Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2009, 10:11
  #1
Eovyn
Benutzer
 
Eovyn
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 44
Standard Hilfe Protestpinkler

Meine Katze Samira pinkelt mir seit ein paar Wochen in die Wohnung. Sie ist jetz 3 Monate alt. Zunächst nur auf meinen Sitzsack (hoffe ich). Ich dachte das läge aber an dem Sack selbst, wegen den Styroporkügelchen innen. (Da der Geruch nach mehrmaligem Waschen nicht rausging habe ich ihn jetz weggeschmissen). Sie hat aber auch auf den Teppich, unter einer Fußmatte meiner Mutter gepinkelt (Sie wohnt im selben Haus und wir sind ab und an zu Besuch), direkt vor die Terassentür, sie wollte vermutlich raus. Und heute morgen wollte sie dass ich aufstehe und als ich das nicht gemacht habe, hat sie mir wohl einfach auf meine Bettdecke gepinkelt (unter der ich lag). Habe sie nicht direkt dabei erwischt, habe nur kurz danach den Fleck gefunden.

Was kann ich dagegen tun? Ich hatte vorher einen Kater (der durch Misshandlung gestorben ist) und bei meinen Eltern habe ich auch noch einen Kater. Mit denen hatten wir aber solche Probleme gar nicht.

TÄ habe ich eben angerufen, leider is nur die Vertretung da bei der ich nich so gerne bin. Die meinte ich soll bei ihr ein Pheromon Spray kaufen, das würde bewirken dass die Katze sich wohler fühlt, wenns aus Protest wär würds wahrscheinlich nich helfen, aber ich solls trotzdem ausprobieren.
Das möchte ich aber eigentlich nicht.

Geändert von Eovyn (10.08.2009 um 10:47 Uhr)
Eovyn ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.08.2009, 10:21
  #2
Uli
Forenprofi
 
Uli
 
Registriert seit: 2008
Ort: bei Gummersbach
Alter: 58
Beiträge: 5.825
Standard

Es gibt Leute, die behaupten, Katzen würden niemals aus Protest pinkeln. Dafür würde es immer eine Erklärung geben. Das Katzen gerne auf Sitzkissen pinkeln haben wir auch schon erlebt. Vermutlich errinnert das Knistern der Kugeln im Sack an das Geräusch des Katzenstreus im KaKlo. Das Katzen gerne auf Bettwäsche pinkeln kommt auch sehr häufig vor, das kann man ihnen aber schnell abgewöhnen. Du musst sie nur inflagranti erwischen und sofort ins KaKlo setzen.

Ein beliebter Pinkelort sind Teppiche, besonders die, mit Gummiuntergrund.

Mein Tipp wäre es, ein weiteres KaKlo aufzustellen. Viele Katzen möchten jeweils ein Klo für das große Geschäft und ein separates Klo fürs Kleine. Versuch es mal und wenn es zunächst provisorisch ist mit einer alten Schale oder Schüssel.
__________________
Gruß Uli
Uli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:28
  #3
Eovyn
Benutzer
 
Eovyn
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 44
Standard

Sie hat es irgendwie geschafft unter die fußmatte zu pinkeln. muss drunter gekrabbelt sein.

wenn ichs gemerkt habe hat sie halt immer dann gepinkelt wenn ihr was nicht gepasst hat.
und ins katzenklo macht sie schon beides. naja, nur halt nicht immer.
Hab leider nur ne 1 Zimmerwohnung und nich so viel Platz, aber ich kann mir mal das Katzenklo meiner Mutter ausleihen, unser Großer is Freigänger und benutzt es nur im Winter wenn der Bodern zu hart ist *g*.

Ich versuch es mal, danke für den Tipp.
Eovyn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:41
  #4
jata04
Forenprofi
 
jata04
 
Registriert seit: 2009
Ort: Neumünster
Beiträge: 1.542
Standard

Zitat:
Zitat von Eovyn Beitrag anzeigen
Meine Karte Samira pinkelt mir seit ein paar Wochen in die Wohnung. Sie ist jetz 3 Monate alt. Zunächst nur auf meinen Sitzsack (hoffe ich). Ich dachte das läge aber an dem Sack selbst, wegen den Styroporkügelchen innen. (Da der Geruch nach mehrmaligem Waschen nicht rausging habe ich ihn jetz weggeschmissen). Sie hat aber auch auf den Teppich, unter einer Fußmatte meiner Mutter gepinkelt (Sie wohnt im selben Haus und wir sind ab und an zu Besuch), direkt vor die Terassentür, sie wollte vermutlich raus. Und heute morgen wollte sie dass ich aufstehe und als ich das nicht gemacht habe, hat sie mir wohl einfach auf meine Bettdecke gepinkelt (unter der ich lag). Habe sie nicht direkt dabei erwischt, habe nur kurz danach den Fleck gefunden.

Was kann ich dagegen tun? Ich hatte vorher einen Kater (der durch Misshandlung gestorben ist) und bei meinen Eltern habe ich auch noch einen Kater. Mit denen hatten wir aber solche Probleme gar nicht.

