt...
In Natura bin ich halt ein bisschen schüchtern.. ich verkriech mich nicht unterm Bett oder so, aber ich kann mich halt oft nicht so darstellen, wie ich gerne wollen würde. bzw. hab vielleicht auch einfach ein zu schlechtes Bild von mir selber

Aber über die Gelegenheit noch in Real Fragen stellen zu können und Tipps zu bekommen, freue ich mich wirklich sehr.
Ich glaube, es gibt so viele Dinge, die man trotz aller Infos aus dem Internet einfach nicht bedenken würde und die ein erfahrener Katzenhalter einfach sieht.
Meine Wohnung ist halt momentan noch nicht katzensicher. Einiges was ich verändern muss, weiß ich schon, aber das wird halt zum VK-Termin noch nicht so sein.


Zur Krankenversicherung:
Die erste Variante würde die 2000€ für beide Katzen jährlich stellen. Diese würde dann 30€ monatlich kosten.
Die zweite Variante zahlt 80% aller anfallenden TA-Kosten, solange die Katzen unter 5 Jahre alt sind und 60% wenn die Katzen über 5 Jahre alt sind. Diese kostet zwischen 40€ und 50€ monatlich auch für beide Katzen zusammen.
Rücklagen habe ich schon, aber nicht übermäßig. TA-Kosten von 2000€ würden mich einmalig nicht ruinieren, aber doch ziemlich hart treffen, von demher macht eine Versicherung bestimmt Sinn. Ich bekomme eben doch kein Riesengehalt.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, welche Variante die beste ist.

Wegen der Eingewöhnungszeit:
Das hört sich ja schonmal ganz gut an. Ich denke nämlich, dass ich höchstens 1 1/2 Wochen frei bekommen würde, so wie es personell momentan bei uns aussieht. Aber das muss ich dann eh nochmal spontan schauen, wie es gerade um die Zeit ist mit Krankheiten etc. Kann man ja nie voraussehen.

Danke, danke, danke an alle
Ich spring hier im Dreieck vor lauter Aufregung... Mann oh Mann, was mach ich erst, wenns richtig los geht und ich die Katzen bekomme... ich bin so schrecklich emotional

Euch allen noch einen schönen Abend
Lg, Sarah
StuartLittle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 18:50
  #6
Ommö
Erfahrener Benutzer
 
Ommö
 
Registriert seit: 2014
Ort: Wunderland
Beiträge: 714
Standard

Noch ein Tip von mir, versuch mal ein wenig ruhiger zu werden,auch wenn die Freude sehr groß ist, denn deine Aufregung überträgt sich dann auch auf die Katzen welche bei dir einziehen.
__________________
Herzliche Grüße von Ommö und Fellnasen

TS Verein Gera und Umgebung e.V.
TS Verein Altenburg und Umgebung e.V.
Ommö ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 18:54
  #7
Jonika
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Schneverdingen
Beiträge: 1.831
Standard

Ach, wegen der Aufregeun würd ich mir mal keine Sorgen machen. Die schlägt, dann, wenn die Süßen da sind, sicher ganz schnell in pure Freude um
Jonika ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 19:36
  #8
StuartLittle
Forenprofi
 
StuartLittle
 
Registriert seit: 2014
Alter: 27
Beiträge: 1.274
Standard

Ich denke und hoffe doch auch, dass die Aufregung in Freude umschlägt

Aber du hast schon Recht mit deinem Hinweiß Ommö, man muss auf seine eigenen Gefühle und Handlungen ein bisschen Acht geben... besonders, wenn die Katzen eine lange Reise hinter sich haben und selber unsicher sind.

Ich fühle das alles halt so intensiv, weil es meine ersten Katzen sind und weil Katzen halt echt richtige Mitbewohner sind über die man auch lange nachgedacht hat. Und jetzt wird es so ernst. Und das ist gleichzeitig toll und unglaublich aufregend.
Ich fühle mich ein bisschen wie als kleines Kind vor Weihnachten
StuartLittle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 19:38
  #9
Zaubermäuse
Forenprofi
 
Zaubermäuse
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.312
Standard

Versuch bei der Vorkontrolle einfach so rüber zu kommen wie du hier auch rüberkommst, offen für Tipps, wohlüberlegt und sehr sympathisch.

Dann passt das schon.

