Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2011, 14:08
  #1
Schlumpfbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Alter: 43
Beiträge: 3
Standard Agressionen gegen Artgenossen

Hallo allerseits!

Ich bin neu hier und habe mich wegen einem Problem angemeldet, bei dem ich mit meinem Latein am Ende bin.
Ich halte schon mein ganzes Leben Katzen und habe von daher einiges an Erfahrung, aber im Moment weiß ich nicht mehr weiter.
Es geht um Folgendes:

Ich halte zur Zeit drei Katzen, Ramses, Kater, ca. fünf Jahre alt, Bastet, Katze, 15 Jahre alt und Trisha, Kater, ca. 5 Jahre alt.

Bastet ist seit ihrer Geburt bei mir, Ramses seit vier Jahren, Trisha kam vor einem Monat zu uns.
Vor Trisha war noch Isis da, Bastets Mutter, die letztes Jahr im November gestorben ist.
Isis war ziemlich dominant und hat Ramses sehr unterdrückt, ging auch oft auf ihn los, sie war gegen alle Kater so agressiv, ganz habe ich das nie weg bekommen.
Nach Isis Tod war Ramses wohl der Meinung, jetzt zum Rudelführer aufzusteigen, was an sich ja auch okay ist, nur leider ist er jetzt völlig agressiv gegen sämtliche Artgenossen, allerdings auch nicht dauerhaft.
Er geht regelmäßig auf Bastet los, verbeißt sich sogar in ihre Kehle und den Bauch und lässt sich kaum von ihr abbringen.
Draußen im Hof geht er gegen rudelfremde Katzen genauso agressiv vor, ich hatte bei der Nachbarskatze schon einmal Angst, er würde sie totbeißen.
In solchen Momenten lässt er sich auch nicht von seinem Opfer trennen, er steht völlig neben sich.
Sonst ist er der liebste Kater den man sich vorstellen kann, niemals agressiv gegen Menschen, er hat noch nie gekratzt oder gebissen, ist extrem anhänglich und kuschelig, nur die anderen Katzen haben nichts zu lachen.
Der einzige den er bis jetzt in Ruhe läßt, ist Trisha.
Dieses Verhalten ist übrigens schon aufgetreten, bevor Trisha dazu kam, damit kann es also nichts zu tun haben.
Ich habe schon versucht, ihm Bachblüten gegen Agression zu geben, leider ergebnislos. Was kurzfristig hilft, ist ihn mit Baldrian Pulver einzureiben, aber das bringt auch nur für kurze Zeit Ruhe und ist für eine Dauerlösung nicht wirklich geeignet.
Bastet ist durch seine ständigen Attacken schon ziemlich verängstigt, sie reagiert ohnehin auf Störungen sehr empfindlich, allein schon durch ihr Alter.
Ich hoffe, hier weiß jemand Rat. Den Kater weg zu geben ist jedenfalls keine Option.
Eins noch, Ramses ist zugelaufen, er war anfangs sehr scheu und verängstigt, ich weiß also nicht, was die Vorbesitzer mit ihm angestellt haben. Diese Agressionen sind aber wirlich erst nach Isis Tod zum ersten Mal aufgetreten.
Auch der Tierarzt weiß nicht weiter, der Kater ist gesund, es kann also keine körperliche Ursache haben.

LG,
Schlumpfbaby
Schlumpfbaby ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.06.2011, 22:18
  #2
Ina1964
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 5.714
Standard

Katzen leben nicht in einer Rangordnung, so wie z.B. Hunde, bei ihnen spricht man eher von einer sozialen Ordnung. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass das jetzt nur Kämpfe um den ersten Platz in einer Hierarchie sind.

Ist der Kater mal untersucht worden? Oft lösen Schmerzen ein solches Verhalten aus.
__________________
Gruß
Ina
Ina1964 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 04:37
  #3
Schlumpfbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Alter: 43
Beiträge: 3
Standard

Der Kater ist gesund, ich habe ja schon geschrieben, dass der Tierarzt nichts gefunden hat.
Dass es reines Rangverhalten ist, glaube ich auch nicht, ich denke, Isis hat dieses Verhalten in ihm ausgelöst, weil sie ihn immer agressiv unterdrückt hat.
Er brauchte Bastet bloß falsch anzugucken, da hat er schon Ärger mit Isis gehabt.
Irgendwie lebt er das jetzt selbst aus seit Isis weg ist, nur wie durchbreche ich dieses Verhalten wieder?
Schlumpfbaby ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 05:35
  #4
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

.. sind denn alle Katzen kastriert ?

Ansonsten klingt es arg nach einem Dominanzverhalten und ich würde eine Tierpsychologin zu dir nach Hause kommen lassen um da evtl eine Lösung für sein Verhalten zu finden.
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 06:52
  #5
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

Hallo Schlumpfbaby,

herzlich willkommen im Forum.


Zitat:
Zitat von Schlumpfbaby Beitrag anzeigen
Er geht regelmäßig auf Bastet los, verbeißt sich sogar in ihre Kehle und den Bauch und lässt sich kaum von ihr abbringen.
Draußen im Hof geht er gegen rudelfremde Katzen genauso agressiv vor, ich hatte bei der Nachbarskatze schon einmal Angst, er würde sie totbeißen.

Zitat:
In solchen Momenten lässt er sich auch nicht von seinem Opfer trennen, er steht völlig neben sich.

Zitat:

Bastet ist durch seine ständigen Attacken schon ziemlich verängstigt, sie reagiert ohnehin auf Störungen sehr empfindlich, allein schon durch ihr Alter.
Ich hoffe, hier weiß jemand Rat. Den Kater weg zu geben ist jedenfalls keine Option.
Ich kann verstehen, daß Du den Kater nicht abgeben möchtest, aber damit stellst Du Dich gegen das Wohl der alten Katze und der Nachbarskatze.

Der Kater hat offensichtlich ein Verhaltensproblem, welches durch Isis gedeckelt wurde. Isis ist nun nicht mehr da und Ramses verhält sich maßlos und grenzüberschreitend.


Ich würde umgehend zu Fachleuten Kontakt aufnehmen und schauen, welche Lösungen gefunden werden können.
Zum einen muß der Grund für die Aggressionen herausgefunden werden, zum anderen muß das überschieißende Verhalten gestoppt werden.

Jungkater stänker ja durchaus, aber die alte Bastet dermaßen anzugreifen würde mich richtig auf die Palme bringen. Das wäre das absolute No-Go und würde von mir umgehend bestraft z.B. durch Trennen der Tiere und Wegsperren von Ramses. 10 Minuten im Bad schadet keiner Katze, dort kann sie von ihrem Trip runterkommen.
Das würde ich sehr konsequent unterbinden. Ey..eine alte Katze in die Kehle und in den Bauch beissen....


Fachliche Unterstützung ist m.E. wichtig, damit Ihr diesen furchtbaren Kreislauf unterbrecht und neue Wege geht.

Ansonsten müssen die Katzen getrennt werden. Dieser Stress sollte keinem Tier zugemutet werden.

LG
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kater agression

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Agressionen in der Katzengruppe severina186 Verhalten und Erziehung 5 07.06.2014 23:02
SOS! Unerklärliche Agressionen Whisky-Mama Ungewöhnliche Beobachtungen 35 11.01.2014 10:53
Kater gegen Artgenossen allergisch?! Kratzbaum85 Äußere Krankheiten 20 02.01.2013 13:48
Was gegen die Agressionen der Katze machen? Nari Verhalten und Erziehung 7 20.07.2012 06:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:19 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.