Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2019, 17:41   #1
Alex_
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard Katze uriniert/ liegt im Urin

Hallo Leute,
erst mal zur Ausgangssituation und ein paar allgemeinen Infos:
Ich habe vor 4 Wochen eine 7-jährige Katze aus dem Tierheim mitgenommen. Da es bei mir keine Möglichkeit für Freigang in der Natur gibt, war mir schon immer wichtig, dass bei mir (wenn überhaupt) nur eine Katze einziehen kann, die auch an das Drinnen-Leben gewöhnt ist. So sicher kann man bei Fundkatzen natürlich nie sein, aber laut der Notiz, die am Halsband bei Abgabe im Tierheim hing, ist sie eine reine Drinnen-Katze gewesen und verträgt sich nicht mit anderen Tieren. Letzteres konnte im Tierheim ebenfalls beobachtet werden. Abgabegrund war wohl eine plötzliche Allergie des Besitzers.

Meine Wohnung ist 80qm groß, dominiert durch einen sehr großen Raum (Schlafzimmer/Wohnzimmer) und einem kleinen Flur mit Küche und Bad. Ans Wohnzimmer angrenzend noch ein Balkon.

Was mir an ihrem Verhalten generell auffällt:
Sie hinkt rechts hinten, manchmal habe ich aber auch das Gefühl, dass die Vorderbeine ebenfalls hinken, aber eben nur manchmal.
Sie war zuerst eher misstrauisch und hat sich verkrochen. Mittlerweile ist sie sehr verschmust und sucht häufig meine Nähe, mag aber auch genauso oft ihre Ruhe haben. Einen festen Ruheplatz hat sie nicht für sich beansprucht.
Sie reagiert sehr schreckhaft, wenn man an ihr vorbei läuft oder ein lautes Geräusch entsteht (zufallende Tür). Dieses Erschrecken kommt aber auch nicht immer vor. Manchmal kann ich über sie drüber steigen, ein anderes Mal springt sie schon auf, wenn ich nur langsam auf sie zu komme.
Sie liebt schmusen, faucht aber aus mir unerfindlichen Gründen manchmal plötzlich los. Dann krallt sie nach mir, wenn ich sie nicht sofort in Ruhe lasse und läuft weg. Auch hier....eben nur "manchmal".
Sie hat kaum Interesse am Spielen, meistens gar keins, wenn überhaupt, dann nur für ein paar Minuten.
Manchmal läuft sie scheinbar rastlos durch die Wohnung, schaut sich um, legt sich hin, läuft wieder usw.
Generell fällt es mir sehr schwer irgendein Muster in ihrem Verhalten zu lesen...

Nun zu meinem Problem:
Von Beginn an uriniert sie in die Wohnung UND liegt in ihrem Urin. Das habe ich ein mal direkt beobachtet, als ich rein kam und ansonsten ist eben ihr Fell nass. Das passiert entweder nachts oder wenn ich nicht zuhause bin.
Entweder uriniert sie auf den Boden oder auf den Platz, den sie sich zum Schlafen ausgesucht hat. Sie hat sich nicht auf einen festen Schlafplatz festgelegt.
Das Urinieren ist natürlich generell schon ein Problem, aber mich wundert doch, dass sie im Urin liegt und sich dadurch durchnässt. Mein Freund hatte letzt die Theorie, sie könne inkontinent sein und nässt sich eventuell immer nur im Schlaf ein und bemerkt es nicht.

Ich weiß langsam einfach nicht weiter. Einen Sessel musste ich schon wegwerfen, das Sofa riecht auch immer stärker. Viele Kissen usw. sind ebenfalls schon volluriniert worden. Das Bett hat sie zum Glück bisher verschont.

Um sicher zu gehen, dass im Wohnzimmer nicht noch mehr in Mitleidenschaft gezogen wird, habe ich sie in den Flur und die Küche verbannt, sofern ich nicht da bin. Ich weiß, dass das nicht schön ist, weil ich ihr Revier verkleiner...

Das Katzenklo nutzt sie übrigens.

