Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2007, 11:40
  #16
aLuckyGuy
Forenprofi
 
aLuckyGuy
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Alter: 54
Beiträge: 2.604
Standard

Also ich glaube das ist eben bei manchen Katzen so. Weshalb sollte es bei Katzen auch anders sein als bei Menschen. Und gibt es nicht auch unzählige Kids die offenbar keinerlei Sättigungsgefühl haben und essen was das Zeug hält. Charaktereigenschaft, Vererbung, Anerzogen... ich denke da spielen viele Faktoren eine Rolle.

Aber fragen wir doch mal andersherum. Ist es denn normal das eine Katze kein Fleisch frisst? Oder ist es etwa normal das manche Katze sich ausschliesslich von Trofu ernähren? Und wie sieht es mit all den vielen Katzen aus die niemals zwei mal hintereinander das gleiche fressen mögen? Ich glaube jedenfalls das in vielen Fällen die Sachlage ganz ähnlich gelagert ist, wenngleich sich die Probleme anders darstellen.
__________________
Viele Grüsse
Frank + Floyd, Jano & Bailey
Salem & Floyd - Homepage
aLuckyGuy ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.05.2007, 11:47
  #17
shila2
Forenprofi
 
shila2
 
Registriert seit: 2006
Ort: Amberg
Alter: 38
Beiträge: 2.072
Standard

Er meinte das auch schon kai, aber er meinte dann würde sie nicht zunehmen sondern eher das gegenteil und sie würde übermäßigen kot produzieren, was auch nicht der fall ist.

Ihre verdauung ist ganz normal, fester kot, nicht zuviel nicht zuwenig.

Ich denke dieser Futterneid ist noch die beste möglichkeit, obwohl sie das gar nicht braucht, Ashkii ist nie an ihrem napf auch vorher hat das keiner gemacht im gegenteil die einzige die das machte war nur madame.

Sie frißt einfach mehr als reinpasst. CIh mein gut geht mir auch mal so, ich ess solange bis mir schlecht ist, passiert glaub ich jeden mal. Aber madame lernt nichts drauß
__________________
Liebe Grüße von Meli und ihren Sweetys

Ashkii (Pati von Helgalinchen), Shila(+2007)& Shou-shou (Pati von Helgalinchen)

Ich bin stolze Patentante von isis Mika und Walldorfs Topolino
shila2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 12:14
  #18
aLuckyGuy
Forenprofi
 
aLuckyGuy
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Alter: 54
Beiträge: 2.604
Standard

@shila2
Also ich kann dir nur den Rat geben, weg von der Trofu-Fütterung. Das heisst, kein Futter mehr stehen lassen. Und vor allen die beiden getrennt zu füttern.

Die Erklärung mit dem Futterneid sehe ich ganz genauso. Sehr oft kann ich beobachten das ich Salem abends noch etwas geben möchte. Er ist eh recht schlank und kann das mehr als nur verkraften. Floyd bekommt es durch Zufall mit und macht gleich einen riesigen Aufstand weshalb ich nicht auch an ihm gedacht habe. Also Hunger hat er keinen aber Salem allein gönnt er das ganze Futter auch nicht.
aLuckyGuy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 12:25
  #19
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Aber Futterneid entsteht doch dadurch, dass zu wenig angeboten wird!

Als ich meine zwei Hungerhaken aus Portugal mitbrachte, haben sie sich anfangs auch gegenseitig in allen Tonlagen beim Fressen angeknurrt. Das war aber sehr schnell vorbei, als sie nämlich mitbekamen, dass hier jede Katze satt wird. Plötzlich ließen sie die wirklich proppevollen Näpfe angefressen stehen und es gab nie wieder Futterneid.

Meli, vllt. solltest du das mal eine Woche auch so durchziehen?
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 12:29
  #20
justi
Gesperrt
 
Registriert seit: 2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.533
Standard

Zitat:
Zitat von shila2 Beitrag anzeigen
In der Beziehung ist sie wie ein hund, die fressen ja auch solange etwas in der schüssel ist.
Wie kommst du denn da drauf?
Das stimmt nämlich nicht...

justi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 13:52
  #21
shila2
Forenprofi
 
shila2
 
Registriert seit: 2006
Ort: Amberg
Alter: 38
Beiträge: 2.072
Standard

Zitat:
Zitat von justi Beitrag anzeigen
Wie kommst du denn da drauf?
Das stimmt nämlich nicht...


Ich hab schon soviele hunde kennengelernt, die haben immer gefressen bis sie platzen und draußen haben sie auch jeden dreck gefressen.