TÄ habe ich eben angerufen, leider is nur die Vertretung da bei der ich nich so gerne bin. Die meinte ich soll bei ihr ein Pheromon Spra kaufen, das würde bewirken dass die Katze sich wohler fühlt, wenns aus Protest wär würds wahrscheinlich nich ´helfen, aber ich solls trotzdem ausprobieren.
Das möchte ich aber eigentlich nicht.
Hälst du deine 'Katze alleine in der Wohnung ohne einen Artgenossen? Wenn ja, dann hast du den Grund wieso sie das macht.
__________________
Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein.
Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.
jata04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:42
  #5
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Laß den Harn auf Entzündung testen, das ist bei Unsauberkeit immer die erste Maßnahme.

Entdufte alle Unsauberstellen gründlich, nicht nur mit Reinigern überdecken.

Ulis Rat, ein weiteres Klo aufzustellen, find ich sehr gut!
_____

Man beanstandet den Begriff 'Protest' ziemlich oft, aber ich halte ihn für gerechtfertigt. Unsauberkeit ist im Grunde immer ein Protest gegen einen Zustand, der im Katzenleben nicht gut ist, sei es Krankheit, sei es sonst was.
Prostestpinkeln als Begriff hat sich schon eingebürgert, er ist kurz, griffig und bezeichnet das Problem so, daß jeder weiß, was gemeint ist. Mir ist kein andres adäquates Wort dafür eingefallen.
Mir gefällt der Begriff 'Protestpinkeln' auch nicht.

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:45
  #6
Eovyn
Benutzer
 
Eovyn
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 44
Standard

Ja halte ich. Hat aber regelmäßig Besuch von den Hunden und darf auch mit zu meinen Eltern, wo dann die Hunde und noch ein Kater sind.
Eovyn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:48
  #7
jata04
Forenprofi
 
jata04
 
Registriert seit: 2009
Ort: Neumünster
Beiträge: 1.542
Standard

Zitat:
Zitat von Eovyn Beitrag anzeigen
Ja halte ich. Hat aber regelmäßig Besuch von den Hunden und darf auch mit zu meinen Eltern, wo dann die Hunde und noch ein Kater sind.
Hm, dann reicht deiner Mietzi das vlt nicht sondern sie möchte immer jmd haben. Wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist würde ich mir über soetwas auch mal Gedanken machen. Meine Große wurde zb vom Tierschutz als einzelkatze vermittelt ich hatte sie 3 Monate bis sie mir nicht ins Katzenklo sondern daneben hinmachte nun ist Mylo da und das Problem ist nicht mehr da.
Ein Hund ist kein Ersatz für eine Katze wäre so als wenn du nem Inder und nem Deutschen in einen Raum einsperrst keiner versteht was der andere sagt.
__________________
Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein.
Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.
jata04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:51
  #8
Eovyn
Benutzer
 
Eovyn
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 44
Standard

Ich habe bei der Tierärztin eben angerufen, war auch erst Freitag zum impfen da, und habe gefragt ob ich nachgucken lassen soll obs was orgenisches is, und die wollte mir nur dieses Spray andrehen.
Eovyn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:52
  #9
jata04
Forenprofi
 
jata04
 
Registriert seit: 2009
Ort: Neumünster
Beiträge: 1.542
Standard

hm, komischer TA^^ ist kein anderer bei dir?
__________________
Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein.
Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.
jata04 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.08.2009, 10:55
  #10
Eovyn
Benutzer
 
Eovyn
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von jata04 Beitrag anzeigen
Ein Hund ist kein Ersatz für eine Katze wäre so als wenn du nem Inder und nem Deutschen in einen Raum einsperrst keiner versteht was der andere sagt.
Also ich habe da mit Hund und Katze bisher gute Erfahrungen gemacht. Sie spielen, sie kuscheln und so weiter......

Aber ich hab mir das heute morgen auch schon überlegt mit dem zweiten Kätzchen. Und ein Bekannter hätte grad sogar nen Wurf.
Eovyn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 10:56
  #11
jata04
Forenprofi
 
jata04
 
Registriert seit: 2009
Ort: Neumünster
Beiträge: 1.542
Standard

Ist auf jeden Fall schöner wenn Mietzies zusammen spielen, ist nur ne Idee wenn gesundheitlich nichts ist.
__________________
Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein.
Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.
jata04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 11:00
  #12
Mel
Erfahrener Benutzer
 
Mel
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 644
Standard

Hi,

woher weisst Du denn ob es "Protest" ist?

Bei Unsauberkeit immer als erstes organische Ursachen per Urinprobe, ausschliessen lassen! Wenn Du keine Urinprobe gewinnen kannst, dann nimm die Katze mit zum TA, jeder TA kann dann vor Ort eine Probe nehmen!

