Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2019, 13:57
  #1
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard Katzen streiten sich, seit es Freigang gibt

Huhu ihr Lieben,

ich bräuchte mal eure Meinungen.

Seit etwas über zwei Monaten bekommen unsere beiden (weiblich, beide um die 1,5 Jahre alt) Freigang per Katzenklappe, nachdem wir umgezogen sind. Soweit klappt alles toll, sie genießen den Freigang sichtlich und scheinen auch viel ausgeglichener zu sein.

Nun hat sich das Verhalten der beiden untereinander doch ziemlich verändert. Sie kennen sich von klein auf und haben sich immer gut verstanden. Wenn sie auch keine Katzen sind, die immer aufeinander geklebt haben, so haben sie doch früher viel miteinander gespielt (auch oft ziemlich rau und raufig, aber eindeutig spielen). Auch gekuschelt haben sie immer mal wieder und sich gegenseitig geputzt.

Nach dem Umzug war das Verhältnis weiterhin gut, es wurde auch noch viel gespielt. Wenn auch nicht ganz so viel wie vorher, aber das lag denke ich daran, dass sie einfach mehr Beschäftigung im neuen Haus haben als vorher in der kleinen Wohnung.

Seit sie raus können, vertragen sie sich allerdings augenscheinlich nicht mehr gut. Hintereinander her jagen sie sich drinnen nur noch bei Auseinandersetzungen, nicht mehr zum spielen. Klar, sie haben draußen genug zu tun und müssen wohl nicht mehr so viel Power loswerden. Ein einziges Mal habe ich sie beim eher spielerischen Raufen erlebt, das war allerdings draußen im Garten.

Meist geht der Streit von Flöckchen aus, diese verpasst Luna im Vorbeigehen eine (also so, wie sie sonst auch manches Mal das Spielen begonnen haben). Wenn Luna dann zurück kebbelt, wird es oft ernster. Flöckchen faucht und knurrt richtig (so als wäre sie heimtückisch angegriffen worden, nicht als hätte sie gestartet ), dann kloppen sie sich auch mal ordentlicher. Es fließt kein Blut oder so, meist läuft dann doch eine weg. Wer "gewinnt", ist unterschiedlich. Luna scheint meist nicht verängstigt zu sein, sondern verteidigt sich einfach angemessen. Selten, dass sie von sich aus anfängt.

Flöckchen ist glaube ich die ranghöhere, sie darf sich aussuchen von welchem Napf sie frisst etc.. Fressen tun die beiden übrigens ohne Murren nebeneinander, wie gehabt. Auch erfolgt sonst kein Mobbing, soweit ich das beobachten kann. Es klingt nur schon ernst, mit dem Knurren und Fauchen Putzen tun sie sich auch kaum noch, höchstens mal ein zwei Schleckis zwischendurch im Laufen.

Was meint ihr, woran liegt das? Revierkämpfe, Dominanz klären, sowas? Dachte, dass wäre eher bei Katern der Fall. Bzw. sollte ich irgendetwas tun? Ich habe nur Bedenken, dass es vielleicht sonst schlimmer wird und sie sich gar nicht mehr leiden können. Kann natürlich auch sein, dass es einfach am Erwachsenwerden liegt..

Vielen Dank schon einmal!
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.10.2019, 08:10
  #2
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.914
Standard

Es scheint mir so, als ob Flöckchen nicht zum spielen anfangen möchte, sondern das sie Luna eher auf Distanz halten möchte. Und knurren und fauchen deutet auch darauf hin.
Hier scheint es ein Missverständnis zu geben.
Ich glaube auch nicht, das Flöckchen ranghöher ist. Schliesst du das nur daraus, das sie den Napf aussuchen kann oder hast du dafür noch andere Anzeichen?

