Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2009, 17:00
  #16
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard

Zitat:
Zitat von Daniela05 Beitrag anzeigen
Weil ich es gar nicht mehr abwarten konnte, habe ich natürlich direkt beimTA angerufen. Also, sie bieten die Bachblütentherapie an. Jetzt soll ich ein paar Haare von Lukas und ein paar Haare von Ronja in jeweils ein Tütchen packen und vorbei bringen. Anhand den Haaren und der Geschichte von beiden, wird dann für jede Katze eine Mischung angefertigt. Habt ihr das mit den Haaren schon mal gehört?
Meine THP arbeitet auch mit Haaranalyse
Berichte doch mal,wie die Haare 'untersucht' werden.Es gibt verschiedene Arten
anjaII ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.03.2009, 17:06
  #17
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Hallo Daniela,

das ist natürlich eine blöde Situation bei euch im Moment.
Aber die beiden sind ja auch noch wirklich lange zusammen. Auch wenn schon einige Wochen vergangen sind kann die Zusammenführung noch lange nicht abgeschlossen sein. Bei uns hat das Ganze auch mehrere Monate gedauert.

Ein Feliway Stecker hat hier gute Dienste geleistet. (Besser gesagt hatte ich mehrere hintereinander weil unsere Zusammenführung so lange gedauert hat)

Die beiden werden jetzt ihre Randordnungskämpfe ausfechten. Das sieht mitunter wirklich gefährlich aus. Hier hatte mein Ninjo auch ein paar mal dicke Kratzer im Gesicht.

Nach ca. 8 Monaten kam ich von der Arbeit nach Hause und hab überall Fellbüschel gefunden. Ninjo hatte mal wieder einen dicken Schrammen im Gesicht. Ich hab einen richtigen Schrecken bekommen. Die müssen sich richtig gehabt haben.

Aber die zwei müssen da einige grundlegende Dinge untereinander geklärt haben. Seit diesem Tag liegen sie auf einem Sofa und putzen sich auch gegenseitig. Auch wenns sehr lange gedauert hat, heute ist alles gut.

Hab bitte ganz viel Geduld und geb den beiden die Zeit die sie brauchen, auch wenn uns die Zeit mitunter viel zu lang erscheint.
Ich wünsch dir Glück und drück die Daumen das die beiden sich bald aneinande annähern
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2009, 18:00
  #18
Daniela05
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 14
Standard

@dayday4: Es ist schön zu hören, dass nach solchen Attacken tatsächlich irgendwann Frieden eingekehrt ist. Da bekommt man wieder Hoffnung. Ich hatte nur Panik bekommen, weil Blut geflossen ist. Hier im Forum habe ich schon einige Male gelesen, dass alles normal ist bis Blut fließt. Wenn einmal Blut geflossen ist, gäbe es nicht mehr viel Hoffnung . Da gehen einem dann natürlich so Gedanken durch den Kopf, ob das noch gut ausgeht? War es die richtige Entscheidung? Was tun, wenn es nicht funktioniert? Man kann doch keine Katze weggeben...
Aber jetzt habe ich ja wieder neuen Mut geschöpft. Und wenn ich hier lese, dass es bei anderen auch mal den ein oder anderen blutigen Kratzer gab und es anschließend doch noch gepasst hat, baut es einen total auf

@anjaII: Da bin ich ja froh, dass Du schon Erfahrung damit gemacht hast. Im ersten Moment dachte ich, was ist denn das für ein Hokupokus. Aber ich würde inzwischen echt alles ausprobieren um die Situation zu verbessern.