Wenn eine Blasenentzündung ausgeschlossen ist, kannst Du Dich auf Ursachenforschung begeben. Aber auch wirklich erst dann!
__________________
Liebe Grüße, Mel

Geändert von Mel (10.08.2009 um 11:00 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler
Mel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 11:15
  #13
Eovyn
Benutzer
 
Eovyn
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 44
Standard

Na wir sind mal davon ausgegangen dass sie aus Protest pinkelt, weil es eben immer dann war wenn ihr was nicht passt. ZB heute morgen wollte sie dass ich um 7 oder halb 8 oder so aufsteh, ich bin aber liegen geblöieben. also hat sie erst an meinem Schlafsofa gekratzt und nachdem das nicht funktioniert hat und ich liegen geblieben bin hat sie drauf gepinkelt.
Eovyn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 14:11
  #14
Mel
Erfahrener Benutzer
 
Mel
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 644
Standard

Zitat:
Zitat von Eovyn Beitrag anzeigen
Na wir sind mal davon ausgegangen dass sie aus Protest pinkelt, weil es eben immer dann war wenn ihr was nicht passt. ZB heute morgen wollte sie dass ich um 7 oder halb 8 oder so aufsteh, ich bin aber liegen geblöieben. also hat sie erst an meinem Schlafsofa gekratzt und nachdem das nicht funktioniert hat und ich liegen geblieben bin hat sie drauf gepinkelt.

Dein Kleinchen ist jetzt 12 Wochen alt, ein richtiges Baby noch! Ist aufgeregt, ist alleine und hat Hunger! Wenn da mal was daneben geht, würde ich das viel nennen, aber weiss Gott nicht "Protest".

Noch mal:
Erst mal organische Ursachen ausschliessen, davor kommt nichts! Dann (unabhängig vom Ergebniss der Urinprobe) solltest Du Dir ernsthaft überlegen, ihr eine/n Kumpel/ine zu besorgen! Ein gelegentlicher Besuch bei Verwandten/Bekannten reicht nicht aus. Ganz im Gegenteil auf Dauer verwirrst Du Dein Kätzchen nur.

Kein Mensch kann einen "kätzischen" Gefährten ersetzen! Oder schleckst Du Dein Kätzchen von Kopf bis Fuss ab? Ebensowenig kannst Du so mit ihr raufen und spielen, wie es ein weiters Katzenkind könnte!

Denk mal in Ruhe über alles nach!
__________________
Liebe Grüße, Mel
Mel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 14:23
  #15
Uli
Forenprofi
 
Uli
 
Registriert seit: 2008
Ort: bei Gummersbach
Alter: 58
Beiträge: 5.825
Standard

Zitat:
Zitat von Mel Beitrag anzeigen
Dein Kleinchen ist jetzt 12 Wochen alt, ein richtiges Baby noch! Ist aufgeregt, ist alleine und hat Hunger! Wenn da mal was daneben geht, würde ich das viel nennen, aber weiss Gott nicht "Protest".

Noch mal:
Erst mal organische Ursachen ausschliessen, davor kommt nichts! Dann (unabhängig vom Ergebniss der Urinprobe) solltest Du Dir ernsthaft überlegen, ihr eine/n Kumpel/ine zu besorgen! Ein gelegentlicher Besuch bei Verwandten/Bekannten reicht nicht aus. Ganz im Gegenteil auf Dauer verwirrst Du Dein Kätzchen nur.

Kein Mensch kann einen "kätzischen" Gefährten ersetzen! Oder schleckst Du Dein Kätzchen von Kopf bis Fuss ab? Ebensowenig kannst Du so mit ihr raufen und spielen, wie es ein weiters Katzenkind könnte!

Denk mal in Ruhe über alles nach!
Da ist viel Wahres dran, ich glaube aber nicht, dass es organische Ursachen hat. Das typische Verhalten bei eine Harnwegsentzündung ist eine absolute Ruhelosigkeit und die kurz aufeinander folgenden Versuche Urin abzusetzen, wobei immer nur ganz kleine Mengen Urin in alle möglichen Ecken gemacht werden. Dann meidet die Katze sogar das KaKlo, weil es den Schmerz mit dem KaKlo verbindet. Die Katze versucht so einen Platz zu finden, an dem es nicht so weh tut.

Eine solche Beschreibung kann ich im Thread nicht erkennen. Es handelt sich vielmehr um eine Erziehungssache, bzw. die Katze mag das verwendete Streu nicht oder es fehlt einfach ein zusätzliches KaKlo.

Ich möchte jetzt nicht ausdrücklich von einem Tierarztbesuch abraten, aber ich glaube bei einer Urinuntersuchung wird nichts herauskommen. Sicherheit hast Du natürlich erst nach solch einer Untersuchung.
__________________
Gruß Uli
Uli ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Brauche DRINGEND Hilfe - Scheue Katze | Nächstes Thema: Áurea und die Spiegel - Problem »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Protestpinkler im Alter? Nicht registriert Unsauberkeit 2 29.12.2012 22:35
Badewannen-Protestpinkler? Kati77 Unsauberkeit 4 23.07.2012 20:31
Protestpinkler????? easy57 Unsauberkeit 115 21.07.2012 09:10
Protestpinkler hilfe! Mathilda Wohnungskatzen 19 07.07.2008 13:44
Protestpinkler steffi-maik Unsauberkeit 6 28.05.2008 19:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:41 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.