Ich würde an deiner Stelle versuchen, solche Situationen dezent zu unterbrechen. Was fallen lassen, was die Katzen ablenkt, einfach zwischen ihnen durchlaufen oder sowas.
Und möglichst viele Momente schaffen, wo sie zusammen schöne Dinge erleben. Ein gemeinsames Spiel, Fummelbretter für beide, Leckerlirunden, gemeinsame Kuschelrunden.

Ich glaube fast nicht, das es am Freigang liegt. Aber jetzt wird es bald Winter, da schrenken eigentlich so ziemlich alle Katzen den Freigang deutlich ein. Dann müßte es sich ja wieder einspielen, falls es am Freigang liegt.
Und nächstes Jahr ist das nicht mehr neu und so aufregend.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 09:37
  #3
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Danke Starfairy

Also, ich glaube auch nicht, dass Flocki spielen möchte - habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. Früher, als sie sich noch gut verstanden haben, fing so das Spiel an. Inzwischen ist es natürlich ganz klar nicht mehr nett. Gerade knurren und so starkes fauchen deutet ja darauf hin.

Nun ja, auf Abstand halten kann schon gut sein. Was mich wundert, ist einfach, dass Luna sie nicht bedrängt, überhaupt nicht. Es ist ganz klar Flöckchen, die die Konfrontation sucht. Manchmal "lauert" sie richtig, z. B. hinter einer Tür und wartet darauf, dass Luna vorbei geht, um ihr dann eine zu hauen. Luna ist eigentlich immer sehr freundlich bzw. neutral, auch wenn sie nah beieinander stehen.

Gerade heute morgen war es wieder so, schöne Kebbelei mit Raufen und Fauchen, von Flöckchen initiiert. Bin dann auch dazwischen gegangen (also wortwörtlich nur auf beide zugegangen ), das hat sie unterbrochen.

Hm, ranghöher.. da kann ich mich natürlich auch täuschen. Mit dem Napf ist es von Anfang an so gewesen, dass Flöckchen zuerst hin geht und sich ihren Napf aussucht. Sofern Luna zuerst da ist, schubst Flocki sie von dem Napf weg und geht selbst dran, obwohl der andere ja frei wäre. Auch auf dem Kratzbaum hat sie meist den obersten, begehrtesten Platz und verdrängt Luna manchmal davon. Die lässt sich das auch alles ohne Murren gefallen. Aber im Endeffekt ist das vielleicht etwas zu "vermenschlicht" gedacht.

Na ja, vermutlich kann ich nicht viel machen, außer den Zoff (so ich ihn denn mitbekomme, sind ja unter der Woche auch viel arbeiten) zu unterbrechen. Ich hatte nur die Hoffnung, vielleicht mit dem richtigen Verhalten wieder etwas mehr Frieden rein bringen zu können. Ohne Streitigkeiten lief es ja doch harmonischer. Auch wenn Flöckchen die ist die anfängt, habe ich den Eindruck, dass sie doch etwas gestresst ist, Luna wirkt tiefenentspannt. Wäre ja schön, wenn sie das beide wären.
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 15:11
  #4
Osterkatzen
Erfahrener Benutzer
 
Osterkatzen
 
Registriert seit: 2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 729
Standard

Meine beiden Schwestern Annie und Bonny haben sich knapp 5 Monate nach Beginn ihres Freigangs dermaßen verkracht, dass ich sie dauerhaft trennen musste und diverse Reintegrationsversuche kläglich gescheitert sind. Annie ist wie ein Berserker auf Bonny losgegangen und Bonny gab Fersengeld, wenn sie Annie nur von weitem sah.

Drücke dir die Daumen, dass es bei dir nicht so eskaliert.
__________________

Geändert von Osterkatzen (04.10.2019 um 20:54 Uhr)
Osterkatzen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 20:17
  #5
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.914
Standard

Meine Katzen sind schon immer Freigänger, und ich hatte da noch nie Probleme. Auch die Katzen aus der Umgebung laufen teilweise mit meinen Katzen mit.

Und Freunde sind drin Freunde und auch draußen. Da gibt es keinen Unterschied. Nur eher scheue Katzen lassen sich nur drin von mir anfassen.

