Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2009, 12:24
  #1
Sandy86
Benutzer
 
Sandy86
 
Registriert seit: 2009
Ort: Ostfriesland
Alter: 32
Beiträge: 88
Standard Jammern vorm Schlafzimmer

Hallo zusammen!

Ich habe ein kleines großes Problem mit Nike, unserem Katerchen...

Der Gute setzt sich abends, wenn wir ins Bett gehen vor die Schlafzimmertür im Flur und jault und kratzt an der Tür wie verrückt. Er möchte zu uns rein, aber das wollen wir nicht, Schlafzimmer bleibt katzenfreie Zone.

Nur ist an Einschlafen nicht zu denken, wenn der Kleine so ein Theater macht, dass bald die Tür Kleinholz ist.
Morgens werden wir pünktlich eine halbe Stunde vor dem Aufstehen mit der gleichen Masche geweckt... Einen Wecker brauchen wir also nicht mehr....

Leelou zeigt dieses Verhalten gar nicht, außer es ist Sonntagmorgen, wir schlafen länger und der Futtervorrat ist schon laaaaange aufgebraucht.

Habt ihr da Ideen wie ich ihm das abgewöhnen kann?
Es ist immer Futter da, fast das ganze Haus ist für die beiden zugänglich...

Liebe Grüße,
Sandy
Sandy86 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.11.2009, 12:31
  #2
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo,
frage jetzt einfach mal: warum soll das Schlafzimmer Tabu sein?

Du weißt schon, daß Katzen nichts so sehr hassen wie geschlossene Türen hinter denen sich ihre Menschen befinden?
Und ihr werdet sehen, Kater im Bett kann wunderbar entspannend sein.

LG
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 12:41
  #3
Sandy86
Benutzer
 
Sandy86
 
Registriert seit: 2009
Ort: Ostfriesland
Alter: 32
Beiträge: 88
Standard

Ich hätte da gar nicht so ein Problem mit, mein Mann aber.
Er möchte das das Schlafzimmer "unser privates Reich" bleibt.
Kann ich auch verstehen. Ist ja irgendwie ähnlich mit Kindern, wenn die in Mama und Papas Bett schlafen geht Intimität flöten....
Sandy86 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 12:45
  #4
Jubo
Forenprofi
 
Jubo
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.934
Standard

Hallo,

naja, Katzen im Bett sind Ansichtssache. Meine haben auch absolutes SZ-Verbot. Mein Bett gehört mir, und wir kommen alle prima damit klar!

@ Sandy

Ignorieren, ignorieren, ignorieren...! Gebt ihr einmal nach, habt ihr verloren. Auch wenn's echt schwer fällt, hier ist absolute Konsequenz gefragt. Null Spielraum!

Ihr könnt die Tür mit beidseitigem Klebeband bewaffnen und euch Oropax besorgen. Manchmal soll auch Alufolie an der Tür helfen. Ich habe damit keine Erfahrungen. Meine Katzen haben die geschlossene Tür ohne Anstalten akzeptiert!

Viel Erfolg
Jubo
__________________
Jule ( 2019) & Ella ( 2014) & Bolle (2012)
Jubo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 18:56
  #5
ally05
Erfahrener Benutzer
 
ally05
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 774
Standard

Zitat:
Ignorieren, ignorieren, ignorieren...! Gebt ihr einmal nach, habt ihr verloren. Auch wenn's echt schwer fällt, hier ist absolute Konsequenz gefragt. Null Spielraum!
Hallo,
jawoll! paar abende nervendes kratzen und miauen, aber dann ist es ok.
die katze merkt irgendwann das sie nichts zu erwarten hat.

und früh am morgen war ebenso meine devise: wenn sie miauen, beweg ich mich erst recht nicht (und futtermangel wars nicht!)

viel geduld und tapfere ohren euch
ally05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 18:59
  #6
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Ich bin damit glücklich, wenn Maggie bei mir im Bett schläft.............und...........Privatsphäre ist auch da.

Ich könnte das kratzen an der Türe nicht ertragen.

