Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2019, 07:24
  #1
Tigerlili1
Neuling
 
Tigerlili1
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 17
Standard Falsche Konditionierung ändern?

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem:
Meine 2 Katzen haben die Möglichkeit, gesicherten Freigang bei uns im Garten zu genießen. Die Katzen sind jetzt 1 1/2 Jahre alt und dürfen seit ca. 10 Monaten raus.
Allerdings gibt es keine Katzenklappe, sie dürfen nur raus, wenn wir auch Zuhause sind.
Mein Freund lässt sie nur selten raus und wird auch allgemein als "Respektperson" angesehen (Die Katzis versuchen z. B. bei ihm gar nicht erst vorne aus der Wohnungstür zu entwischen wenn er nach Hause kommt oder gehen freiwillig vom Tisch runter wenn er den Raum betritt). Er hat das Problem also nicht.
Ich war von Anfang an nicht konsequent genug denke ich. Meistens lasse ich die Katzen sobald ich Zuhause bin in den Garten oder auch morgens nach dem Aufstehen gleich.
Wenn ich dieses einmal nicht mache, habe ich zwei nervige "Schatten", die mir auf Schritt und Tritt folgen, mich anstarren und miauend vor der Tür stehen, sobald ich nur in die Richtung gehe...Sie kennen selbst das Geräusch meiner Zigarettenschachtel und kommen angerannt, wenn ich rausgehe, um eine zu Rauchen.
Ich merke, dass meine Katzen draußen sehr glücklich sind, deshalb lasse ich sie möglichst viel raus, zumal sie ja auch tagsüber ein paar Stunden alleine in der Wohnung sind.
Es ist allerdings echt eisig kalt im Winter wenn die Tür die ganze Zeit offen steht, damit die Katzis wieder rein können...Sie finden manchmal kein Ende, gerade wenn wir wollen, dass
sie reinkommen, klappt es zum Teil nur mit Tricks. Meistens hören sie jedoch gut und kommen rein, wenn man ruft.
Ich bin mir in Punkto Katzenklappe sehr unsicher, da ich Angst habe, dass die Katzen dann nur noch draußen sind und es im Winter viel zu kalt ist und sie krank werden weil sie beim Spielen gar nicht merken, dass sie auskühlen. Außerdem habe ich die Befürchtung, dass die Katzen dann nur noch draußen sind und der Bezug zu uns schwächer wird.
Die Klappe könnte auch nie geschlossen bleiben ohne zerstört zu werden(Wir haben eine Klappe zum Keller runter, wenn diese anfangs mal nicht offen war, wurde so lange daran herumgefummelt, bis sie kaputt war).
Kann ich den Katzen das Verhalten wieder abgewöhnen? Muss ich sie einfach ignorieren?
Es ist hier Zuhause schon zum Streitthema geworden, da es sehr kalt ist bei offener Tür, damit die Katzen jederzeit wieder reinkommen können.

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben.
Vielen Dank fürs Lesen.
LG, Tigerlili
Tigerlili1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.11.2019, 07:33
  #2
Maude
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 28
Standard

Ich glaube, du machst dir zu viele Gedanken. Eine Katzenklappe wäre doch die perfekte Lösung. Katzen sind keine Kinder. Wenn ihnen kalt ist, kommen Sie gern ins Warme. So müsstest du sie auch nicht mehr „mit Tricks“ reinholen, da sie ja jederzeit selbst entscheiden können, wann sie wollen.
Und zur Bindung: wenn eine gute Bindung da ist, kommen sie trotzdem gern zu dir. Liebe mit Freiheitsentzug zu erzwingen ist nicht halb so schön, wie Katzen die selbst entscheiden wann sie mit dir kuscheln wollen.
Maude ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 07:53
  #3
Tigerlili1
Neuling
 
Tigerlili1
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 17
Standard

Danke für die schnelle Antwort. Ich mache mir wirklich viele Gedanken. Ein Problem ist auch noch, dass mein Freund gegen eine Katzenklappe ist, das ließe sich vielleicht noch ändern mit den richtigen Argumenten...
Besteht auch nicht die Gefahr, dass die Katzen nachts draußen bleiben und erfrieren? Wir haben einen kleinen Teich im Garten und die Katzen haben oft nasse Pfötchen, weil sie darin herumfischen.
Hat jemand Erfahrungen damit, die Katzenklappe nachts und wenn man nicht Zuhause ist geschlossen zu halten? Kann das funktionieren? Das wäre für mich persönlich die beste Lösung. Aber was ist z. B. wenn wir Urlaub haben und die Klappe länger geschlossen bleiben würde? Dann randalieren die Katzen ganz sicher an der Klappe.
Habe auch ein wenig Angst, dass sie irgendwie doch mal ausbrechen und dann nicht mehr zurückkommen (Ist schon einmal passiert, der Garten ist so gesichert, dass die Katzen von außen nicht alleine zurückgefunden haben).
Viel befahrene Straßen sind auch in der Nähe.
Tigerlili1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 07:59
  #4
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.105
Standard