Meine Katzen spielen aber auch draußen miteinander, sie gehen zusammen Mäuse fangen, schlafen zusammen auf den Heuballen usw.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 11:23
  #6
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 27.057
Standard

kann sein, dass in dem revier etwas ist, was die streithenne nervös macht. sie scheint ja angespannt.... und das leitet sie um.

richtig ernsthaft sorgen machen würde ich mir, wenn eine völlig unterlegen ist. aber so wie du schreibst, scheint es trotzdem immer ein hin und her zu geben. also eher ausgeglichen. auch wenn es nur von einer auszugehen scheint.
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ RAFAELLO ♥ - sein Weg ins Glück?


huhu babies - imo, kleiner muck*, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 10:34
  #7
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Hallo ihr Lieben,

ich muss doch den Thread nochmal ausgraben.

Leider verstehen sie sich immer noch nicht wirklich besser. Ganz selten zwischendurch gibt es mal ein Nasenküsschen bzw. können sie ganz entspannt nebeneinander sitzen, aber das kann ich wirklich an einer Hand abzählen. Noch gestern gab es wieder ganz großen Zoff Feliway, Felisept und co scheinen nichts zu bringen. Die einzige Situation in der sie sich immer gut gesonnen sind, ist wenn ich das Futter vorbereite. Dann ziehen sie ihre Kreise durch die Küche und köpfeln sich gegenseitig an.

Ich denke nach wie vor, dass irgendwas mit Flöckchen nicht stimmt, sie irgendwie unglücklich oder krank ist. Es geht immer von ihr aus und sie wirkt doch oft angespannt. Sie ist zwar die verschmusteste Katze die ich kenne, aber phasenweise wirkt sie einfach rastlos und irgendwie unentspannt. Sie war letztens noch beim Tierarzt vor einigen Wochen, da sie sich draußen geprügelt hatte und die Wunde sich wohl entzündet hatte, da schien soweit alles okay.

Nun ist es aber so, dass sie seit ca zwei oder drei Wochen immer wieder unsauber ist. Das war wirklich nie ein Problem, erst recht nicht seit sie raus können. Das passiert nicht jeden Tag, aber doch immer wieder. Sie macht an verschiedene Stellen im Haus, aber bevorzugt an einige immer wieder. Was mich besonders irritiert: Gefüttert werden sie im Keller, ca. einen Meter neben den Näpfen stehen Körbe mit Feuerholz. Sie pinkelt gern in die Körbe bzw. direkt daneben, egal ob Holz drin ist oder nicht. Ich dachte eigentlich, dass sie nicht neben ihre Futterstelle machen Zudem steht im Zimmer nebenan, quasi anderthalb Meter Weg, eine Katzentoilette.

Na ja, das sprengt hier den Rahmen - ich bin Samstag Morgen mit ihr beim Tierarzt um sie einfach einmal auf den Kopf stellen zu lassen, ich möchte ausschließen, dass sie krank ist. Sollte dabei nichts rauskommen, werde ich auch im Unsauberkeits-Forum den Fragebogen ausfüllen. Ein weiteres Klo ist zudem bereits bei Amazon bestellt... Obwohl sie auch in die Toiletten macht und ich schon einiges probiert habe mit anderer Streu, anderem Ort usw. Es ist nicht so, als würde sie sie komplett meiden.

Ich glaube aber wirklich, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Heute Morgen war sie auch super nervös und gestern Abend haben sie sich so geprügelt. Und zack hat sie in der Nacht in den Keller gemacht (die beschriebene Stelle) und vorhin am Morgen nochmal im EG in den Flur.

Weiß nur nicht genau, wie das alles zusammenhängt. Ist sie krank oder wegen etwas anderem gestresst und daher Zoff und Pinkeln? Oder stresst sie der Zoff und daher pinkelt sie? Oder haben der Katzenstreit und das Pinkeln nichts miteinander zu tun?

