Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2010, 22:26
  #1
ameise
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: BaWü
Alter: 41
Beiträge: 237
Standard regupsychon

hallo ihr lieben!

hier geht es um meinen kater jefferson. hab schon in nem anderen thread von ihm berichtet: jefferson ist aggressiv gegen menschen

jetzt hat mir der tierarzt "regupsychon" für ihn verordnet. er meinte er hätte schon sehr gute erfahrungen damit gemacht.

wer kennt dieses mittel und kann mir über seine erfahrungen berichten?

lg ameise
__________________
was ist der unterschied zwischen einer katze und einem hund?
- ein hund hat ein herrchen, eine katze hat bedienstete...
ameise ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.03.2010, 22:42
  #2
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Ich kenne das Mittel nicht, ist ein Komplexmittel mit 4 tiefpotenzierten Bestandteilen. Etwas kritisch sehe ich den Alkoholanteil von 18%. Doch wenn man die erforderliche Menge in einen Futternapf sprüht, den eine Weile stehen läßt, dürfte sich das Ethanol verflüchtigen?
Frag Deinen TA danach.

Besser als dieses Komplexmittel fände ich es, wenn ein versierter Homöopath nach genauer Anamnese ein einziges Mittel gibt, das auf das überkanditelte Kerlchen genau ausgesucht wird.

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 23:40
  #3
ameise
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: BaWü
Alter: 41
Beiträge: 237
Standard

hallo zugvogel.

ja, genauso hat es mir der tierarzt erklärt. man soll das zeug auf das futter sprühen und ne weile warten bis sich das ethanol verflüchtigt hat. nur wenn die aktze das futter nicht frisst soll man es direkt ins maul sprühen.
aber jefferson frisst das futter und wir geben es ihm erst wenn es ne weile "abgestanden" ist, wie der tierarzt empfohlen hat.

es scheint schon zu wirken. aber ich will mich ja nicht zu früh freuen...

einen versierten homöopathen für tiere gibt es hier leider nicht. ich bin schon froh, dass sich dieser tierarzt wenigstens etwas mit homöopathie befasst. d.h. eigentlich macht er das meiste homöopathisch, wenn es irgendwie machbar ist und soweit er bescheid weiß.
einen versierteren werd ich hier nicht finden. kann ja nicht ständig mit der katze 20 km durch die gegend fahren. das macht der auch keinen spaß...

ich hab dem tierarzt genau beschrieben wie sich jefferson verhält und er meinte eben, dass er schon oft von solchen problemen bei katzen aus dem tierheim gehört hat und dass er da dieses medikament schon mehrmals mit erfolg eingesetzt hat.
ich denke schaden wird es ihm nicht solange wir ihm das mittel nicht direkt ins maul sprühen müssen.

mal sehen...

lg ameise
ameise ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 00:20
  #4
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Ich kenne Regupsychon und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Allerdings sollte es wirklich nur bei gesunden Katzen angewendet werden - eben wegen des Alkoholanteils, der über Leber und Niere abgebaut wird.

Regupsychon sollte nur kurzfristig angewendet werden. Wie jedes Komplexmittel müßte es in kurzer Zeit Erfolge zeigen - sonst ist es he das Falsche.
__________________
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär und Caesar
Im Herzen Pünktchen, Poppy , Nero und Snoopy

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de
Straßenkatzen brauchen Hilfe

"Ich würde mich gerne geistig mit Dir duellieren... aber ich sehe, Du bist unbewaffnet.. "
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 00:33
  #5
ameise
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: BaWü
Alter: 41
Beiträge: 237
Standard

herzlichen dank für deine antwort lulu! das hilft mir sehr weiter!

was heißt "kurzfristig anwenden"? wie lange sollte ich es den höchstens geben?
und wann hast du die erste positive veränderung bemerkt bei der katze, bei der du es angewendet hast?

lg ameise
ameise ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 00:37
  #6
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Zitat:
Zitat von ameise Beitrag anzeigen
herzlichen dank für deine antwort lulu! das hilft mir sehr weiter!

was heißt "kurzfristig anwenden"? wie lange sollte ich es den höchstens geben?
und wann hast du die erste positive veränderung bemerkt bei der katze, bei der du es angewendet hast?

lg ameise
Ich hatte eine Dosierunganweisung von 5 Tagen - 3 Tage Pause - 5 Tage.

Lucy hatte sich damals sehr in eine Abneigung gegen einen kleinen Kater gesteigert. Ich fand schon, das sie nach 5 Tagen langsam gelassener wurde und ihre "Wut" (Eifersucht) weniger wurde.

Deswegen haben wir dann noch mal 5 Tage geben und dann ging es soweit gut..

Lucy wird immer ein Zicklein bleiben, aber so "wütend" ist sie nie wieder geworden..
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 00:45
  #7
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.498
Standard

Hallo Ameise,

ich sehe das ein wenig wie Zugvogel.

Da ich sehr viel von der klassischen Homöopathie halte, sehe ich Komplexmittel sehr kritisch.

Es wäre schon besser, wenn du für eine homöopathische Behandlung eine THP mit dem Schwerpunkt klassische Homöopathie finden würdest.

Dazu mußt du nicht zwingend 20 km mit deiner Katze rumfahren.

Unsere THP wohnt rund 50 km entfernt. Sie kam zum ersten Besuch zu uns, um den Kater auch in der gewohnten Umgebung kennenzulernen und zu beobachten und wir sind seine Krankenvorgeschichte durchgegangen.

Auf dieser Grundlage erfolgen dann weitere Behandlungen bzw. Besprechungen telefonisch, oder ich gebe auch Rückmeldungen per E-Mail.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 15:20
  #8
ameise
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: BaWü
Alter: 41
Beiträge: 237
Standard

vielen lieben dan, bea, mio und lulu!

ihr helft mir mit euren tipps sehr weiter!

ich glaube das regupsychon wirkt schon. jefferson wirkt ausgeglichener. er rennt nicht mehr so unkoordiniert rum und wedelt nicht mehr dauernd mit dem schwanz. seither hat er keinen mehr attackiert und er hat sich jetzt schon zweimal mehr als nur 3 minuten am stück streicheln lassen ohne gleich komisch zu werden.
auch cleo scheint das zu merken, denn sie hat ihn seither auch nicht mehr gehauen.

lg ameise
ameise ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hilfe, meine Katze mag mich nicht | Nächstes Thema: Katze rollig oder nachmacher? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.