Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2008, 12:19
  #1
kruemelchen21
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7
Unglücklich Mein Kater greift mich an

Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem. Seit ein bis zwei Wochen greift mein Kater mich an.
In der Form, dass er mir in den Arm / in die Hand beißt und/oder
kratzt, tlw. so doll dass es richtig schmerzt und blutet.

Gleich vorweg: Es hat sich nichts bei mir oder in meiner Wohnung verändert.

Es ist so, er kommt zu mir und schmust, und plötzlich attakiert er mich.
Aber auch "einfach so"..ich lieg auf der Couch, er springt drauf,
geht zu mir und beißt, kratzt mich. Ich stoß ihn dann weg, tlw.
kommt er sofort zurück und macht es wieder !!

Anfangs war es nur Abends vorm Schlafen, es wird aber immer schlimmer,
auch mitten am Tag. Ich spiele ja mit ihm, er hat meistens aber gar keine Lust.

Was soll ich denn da machen ?
Ist ihm überhaupt klar das er mich verletzt und mir weh tut ?

Hoffe ihr habt eine Lösungsmöglichkeit oder so.

Gruß und schönen Sonntag noch

Kruemelchen21
kruemelchen21 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.11.2008, 12:20
  #2
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Wie alt ist dein Kater? Ist er alleine oder hast du noch ein Felli?

Evtl. ist er nicht ausgelastet und fühlt sich einsam.
__________________
LG Gabi

Meine Sternenkatzen: Tom +1993, Gina +2005, Maggie +2011 (Ich liebe euch)

"Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen."
(Verfasser unbekannt)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 12:21
  #3
monteschatz
Erfahrener Benutzer
 
monteschatz
 
Registriert seit: 2008
Ort: D' dorf
Beiträge: 852
Standard ...

hallo
hast du noch andere katzen oder kater ? so wie es aussieht ,ist er nicht ausgelastet
__________________
Lieben Gruß, Sandra und die Rasselbande
monteschatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 12:23
  #4
Tropsie
Erfahrener Benutzer
 
Tropsie
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 255
Standard

Zitat:
Zitat von kruemelchen21 Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem. Seit ein bis zwei Wochen greift mein Kater mich an.
In der Form, dass er mir in den Arm / in die Hand beißt und/oder
kratzt, tlw. so doll dass es richtig schmerzt und blutet.

Gleich vorweg: Es hat sich nichts bei mir oder in meiner Wohnung verändert.

Es ist so, er kommt zu mir und schmust, und plötzlich attakiert er mich.
Aber auch "einfach so"..ich lieg auf der Couch, er springt drauf,
geht zu mir und beißt, kratzt mich. Ich stoß ihn dann weg, tlw.
kommt er sofort zurück und macht es wieder !!

Anfangs war es nur Abends vorm Schlafen, es wird aber immer schlimmer,
auch mitten am Tag. Ich spiele ja mit ihm, er hat meistens aber gar keine Lust.

Was soll ich denn da machen ?
Ist ihm überhaupt klar das er mich verletzt und mir weh tut ?

Hoffe ihr habt eine Lösungsmöglichkeit oder so.

Gruß und schönen Sonntag noch

Kruemelchen21
Hallo, guten Morgen, willkommen im Forum!
Du wirst bestimmt gleich noch jede Menge Antworten kriegen - aber erzähl' doch ein bißchen was von dem kleinen Raubtier. Wie alt ist Dein Katerchen, ist er kastriert, hat er Spielkameraden - usw. usf.. Dann kann Dir viel besser geholfen werden

LG,
Andrea
Tropsie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 12:23
  #5
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich schließe mich den anderen an: Dein Schätzchen scheint nicht ausgelastet zu sein. Wenn er die einzige Katze ist, dann hol Dir noch ein zweites Fellchen dazu, dann hat er jemand, der in seiner Sprache spielt, rauft und kuschelt
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 12:42
  #6
kruemelchen21
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7
Unglücklich

Also,

er heißt Chicco, ist kastriert, Reiner Wohnungskater (war nie Freigänger),
und er ist die einzige Katze in unserer Wohnung.