Ich weiß, ihr könnt mir vermutlich auch nicht so viel dazu sagen, ich musste es mir aber mal von der Seele schreiben. Klar, das Saubermachen wenn sie pinkelt ist nicht toll. Aber vor allem mach ich mir Sorgen, ich will doch, dass es beiden gut geht und nicht, dass eine von beiden unglücklich oder gar krank ist
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 10:52
  #8
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.261
Standard

Ich halte es für gut möglich, dass Schmerzen für all das ursächlich sind und finde es gut, dass du das abklären lässt. Ich würde Samstag auch unbedingt den Urin untersuchen lassen, um eine Blasenentzündung ausschliessen zu können.
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 11:01
  #9
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Ja, den Urin möchte ich auf jeden Fall untersuchen lassen. Denke es wird mir ja nicht möglich sein, irgendwie frischen Urin mitzubringen, sofern sie nicht durch Zufall gerade ne Stunde vor dem Termin irgendwo hin pinkelt... Wird in dem Fall dann Urin durch eine Punktion genommen oder wie kann man sich das vorstellen?

Ich hoffe ja fast, dass irgendwas gefunden wird, was all das erklären würde und gut zu behandeln ist. Sollte überhaupt nichts dabei rum kommen, überlege ich dann auch noch zu einem Zahntierarzt zu fahren. Sie ist zwar nichtmal zwei Jahre alt, aber wer weiß... Möchte nichts übersehen. Aber erstmal abwarten.
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 28.11.2019, 11:08
  #10
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 58
Beiträge: 1.857
Standard

Der Tierarztbesuch ist eine gute Idee. Trotzdem wäre es gut schon einmal den Fragebogen auszufüllen.
Dann schreibst du von Futter fertig machen. Was und wie viel bekommen die Katzen zu fressen? Steht rund um die Uhr Futter zur Verfügung?
__________________
Liebe Grüße Babsi, den 6 Senioren und
den 2 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, die Herzenskater Rusty und Felix, und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Finni seit dem12.07.2019 vermisst

https://m.facebook.com/story.php?sto...00006456197781
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 11:56
  #11
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.734
Standard

Noch ein kleiner Input. Bei uns war einige Zeit ein sehr lästiger jugendlicher Kater. Das hat unseren Nachbarskater Amadeus so sehr aus dem Konzept gebracht, dass er vermehrt markiert hat - auch im Keller (da ist bei uns aber kein Futter, Klo, etc.).
Als der Kater verschwunden ist, hat sich Amadeus auch wieder beruhigt und er markiert kaum mehr.

Kann es sein, dass Flöckchen draußen Krach mit einer Nachbarskatze hat?
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 14:00
  #12
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

@Poldi
Den Fragebogen fülle ich gleich mal aus und schiebe ihn im nächsten Post hinterher

Sie bekommen all you can eat, es sei denn sie sind mal besonders gierig oder wir länger weg, dann kann es selten mal ne halbe Stunde oder Stunde Leerlauf geben. Dann pack ich ihnen aber den Napf wieder richtig voll, wenn ich merke, dass sie ne Mampf-Phase haben Es gibt hochwertiges Nassfutter (Macs, catz finefood, Leonardo etc.) und alle ein bis zwei Tage eine Portion Barf, das mögen sie am allerliebsten. Trockenfutter nur als Leckerchen.

Also Futter steht immer zur Verfügung, aber da das neu angemischte Futter natürlich stets besser ist und die beiden maunzen, als würden sie verhungern , ist die Freude immer groß, wenn sie die Näpfe hören.

@Irmi
Hm, kann schon sein, dass sie da Stress hat. Es gibt hier wirklich sehr viele Katzen, viele auch in der unmittelbaren Nachbarschaft. Wir haben hier quasi einen Ring als Straße, in der Mitte ist ein Park. Dort tummeln sich natürlich viele Katzen, die irgendwo in der Straße ihr Zuhause haben. Unser Garten gehörte vorher natürlich auch zum Revier der Nachbarskatzen, raus können unsere ja erst seit August.

