Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2019, 07:14
  #1
Ayslynn
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Unglücklich Schwanznuckeln

Hallo,

vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen. Bei mir leben neben meinem Freund und ein paar Fischen 2 Katzen.
Das ist eine recht scheue EKH, welche ganz gerne auch mal ihre Ruhe hat. Auch schon mal von ihren Artgenossen.
Und, mein Sorgenkind, ein fast 7 Monate alter Maine Coon Kater (Nero). Ihn hatten wir geholt, da der Kater mit welchem Mini (die EHK) aufgewachsen ist, vor gut einem Jahr verstorben ist und ich der Ansicht bin, dass es der Kleinen nicht gut tut allein zu leben. Die Beiden verstehen sich auch, meistens. Wenn Mini ihre Ruhe haben will, haut sie nach Nero oder geht weg. Was nicht unbedingt heißt, dass Nero sie dann in Ruhe lässt. Teilweise findet er das wohl lustig und stupst sie dann mit Samtfötchen an um sich zu balgen. Mini hat deswegen Rückzugsorte in die der Kater schlichtweg nicht rein passt. Somit kann sie ausweichen wenn es ihr zu viel wird.
Ansonsten ist Nero sehr menschenbezogen und anhänglich. Er folgt mir auf Schritt und Tritt wenn ich zu Hause bin und ansonsten hängt er an den Fersen meines Freundes. Er kuschelt sehr gerne, klaut Strohhalme, spielt viel und klettert auf allem wo er irgendwie hoch kommt rum. Erinnert mich manchmal an einen kletternden, miauenden Hund, aber wirkt auf mich Neuling ganz normal und gesund.

Leider hat er aber eine Angewohnheit, die mir doch ziemlich Sorgen bereitet. Und zwar nuckelt er an seiner Schwanzspitze. Damit hat er mit etwa 4 Monaten angefangen, also etwa zum Start des Zahnwechsels. Er kaut nicht darauf rum, es ist nichts wund, aber nach einer Weile sind die Haare deutlich gekürzt.
Ursprünglich ist er dabei immer nach Möglichkeit auf meinen Schoß gesprungen, hat geschnurrt und mir Milchtritte verpasst. Da das Nuckeln nicht gut ist, habe ich ihm dann den Schwanz weg genommen und ggfs. Ersatz gegeben. Also z.b. ein Spielzeug oder so etwas. (Ich war da auch beim Tierarzt, der meinte, dass das am Alter liegt und ich abwarten soll.)
Er hat daraus nur gelernt das er das nicht auf meinem Schoß darf und setzt sich jetzt dafür nur in unsere Nähe. Ob er das auch macht, wenn ich ihn nicht sehe, weiß ich nicht.
Es war zeitweise richtig schlimm, so dass bestimmt 5 cm von dem Schwanz eine Kurzhaarfrisur hatten. :-( Das wurde dann aber besser und war bis vor 2 Tagen ganz verschwunden. Selbst als wir die Katzen 1 Woche "alleine" lassen mussten. Selbstverständlich hat sich jemand um Füttern, Toilette und ein bisschen streicheln, wenn Katze denn will, gekümmert, aber die zwei waren die Meiste Zeit dann allein zu Haus. Der Schwanz war wieder komplett puschelig. Und vor zwei Tagen fing er damit wieder an.
Diesmal anscheinend nur Nachts. Er liegt dann auf den Reisetaschen im Schlafzimmer, welche neben dem Bett stehen, schnurrt und nuckelt.
Und ich weiß nicht wieso. Geändert hat sich bei uns seit dem eigentlich nichts.
Ist ihm langweilig, weil ich nachts schlafe und mich nicht mit ihm beschäftige?
Ist er frustriert? Wenn ja, weswegen? Mein Freund mischt sich schon mal ein, wenn er Mini zu viel belästigt, liegt das vielleicht daran?
Waren die 13 Wochen mit denen er zu uns kam vielleicht doch zu früh?
Fühlt er sich einsam, da er nicht mehr mit im Bett liegt? Er dürfte ja rein, aber wenn er ins Bett geht schlafe ich meist dann schon auf "seinem" Kissen und gebe das auch nicht mehr her, da ich sonst keins hab. Als er kleiner war hat er da noch neben mich drauf gepasst.
Zahnt er vielleicht nur und missbraucht den Schwanz hals Zahnwechselhilfe? Ich weiß nicht, ob er da schon durch ist. Aber gefühlt war die schlimmste Nuckelzeit auch die Zeit, in der er teilweise durch das Zahnen Probleme beim Fressen hatte.
Oder wird er zu viel betüddelt? Aber wenn er die ganze Zeit bei uns ist, ist es doch normal, dass er entsprechend recht viel Aufmerksamkeit bekommt.


Die Haut sieht normal aus, er hat keine Würmer, ist geimpft und hat auch sonst keine Parasiten.
Er ist eine "Wahlwohnungskatze" mit Balkon. Sprich, mehr als einen Meter vor die Wohnungstür geht er nicht. Soll mir recht sein, hält Mini auch so.

Ich habe wirklich keine Ahnung was ich machen soll. Im Netz findet man immer wieder den Tipp, den Schwanz mit Essig einzureiben. Aber das wäre ja höchstens Symptombekämpfung, die Ursache wäre dadurch nicht behoben und damit ist dem Kater dann auch nicht geholfen.
Mit etwa 9 Monaten muss er wegen der Kastration eh nochmal zum Tierarzt, dann frage ich auch da nochmal nach. Nur das sind noch etwa 2,5 Monate...

