Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2009, 18:31
  #1
schwarzweiß
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erstkatze benutzt Zweitkatze als Spielzeug?

Also ich versuch euch das jetzt mal ganz genau zu beschreiben:
Meine Katzen Loony (3, weibl, kastr.) und Lissy (8 Monate,weibl) leben nun schon ein halbes Jahr bei mir zusammen und lieben sich eigentlich. Sie schlafen gern nebeneinander, putzen sich gegenseitig und und balgen/toben natürlich auch gern. Meist sieht das so aus dass sie sich dabei spielerisch "anfallen" oder nebeneinander her rennen und sich anschubsen "du bist". Das Balgen kann auch mal recht grob werden...aber man sieht eben dass es Spiel ist.

Nun treten aber ab und zu auch Situationen auf bei denen ich mich frage, ob die Grenzen zwischen Spiel und Ernst nicht langsam verschwimmen. Dabei geht es um Loony. Hab nun schon ein paar mal beobachtet, dass sie sich zu sehr ins Spiel reingesteigert hat, "Alienaugen"(ganz weite Pupillen) bekommen hat, die kleine immer wieder anpeilt....dannn aber doch kurz vorher abdreht und sich verlegen putzt (als hätte sie´s doch kapiert) ODER sie jagd sie, obwohl die kleine längst keine Lust mehr hat, wirft sie dabei immer wieder um, packt sie. Die kleine wehrt sich nicht groß (ist auch die "Rangniedrigere"). Das ganze sieht aus als währe die kleine kein Spielkamerad sondern ein überdimensionales Fellbällchen und gerade jetzt im Fellwechsel fliegen dabei links und recht richtige Haarbüschel raus....was die ganze Geschichte noch brutaler aussehen lässt.

Muss ich mir Sorgen machen? Ich versuch ja immer viel mit Loony zu spielen, damit sie ihren Trieb nicht bei sowas rauslassen muss....das dumme ist nur: seit die kleine da ist lässt sie ihr beim Spielen den Vortritt und schaut lieber zu (siehe mein Fotoalbum). Soll ich die kleine vielleicht einfach mal für zehn Minuten wegsperren und mir gezielt 10 Minuten Lonny-Spielzeit nehmen oder fändet ihr das unfair? Werd mich künftig jedenfalls wieder etwas mehr um Loony bemühen...sie ist so ein stilles Seelchen und fordert oft nur über "Umwege" ein was sie braucht.

Um Missverständnisse vorzubeugen: das ganze passiert nicht oft, aber ich möchte ja auch nicht dass es sich häuft. Vor allem möcht ich es verstehen.
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.02.2009, 18:44
  #2
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Es dürfte damit zusammenhängen, daß eine der Kleinen eine Halbstarke ist und so ungefähr wie ein Menschlein in der Pubertät "rumeiert" auf dem Weg zum Erwachsen-Werden bzw. -Sein.

Aus Spiel kann schon mal eine ernsthaftere Diskussion werden, auch die Rangfolge könnte sich noch ändern.

Das läßt sich aber durch Menschen fast nicht beeinflussen, man kann durch geschicktes Agieren einiges abmildern, grundsätzlich müssen's die Miezen aber untereinander klären.

Außerdem ticken die meisten jetzt durch den beginnenden Frühling sowieso ein wenig aus..... ist hier ähnlich.


Die Idee mit dem einzeln für eine Zeit nehmen finde ich gut, jedoch solltest Du es "elegant" anstellen und nicht ganz gezielt erst das Spielzeug holen und dann die andere nehmen und wegsperren. Das käme einer "Bestrafung ohne Grund" gleich....

Vielleicht die Zeit nutzen, in der eine gerade schläft
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 19:09
  #3
schwarzweiß
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hm...stimmt....hast recht....wenn dannn muss ich geschickt anstellen. wird allerding sehr schwer werden...da wir eigentlich immer zu dritt sind. na ja, aber vielleicht lenk ich die kleine mit nem leckerchen ab...ich hab nämlich dass glück, dass ich für beide seiten leckerchen hab, die die jeweils andere seite ganicht mag

oje...hab schon befürchtet dass das so in richtung "rangkämpfe" geht *seufz*... da kommen wohl harte zeiten auf mich/uns

wie meinst du das, dass man "duch geschicktes agieren einiges abmildern kann?"
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 19:11
  #4
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Hi - vielleicht habe ich es überlesen - aber mit 8 Monaten könnte es auch sein dass sie geschlechtsreif ist und das verändert die Situation ja gewaltig untereinander...
Kastriert ist sie noch nicht? oder?
Das würde ich als Allererstes angehen.
lg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 19:19
  #5
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Zitat:
Zitat von schwarzweiß Beitrag anzeigen
wie meinst du das, dass man "duch geschicktes agieren einiges abmildern kann?"