Du machst dir wirklich zu viele Gedanken, aber das kenne ich von mir selbst auch

Hier funktioniert Teilzeitfreigang mit Katzenklappe sehr gut, allerdings kennen meine beiden es auch nicht anders. Ich habe eine Katzenklappe, die man per App programmieren kann: Sie geht morgens um 6 Uhr auf und schliesst abends um 18 Uhr. Der Vorteil der Klappe ist, dass man auch immer per App informiert wird, wer wann rausgeht und reinkommt.

An der Bindung zum Menschen hat sich durch den Freigang gar nichts geändert und der Freigang wird auch nach Witterung unterschiedlich genutzt. Wenn ich von der Arbeit komme, sind die beiden zu 90% daheim und warten auf abendessen und Bespassung. Krank ist dadurch Freigang per Katzenklappe auch noch keiner geworden

Und erfroren ist mit Sicherheit auch noch keine Katze, die ein schönes, warmes Zuhause mit Katzenklappe hat Im Winter sind sie natürlich mehr in der Wohnung als im Sommer.
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 08:18
  #5
Maude
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 28
Standard

Warum muss eigentlich die Terassentür aufstehen? Meine Lotte sitzt immer brav am Fenster/an der Terassentür, wenn sie rein möchte. Wenn ich es sehe, mache ich auf. Ansonsten kannst du auch eine Katzenklingel (z.B. als Matte) anschaffen, falls du von drinnen die wartenden Katzen nicht siehst.
Maude ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 08:29
  #6
Tigerlili1
Neuling
 
Tigerlili1
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 17
Standard

Ja, eine Helikopter-Katzenmama wie sie im Buche steht...

Das klingt sehr interessant. Eine Klappe mit App-Steuerung wäre sicher optimal und auch ein prima Argument für meinen Freund den Techniknarren...

Vielleicht gibt es hier ja schon einen Thread dazu?
Ansonsten würde mich interessieren, ob diese Klappe zugluftdicht schließt und ob der Durchlass zeitverzögert ist?
Also wenn die Katzen in vollem Tempo angerannt kommen, funktioniert das Öffnen dann sofort oder dauert es kurz, weil der Chip erst erkannt werden muss?
Wie macht ihr es, wenn ihr im Urlaub seid und ein Katzensitter z. B nur 2x täglich vorbeischaut?
Was ist, wenn die Katzen nach der Schließzeit noch draußen sind? Geht die Richtung Nach Drinnen immer auf?

Sorry für die vielen Fragen, aber das Thema beschäftigt mich schon so lange.
LG, Tigerlili
Tigerlili1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 08:34
  #7
Tigerlili1
Neuling
 
Tigerlili1
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Maude Beitrag anzeigen
Warum muss eigentlich die Terassentür aufstehen? Meine Lotte sitzt immer brav am Fenster/an der Terassentür, wenn sie rein möchte. Wenn ich es sehe, mache ich auf. Ansonsten kannst du auch eine Katzenklingel (z.B. als Matte) anschaffen, falls du von drinnen die wartenden Katzen nicht siehst.
Wir haben eine Hintertür zum Garten, dort zieht es aber auch schön kalt rein, wenn sie offen ist.
Ich glaube, so eine Klingel wäre auf Dauer sehr nervig für uns, weil die Katzen recht häufig mal kurz reinkommen um Hallo zu sagen.
Aber Danke für den Tipp. Wahnsinn, wie tolle Antworten man hier bekommt.
Ich bin total begeistert.
Tigerlili1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 08:50
  #8
Osterkatzen
Erfahrener Benutzer
 
Osterkatzen
 
Registriert seit: 2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 500
Standard

Su kannst an der Klappe selbst oder per App einstellen, in welche Richtunge/en die Klappe aufgehen soll. Wenn wir zum Beispiel einen TA-Termin haben, stelle ich die Klappe noch bei der Arbeit auf nur Einlass, oder wenn ein Sturm aufzieht.

Meine beiden sind Hardcore Freigänger und reagieren total gestresst darauf, wenn die Klappe zu ist. Daher würde ich sie auch dann nicht ein, wenn ich weg bin und mein Sohn zum Sitten hereinschaut.

Je nach Geschicklichkeit der Katzen scannt und öffnet die Klappe schneller oder langsamer. Annie fliegt durch wie ein Wirbelwind, aber sie kennt die Klappe auch schon ewig. Mojo, der sie erst seit einem Monat kennt, braucht länger.