Aber jeder soll es für sich entscheiden.
__________________
LG Gabi

Meine Sternenkatzen: Tom +1993, Gina +2005, Maggie +2011 (Ich liebe euch)

"Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen."
(Verfasser unbekannt)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 19:03
  #7
ally05
Erfahrener Benutzer
 
ally05
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 774
Standard

die jacky hab ich damals auch bei mir schlafen lassen - hat schön durchgeschlafen, alles super.

doch seit klein ally eingezogen ist, heißt es: "es ist nachts um 4 und ich will mit jack toben" - bei aller liebe, aber das hab ich 2 wochen ausgehalten und dann aufgegeben. den ganzen tag müde, da nachts kein schlaf? nee!
ally05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 19:04
  #8
Yosie07
Forenprofi
 
Yosie07
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Alter: 43
Beiträge: 6.878
Standard

Ich wäre froh wenn unsere bei uns im Bett schlafen würden.
Vielleicht wollen sie ja gar nicht ins Bett, unsere schlafen nämlich auch bloß davor . Und übrigens auch mit Katzen hat man Privatsphäre im SZ die merken das schon und hauen ab Kinder nicht .
__________________
Liebe Grüße Viola
*klick*
Im Gedenken: Unsere Tiddles-Homepage

Stolze Patin von racoonie´s Leyla
Yosie07 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 19:16
  #9
andrea5962
Erfahrener Benutzer
 
andrea5962
 
Registriert seit: 2009
Ort: Duisburg
Alter: 57
Beiträge: 170
Standard

Unsre Nici ist auch eine nervensäge. sie setzt sich immer noch ab und zu vor die tür, miaut , kratzt an der tür , miaut immer wütender und wenn wir nicht reagieren springt sie hoch um die tür zu öffnen

klappt aber nicht

wir möchten die katzen auch nicht im sz haben. bei uns ist jetzt auch noch die abgewöhnphase. manche nacht lässt sie uns ganz in ruhe. dann wiederrum nervt sie etwas
mehr.

einfach ignorieren.da müssen wir dann durch. es wird besser glaub mir.

wie die anderen schon sagen, wenn du einmal nachgibst hast du verloren.
__________________
http://up.picr.de/3194320.jpg

Und unvergessen mein Mischlingshund Jimmy
andrea5962 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.11.2009, 19:22
  #10
Aeo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

*vom User gelöscht*

Geändert von Aeo (15.01.2010 um 08:06 Uhr) Grund: *vom User gelöscht*
 
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 19:31
  #11
Freestyle
Erfahrener Benutzer
 
Freestyle
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 194
Standard

ich kann dir auch nur ignorieren empfehlen, irgenwann gibt sie auf und folie an die tür kleben damit sie nicht verkratzt wird hilft auch ganz gut
Freestyle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 19:38
  #12
ally05
Erfahrener Benutzer
 
ally05
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 774
Standard

Zitat:
Zitat von Aeo Beitrag anzeigen

Ich hab irgendwo mal gelesen dass es auch hilft den verhassten Staubsauger vor die Schlafzimmertüre zu stellen.
hilft nur, wenn die katze das gerät nich mag. meine kleine liebt den staubsauger - vor allem, wenn ich ihn durch die wohnung schiebe.

beim mittagsschlaf - seufz - dürfen sie auch mit ins bett, da is eh schlafenszeit. und das ist zwar manchmal etwas jonglierarbeit, aber gemütlich!
ally05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 21:47
  #13
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Zitat:
Kann ich auch verstehen. Ist ja irgendwie ähnlich mit Kindern, wenn die in Mama und Papas Bett schlafen geht Intimität flöten....


aha, da hat einer ein wenig Schiß vor "Zuschauern"??

Keine Sorge, sooo interessant ist es für die Katzen nicht.
Sie werden jedenfalls keine Täfelchen mit 5,6 - 5,7 - 5,8 für den technischen Wert hochhalten.

Und wenn Katermann erst mal bei Göga im Bet liegt und schnurrt....wirst sehen. Früher oder später bekommen sie uns alle!