Mittlerweile bin ich kurz davor, sie wieder zurückgeben zu müssen, obwohl ich sie natürlich total lieb gewonnen habe. Ich mag ja auch ihre ganzen Eigenarten.

Im Tierheim sagen sie mir nur, dass sie Zeit braucht.

Hat hier jemand schon mal ähnliches erlebt? Oder Tipps? Zum Tierarzt könnte ich noch gehen, was aber die letzten Wochen aufgrund meiner Schichten nicht möglich war.

LG
Alex
Alex_ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.07.2019, 18:50   #2
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.190
Standard

Hallo Alex. Alles, was Du beschreibst, sieht für mich so aus, als wäre sie krank. Bitte geh unbedingt mit ihr zum Tierarzt.

Und eine Soforthilfe für Euer Sofa: Du kannst Inkontinenzunterlagen drauf legen und darüber Decken. Dann kannst du alles Verpinkelte in die Waschmachiene stecken.

Der Uringeruch ist nur mit Enzymreiniger wirklich weg zu bekommen - also so, dass nicht mal Katzen das mehr riechen. Ich würde jedem Katzenhalter empfehlen, da immer eine Flasche im Haus zu haben.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 20:12   #3
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 616
Standard

das arme mauserl ist garantiert krank!
evtl eine chronische blasenentzündung oder sogar noch mehr.
bei mir klingeln da grad einige warnglocken und ich stelle mal in den raum, dass sie evtl. sogar misshandelt wurde.
bitte lass sie deshalb auch röntgen, ob da verletzungen sind und sie deshalb hinkt! oft gibt es auch einen zusammenhang zwischen verletzungen (wirbelsäule, becken) und unsauberkeit. eine spekulative erklärung wäre z.b. dass sie gefühlsstörungen hinten hat und deshalb gar nicht bemerkt, dass sie im urin liegt und nass wird.
lass bitte ein blutbild machen und ihren urin untersuchen! du kannst beim TA spezielles streu holen, das den urin nicht einsickern lässt im klo oder du entnimmst direkt ein bodenpfützchen. sofort in den kühlschrank und schnell zum TA bringen.
ich weiss, das ist grad eine grosse last für eine neue katzenbesi. aber es hat einen grund, warum sie bei dir ist und nur du kannst ihr jetzt helfen. bitte gib sie nicht zurück, sonst hat sie keine chance
ich glaube fest an bestimmungen und aufgaben, die einem auferlegt werden. mein erstes katerduo wurde, wie ich später feststellen musste, auch misshandelt. bei mir wurden sie gesund und sind aufgeblüht, so unendlich dankbar, endlich einen schönen platz zu haben. als mein seelenkater gestorben ist, adoptierte ich ein kitten (zu meinem zweiten kater). es stellte sich heraus, dass mein kitten zuerst eine chronische darmerkrankung hatte und dann noch herpes in den augen. es geht ihm jetzt gut, sogar glänzend, aber das war harte "arbeit"
wenn ich denke, was aus meinem kleinen geworden wäre ohne mich, er wäre jetzt blind, chronisch darmkrank und würde so leiden müssen.
kämpfe für deine kleine, du wirst es nicht bereuen!
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 21:46   #4
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.164
Standard

Eine unsaubere Katze liegt doch nicht im Urin!
Geh sofort zu nem gescheiten Tierarzt oder besser einer Klinik.
Verlass dich bitte nicht drauf das du ein gesundes Tier erhalten hast.
Sprich eventuell mit dem Tierheim und frag ob die Katze krank sein könnte. Das ist ja auch ne Kostenfrage und da kann man ja eventuell drüber sprechen ob es einen Tierarzt von eben diesem Heim gibt der das macht oder zumindest günstiger. Weiß ich allerdings nicht ob das gehandhabt werden könnte.
Unsauberkeit wäre auch ein idealer Abgabegrund. Die Allergie ist eine sehr beliebte Ausrede.

Die Probleme mit den Beinen und besonders das nasse Fell deuten auf Lähmungserscheinungen oder sehr starke Schmerzen hin.
Keine gesunde Katze liegt freiwillig in ihrem Urin! Never Ever!