Entschuldigt den riesigen Text und danke wenn ihr das alles gelesen habt, aber ich denke je mehr Informationen ich geben kann, desto eher kann man mir helfen.

Daher, hat jemand eine Idee, was ich machen kann?

Liebe Grüße,
Ays
Ayslynn ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.09.2019, 09:58
  #2
Solaria
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 319
Standard

Vielleicht macht er das einfach, weil er sich dann besonders wohl fühlt.
Es gibt Katzen die nuckeln an Decken, oder auch an ihrem Dosi.
Kann halt einfach eine Marotte sein.

Um ganz sicher zu gehen kannst du auch mal beim Arzt checken lassen ob mit seinem Schwanz alles in Ordnung ist. Nicht das er das macht, weil er dort Schmerzen hat.

Den Kater kannst du übrigens problemlos jetzt schon kastrieren lassen, eigentlich ist das mit drei Monaten schon kein Problem mehr.
__________________
Liebe Grüße von Solaria
... mit Diva Tammy, Würstchen Zorro, Pummelfee Kira und dem Wirbelwind Robbie
Solaria ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 10:21
  #3
Ayslynn
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Solaria Beitrag anzeigen
Vielleicht macht er das einfach, weil er sich dann besonders wohl fühlt.
Es gibt Katzen die nuckeln an Decken, oder auch an ihrem Dosi.
Kann halt einfach eine Marotte sein.

Um ganz sicher zu gehen kannst du auch mal beim Arzt checken lassen ob mit seinem Schwanz alles in Ordnung ist. Nicht das er das macht, weil er dort Schmerzen hat.

Den Kater kannst du übrigens problemlos jetzt schon kastrieren lassen, eigentlich ist das mit drei Monaten schon kein Problem mehr.
Vielen Dank für deine Antwort.

Wenn er an mir oder (besser) der Decke nuckeln würde, würde ich mir keine Sorgen machen. Ich möchte halt nur vermeiden dass das irgendwann mal wund wird.

Gesundheitscheck beim Arzt hatte er ja schon vor ein paar Monaten hinter sich. Demnach ist mit dem Schwanz alles in Ordnung und in den letzten Tagen ist auch nichts passiert, was darauf schließen lassen würde, das sich sein Schwanz verändert hätte. Daher wollte ich ihm den Stress deswegen nochmal zum Arzt zu müssen ersparen und fragen wenn er eh da ist.

Auf die 9 Monate komme ich aufgrund der Empfehlung meines Tierarztes. Als wir Nero bekommen haben war er wohl etwas unterernährt, wenn auch ansonsten gesund. Warum ich ihn deswegen bis zum 9. Monat warten soll, keine Ahnung. Er ist auf Normalgewicht, auch wenn er nach dem letzten Wachstumsschub ein bisschen schlaksig aussieht. Aber ich vertraue da einfach mal meinem Arzt und hoffe, dass er nicht vorher das Markieren für sich entdeckt.
Ayslynn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 12:32
  #4
Solaria
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 319
Standard

Wenn es um das kastrieren geht sind viele TÄ hier in Deutschland wissensmäßig noch auf Mittelalterstand.
Ist leider wirklich so.
Solaria ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 13:30
  #5
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.152
Standard

Lass ihn doch bitte gleich kastrieren, wenn er zu markieren beginnt hast du nämlich wirklich ein Problem.
Wegen dem Nuckeln würde ich ihn lassen, solange da nix wund wird oder so dürfte ja alles im Rahmen sein.
Eine meiner Katzen knabbert gern an meinen Fingern, ist eben eine Angewohnheit von ihr.

Vielleicht liest du dich selber noch zum Thema Kastrieren, usw. ein, dann musst du dich nicht auf den Tierarzt verlassen und kannst dir deine eigene Meinung bilden.
Die Seite finde ich z.B. gut: www.katzen-fieber.de
yellowkitty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 06:00
  #6
Ayslynn
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Nero hat jetzt am 14.10. einen Termin bei (einem anderen) Tierarzt wegen der Kastration. Der mag sich da zwar den Kater erst einmal anschauen, aber ich gehe davon aus, dass die Kastration dann zeitnah erfolgt.

Dafür muss der Kleine dann jetzt eine halbe Stunde zum Tierarzt fahren. Mal sehen wie er das mit macht. Aus der Haustüre gehen ist ja schon böse... ^^#

Was das Nuckeln angeht werde ich sicherlich nicht zu Essig greifen, aber mir wäre schon wohler, wenn er sich das abgewöhnt. Daher nehme ich ihm wohl auch weiterhin den Schwanz aus dem Maul, wenn ich ihn dabei sehe und biete ihm eine Ersatzbeschäftigung an.
Ayslynn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 15:46
  #7
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 1.486
Standard

Hallo,
mein Sternchen Xanthos hat auch an seiner Schwanzspitze genuckelt.
Die Haare, an der Schwanzspitze, waren richtig ausgebleicht.
Xanthos hat sich dann immer sehr wohl gefühlt, also warum sollte ich das unterbinden?






Henry
__________________
<a href=https://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=107290&dateline=1566237494 target=_blank>https://www.katzen-forum.net/image.p...ine=1566237494</a>
Als ich die Hand eines Menschen brauchte,
reichte mir jemand seine Pfote.
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: 4er Gespann | Nächstes Thema: Bindung zwischen Katzen und deren Dosenöffnern »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:53 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.