Etwas Zugluft kommt schon durch- aber deutlich weniger, als durch eine offene Tür
Ich will die Sure Petdoor Connect absolut nicht missen!
__________________
Osterkatzen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 08:54
  #9
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.105
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlili1 Beitrag anzeigen
Ja, eine Helikopter-Katzenmama wie sie im Buche steht...


Ansonsten würde mich interessieren, ob diese Klappe zugluftdicht schließt und ob der Durchlass zeitverzögert ist?

Also wenn die Katzen in vollem Tempo angerannt kommen, funktioniert das Öffnen dann sofort oder dauert es kurz, weil der Chip erst erkannt werden muss?
Wie macht ihr es, wenn ihr im Urlaub seid und ein Katzensitter z. B nur 2x täglich vorbeischaut?
Was ist, wenn die Katzen nach der Schließzeit noch draußen sind? Geht die Richtung Nach Drinnen immer auf?

Sorry für die vielen Fragen, aber das Thema beschäftigt mich schon so lange.
LG, Tigerlili
Ich bemerke bei mir keine Zugluft.

Rein können sie immer, nur raus nicht mehr.

Es ist eine Klappe mit Chiperkennung. Katzen sind ja nicht blöd, die haben die Dreh schnell raus

Wenn ich im Urlaub bin, ist die Klappe auch so eingestellt. Warum sollte das im Urlaub anders sein???
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 01.11.2019, 09:01
  #10
Maude
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlili1 Beitrag anzeigen
Wir haben eine Hintertür zum Garten, dort zieht es aber auch schön kalt rein, wenn sie offen ist.
Ich glaube, so eine Klingel wäre auf Dauer sehr nervig für uns, weil die Katzen recht häufig mal kurz reinkommen um Hallo zu sagen.
Aber Danke für den Tipp. Wahnsinn, wie tolle Antworten man hier bekommt.
Ich bin total begeistert.
Da hast du sicher Recht. Früher habe ich mir gesagt, dass ich nicht zu den Bekloppten gehören werde, die ihrer Katze 8mal die Stunde die Tür aufmachen. Tja, was soll ich sagen. Die Prognose hat nicht gestimmt
Maude ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 09:05
  #11
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.560
Standard

Es gibt doch nichts schöneres für die Katzen, als im Garten zu sein. Wir haben die Klappe im Kellerfenster.
__________________
Liebe Grüße Babsi, den 6 Senioren und
den 2 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, die Herzenskater Rusty und Felix, und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Finni seit dem12.07.2019 vermisst

https://m.facebook.com/story.php?sto...00006456197781
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 09:42
  #12
Tigerlili1
Neuling
 
Tigerlili1
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen

Wenn ich im Urlaub bin, ist die Klappe auch so eingestellt. Warum sollte das im Urlaub anders sein???
Ich würde im Urlaub gerne zu 100 Prozent sicher sein, dass die Katzen sicher sind.
Sie könnten ja irgendwie doch ausbrechen und nicht zurück in den Garten finden (ist recht unwahrscheinlich, aber wer weiß).

Ansonsten sehr interessant für mich diese Klappe... muss nur schauen, ob diese Hub-Verbindung bis zur Hintertür funktioniert... da sind leider Wände dazwischen.
Vielen Dank für die Infos
Tigerlili1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 20:47
  #13
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 677
Standard

katzis finden immer zurück
ich hab auch einen gesicherten garten. als ich meinen verrückten jungkater dann auch rausliess, war er eines tages weg. hab ihn noch gesehen, aber er liess sich nicht locken und weg war er. wohlgemerkt noch nie ausserhalb des gartens. ich bin natürlich fast gestorben vor sorge. also den grossen kater reingeholt, gartentüre aufgemacht und einen spalt der terrassentüre. wecker um 5 uhr morgens gestellt, um ihn erneut zu suchen...dann noch rucksäckchen im estrich holen für die "bewaffnung" (leckerlis zu rascheln, taschenlampe, tuch) und wer quietscht mich ausgehungert im estrich an?? mein jungspund
das ganze hat der junge herr noch 2 mal geboten, bis ich endlich herausfand, wie er entwischen kann. mein garten ist jetzt um einen baum kürzer und endgültig ausbruchssicher
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

erziehung, katzenklappe

« Vorheriges Thema: Falsche Konditionierung ändern? | Nächstes Thema: Einzelkatze oder doch noch eine mehr? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konditionierung miauuu Katzen Sonstiges 10 25.04.2016 11:06
Falsche Entscheidung? Venny Eine Katze zieht ein 16 18.02.2016 07:22
Konditionierung einer nicht verfressen Katze? Maron84 Spiel und Spaß 5 21.11.2013 20:29
Konditionierung auf Farben! Minou123 Verhalten und Erziehung 22 27.07.2011 17:34

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:47 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.