Musst du dir notfalls freinehme oder blau machen. Sorry aber das klingt schon sehr ernst und besorgniserregend. Katzen verstecken evolutionsbedingt ihre Beschwerden, sodass man es am Verhalten nicht merkt bzw nicht immer!

Geändert von Nimsa (20.07.2019 um 21:52 Uhr)
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 00:20   #5
Ayleen
Erfahrener Benutzer
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 906
Standard

Hi

Kann mich Nimsa nur anschliessen.

Gehe bitte sofort am besten in eine gute Tierklinik. Diese Katze ist krank und leidet!

Keine Katze, die aus Not markiert (was Ignoranten gerne als Protest bezeichnen) bleibt in ihrem Urin legen.

Danach würde ich mich mal mit diesem Tierheim unterhalten
Ayleen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 06:18   #6
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.717
Standard

Schließe mich an. Das humpeln und im Urin liegen sind sehr schlechte Zeichen. Eine unsaubere Katze legt sich nicht in ihren Urin rein.
Ich befürchte, die Katze ist sehr krank oder hat extreme Schmerzen.
Ich würde dies als Notfall einstufen und noch heute für eine Erstversorgung in die Tierklinik, größere Untersuchungen kann man dann nächste Woche machen.

Hast du eine Klausel im Vertrag? 14 Tage nach Übernahme zahlt das Tierheim bei anfallenden Krankheiten oä.? Ich würde das Tierheim deshalb schriftlich (Mail) und telefonisch informieren.
__________________
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 09:57   #7
Alex_
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard

Danke für all eure Antworten. Die machen mich natürlich nur noch trauriger...ich werde mir hohe Behandlungskosten leider nicht leisten können

In der Klausel stehen 14 Tage, ja. Aber die sind schon lang vorbei.

Das Tierheim habe ich mehrmals angerufen, erst gestern wieder. Die meinten, dass die sich einfach unwohl fühlen würde und ich sie sofort zurück geben soll. Das Urinieren sei bei denen nie so aufgetreten...

In den vorigen Telefonaten haben sie mich vertröstet. Es würde an der Eingewöhnungszeit liegen.
Alex_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 10:20   #8
Kuba
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Miezhaus
Beiträge: 9.216
Standard

Zitat:
Zitat von Alex_ Beitrag anzeigen
Das Tierheim habe ich mehrmals angerufen, erst gestern wieder. Die meinten, dass die sich einfach unwohl fühlen würde ...

In den vorigen Telefonaten haben sie mich vertröstet. Es würde an der Eingewöhnungszeit liegen.
Was für unqualifizierte Aussagen.
Natürlich brauchen Katzen Zeit, um sich einzugewöhnen.
Schreckhaftigkeit und Verstecken gehört für mich dazu.

Aber eine Katze, die in ihrem eigenen Urin liegt, ist meines Erachtens definitiv krank und gehört in ärztliche Behandlung.
Arme Maus.
Ich vermute, sie hat starke Schmerzen.
Bitte geh`mit ihr zum Arzt.
Kuba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 10:54   #9
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.801
Standard

Wieder so ein TH bzw. unseriöse Leute wo du dir sowas hast andrehen lassen......ohne Worte
Gigaset85 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.07.2019, 11:04   #10
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.164
Standard

Zitat:
Zitat von Alex_ Beitrag anzeigen
Danke für all eure Antworten. Die machen mich natürlich nur noch trauriger...ich werde mir hohe Behandlungskosten leider nicht leisten können
Wir sprechen hier von ca. 200,00 € (Röntgen, Schmerzmittel) - es könnte mehr werden, ein Blutbild wäre auch angebracht - sofern das für dich nicht zu stemmen ist, gib die Katze bitte sofort zurück und erläutere dort nochmals genau die Anzeichen. Der Rest liegt dann nicht mehr in deiner Hand.
Da kann man nur hoffen, dass die Pfleger dort dann für eine tierärztliche Behandlung sorgen. Leider bist du laut Vertrag dazu verpflichtet die Katze genau dorthin zu bringen, da führt dann kein Weg dran vorbei. Du darfst die Katze an niemand anders weitervermitteln.

