Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2008, 19:08
  #1
Yupik
Erfahrener Benutzer
 
Yupik
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 753
Standard Katzenbegegnung

Ihr habt ja mehrheitlich viel mehr Erfahrung als ich - wie würdet ihr denn so ein Verhalten deuten?

Wir hatten hier am WE die Begegnung von Missy (6 Mon.) der Katze meiner Tochter und unserem Nemsi (4 Mon.)

Wir saßen am ersten Tag alle im Flur auf dem Boden und unterhielten uns
und die Missy erkundete ganz langsam den Raum, Nemsi immer in einigem Anstand hinterher.
Kam sei ihm zu nah,
knurrte (hatten wir noch nie von ihm gehört)
und fauchte er - um ihr dann aber höchst interessiert weiter zu folgen.
Für sie war das ja hier alles neu, aber sie ließ sich nicht beirren.

Am nächsten Tag ging das in den anderen Räumen so weiter, aber sie gingen ein paarmal aufeinander zu und berührten sich naseweise.
Um dann aber wieder auseinanderzustreben.

Nemsi hopste auch mal auf sie zu und tatzelte sie an - mir sah das nicht aggressiv aus, eher wie ein Versuch, sie zu Spielen zu animieren -
das fand sie aber offensichtlich doof und ging nicht drauf ein.
Mal haute sie ihm dann ordentlich eine runter oder verzog sich ins Gästezimmer unters Bett. (Wo auch ihre Sachen standen und Tochter plus Freund residierten.)

So bliebs. Zeitweise jagten sie sich gegenseitig, das sah mir noch am ehesten nach gemeinsamem Spiel aus.

Weil sie sich so oft unters Bett verzog, meinte meine Tochter, sie fühle sich schlecht/unterlegen.
Ich dachte eher, es sei sowas wie Reizüberflutung, von der sie mal Ruhe brauchte. Wir haben ein wirklich recht großes Haus; sie lebt ja sonst in ner Zweizimmerwohnung.

Sie benutzte auch Nemsis Klos und ohrfeigte ihn ein paarmal - schüchtern (oder vorsichtig) wirkte sie schon, aber nicht eingeschüchtert; fand ich.

Es schien mir, dass sie Nemsis Tobeversuche kindisch unpassend fand. Dabei ist sie ja auch noch nicht alt. Sie spielt mit Dingen auch viel ausführlicher als er.

Beim Abschied heute (von unseren Armen aus) beschnupperten sie sich wirklich rührend, abgeleckt hat aber keins den anderen.

Insgesamt hätte das auch unerfreulicher ausgehen können, oder?
__________________
NachDenkSeiten - klick!
Yupik ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.11.2008, 19:24
  #2
mio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.904
Standard

das ist eine harmonische annäherung gewesen,beide katze überaus sozial.
jedes deiner urteile war richtig.

deine katze ist eindeutig reif für einen dauergefährten,man müsste nur ein charakterlich passendes tier finden.

mio
mio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2008, 21:13
  #3
Yupik
Erfahrener Benutzer
 
Yupik
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 753
Standard

Ja, das hab ich auch gedacht.
Ich hoffe ich krieg meinen Mann dahin und finde so ein Tier.

Ich hab die Überschrift- männlich und gleichalt. Korrekt?

Weil ich den Eindruck hatte,
Nemsis Spielangebote an Missy waren eher Jump'n'Run und typisch männlich
und wurden von ihr auch deshalb wenig geschätzt?
__________________
NachDenkSeiten - klick!
Yupik ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2008, 21:19
  #4
mio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.904
Standard

ja,ich sehe alles haargenau so wie du.

guck dir mal den thread von kejsom an,oder von sammac,so sieht es aus,wenn man beim aussuchen des neuen bewohners nicht nach eitlen äusserlichkeiten,sondern nach charakter geht.dass beide katzen auch ganz lieb ausschauen,ist die draufgabe.

mio
mio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2008, 21:24
  #5
Yupik
Erfahrener Benutzer
 
Yupik
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 753
Standard

Mach ich.
Übrigenz, um mich als Ketzer zu outen,
als ich sie so beobachtete, fand ich das procedere (trotz der relativen Friedlichkeit) doch unglaublich umständlich.

Ein Art, die so heikel beim Freundschaftschließen ist, die ist für mich nicht
per se als Rudeltier gemacht.
Was ja nicht bedeutet, das ein Tier davon nicht profitiert; wenns denn klappt.
__________________
NachDenkSeiten - klick!
Yupik ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2008, 21:26
  #6
mio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.904
Standard

Zitat:
Zitat von Yupik Beitrag anzeigen
Mach ich.
Übrigenz, um mich als Ketzer zu outen,
als ich sie so beobachtete, fand ich das procedere (trotz der relativen Friedlichkeit) doch unglaublich umständlich.
das denken sich die über uns noch viel öfter,wie gestört wir doch sind.

mio
mio ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Clickern ab wann? | Nächstes Thema: Ich glaube, jetzt wird Alles gut »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:19 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.