Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2009, 23:13
  #16
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von Samienta Beitrag anzeigen
Dann gibt es aber auch so Seelchen wie meine Kira. Wenn ich bei ihr laut "NEIN" rufen würde, hätte sie den restlichen Tag einen Schock.
Bei ihr reicht es , leise, aber eindringlich und mit Blickkontakt "Nein" zu sagen.

Wie meine Maxi. Ich kann gar nicht mit ihr schimpfen. Sie würde die Welt nicht mehr verstehen.

Auch bei Moritz habe ich alle "Erziehungsversuche" eingestellt. Wobei ich zu ihm auch mal "ey, du frecher Kateridiot" sage . Er nimmt das nicht so .

Sanftes Runtersetzen, mehr gibt es hier nicht.
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.02.2009, 23:15
  #17
schwarzweiß
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ooooch, da gibt´s viele möglichkeiten. schimpfen, fluchen, brüllen, haare raufen (natürlich die eigenen), stampfen, heulen, wimmern, fehen.... und es wird alles gleich belächelt
nee, mal im ernst. kommt glaub auf die katze an. von natur aus sensible katze reagieren meiner erfahrung nach auch von vorn herein schon auf ein scharfes "nein" ohne das je gelernt zu haben. weniger sensible gesellen müssen ihren dosi erst verstehen lernen oder wollen es auch nicht.... ich klatsch dann in die hände oder ruf ich einmal laut ("hey" oder "nein").

ausnahme: der herd und der bereich drum herum. wenn eine meiner fellnasen wagt da rauf zu springen wird sie ziemlich unsanft wieder runtergewischt. na ja, ist aber immernoch angenehmer als wenn beim nächsten mal kein dosi zum aufpassen da ist und der herd dann vielleicht noch heiß ist (tür ist zwar dann immer zu aber man weiß ja nie)

werfen bringt nie was (tempos). hab ich in meiner verzweiflung mal versucht *lach* ...und loony bracht mir stolz das tempo-paket zurük "los wirf nochmal"
 
Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2009, 23:20
  #18
Brezel
Erfahrener Benutzer
 
Brezel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Beiträge: 2.456
Standard

Zitat:
Zitat von Samienta Beitrag anzeigen
Das kommt immer auf die einzelne Katze an.

Es gibt z.B.Katzen, die selbstbewusst sind, vielleicht sogar dominant, bei denen musst du schon mal etwas energischer werden.

Dann gibt es aber auch so Seelchen wie meine Kira. Wenn ich bei ihr laut "NEIN" rufen würde, hätte sie den restlichen Tag einen Schock.
Bei ihr reicht es , leise, aber eindringlich und mit Blickkontakt "Nein" zu sagen
.

Also, ich finde, man kann es nicht so pauschal sagen.

Warum fragst du? Hast du ein Problem?

Unsere Hazel ist auch so ein Seelchen.Sie ist schon geschockt,wenn das energische "Nein" Tiggi oder Luisa gelten. Dann bleibt sie bei dem vermeintlichen "Sünder" und lässt Dosi nicht aus den Augen. Sie stellt aber auch kaum etwas an.
Bei Tiggi genügt meist ein energisches "Nein", obwohl ich glaube, er tut so,als ob... Wenn er es dann doch nicht macht, bekommt er ein Leckerchen. Das wird es sein!
Unser Küken Luisa lernt noch.Sie macht viele kleine Dummheiten, aber man kann ihr nicht böse sein.
__________________
Liebe Grüße von Karin und den Fellis...
Tigger, Hazel, Emily für immer in unseren Herzen, Michel und Luisa




"Es ist wichtiger, dass jemand sich über eine Rosenblüte freut,als dass er ihre Wurzel unter das Mikroskop legt." (Oskar Wilde)
Brezel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2009, 23:45
  #19
LilliM.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

mh, also manchmal hab ich das gefühl, sie versteht was ich meine, aber ich hab dann andererseits manchmal den eindruck, dass sie es extra macht um zu provozieren....
 
Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2009, 23:59
  #20
SoylentGreen
Benutzer
 
SoylentGreen
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 91
Standard

für gewöhnlich reicht ein tadelndes "nein". brüllen brauch man eigentlich nicht, katzen hören immerhin sehr gut. ich denke, es genügt, wenn man es angemessen laut, deutlich und drohend sagt.
aber eigentlich muss ich selten mal nein sagen, meine katze weiß schon sehr genau was sie darf und was nicht.

aber wenn ich die katze mal "bestrafen" wollte, würde ich sie einfach kurzer hand vor die tür setzen... obwohl ich fast glaube, dass die katze das nicht als strafe verstehen würde
SoylentGreen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 00:18
  #21
Jazzman
Erfahrener Benutzer
 
Jazzman
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hamburg
Alter: 56
Beiträge: 333
Standard

...ein "NEIN" im strengen Ton reicht Eigentlich normalerweise aus um, zumindest für den Augenblick, dass ungewollte Verhalten zu unterbinden...*hehehe* es sei denn...man heißt Kenji oder Nami, ist schwarz und Maine Coon und wohnt dann zufällig noch in Hamburg ...dann geben die Dosis irgendwann alle "NEIN'S" und "WEG" und "NICHT DA HIN" oder was auch immer auf und lassen die besagten, Erziehungsrestistenten Katzen einfach machen
WIR LIEBEN SIE ...die beiden sind wie unsere Kinder...die dürfen mittlerweile ALLES...Verwöhnte Bande
__________________
Nette Grüße von Angelika mit den beiden Mäusen Cooper-Kenji und Ciara-Nami
Jazzman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 08:10
  #22
Plueschtier
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.694
Standard

Ich denke mal, dein Schatz hat Langeweile - und freut sich noch über die Aufmerksamkeit, ob nun Name oder Nein oder was auch immer 1000fach bewährt durch Kinder und Katzen, täglich: Mache ich Mist, kümmert sich jemand.
Würde passen zu deiner Aussage "sie macht es nur ,wenn ich da bin" - klar, sie macht das, du reagierst und sie denkt sich "Super Sache, ich mache A oder B und Dosi kümmert sich um mich!"

Da sie ja offensichtlich auch noch sehr jung ist, will sie einfach spielen und Grenzen austesten.
Power sie mehr aus, dann kratzt sie uU weniger

Übrigens bestrafen wir auch nicht wirklich - wenn man davon absieht, dass Attila es als Strafe ansieht, immer wieder von der Arbeitsplatte gehoben zu werden , er guckt immer, als hätte ich ihm Schreckliches angetan

Ansonsten wirkt meist ein "Hmmmkrmmmmmm!" oder ein "Nein!" aus.
Die Schlingel wissen zu gut, was sie dürfen und was nicht
__________________
LG
Plüschtier - seit 02.07.08 glückliches Hauspersonal von zwei süßen Ragdoll


Gäb es mehr als dieses Leben ich würde ewig mit dir gehen, jeden Tag mir dir verwegen jeden Augenblick zu sehen. Gäb es mehr als dieses Leben, ich wär zutiefst dazu bereit dich bis zum Ende mitzunehmen von Ewigkeit zu Ewigkeit
(Selig; Von Ewigkeit zu Ewigkeit)
Plueschtier ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 08:30
  #23
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Lilli,

Deine Katze ist noch ein Katzenkind und lernt gerade die Welt kennen und probiert (wie ein Kleinkind) alles aus, um zu lernen.


Zitat:
Zitat von LilliM. Beitrag anzeigen
mh, also manchmal hab ich das gefühl, sie versteht was ich meine, aber ich hab dann andererseits manchmal den eindruck, dass sie es extra macht um zu provozieren....

Sicher provoziert sie, denn sie möchte ausgelastet und beschäftigt werden und da sie nur Euch hat, muß sie doch irgendwas tun

Mit einem Artgenossen wäre die Erziehung noch ein klein wenig schwieriger, weil in zwei Katzenkinderköpfen eine Menge Unsinn reinpasst *g*, aber sie jagen sich gegenseitig, sie kämpfen, raufen und sind danach müde.
Das meine ich nicht böse, sondern möchte ich einfach zum Vergleich anführen
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 09:38
  #24
LilliM.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

klar, das weiß ich, dass sie dadurch aufmerksamkeit möchte.... ich werde es mit dem auspowern nochmal verusuchen ;-) denke das wird schon etwas bewirken....
 