Alternativ kannst du auch zu einer Tierklinik, die das Tier dann einbehalten, weil du nicht zahlen kannst. Das dann ggf. mit der Klinik vorab telefonisch klären, ob das eine Methode wäre. Ich weiß halt, dass das so gehandhabt wird, sofern eine Behandlung unbedingt nötig ist, der Halter sich diese aber nicht leisten kann. Bitte telefoniert heute unbedingt mit einer Klinik und bring die Katze dorthin, falls die das so machen können. Es wäre wichtig und dringend, dass sofort gehandelt wird, wie auch immer.
Also fahr entweder in eine Klink, oder aber ins Tierheim.

Ist natürlich ne scheiss Situation, aber Tiere können krank werden. Falls du kein Geld hast, für eine Behandlung, dann verzichte bitte auf Haustiere erstmals, so schwer es ist.

Geändert von Nimsa (21.07.2019 um 11:09 Uhr)
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 12:03   #11
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 616
Standard

ganz ehrlich, ich traue diesem tierheim nicht über den weg
vertrösten und sich um kosten drücken (müssen, da die budgets oft mehr als knapp sind)...
bring sie bitte direkt in eine tierklinik! gute option, die situation zu schildern und evtl. auch den tierschutz zu informieren
eine lösung findet sich immer irgendwie, aber dem katzi muss sofort geholfen werden!!
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 12:08   #12
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.164
Standard

Zitat:
Zitat von pfotenseele Beitrag anzeigen
ganz ehrlich, ich traue diesem tierheim nicht über den weg
Ja das seh ich ähnlich, aber a) wissen wir nicht, was da wirklich besprochen wurde, b) gibt es einen Vertrag und an den hat man sich zu halten, alles andere kann rechtliche Konsequenzen bedeuten.

Aber ja, falls irgendmöglich würde ich wohl auch eher gucken, dass die Katze erst behandelt wird, bevor man sie wieder ins Tierheim gibt.
Aber ist schon schwer vorstellbar, dass der Tierschutz das alles ingoriert auf Dauer - aber wer weiß.
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 12:15   #13
Quartett
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.441
Standard

Zitat:
Zitat von Alex_ Beitrag anzeigen
Danke für all eure Antworten. Die machen mich natürlich nur noch trauriger...ich werde mir hohe Behandlungskosten leider nicht leisten können

In der Klausel stehen 14 Tage, ja. Aber die sind schon lang vorbei.

Das Tierheim habe ich mehrmals angerufen, erst gestern wieder. Die meinten, dass die sich einfach unwohl fühlen würde und ich sie sofort zurück geben soll. Das Urinieren sei bei denen nie so aufgetreten...

In den vorigen Telefonaten haben sie mich vertröstet. Es würde an der Eingewöhnungszeit liegen.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf den Abschluss einer Tierkrankenversicherung hinweisen, wie es hier im Blog https://www.tierarzt-rueckert.de/blo...dul=3&ID=20565 eindrücklich empfohlen wird.
Das ist für diesen Fall natürlich zu spät, hilft aber für die Zukunft oder anderen Mitlesern.
Bezüglich der vorliegenden Probleme schließe ich mich den Vorschreibern an, es ist dringend notwendig, medizinische Ursachen abzuklären. Vielleicht wäre Ratenzahlung eine Option?
__________________
Liebe Grüße
Ulrike & das Quartett
"Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch,
einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln
und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen."

Maxim Gorkij (1868 - 1936), eigentlich Alexej Maximowitsch Peschkow, russischer Erzähler und Dramatiker
Quartett ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hilfe bei Neuzugang | Nächstes Thema: Komisches Verhalten bei kleinem Kater »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze liegt wie tot auf dem Boden? Gatto99 Verhalten und Erziehung 11 21.08.2012 10:49
Meine Katze liegt nur... Gluecklich Die Anfänger 17 05.05.2010 19:55
Katze liegt ständig rum SoylentGreen Verhalten und Erziehung 6 09.04.2009 15:52
Katze liegt im Katzenklo Puma Das stille Örtchen 8 17.10.2008 06:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:59 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.