Da ich ja glaube zu wissen, wer es nun wird, könnte ich mir vorstellen, dass die zwei auch mal gerne alleine deine Wohnung erkunden.
Ich denke eine Woche reicht da locker.
__________________


Es sind nicht die Vollkommenen, sondern die Unvollkommenen, welche der Liebe bedürfen.
Wurde einem eine Wunde zugefügt, sei es durch die eigene oder durch fremde Hand, dann sollte
die Liebe herannahen und ihm Heilung schenken – aus welchem Grunde sonst existierte die Liebe?
Oscar Wilde


http://behinderte-katzen.forumprofi.de/index.php
Zaubermäuse ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 07.10.2014, 19:59
  #10
StuartLittle
Forenprofi
 
StuartLittle
 
Registriert seit: 2014
Alter: 27
Beiträge: 1.274
Standard

Danke Ich fühl mich schon viel ruhiger
So schlimm, wie ich mich selbst darstelle bin ich ja glaub ich nicht...
Wenn ich total menschenscheu wäre oder komisch, könnte ich meinen Beruf nicht machen und ich komm auch sonst zurecht. Ich hab ja schon Freunde (nicht nur bei Facebook ) und leb nicht unter meinem Bett (höchstens im Bett - manchmal )

Ich bin eben viel zu selbstkritisch und mach mir gerne zu viele Gedanken vor "Prüfungen" sonst kann ich eigentlich viel auf mich zukommen lassen, aber wenn ich mich selber beweisen muss, dann bin ich schrecklich

Ich denke, du vermutest richtig @Zaubermäuse und ich habe mir auch schon gedacht, dass grad die Beiden vielleicht gar nicht so bös drum sind, wenn ich tagsüber mal weg bin und sie ganz in Ruhe meine Wohnung auseinandernehmen können
Aber erstmal abwarten, ob ich den Anforderungen gerecht werde... Das ist natürlich schon wichtig.

Ich freue mich über eure vielen netten Antworten!
Es macht richtig Spaß hier zu schreiben

Und @ Jonika: Klar gibt's wenns RICHTIG ernst wird auch Fotos... Ich hab doch sonst niemanden den ich lange mit meiner Begeisterung nerven kann, ohne dass er davon läuft Vor allem nicht, wenn es um Katzen geht...

In meinem Freundeskreis kann leider auch keiner verstehen, warum ich mir nicht einfach süße Kätzchen von E-Bay hole...
Dann hätte ich doch den ganzen Stress mit der Vorkontrolle nicht...
Und außerdem haben Katzen aus dem Tierschutz doch eh alle einen Knacks und warum nehm ich denn nicht nur eine...
Ich versteh ja warum sich solche Mythen halten, wenn man sich die Standard-Katzenhaltung so anschaut, aber nerven tuts mich trotzdem, weil man mit niemandem vernünftig reden kann...

Deshalb gut, dass es solche Foren gibt...
StuartLittle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 20:02
  #11
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Jemand der sich vorher so viele Gedanken macht, auch um die tierárztliche Versorgung und bereit wäre sich sogar 2 Wochen Urlaub zu nehmen, so jemand fällt sicher nicht bei einer Vorkontrolle durch.

Schön zu lesen, dass sich jemand vorher informiert.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 20:03
  #12
Virikas
Erfahrener Benutzer
 
Virikas
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Alter: 38
Beiträge: 962
Standard

Zitat:
Zitat von StuartLittle Beitrag anzeigen
1. Katzenkrankenversicherung:

2. Eingewöhnungszeit:

3. Vorkontrolle
Huhu Sarah,

1.) In meinen Augen ja, weil grad wenn man nicht Dagobert ist, könnte es sonst passieren, dass man sich bei (vermeintlichen) Kleinigkeiten sagt "ach Quark wozu TA?", weil man doch immer ein wenig die Kosten im Hinterkopf hat. Das ist mit ner KV natürlich deutlich entspannt.
In meinem Fall hat sich die Versicherung (100% Übernahme bis 5 Jahre, danach 80%; OP Kosten ungedeckelt, "normaler Krams" beginnend bei 550€ gedeckelt, pro Jahr ohne Anspruchnahme 125€ mehr; 25,90 je Katze) allerdings absolut ausgezahlt. Wären ansonsten für meinen Kater in nicht ganz drei Jahren knappe 3500€ gewesen

2.) Wenn es ein bereits eingespieltes Pärchen ist, brauchts im Zweifelsfall nicht mal ein Wochenende. Wenn Einzug + Zusammenführung zusammenfällt würde ich mir selbst eine Woche nehmen, auch wenns nicht zwingend notwendig ist.