So jetzt werde ich gleich mal ein paar Haare einsammeln und ab damit zum Tierarzt...
Daniela05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2009, 18:29
  #19
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Zitat:
Zitat von Daniela05 Beitrag anzeigen
Hier im Forum habe ich schon einige Male gelesen, dass alles normal ist bis Blut fließt. Wenn einmal Blut geflossen ist, gäbe es nicht mehr viel Hoffnung .
Damit ist gemeint, dass sie sich ernsthaft verletzen, Kratzer passieren auch mal im Eifer des Gefechtes, wenn es gar nicht so ernst gemeint ist.
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 11:52
  #20
Daniela05
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 14
Standard

So nun habe ich gestern einige Haare von Ronja und Lukas zum Tierarzt gebraucht. Die haben mich ziemlich blöd angeguckt, als ich ihnen die Haare ausgezupft habe.
Aber ich verstehe noch nicht ganz wie man anhand von Haaren den Gemütszustand erkennen kann??? Ich habe dann mal nachgefragt, aber es war nur die Helferin da. Die meint an den Haarwurzeln kann man das feststellen und daraufhin würden sie für jede Katze eine Mischung zusammenstellen.
Zu den Haaren sollte ich noch aufschreiben, wie das Verhalten der beiden Katzen zur Zeit ist und etwas zu ihren Geschichten. Die Dame, die die Blütenmischung erstellt ist nur Montags und Donnerstags in der Praxis. Donnerstag Abend oder Freitag kann ich die Mischungen abholen. Kann das funktionieren ohne ein persönliches Gespräch? Was meint ihr?
Auch wollten die mir dann am Do. oder Fr. eine Anleitung zur Farbtherapie mitgeben. Hat jemand Erfahrung?
Feliway habe ich auch besorgt und eingesteckt. Bisher noch keine Änderung. Die Situation spitzt sich zu. Gestern Abend musste ich schon wieder dazwischen gehen!
Daniela05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 11:59
  #21
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Zitat:
Zitat von Daniela05 Beitrag anzeigen
Die Situation spitzt sich zu. Gestern Abend musste ich schon wieder dazwischen gehen!
Das kann zweierlei bedeuten: entweder ist es Auftakt zu richtigen Unruhen oder es sind Machtkämpfe und wenn die einmal geklärt sind, ist Ruhe.

Ich würde einmal versuchen, nicht dazwischen zu gehen - natürlich bist du live dabei und kannst am besten einschätzen, ob sie sich fürchterlich wehtun, aber normalerweise wird zwar heftig gekreischt und gequiekt, hingehaut und "in den Schwitzkasten genommen", aber sie lassen auch wieder ab voneinander. Es ist schwer, das zu ignorieren, ich weiß.....
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 12:05
  #22
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Zitat:
Zitat von Daniela05 Beitrag anzeigen
Aber ich verstehe noch nicht ganz wie man anhand von Haaren den Gemütszustand erkennen kann?
Ich persönlich halte auch wenig davon, aber mit der Geschichte der Katzen bzw. Deinen Beschreibungen werden sie schon was anfangen können.
Je genauer diese Beobachtungen sind, desto besser.

Zitat:
Kann das funktionieren ohne ein persönliches Gespräch?
Ja, kann.
Allerdings solltest Du gleich Deine Ungeduld wieder ablegen .. Das kann jetzt Wochen oder sogar Monate dauern. Ev. muß man auch andere Mischungen probieren, wenn es mit der ersten nicht gleich klappt.

Zitat:
Auch wollten die mir dann am Do. oder Fr. eine Anleitung zur Farbtherapie mitgeben. Hat jemand Erfahrung?
Was soll denn eine Farbtherapie bei Tieren, die nur begrenzt Farben sehen können? *wunder*

Zitat:
Feliway habe ich auch besorgt und eingesteckt. Bisher noch keine Änderung. Die Situation spitzt sich zu. Gestern Abend musste ich schon wieder dazwischen gehen!
Auch Feliway wirkt nicht sofort.
Das ist eher so, wie wenn ein zerstrittenes Ehepaar in einem Raum mit zarten, beruhigenden Vanilleduft sitzt. Der Geruch allein löst die Probleme nicht, aber wenn beide die Umgebung als angenehm empfinden, sind sie etwas gelöster, stecken manches weg ohne gleich wieder zu streiten, sind entspannter.

Daniela, das Wichtigste ist im Moment, daß Du selbst runterkommst. Du wirkst auf mich doch etwas angespannt und ungeduldig und das überträgt sich sofort auf die Katzen.

