Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2019, 18:11
  #1
Kemenate
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard Einzelkatze mausen lernen

Hallo allerseits!

Ich betreue seit 2 Wochen ein ca. 4 Wochen altes Kätzchen.
Da sie nach der Aufzucht Freilauf bekommt, überlege ich wie ich sie am Besten ans Jagen gewöhne . Ich dachte daran ihr fürs erste Üben weisse Labormäuse zu besorgen. Hat da jemand gute Erfahrungen damit?

Lieben Gruß
Kemenate
Kemenate ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.09.2019, 18:14
  #2
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 1.119
Standard

......
__________________
<a href=https://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=107290&dateline=1566237494 target=_blank>https://www.katzen-forum.net/image.p...ine=1566237494</a>
Als ich die Hand eines Menschen brauchte,
reichte mir jemand seine Pfote.
Der Den Katzen Dient ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 18:19
  #3
Jadzia_Dax
Erfahrener Benutzer
 
Jadzia_Dax
 
Registriert seit: 2019
Ort: NRW
Beiträge: 329
Standard

Ich würde nie eine lebendige Maus kaufen als 'Spielzeug ' für meine Katze.

Ich denke der Jagdtrieb ist angeboren, vielleicht unterschiedlich stark ausgeprägt. Aber wenn die Katze irgendwann raus kann, wird sie rausfinden wie das geht. Oder halt nicht.
Oder muss sie sich damit ernähren können??
__________________
Freunde sind die Familie die man sich aussuchen kann.
Jadzia_Dax ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 18:20
  #4
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.472
Standard

...........
__________________
Liebe Grüße Babsi und Co,
den 3 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, die Herzenskater Rusty und Felix, und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Finni seit dem12.07.2019 vermisst

https://m.facebook.com/story.php?sto...00006456197781
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 19:06
  #5
Kimsmama
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 228
Standard

Nix lebendes verfüttern
Die können das. Alle. Instinktiv. Grade heute erlebt... Unser freigängerischer Kalle hat wohl beschlossen, das Lucy mit knapp 14 Wochen alt genug ist, in die Materie eingeführt zu werden und ihr eine Maus vor die Füße gespuckt. Wohlgemerkt mitten im Wohnzimmer. Bemerkt hab ich das an einer sehr aufgeregten und aufgeplüschten Lucy, die das Mäuschen im hohen Bogen durchs Zimmer warf und dann zufrieden verputzte. So schnell konnte ich gar nicht dazwischen gehen. Lucy war bis jetzt nur drinnen und unter Aufsicht im gesicherten Garten und hatte noch nie Kontakt zu etwaigen Beutetieren.

Die anderen beiden Kater des Hauses haben das ganz allein draußen gelernt. Die brauchen keine Hilfe. 😊
Kimsmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 19:25
  #6
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.988
Standard

Lebendige Tiere an Katzen zu verfüttern verstößt gegen das Tierschutzgesetz. Dazu kommt, dass ich das als hochgradig unethisch empfinde. Bitte lass das sein.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 19:51
  #7
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.057
Standard

Das ist doch ein Troll?

Falls nicht, Katze benötigt zwingend sofort eine gleich alte Freundin.....keine Labormäuse...
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 20:40
  #8
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

Zitat:
Zitat von Kimsmama Beitrag anzeigen
...
Die können das. Alle. Instinktiv. Grade heute erlebt... Unser freigängerischer Kalle hat wohl beschlossen, das Lucy mit knapp 14 Wochen alt genug ist, in die Materie eingeführt zu werden und ihr eine Maus vor die Füße gespuckt. Wohlgemerkt mitten im Wohnzimmer. Bemerkt hab ich das an einer sehr aufgeregten und aufgeplüschten Lucy, die das Mäuschen im hohen Bogen durchs Zimmer warf und dann zufrieden verputzte. So schnell konnte ich gar nicht dazwischen gehen. ....

Die anderen beiden Kater des Hauses haben das ganz allein draußen gelernt. Die brauchen keine Hilfe. 😊
Wenns nicht gruselig wäre, total niedlich beschrieben. Jahaaa, sowie sich was bewegt, auf und hinterher, und hopp in hohem Beutesprung oben drauf.

Mein dicker Sam war 10 Jahre lang Wohnungskater. Hier lernte er Freigang kennen und wurde schon mehrfach als stolzer, erfolgreicher Mauser beobachtet.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 20:42
  #9
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.283
Standard

Wie bitte, haben wir das hier nicht schon gehabt? Ist ein Troll
biveli john ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Alt 18.09.2019, 21:00
  #10
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.220
Standard

Zitat:
Zitat von Kemenate Beitrag anzeigen
Hallo allerseits!