3.) So gings mir damals auch. Aber letztlich macht man sich da einfach zu viel Kopf drum. In meinem Fall war ich zur VK noch mitten in den Vorbereitungen, überall lag Werkzeug und Sägespäne (war grad am Fenstersicherungen bauen, weil ich auf ganz offene Fenster stehe), der KB stand noch eingepackt irgendwo rum und es war alles mehr Baustelle als sonstwas.
Die VK endete dann so, dass die VK von meiner Idee wie ich die Fenstersicherungen am bauen war total begeistert war und sich am liebsten Fotos zum Nachbauen mitgenommen hätte
Kurzum: Alles halb so wild

LG
VWD - Viri, Willow, Dosi
Virikas ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 20:18
  #13
Agash
Erfahrener Benutzer
 
Agash
 
Registriert seit: 2013
Ort: 53347 Alfter
Beiträge: 572
Standard

Bei Krankenversicherung schau auch mal da rein zum vergleichen.

http://www.tierversicherung.biz/katz...rsicherung.php

und

http://www.verbraucherforum-info.de/...rsicherung.htm

Gibt große Unterschiede.
Für Crack hab ich jetzt im 2ten Jahr ca 700 Euro gezahlt und demnächst kommen noch paar hundert dazu für Zähne ziehen.
Für eine Katze können schnell 1000-2000 Euro in einem Jahr zusammenkommen.

Als mein Pärchen kam hatte ich nur das Wochenende und mußte am Montag wieder arbeiten.
1 Woche Urlaub hatte ich erst eine Woche später.
Ich glaube die beiden waren sehr froh das sie die ersten Tage die Wohnung in Ruhe inspizieren konnten ohne diesen komischen unbekannten Zweibeiner.

Ist schon ein ganz besonderes Gefühl wenn die ersten Fellpopos einziehen.
Das wird eine aufregende tolle Zeit , viel Glück.
__________________
https://www.youtube.com/watch?v=vMlInbbtdfg
www.Katzen-in-Not.de
https://youtu.be/N2u8MWXcGLM
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=73930&dateline=139397  2081

Crack für immer im Herzen 14.12.2016
Grisu für immer im Herzen 12.12.2018
Agash ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 20:47
  #14
MarDie
Forenprofi
 
MarDie
 
Registriert seit: 2013
Ort: Hessen
Beiträge: 1.917
Standard

Zitat:
Zitat von Kalintje Beitrag anzeigen
Jemand der sich vorher so viele Gedanken macht, auch um die tierárztliche Versorgung und bereit wäre sich sogar 2 Wochen Urlaub zu nehmen, so jemand fällt sicher nicht bei einer Vorkontrolle durch.

Schön zu lesen, dass sich jemand vorher informiert.
Da kann ich mich nur anschließen!
Du wirst sicherlich eine gutes Frauchen

Und zum Thema Vorkontrolle kann ich dir auch nur nochmal die Angst nehmen: alles halb so wild!

Gibts schon Bilder von deinen zukünftigen Mitbewohnern?
__________________
Liebe Grüße von Marion mit Maja und Koraly


Hier könnt ihr mehr über uns lesen

Die Sternenkatzen Mohrle (*1997 - 02.07.2013)
& und Minka (09.03.1998 - 10.06.2014) für immer in meinem Herzen. Ich liebe euch!
MarDie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 23:08
  #15
luilui
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 15
Standard

1 Versicherung :
Danke das du mich drauf aufmerksam gemacht hab mich das letzte mal damit vor 8 Jahren beschäftigt auf den ersten blick schaut es gut aus.
Werde mich wohl jetzt auch damit auseinander setzen du solltes aber vorher genau abklären was genau versichert ist
Impfung, Blutbild, check up, Entwurmung etc Praktisch die Basic`s die kosten die immer wieder kommen oder nur Wundversorgung und Krankheiten .
Für uns hat sich das damals nicht gelohnt und rückwirkend würde ich es nicht anders machen wir haben ein Tagesgeld Konto für die Katzen auf das wir Monatlich 50€ überweißen und alle halbe Jahr bringen wir auch unsere Kleingeld falsche auf die Bank und bisher war immer mehr als genug auf dem Konto.
2 Eingewöhnungszeit:
Unsere waren sofort zutraulich kommt auf die Katzen drauf an 1 Woche sollte reichen nur verfolg die Katzen nicht sie wollen in ruhe ihr Revier durchsuchen ohne angst zu haben das der Zweibeiner hinter der nächsten ecke lauert
3 Vk:
Ist nix schlimmes grad bei den ersten Katzen sehr gut das dich jemand Berät auf was du achten solltest.
luilui ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann mir jemand bitte sagen was das schon wieder ist .... Charlie.Brown Katzen Sonstiges 17 05.07.2012 20:30
Schon wieder mutterlose Kitten, brauche wieder Hilfe Hasi Gefundene Katzen 56 28.09.2009 13:28
Schon wieder Fragen zum Futter (Menge usw) Plueschtier Die Anfänger 15 21.07.2008 14:41
Sorry..aber schon wieder Fragen HeidiR Die Anfänger 11 01.01.2008 10:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.