Vor einigen Wochen hatte sie wie schon erwähnt auch eine Bisswunde, ab und an hört man auch Katzenkämpfe draußen. Da wir aber arbeiten und sie die Katzenklappe haben, kann ich das nicht so genau nachverfolgen.

Auffällig ist auf jeden Fall, dass sie die letzten zwei Monate immer weniger raus geht. Morgens dreht sie immer ihre Runde, abends auch. Ich dachte bisher, dass das ganze wetterabhängig ist, denn wenn es zu kalt ist oder es regnet, geht sie insgesamt nur ein bis zwei Stunden raus, wenn überhaupt (durch die App können wir sehen, wer wie lang draußen war). Mag natürlich auch an einem "Feind" draußen liegen. Heute nach den Pinkelvorfällen und dem ganzen Streit mit Luna war sie auch nur heute morgen eine halbe Stunde draußen. Wobei es auch richtig fies regnet, also fällt es mir schwer das zuzuordnen. Luna scheint draußen keine Probleme zu haben, die ist ewig draußen, egal ob mieses Wetter oder gutes. Habe sie aber auch schon ein oder zweimal vor eine anderen Katze kuschen sehen, ich glaube sie zieht sich dann eher zurück.


Gerade als ich in der Pause nach Hause kam, hab ich sie offensichtlich geweckt und sie hat brav ins Katzenklo gemacht. Ich sollte noch erwähnen, dass die Pinkeleien meist nachts/morgens passieren. Nachts ist die Klappe zu, morgens können sie dann aber schon wieder raus. Vielleicht möchte sie auch einfach lieber nachts raus als tagsüber? Wobei sie tagsüber zurzeit ja recht unmotiviert ist und sogar drinnen pinkelt.. Vorher sind sie wirklich immer raus gegangen dafür, die Klos waren nahezu unbenutzt.
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 14:25
  #13
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Flöckchen
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, mit ca. 6 Monaten
- Alter: 1 Jahr und 10 Monate
- im Haushalt seit: Mai 2018
- Gewicht (ca.): 3 - 3,5 kg
- Größe und Körperbau: hochbeinig, sehr schlank

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor ca. 4 - 5 Wochen
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: steht Samstag an
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: zwei
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 11 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): von privat
- Freigänger (Ja/Nein): Ja, seit August 2019. Nachts ist die Klappe zu.
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Umzug bereits im Juni

- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Früher waren sie ein Herz und eine Seele, einige Wochen nachdem der Freigang begann, wurde das Verhältnis schlechter. Flöckchen sucht sehr oft Streit mit Luna, es gibt oft Gefauche und Streit. Geht fast ausschließlich von Flöckchen aus; Luna sucht schon Kontakt, wird aber von Flöckchen stets angefaucht und fängt sich eine.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3. Nr. 4 ist bestellt.

- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Bisher Haubenklos ohne Klappe, mittelgroß, recht hoher Rand. Inzwischen von einem Klo die Haube abgenommen, wird nicht mehr verwendet als vorher.

- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Gereinigt zweimal am Tag, Streu wird erneuert so ca. alle ein bis zwei Wochen (es wird viel draußen gemacht. Bzw. wurde nach Beginn des Freigangs ausschließlich draußen gemacht, nur nachts wenn es nicht anders ging ins Klo. Inzwischen macht Flöckchen auch tagsüber mehr ins Klo)

- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Biokats Diamond Care ohne Duft

- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: so 10 bis 15 cm, je nachdem wie oft ich auffülle

- gab es einen Streuwechsel: Ja, aber erst nach Beginn der Unsauberkeit. Vorher hatten sie die Pelletstreu von Cat's Best. Dann habe ich in einem Klo die Streu gegen Biokats ausgetauscht, es wurde nur noch dieses verwendet. Daraufhin in alle Klos diese Streu, scheint gut anzukommen.

- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Eins im Keller unter der Treppe, kurz vor der Wand, wird viel genutzt. Eines im Badezimmer im Keller, an der Wand zwischen Toilette und Dusche. Eines im OG im Büro an der Wand neben dem Schreibtisch.

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Warmes Wasser und neutraler Reiniger

- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Futterplatz ebenfalls im Keller, allerdings in einem separierten Flur, nicht in Sichtweite der Toiletten.

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Vor ca. drei Wochen das erste Mal, davor nie

- wie oft wird die Katze unsauber: Immer mal wieder, einige Tage gar nicht. Meistens nachts oder morgens. Gern auch zwei Pfützchen in der selben Nacht.

- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin

- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen

- wo wird die Katze unsauber: Im Keller ca. 1 m neben dem Futterplatz, hier stehen Feuerholzkörbe. Gern auch im Flur im EG vor dem Windfang. Ein- oder zweimal hat sie in unsere Palme im Topf im Schlafzimmer gepinkelt, einmal als wir quasi zugesehen haben.

- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Flächen

- was wurde bisher dagegen unternommen: Gereinigt immer mit reichlich Enzymreiniger, aber trotzdem verwendet sie gern die selben Stellen wieder. Ich habe nun noch eine Toilette bestellt. Die Streu wurde gewechselt auf Biokats, die mögen sie. Die Toilette unter der Kellertreppe stand vorher in einem Zimmer direkt neben dem Bad, wo ja bereits eine Toilette steht. Unter der Kellertreppe wird sie nun gut angenommen. Felisept ist gerade in action, scheint aber nicht viel zu bringen. Samstag ein Termin beim Tierarzt, um sie durchchecken zu lassen.
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 14:29
  #14
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.203
Standard

hmhmm,
die Unsauberkeit und die Probleme mit der anderen Katze können durchaus von Schmerzen her rühren. Gut, dass ihr den Urin überprüfen lasst (auf eine Blasenenzündung und Harnstein!).
Entschuldige, falls ich es überlesen habe, aber wurden die Zähne schon überprüft? zahnschmerzen (aufgrund von FORl z.b.) können auch Ursache von Wildpinkeln und Aggressionen sein.

lg
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 14:36
  #15
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Wie ist das denn jetzt wohl, wenn ich am Samstag keine Urinprobe mitbringen kann? Können die beim Tierarzt irgendwie Urin nehmen oder schicken sie mich nach Hause und ich muss dann noch eine Probe bringen?

Nein, die Zähne haben wir noch nicht untersuchen lassen. Wenn man mal von dem normalen gucken beim Tierarzt absieht. Wenn jetzt aber Samstag nichts rauskommt und sich das Problem nicht bessert, möchte ich auf jeden Fall mit ihr zum Zahnarzt fahren. Unserer macht zwar digitales Röntgen, aber ich glaube kein dentalröntgen.
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 14:39
  #16
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von Shadiya Beitrag anzeigen
Wie ist das denn jetzt wohl, wenn ich am Samstag keine Urinprobe mitbringen kann? Können die beim Tierarzt irgendwie Urin nehmen oder schicken sie mich nach Hause und ich muss dann noch eine Probe bringen?

Nein, die Zähne haben wir noch nicht untersuchen lassen. Wenn man mal von dem normalen gucken beim Tierarzt absieht. Wenn jetzt aber Samstag nichts rauskommt und sich das Problem nicht bessert, möchte ich auf jeden Fall mit ihr zum Zahnarzt fahren. Unserer macht zwar digitales Röntgen, aber ich glaube kein dentalröntgen.
Huhu!
kommt auf deinen TA an. Als die Katze meiner Schwester unsauber war, haben die sich mehr oder minder geweigert vor Ort eine Probe zu entnehmen. der TA war aber auch sehr alt und hatte komische Ansichten. Keiner zu dem ICH gehen würde. Meine Schwester ist da leider unbelehrbar.
Zur Not einfach bei deiner TÄ anrufen und nachfragen wie die dann verfahren. Es ist nämlich auch möglich vor Ort Urin zu gewinnen. Nicht unbedingt schön für die Katze, aber eine Blasenenzündung ist wohl schlimmer.