Kann sein das das nicht auf alle zutrifft, aber auf die schon
shila2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 13:57
  #22
justi
Gesperrt
 
Registriert seit: 2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.533
Standard

komisch..ich kenne solche Hunde nicht und ich kenne viele!
ich finde das hört sich sehr negativ an, gerade wen du schreibst sie würden dreck fressen..
Vielleicht werden die Hunde aus deinem Bekanntenkreis ja mit "Dreck" ernährt und müssen draussen zufressen um keine Mangelerscheinungen zu bekommen??

Das wäre nämlich eine ERklärung warum Hunde draussen Essenreste aufnehmen..
Den Hund meiner Mutter z.B muss man eher zum essen zwingen..so wie einige andere die ich kenne..
justi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 14:04
  #23
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.202
Standard

Als Peggy zu mir kam, hat sie auch gefressen ohne Ende. Ich habe alle möglichen Untersuchungen beim Tierarzt machen lassen, aber es konnte nichts festgestellt werden, was es erklären würde. Und ich habe anfangs immer genug stehen lassen, so dass Futterneid eigentlich nicht aufkommen konnte. Ich bin dann dazu übergegangen, das Trockenfutter nicht mehr in einem Napf zu servieren, sondern in kleinen Portionen (immer nur 3-5 Bröckchen) auf Regalen, Fensterbänken, oder in Pfötelboxen, Buster Cube etc. zu verteilen, damit sie wenigstens beschäftigt war, um an ihr Futter zu gelangen.
Erst mehrere Monate, nachdem sie hier eingezogen ist, hat sich das Verhalten normalisiert. Inzwischen frisst sie, auch wenn genug da ist, immer nur kleine Portionen.
__________________
Liebe Grüße
Eva
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 15:24
  #24
shila2
Forenprofi
 
shila2
 
Registriert seit: 2006
Ort: Amberg
Alter: 38
Beiträge: 2.072
Standard

Zitat:
Zitat von justi Beitrag anzeigen
komisch..ich kenne solche Hunde nicht und ich kenne viele!
ich finde das hört sich sehr negativ an, gerade wen du schreibst sie würden dreck fressen..
Vielleicht werden die Hunde aus deinem Bekanntenkreis ja mit "Dreck" ernährt und müssen draussen zufressen um keine Mangelerscheinungen zu bekommen??

Das wäre nämlich eine ERklärung warum Hunde draussen Essenreste aufnehmen..
Den Hund meiner Mutter z.B muss man eher zum essen zwingen..so wie einige andere die ich kenne..
Ne eigentlich nicht, die hunde die ich kenne werden alle gebarft, auch der hund meiner schwiegermama, der kriegt bald besseres Essen als ihr mann.

Ihr genügend hinzustellen bringt ja nichts, sie frißt bis es leer ist, das ist es ja. Hab ich ja schon versucht, ihr das schüsselchen wirklich gefüllt allen beiden bis zum Anschlag, aber sie hat erst ihr schüsselchen ausgefressen, dann ashkiis. Insgesamt waren das dann 400 gramm naßfutter und das fand ich dann wieder auf dem Teppich

Sie bettelt nicht, sie jammert nicht, sie kriegt genug, aber wenns was gibt dann frißt sies bis leer ist, egal obs 100 gramm sind oder 400 gramm
shila2 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.05.2007, 16:11
  #25
Pieper
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: im Klövensteen
Beiträge: 10.125
Standard

Zitat:
Zitat von shila2 Beitrag anzeigen
Krank ist sie nicht, Ta hat alles mögliche schon abgeklärt, ich frag mich nur woher das kommt und wie ich das etwas abstellen kann dass sie frißt bis der napf leer ist.
Achso, Meli, wenn der TA TLI, Schilddrüsenwert und Enzymversorgung schon abgeklärt hat, dann ist es ja gut . Das schließt eine Menge organische Gründe für die extreme Futteraufnahme aus.

Dann geht es also mehr um Fressgewohnheiten. Da kenne ich mich nicht so gut aus, ich lese hier aber schon einige gute Tipps für euch.

Bitte vergleiche niemals Hunde und Katzen miteinander. Es gibt extreme Unterschiede zwischen diesen beiden Säugetieren. Organisch kann ein Hund zum Beispiel tagelang ohne Fresschen bleiben, eine Katzenleber dagegen nimmt es extremst übel.
__________________
Liebe Grüße von Maren mit der wilden Hilde und Moritz
und ihren Sternenkatzen Louis, Lieschen, Gismo, Kitty, Manjula und Bruno.
Pieper ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

trockenfutter

« Vorheriges Thema: Katzen und Staubsauger | Nächstes Thema: Immer und immer wieder :( »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rangordnung klären?..oder warum ist sie manchmal sooo böse? SILKCHEN Wohnungskatzen 9 18.12.2013 03:32
Verfressen Phibbi Verhalten und Erziehung 13 31.08.2011 22:23
Hilfe, mein Hauskater ist sooo verfressen, fast schon krankhaft Black_Natrix Wohnungskatzen 16 28.02.2009 00:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:55 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.