LG
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2009, 01:01
  #14
KayaLynn
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 6
Standard

Gleich vorweg: meine beiden dürfen ins Bett (die Katze setzte es gleich am Anfang so für sich durch, der Kater folgte später und hat dadurch gleich das Recht gehabt), ich bin persönlich beleidigt, wenn keiner von beiden da ist.
Allerdings mault unser Kater auch schonmal nachts, scheinbar aus Langeweile, manchmal aber auch, weil er aufs Ko muss oder grad war (Klobrüller eben). Wenn er sich dann gar nicht gibt, muss er manchmal im Badezimmer übernachten - denn Schlafzimmer verriegeln geht wegen der Katze nicht, die muss ja auch wieder zurück in die Wohnung zu den Kaklos kommen, und sie für sein Verhalten aussperren geht auch nicht. Außerdem macht sie sich die Tür dann einfach selber auf. Bei unserem Kater wirkt das Badezimmer - er wird dort nach zehn Minuten still, wartet geduldig bis zum nächsten Morgen, und danach ist die nächtliche Ruhe für eine Weile wieder hergestellt.
KayaLynn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2009, 01:28
  #15
Gnom
Benutzer
 
Gnom
 
Registriert seit: 2009
Ort: Im schönen Saarland
Beiträge: 43
Standard

Wie schön zu wissen, dass es hier noch andere mit diesem "Problem" gibt
Zu Anfang wollte ich schon gerne, dass Yogi bei uns im Bett übernachtet, allerdings ist er ein unheimlich mitteilungsbedürftiger Kater mit schwacher Blase. Das hieß dann mindestens 2-3 mal pro Nacht lautes Gemecker direkt in die Ohren, außerdem hat der olle Tattergreis immer vergessen, wo das Treppchen steht, das ihm helfen sollte, vom Bett runter zu kommen. Also stakste der Gute über alle Schlafenden und hat das natürlich auch sehr laut kommentiert... schrecklich!
Jetzt muss er draußen bleiben.
Seit Tinka bei uns ist, bleibt die Tür zum SZ grundsätzlich zu, denn Madame verkriecht sich sonst unterm Bett und kommt nicht mehr raus. Sie ist noch sehr schüchtern und so eine tolle Rückzugsmöglichkeit würde sie sich natürlich nicht entgehen lassen. Allerdings ist es im SZ doch recht kühl und ich will nicht, dass sie da auf dem blanken kalten Boden liegt.
Dann hör ich mir lieber den Katzenjammer vor der Schlafzimmertür an. Zuerst wird gemeckert (für 10 Minuten, Yogi), dann an der Tür gekratzt (auch Yogi, das hält er auch schon mal ne halbe Stunde durch) und gegen die Tür gesprungen (Tinka).

Ich kann mich der Mehrheit hier nur anschließen: Ignorieren! Ich hör das mittlerweile schon fast nicht mehr, wach werde ich nur noch sehr selten davon. Ist zwar schwer, die armen Miezen auszusperren, aber irgendwann kapieren sie es - zumindest für ein paar Tage

Wünsch dir auf jeden Fall gute Nerven und einen erholsamen Schlaf!
__________________
Viele Grüße
Sarah mit Tinkerbell


Unvergessen: Yogi (1987-2009)

Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.
Max O’Rell
Gnom ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater Pinkelt in Badezimmer und toilette | Nächstes Thema: Urlaub - Katze ist beleidigt! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
katze am jammern thiesf Verhalten und Erziehung 9 30.12.2013 09:22
Psychoterror vorm Schlafzimmer Labionda Verhalten und Erziehung 58 02.04.2012 13:23
Unser Kater miaut jeden Morgen vorm Schlafzimmer Tante Käthe Verhalten und Erziehung 34 11.02.2011 12:13
Kratzen und jammern!!! jl1985 Verhalten und Erziehung 5 07.11.2010 22:03
Erst jammern wie kurz vorm Hungertod, dann laufen sie weg Starbuck Ernährung Sonstiges 13 03.06.2009 08:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:58 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.