Streit und Kämpfe sind total nervig, das kann ich gut nachfühlen. Versuch dennoch, möglichst gelassen zu bleiben, wenn Du die Anspannung merkst, geh fort .. Kino, Shoppen, Freunde, lenk Dich ab.
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 12:38
  #23
Daniela05
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 14
Standard

Ja ja, die Geduld! Ihr habt recht, ich stehe total unter Spannung. Das geht echt an die Substanz. Es ist echt schwer nicht dazwischen zu gehen, wenn es so richtig los geht. Das hört sich brutal an und sieht auch so aus. Vor allem, weil Ronja nur versucht wegzulaufen und sich gar nicht richtig wehrt. Aber Lukas flitzt immer wieder hinter ihr her . Können die beiden das nicht machen, wenn ich nicht zu Hause bin? Dann kann ich wenigstens nicht dazwischen gehen.
Ich versuche mich weiterhin in Geduld zu üben und hoffe, dass die Bachblütenmischung und das feliway irgendwann anschlagen.
Das mit der Farbtherapie wollten sie mir noch genauer erklären. Sie meint nur, dass rot Katzen agressiv macht, blau Hoffnung schenkt und gelb die Farbe der Harmonie ist.
Daniela05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 12:47
  #24
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo,
kann es gut nachvollziehen. War auch so angespannt damals,als unser
zweiter Kater kam.

Und auch heute noch gibt es immer mal wieder Situationen wo ich zur Wasserspritze greife. Einsetzen muß ich sie nicht, nur schütteln.
Dann aber sehen sie mich an mit diesem Blick; WAAAAAAAAAAAAAAAS ist??
Wir mache doch garnichts....
Obwohl auch bei unseren recht ruppig und heftig hergeht.

Ich denke, es wird nicht viel anderes übrigbleiben, als wachsam zu sein und es die Beiden ausfechten zu lassen.
Beobacht aber auch Eure Katze einmal genau; manchmal provozieren die Damen nämlich ganz schön und tun hinterher so unschuldig wie Engel.

Wünsceh Euch, dass bald geklärt ist wer wo seinen Platz hat.

LG
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 25.03.2009, 16:05
  #25
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Klar, ich kann deine Anspannung gut verstehen. Nur diese überträgt sich sicher auf deine Fellchen. Versuch mal, auch wenns leicht gesagt ist, so zu tun als wäre alles völlig normal.

Meine TÄ hat damals auch zu mir gesagt ich soll die beiden machen lassen und nicht dazwischen gehen. Sie müssen halt die Randordnung klären.
Und es fällt verdammt schwer dann nicht einzugreifen. Ich kenn das auch.
Natürlich würde ich auch dazwischen gehen wenn sie sich richtig ernsthaft verletzen würden. Meistens sieht es aber nur sehr gefährlich aus.

Und wie ich dir schon geschrieben hab, an dem Tag wo die beiden sich richtig gefetzt haben müssen, war ich nicht zu Hause und konnte somit auch nicht eingreifen. Der Schreck war auch groß als ich die ganzen Fellbüschel gefunden hab und den dicken Kratzer über Ninjos Auge gesehen hab. Aber heute denke ich, gut das ich nicht da war.
Vielleicht wär ich doch dazwischen gegangen und sie hätten bis heute noch nicht geklärt wer der Boss ist. Denn wie schon erwähnt, ist seit diesem Tag hier Ruhe und Einigkeit.

Gib die Hoffnung nicht auf. Ich hoffe das mein Bericht dir ein wenig Mut macht. Ich drück dir die Daumen
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 17:07
  #26
Daniela05
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 14
Standard