Ich betreue seit 2 Wochen ein ca. 4 Wochen altes Kätzchen.
Da sie nach der Aufzucht Freilauf bekommt, überlege ich wie ich sie am Besten ans Jagen gewöhne . Ich dachte daran ihr fürs erste Üben weisse Labormäuse zu besorgen. Hat da jemand gute Erfahrungen damit?

Lieben Gruß
Kemenate


1. Fehler EIN Kätzchen,
2. Fehler Der Gedanke an Verstoß des Tierschutzgesetzes.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 21:04
  #11
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.931
Standard

Ja, klar.
Netter Versuch, aber das ist ein alter Hut. Bitte beim nächsten Mal kreativer.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 23:35
  #12
Kemenate
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Okay. Danke für die Infos.
Das Kleine war ein Fundkätzchen, würde mir sofort ein zweites zulegen, aber mein Vermieter ist dagegen.
Kemenate ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 04:54
  #13
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.362
Standard

Dann gib es lieber an eine nette Familie mit 2en und hol dir eine schon erwachsene Freigängerkatze die du direkt raus lassen kannst und die nicht erst 1Jahr im Haus bleiben muss.

Mit 4 Wochen muss die kleine nämlich noch eine Menge lernen. Das ist wie wenn du ein 3 Monate altes Baby von Affen erziehen lässt. Die Erfahrung zeigt, dass sich diese Kinder nie wieder richtig in die menschliche Gesellschaft eingliedern können.

Schau dich im Tierschutz um, es gibt genug ehemalige Streuner die sich über ein warmes Zuhause sehr freuen würden.
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 05:06
  #14
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.711
Standard

Beim Titel hab ich erst mal überlegt, was der aussagen soll.
Du willst also die Katze das Jagen lehren.
Das kannst du durchaus mit Spielangeln und dergleichen bewerkstelligen. In der Natur klappt das dann instinktiv sehr gut.
Wenn die Kleine 8 bis 10 Wochen alt ist, muß sie zum ersten Mal geimpft werden, 4 Wochen später zum 2. mal.
Mit 3 bis 4 Monaten kannst du sie kastrieren lassen.
Einige Tage nach der ersten Impfung kannst du daran denken, ihr einen Katzenkumpel zur Seite zu stellen, der etwa 12 bis 13 Wochen alt ist und diese Zeit mit seiner Mutter und seinen Geschwistern verbracht hat.
Laß die Kleine nicht vor dem Frühling in den Freigang.

Wenn dein Vermieter gegen eine 2. Katze ist, dann sprich noch mal mit ihm oder gib die Kleine in einen anderen Haushalt.
Warum ist er denn dagegen?

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Falls nicht, Katze benötigt zwingend sofort eine gleich alte Freundin.....keine Labormäuse...
Die Katze ist 4 Wochen alt und ich nehme an, seit der 2. Lebenswoche eine Handaufzucht. Von daher sehe ich das mit der gleichaltrigen Freundin etwas heikel. So kleine Zwerge würde ich keinem unnötigen Infektionsdruck aussetzen.
__________________

Geändert von Rickie (19.09.2019 um 05:09 Uhr)
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 05:31
  #15
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.283
Standard

Ich nehme an, dass die eine Katze ein Zugeständnis des Vermieters war und er eine zweite nicht erlaubt. Ist ja schön dass sich die TE um das Fundtier gekümmert hat. Nur das mit den Mäusen war ein bisschen bizzar. Wenn die Katze dann Freigang hat findet sie Artgenossen. Natürlich heißt das jetzt spielen, spielen ,spielen. Ich denke mir, die Katze hätte ohne die TE nicht überlebt, also ist das hier die Luxusvariante.
biveli john ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Altkater akzeptiert Neuen nicht | Nächstes Thema: Ängstlich-Aggressiver Kater »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze lässt das Mausen nicht Ilafe Freigänger 12 30.05.2012 15:02
Ist meine Einzelkatze doch keine Einzelkatze (und zeigt das durch Unsauberkeit)? lesley Die Anfänger 22 28.09.2010 13:45
Kann eine Katze nur vom Mausen leben? Miomomo Ernährung Sonstiges 10 14.05.2009 08:43
die katze lässt das mausen nicht sunny2008 Die Anfänger 16 31.01.2009 01:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:04 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.