Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2008, 18:53
  #1
MaryHarry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3
Standard Junger Kater verscheucht alten Kater plötzlich!!!

Hallo!!

Wir haben einen 8 jährigen Kater (Kalle) und einen 6 Monate alten Kater (Freddi). Vor der Zusammenführung war Kalle DER Schmusekater. Er hat es geliebt, mit uns abends am Kamin zu sitzen und hat sich auch immer ausgiebig streicheln lassen.
Im Mai kam Freddi dann zu uns. Kalle und er haben haben Tag und Nacht zusammen gespielt. Wenn Freddi dann totmüde war und im Sofa geschlafen hat, hat Kalle sich auch ab und an mit aufs Sofa gelegt und alles war Friede-Freude-Eierkuchen.
Vor 4 Wochen ist Freddi kastriert worden, war extrem frühreif. Ungefär zur gleichen Zeit fing Freddi an, Kalle nicht mehr in Ruhe zu lassen. Immer wenn Kalle reinkam, ist er auf ihn zu und wollte spielen. Kalle hatte aber dann keine Lust mehr und ist wieder in den Garten. Das hat sich mitlerweile schon so zugespitzt, dass wenn Kalle auf unserem Schoß liegt und schläft (was nun noch wirklich selten vorkommt) und Freddi auf ihn zuläuft und mit ihm spielen will, Kalle rausrennt. Mir scheint es, dass Kalle total den Stress hat.
Beim Fressen ist es das Gleiche: Sitzen beide in der Küche und fressen, und Freddi ist eher fertig hält er die Nase in Kalles Futter und Kalle hat ab.

Einmischen will ich mich dabei ungern. Freddi soll ja spielen und den sozialen Kontakt pflegen. Es sind ja auch harmlose Spiele und Kämpfe. Ab und zu hat Kalle zwar eine Schramme auf der Nase und gefaucht wird auch viel. Aber das ist noch im Normalen rahmen. Ich möchte einfach, dass Kalle wieder mehr bei uns ist und nicht nur noch zum Fressen kommt.

Was kann man da machen?

Achso, Freddi hat seit 1 Woche tagsüber Freigang und hat auch die Katzenklappe wunderbar angenommen.
MaryHarry ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.11.2008, 19:27
  #2
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo,
Deine Zwei sind im Moment mit sich so beschäftigt
Zitat:
Ich möchte einfach, dass Kalle wieder mehr bei uns ist und nicht nur noch zum Fressen kommt.
Denke, darauf mußt Du vielleicht noch ein bißchen warten.
Aber er wird schon kommen, Schmuser bleiben eigentlich im Schmuser.
Auch wenn mal so etwas, wie ein Jungspund dazwischen kommt - dem man dann seine Grenzen aufzeigen muß

Deine Kater verhalten sich ja ganz normal und Du sagst selbst, dass Du dich nicht einmischen möchtest.


LG und alles Gute
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2008, 19:59
  #3
MaryHarry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3
Standard

Und was kann ich zwischenzeitlich machen

Soll ich Kalle bevorziehen? Habe gedacht, er könnte ja immer, WENN er da ist extra Leckereien bekommen. Oder mische ich mich dann auch zu sehr ein?

Haben es letztens ausprobiert, Kalle beim Fressen einzuschließen (keine Angst, der macht sich schon bemerkbar, wenn er wieder raus will) Nur die letzten Male, ist es nicht ganz so reibungslos abgelaufen, wie ich mir gedacht habe. Freddi musste erst mal unterm Küchentisch hervorgezerrt werden. Der hat sich natürlich gewehrt, weil er wusste was auf ihn zukommt. Und Kalle war alles zu bund und hat das Fressen links liegen gelassen und ist geflüchtet.

Draußen fauchen die sich übrigens nicht an, sondern spielen, klettern zusammen Bäume hoch. Kalle beschützt Freddi auch vor Hunden. Also muss ja noch eine Sympathie bestehen.
MaryHarry ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2008, 20:20
  #4
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Zitat:
Draußen fauchen die sich übrigens nicht an, sondern spielen, klettern zusammen Bäume hoch. Kalle beschützt Freddi auch vor Hunden. Also muss ja noch eine Sympathie bestehen.
Hört sich doch gut an.

Denke, es hat damit zu tun, dass im Haus vielleicht noch ausgefochten werden muß, wer die Nummer eins ist bzw. bleibt.
Und Kalle kann sich nun mal nicht einfach von dem Lütten beiseite schieben lassen.
Da muß er was unternehmen....schließlich ist er der Hausherr.

Als wir unseren zweiten Kater bekamen, war unsere Nummer eins tödlich beleidigt! Er verkroch sich in seinem Katzenhaus und war für fast 36 Stunden unsichtbar.
Dann siegte die Neugier (und der Hunger).
Es gab Fauchereien,Schlägereien und Jagden durch die Wohnung. Ich hatte den Eindruck, dass Gizmo sich sehr veränderte.
Nach 4-6 Wochen sah die Welt ganz anders aus. Gizmo hatte sein Gleichgewicht wiedergefunden und war wieder ganz der Alte, er war der Boss.

Für mich ist und bleibt er immer der "Boss", selbst wenn es sich ändern sollte.
Er wird zuerst begrüßt, bekommt als erster seine Streicheleinheiten usw.usw.
Das klappt ganz gut und der Lütte kommt damit auch zurecht.

LG
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Junger Kater plötzlich unsauber Fynn Unsauberkeit 36 01.05.2018 14:54
Junger Kater schläft plötzlich viel Muxl Verhalten und Erziehung 3 16.10.2012 09:05
älterer Kater verprügelt / verscheucht Jungtier Tiger&Fury Verhalten und Erziehung 1 01.10.2012 08:53
3 Monate Alten Kater und 3 Jahre alten Kater zusammenführen? Teechen Vorbereitungen 15 13.08.2012 17:08
Mein junger Kater jagt den Alten! Monja71 Verhalten und Erziehung 3 11.05.2012 21:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:07 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.