Ihr macht mir total viel Mut. Ohne die vielen Tipps wäre ich sicher schon total verzweifelt! Es ist einfach schön, wenn man sich mit Menschen austauschen kann, die das Problem kennen und sogar gemeistert haben. Ich glaube, viele Menschen, die keine Katzen haben, können gar nicht verstehen wie nahe das einem geht. So kommen einem manchmal die Reaktionen vor.
Also, ich versuche nachher ganz tapfer zu sein. Ich glaube die beiden fetzen und begegnen sich fast nur Abends. Soweit ich das jedenfalls einschätzen kann. Ronja schläft den ganzen Tag oben im Schlafzimmer und Lukas unten im Wohnzimmer. Wenn ich dann von der Arbeit komme, kommen sie jedenfalls aus diesen beiden Richtungen zur Tür gelaufen um mich zu begrüßen. Natürlich dreht Ronja sobald sie Lukas sieht sofort ab. Dann gibt es was zu futtern, dass ging bis vorgestern ja nebeneinander- ist jetzt leider schwieriger, da Ronja nicht mehr in die Küche kommt, wenn Lukas da ist.... Dann hat es die letzten beiden Tage noch ca. ne Stunde gedauert und dann ging es los. Geprügelt wird dann immer oben. Es bahnt sich unten an und geht in einer Hetzjagd nach oben, wo Lukas Ronja dann erwischt... Heute bleibe ich cool
Daniela05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 18:07
  #27
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Na, wie ist's inzwischen gelaufen? Gab es etwas Positives (und sei es noch so gering)?
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2009, 10:16
  #28
Daniela05
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 14
Standard

Danke der Nachfrage! Ja, die Lage hat sich in der Tat schon etwas verbessert.
Seit dem Kampf am Dienstag Abend, ist etwas Ruhe eingekehrt. Sie gehen sich aus dem Weg und wenn sie sich treffen, faucht Ronja nicht mehr so doll. Ich habe das Gefühl, dass feliway, welches ich ja am Dienstag Abend eingesteckt habe, wirkt. Ronja schleicht nicht mehr so durchs Haus und nimmt auch wieder mehr am Leben teil. Auch zum Fressen erscheinen beide wieder gleichzeitig und futtern ohne Problem zur gleichen Zeit im gleichen Raum.
Seit gestern habe ich die Bachblütenmischung. Jetzt bin ich mal gespannt. Im Moment bin ich wieder sehr positiv eingestellt! Das habe ich zum größten Teil Euch zu verdanken, wirklich!

Folgende Bachblüten bekommen die beiden, falls es jemand interessiert:

Lukas:
Cherry Plum, Elm, Scleranthus

Ronja:
Heather, Pine, Water Violet
Daniela05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2009, 10:49
  #29
hobgoblin
Erfahrener Benutzer
 
hobgoblin
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ich wohne nahe der Mitte Schleswig-Holsteins
Beiträge: 431
Standard

Bei mir läuft es jetzt seit Januar so, seit Quote bei uns eingezogen ist. Es wird gefaucht und sich geprügelt .
Besonders auf Stine hat Quote es abgesehen. Sie war (und ist?) dir Ranghöchste und, obwohl mir alle drei sehr am Herzen liegen , auch mein Liebling. (Sie kam mit 10 Wochen zu mir. Fenja war schon 4 Monate und Quote ca 1,5 Jahre als sie einzogen)
Trotz Feliway wird geknurrt und gefacht. Es wird aber besser: morgens bei der ersten Fütterung wird sogar nebeneinander gefressen. Nachts kriecht Stine unter meine Decke und kuschelt mit mir, obwohl Quote auf dem Kopfkissen liegt. Das wäre vor Wochen gar nicht möglich gewesen. Da hieß es entweder die Mädels oder den Kerl im Bett .
Ich mische mich da aber nicht mehr ein, lass sie knurren und fauchen und mache mein Ding.
Ich kann es nicht ändern, da müssen sie allein durch .
__________________
Für immer in meinem Herzen

Stine +11.05.2017
hobgoblin ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

zusammenführung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe - Blut am After! anja87 Innere Krankheiten 9 16.08.2011 21:31
Nun ist zum ersten Mal Blut geflossen Emilia Verhalten und Erziehung 15 12.05.2011 18:43
Jetzt ist Blut geflossen Mara-Fee Eine Katze zieht ein 6 08.07.2010 13:42
Hilfe Hilfe Urin Blut Hilfe Hilfe Sweetwilli Äußere Krankheiten 31 02.10.2009 15:07
hilfe blut..??!!! mieze Die Anfänger 60 04.06.2008 17:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.