Wir hatten vor etwas mehr als einem Jahr noch einen Kater dazugeholt,
allerdings ist dies in einem Fiasko geendet.

Er wurde von dem "neuen" Kater (Paco) oft angegriffen, die beiden haben
sich oft seeehr heftig bekriegt, es ist dann soweit gekommen das Chicco
eine Augenverletzung durch einen Tatzenhieb bekommen hatte.
Durch Operation konnten wir verhindern, dass er sein eines Auge verliert..

Er war auch sonst eher unglücklich in der Zeit, in der wir beide Kater hatten.
Wenn Chicco bei uns war und wir ihn streichelten, und der "neue" Kater
dazu kam, ist Chicco weggegangen und hat sich still irgendwo hin
in die Ecke verzogen.

Den Paco haben wir nach der Augenverletzung abgegeben.
D.h. er ist jetzt seit über einem Jahr wieder allein.

**WICHTIG**

Ich muss aber dazu sagen, das der neue Spielkamerad

1. Auch männlich war
2. Ausgewachsen
3. Früher einmal Freigänger gewesen war ( aus Spanien )

Evtl. würde es etwas bringen, ihm ein junges Kätzchen dazu zu geben ?
Welpenschutz und so, weiblich, in der Regel ordnen die sich ja unter.

Der Paco wollte hier nämlich die 1. Geige spielen.

Was machen ?
kruemelchen21 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 12:44
  #7
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wie alt ist denn Chicco?
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 13:06
  #8
kruemelchen21
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7
Standard

Das wissen wir nicht genau. Wir haben ihn vor zwei Jahren von einer Frau bekommen, wo Chicco "auf Zeit" untergebracht war. Seine vorherigen Besitzer hatten ihn dort abgegeben und wollten ihn eigentlich auch wieder abholen...aber sie haben ihn nie wieder zu sich geholt und auch nicht gemeldet. Die Frau, bei der er auf Zeit gelebt hatte, hatte uns erzählt , dass er zwei Jahre alt ist. Demnach wäre er jetzt vier. Der Ta meinte aber damals , dass Chicco von seinem Gebiss her auch schon älter sein könnte ( zwischen 2 und 6 Jahren).

Im Höchstfall wäre Chicco also jetzt 8 Jahre alt.
kruemelchen21 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 13:14
  #9
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 67
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo,
kann Dir aus meinem Katerhaushalt sagen, spielen? Ja - aber nur morgens oder zur Nacht.
Versuche es mal und ruhig etwas wilder und heftiger.
Meine Kater mögen es, wenn ich mit Raschelpapapier, einer Plastiktüte (die ich wild schwenken muß!)hinter den Beiden herjage. Da geht es über Sofa,Sessel,Kratzbaum und was sonst noch im Weg steht!

Die Idee mit dem Katzenkumpel finde ich erst einmal schon gut.
Nur, eine kleines Kätzchen oder einen Minikater würde ich dem 8jährigen nicht zumuten. Selbst wenn er Dir ziemlich flott und fit erscheint.
Der Altersunterschied wäre, denke ich, doch zu groß.
Und er braucht mit Sicherheit einen ebenbürtige Partner. Einen der dagegen hält!!
Klar fetzen sie sich, machen meine auch. Kater raufen mehr als sie spielen, sind ja Männer, liegt also in den Genen......
Und auch Verletzungen können passieren - aber dennoch solltest Du es versuchen.

Lg
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.11.2008, 13:20
  #10
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nachdem Euer Chicco ja eher ein zurückhaltende Teilchen ist, ist das allerwichtigste, dass das zukünftige Tierchen (ja, ich würde es immer noch empfehlen) SEHR sozial ist. Ob Kater oder Katze, da teilen sich die Geister. Ich habe hier beide Geschlechter, und es kann jeder mit jeden. Vom Alter hier würde ich nicht zum einem Kitten raten, weil Du ja auch nicht weißt, wie sich dessen Charakter entwickelt. Aber ab so ca. 1 Jahr ist das relativ klar und bzgl. des Altersunterschiedes sehe ich da kein wirklich großes Problem.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2008, 21:34
  #11
monteschatz
Erfahrener Benutzer
 
monteschatz
 
Registriert seit: 2008
Ort: D' dorf
Beiträge: 852
Standard ...