Mit Zitat antworten

Alt 27.02.2009, 09:49
  #25
Landei
Erfahrener Benutzer
 
Landei
 
Registriert seit: 2008
Ort: bei München
Alter: 62
Beiträge: 258
Standard

Zitat:
werfen bringt nie was (tempos). hab ich in meiner verzweiflung mal versucht *lach* ...und loony bracht mir stolz das tempo-paket zurük "los wirf nochmal"
[/QUOTE]

Das find ich ja süß

NEIN schreien hilft bei uns auch immer, aber nur solange wir da sind. Auf dem Herd sind trotzdem immer wieder Katzenpfotenabdrücke, oder auch auf dem Glastisch.

Muss mal wohl Pfotenabdrücke von allen nehmen, um den Schuldigen ausfindig zu machen
__________________
Liebe Grüße
Eva mit Freddy, Pumuckl, Balu und Mogli

Socke, du süße Maus, wir werden Dich nie vergessen
Landei ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 11:44
  #26
Blume Anna
Die Behüterin
 
Blume Anna
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 14.914
Standard

Oh, sie ist ja noch sehr jung,.... d wird sie erstmal austesten, was sie darf und was nicht,...

Das mit den Vorhängen legt sich, wenn sie größer ist. Du hättest 2 Möglichkeiten:
Vorhänge abhängen für ein paar Monate oder hochbinden,....

oder du ersetzt sie durch etwas ältere( als Lernobjekt sozusagen) und ermahnst sie immer wieder

Eventuell kannst Du mit ihr( neben den normalen Spielzeiten) chlickern,... manchen Katze macht das sehr viel Spass und sie sind ganz begierig darauf Neues zu lernen.
__________________
Freigänger sind kein Freiwild!!!!!

~ Wenn Du tot bist, dann weisst Du nicht das Du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen. Genauso ist es , wenn Du blöd bist. ~
Blume Anna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 11:54
  #27
bragic
Erfahrener Benutzer
 
bragic
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 259
Standard

Zitat:
Zitat von Blume Anna Beitrag anzeigen
Du solltest mich mal hören, wenn ich fauche,... da steht sogar mein Mann stramm^^
HAHA cool...

muss ich auch mal probieren. bei uns wird NEIN gesagt uns manchmal angepustet.
Aber NEIN sagen hilft manchmal auch nicht, wenn der kleine an der tür scharrt der guckt einen an und macht fröhlich weiter

Klar, warum bin ich mit knurren und fauchen nicht selbst drauf gekommen? muss ich echt mal probieren.
__________________
Liebe Grüße

bragic

http://www.katzen-forum.net/mitglied...chelstunde.jpg

Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen!
bragic ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 12:48
  #28
Samienta
Forenprofi
 
Samienta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 2.508
Standard

Hat deine Katze Freigang? Sonst ist ihr vielleicht wirklich krottenlangweilig.

Gibt es noch andere Personen und Tiere im Haushalt?
__________________
Liebe Grüße




Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
(Karl Valentin)



http://www.vkn-wiesbaden.de/
Samienta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 12:54
  #29
Marion
Forenprofi
 
Marion
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bockhorn/Jadebusen
Alter: 35
Beiträge: 1.655
Standard

Ein lautes NEIN in Kombination mit dem Namen reicht bei uns als Tadel. Oder einfach den Namen etwas lauter aussprechen und anders betonen als sonst. Das reicht bei meinen Mädels aus
Bestraft werden meine in dem Sinne nicht.
__________________


Viele Grüße aus Osterforde! Marion & Michael mit Kylie, Shiva & Igor

......................................................
Marion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 12:56
  #30
LilliM.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja, sie ist erst ein paar wochen alt und probiert daher noch viel, also daher auch meine frage nach dem bestrafen, es ist halt täglich aktuell

was ist denn chlickern??
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Ich bekomme kaum noch Schlaf.. | Nächstes Thema: Hilfe! Agressive Katze. »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie Katzen UNSERE Unarten bestrafen XtremeSchmuckDE Verhalten und Erziehung 11 27.06.2011 11:08
wie bestrafen casandra Verhalten und Erziehung 107 21.07.2010 11:03
Katze richtig bestrafen !!! Wir macht ihr es ??? Telgoth Die Anfänger 44 30.05.2010 13:57
Katzen im Nachhinein bestrafen? casandra Verhalten und Erziehung 20 31.03.2010 15:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.