Klingt auf jeden Fall nach einem guten Plan! Ich hoffe ihr könnt ihr schnell helfen, was auch immer es ist
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 16:33
  #17
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Unser Tierarzt ist in einer größeren Gemeinschaftspraxis tätig, eigentlich ist da doch alles recht modern und ich bin sehr zufrieden. Ich bin mal gespannt, ansonsten kann ich auch eine Urinprobe nachreichen. Wobei ich es mir echt schwierig vorstelle, eine zu ergattern - ich müsste die Katze ja quasi verfolgen, um nicht zu verpassen, wann sie aufs Klo geht, wenn sie denn überhaupt drinnen macht. Ansonsten besteht die Gefahr, dass ich den Urin von Luna nehme

ich habe auch gerade mal auf der Website geschaut, tatsächlich bieten sie auch digitales Dentalröntgen an. Die sind da ziemlich gut aufgestellt, auch Herzecho usw. machen sie. Ich werd das Thema FORL am Samstag mal ansprechen.

Wie häufig ist es denn, dass auch so junge Katzen das bekommen? Die allgemeinen Kontrollempfehlungen, die ich so gefunden habe, sprechen immer von Katzen ab 5 Jahren.
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 16:47
  #18
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von Shadiya Beitrag anzeigen

Wie häufig ist es denn, dass auch so junge Katzen das bekommen? Die allgemeinen Kontrollempfehlungen, die ich so gefunden habe, sprechen immer von Katzen ab 5 Jahren.
Es gibt auch Katzen die mit einem halben Jahr bereits Probleme bekommen.
Natürlich ist das Risiko größer, je älter die Katze ist, aber es kann halt auch schon früher auftreten.
Mein Coonie wird morgen auch dentalgeröntgt, weil ich einen Verdacht habe. Wenn nichts ist, dann ist es halt so, wenn doch, bin ich froh es hab machen zu lassen.

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 19:08
  #19
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.729
Standard

Zitat:
Zitat von Shadiya Beitrag anzeigen

Wie häufig ist es denn, dass auch so junge Katzen das bekommen? Die allgemeinen Kontrollempfehlungen, die ich so gefunden habe, sprechen immer von Katzen ab 5 Jahren.
Unser Kater ist 4 1/2 und hatte massiv FORL. Das ist jetzt zwar nicht so weit von 5 Jahren entfernt, zeigt aber, dass es durchaus vorher auftreten kann.
__________________

Liebe Grüße von Willy und dem Fienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 20:47
  #20
Shadiya
Benutzer
 
Shadiya
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Danke für eure Erfahrungen, dann steht das auf jeden Fall weiterhin auf der Liste.

Irgendjemand ne Idee, warum die Pinkelei nur nachts auftritt? Finde zumindest nach der Arbeit nie Pfützen. Vielleicht doch irgendein Zusammenhang mit der geschlossenen Klappe?
Shadiya ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenstreit | Nächstes Thema: Erstkater mobbt Zweitkater, lauert und jagt »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen fauchen sich seit freigang nur an. GlückskittyMom Freigänger 2 12.06.2019 17:39
Katzen streiten sich Vegi85 Verhalten und Erziehung 10 11.12.2015 10:10
Katzen streiten sich nur :( Kisa_90 Die Anfänger 24 30.06.2014 11:23
Katzen mögen sich seit Freigang nicht mehr :( Campino Ungewöhnliche Beobachtungen 13 15.04.2011 15:01
Was es nicht Alles gibt - ehemalig Befreundete streiten sich gerichtlich um Kater! NellasMiriel Katzen Sonstiges 4 26.03.2008 09:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:11 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.