Tiha, so wie geschrieben wird, müßte es dann so eine sein wie Xuxu nur weiblich, das müßte passen meiner meinung nach. bei uns ist er ja direkt von allen 2 angenommen wurden
__________________
Lieben Gruß, Sandra und die Rasselbande
monteschatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2008, 21:38
  #12
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von monteschatz Beitrag anzeigen
Tiha, so wie geschrieben wird, müßte es dann so eine sein wie Xuxu nur weiblich, das müßte passen meiner meinung nach. bei uns ist er ja direkt von allen 2 angenommen wurden
Ein Baby wird immer leichter angenommen, aber auf der anderen Seite ist es eben auch sehr aufgedreht. Bei Euch geht das gut, weil ja Cindy auch so ein kleiner Nervzwerg ist. Aber wenn Du Dir jetzt vorstellst, dass Xuxu alleine mit Daisy wäre... ich glaube, die fände das dann doch nicht so wirklich toll.

Nein, ich würde eine erwachsene Katze nehmen, die nachweislich sehr sozial ist, und da bin ich mir dann ziemlich sicher, dass es funktionieren würde.

Aber ich glaube, Krümelchen braucht noch ein bisschen Zeit
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2008, 21:59
  #13
Raupenmama
Gesperrt
 
Registriert seit: 2007
Ort: Zuhause
Beiträge: 7.007
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Ein Baby wird immer leichter angenommen, aber auf der anderen Seite ist es eben auch sehr aufgedreht. Bei Euch geht das gut, weil ja Cindy auch so ein kleiner Nervzwerg ist. Aber wenn Du Dir jetzt vorstellst, dass Xuxu alleine mit Daisy wäre... ich glaube, die fände das dann doch nicht so wirklich toll.

Nein, ich würde eine erwachsene Katze nehmen, die nachweislich sehr sozial ist, und da bin ich mir dann ziemlich sicher, dass es funktionieren würde.

Aber ich glaube, Krümelchen braucht noch ein bisschen Zeit
Das stimmt so nciht...
Babies nerven... vor allen Dingen dann, wenn man selber schon älter und noch dazu kater ist....

Ich würde zu einem sehr gut sozialisierten,NICHT dominanten, ruhigen, aber noch spielfreudigen Tier im Alter von 4-5 jahren und grundsätzlich aufgrudn des Spiel-und raufverhaltens den Dosis gegenüber eher zu einem Kater , der schon recht lange kastriert ist, tendieren
Raupenmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2008, 22:00
  #14
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Raupenmama Beitrag anzeigen
Das stimmt so nciht...
Babies nerven... vor allen Dingen dann, wenn man selber schon älter und noch dazu kater ist....



Doch, ich bin schon überzeugt, dass Babies generell besser angenommen werden, das aber eben durch diese Quirligkeit wieder "aufgehoben" wird .

Geändert von tiha (24.11.2008 um 22:07 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2008, 22:11
  #15
Quentin
Erfahrener Benutzer
 
Quentin
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 366
Standard

Ich finde, dass beide vom Charakter zusammenpassen sollten. Das Alteri st da eher nachrangig.

Zu meinem damals 7jährigen recht ruhigen Birmakater kam Murphy, ein 1 Jahre alter sehr sozialer und ruhiger Hauskater.

Im Sommer diesen Jahres erfolgte die Zusammenführung von Murphy (nun 13 Jahre) und einem männlichen Birmakitten.

Beide Zusammenführungen klappten super!
Quentin ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater greift mich an Tina Andrea Verhalten und Erziehung 24 06.04.2014 20:25
Mein Kater ist Aggressiv und greift mich an Lila Laune Chrissi Verhalten und Erziehung 34 25.08.2013 01:50
Mein Kater greift mich an! BiancaS91 Verhalten und Erziehung 19 28.10.2012 18:24
Mein Kater greift mich und meinen Sohn an Blindface Verhalten und Erziehung 96 23.06.2010 10:13
Mein Kater greift mich an!!! Amilah Verhalten und Erziehung 21 01.11.2009 21:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:29 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.