Also erstmal: nee, soo schlimm sind die Zeiten dann auch nicht. Man darf sich als Mensch da nicht reinsteigern, einfach mal wegschauen oder weghören. Es sollte halt kein Blut fließen! Dann wird's kritisch. Eine Schramme auf dem Nasenrücken kann aber schonmal passieren

Geschickt agieren?

Drauf achten, daß nicht eine immer wieder ins Hintertreffen gerät und dann verschüchtert stundenlang unter dem Sofa hockt.
In solcher Situation die Überlegenere mit spielen etwa ablenken und ermüden, dann die andere ein bissel schmusen.

Der Erstkatze immer zuerst Futter geben, sie zuerst begrüßen, zuerst streicheln, mal hochheben und bissel herumtragen, dabei mit leiser Stimme was Nettes erzählen.... Ihr einfach bestätigen, daß sie nicht eifersüchtig sein muß, weil man sie noch immer liebt, "heimlich bevorzugt", sie ja die älteren Rechte hat usw.





EDIT:
Sind eigentlich beide kastriert? Falls nein, bitte möglichst bald nachholen.
Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2009, 03:05
  #6
schwarzweiß
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

okay...danke für die tips. werd mir mühr geben!!! *nick*

@NellasMiriel: nein, hast du richtig gelesen, der termin für die kastration ist am montag. allerdings ist es ja die ältere, kastrierte katze, die probleme macht...
 
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2009, 09:34
  #7
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Zitat:
Zitat von schwarzweiß Beitrag anzeigen
@NellasMiriel: nein, hast du richtig gelesen, der termin für die kastration ist am montag. allerdings ist es ja die ältere, kastrierte katze, die probleme macht...
eben- weil die andere ihr als geschlechtsreife unkastrierte den Rang streitig macht.....die Chefs sind immer die Potenten.....und Daumen sind gedrückt für Montag...

lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2009, 17:48
  #8
schwarzweiß
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ach so ....ja...könnt natürlich sein.

dynke für´s daumen drücken
 
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 21:45
  #9
schwarzweiß
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

also heut war lissys op...ist alles gut verlaufen und sie ist schon wieder wohl richtig fit.

aber irgendwie wird loony immer seltsamer. heute, als lissy den tag über weg war, war lonny übermäßig anhänglich und schmusig. normal ist sie nicht so. aber sie lag fast nur noch auf mir drauf und hat geschnurrt und geschmust. ich wusste es nicht recht einzuschätzen, ob es jetzt aus dem verlust heraus war, oder ob sie die allein-sein.situation genoss. jedenfalls hab ich ihr die aufmerksamkeit natürlich auch zukommen lassen

vorhin, als ich lissy dann wiederholte wirklte loony dann erst interessiert dann angewiedert (sicherlich auch wegen dem geruch) . kein nasenküsschen, kein freundliches gurren, stattdessen puschelschwanz und ausweichen und füße schütteln. loony weicht nun schon den ganzen abend sowohl lissy wie auch mir aus sie liegt beleidigt auf ihrem platz und wenn lissy ihr auf dem flur über den weg taps schmeißt sie sie kurz um und geht dann weiter

...ich weiß...so ne op ist ne ausnahmesituation, aber alles zusammengenommen mach ich mir langsam einfach sorgen dass sich das alles grad in ne gaaaanz falsche richtung entwickelt. ich hatte vor der lissy ja schonmal versucht die loony mit nem th-kater zu halten und das war das absolute chaos!!! ich musste den armen emil nach drei monaten unter tränen zurück ins th bringen weil loony den armen kerl derart terrorisiert hat, dass er tage und nächte auf dem katzenklo verbracht hat. auch wenn es bei ihr noch nie so war hab natürlich angst dass es bei lissy plötzlich auch in die richtung geht.....steh so hilflos danaben.

gibt es sowas? dass zwei katzen, die sich wirklich gern hatten dann wirklich garnimmer mögen?

Geändert von schwarzweiß (02.03.2009 um 21:50 Uhr)
 
Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Katze jammert sehr oft, was ist los? | Nächstes Thema: Miau.Miau!Miaaaaauuuuuu!!!!! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstkatze zu unsozial für Zweitkatze? Luna8991 Eine Katze zieht ein 10 26.02.2014 21:56
Zweitkatze wird von Erstkatze gehasst deMaddin Verhalten und Erziehung 5 09.08.2011 17:03
Leidet Zweitkatze unter Erstkatze????? Kriss Die Anfänger 3 20.04.2010 12:41
Erstkatze unsauber.. Muss Zweitkatze weg?? Isabel8490 Eine Katze zieht ein 18 14.01.2010 10:34
Hat Erstkatze Streß durch Zweitkatze ???? SILKCHEN Verhalten und Erziehung 30 25.05.2008 22:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:09 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.