Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2019, 13:09   #16
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.644
Standard

Hab da noch was für euch,falls ein "ordentliches " Schnurren mal vermisst wird:

https://purrli.com/

Gigaset85 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.05.2019, 13:29   #17
Samra
Erfahrener Benutzer
 
Samra
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Beiträge: 374
Standard

Zitat:
Zitat von Alphabetti Beitrag anzeigen
Ich hab schon versucht, ihm vorzuschnurren (hört sich bei mir aber auch falsch an), damit er es lernt.
Darüber musste ich jetzt aber schon sehr lachen.

Alle meine Katzen schnurrten bzw schnurren auch sehr unterschiedlich.
Als ich Noras schnurren zum ersten mal hörte, dachte ich, ich hätte meinen DVD - Player nicht ausgestellt. Das war ein extrem lautes tiefes schnurren einer zarten schüchternen Mieze. Bei Sammy konnte man das Vibrieren spüren, den Laut jedoch kaum hören. Lino schnauft und schnarcht auch eher. Ich bin deswegen sogar zum TA, weil ich dachte er hat Atemprobleme. Nee, hat er nicht er schnurrt nur.
Einzig Eddy schnurrt wie man sich eine schnurrende Katze vorstellt.
__________________
Liebe Grüße
Nadine mit Eddy und Lino (für immer im Herzen und wieder vereint Sammy und Nora)


Samra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 14:54   #18
Alphabetti
Gesperrt
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 189
Standard

Erst mal vielen lieben Dank für eure netten Antworten.

@ Duna
Du schreibst, Straßenkatzen schnurren ganz leise, um sich nicht bei ihren Feinden zu verraten. Unser Rambo stammt zwar nicht von der Straße, aber er wuchs bei einer Hobbyzüchterin auf, die über 30 Katzen unterschiedlichen Alters und dazu noch ein paar Hunde hielt. Und zwar im Keller. Nicht etwa in einem großen, sondern in einem einzigen Raum. Klar, dass es dort viele Rangeleien unter den Tieren gab. Sie mussten ja sogar ums Futter kämpfen, weil nie genug da war. Die Frau hatte zu wenig Geld, um sie anständig zu versorgen. Sie wollte ursprünglich zwar auch nie so viele Katzen, sondern bildete sich wohl ein, so eine Maine Coon-Zucht wäre ein tolles Geschäft. Was für ein Schwachsinn! Da sie von ihren Würfen immer nur ein paar Kitten verkaufen konnte, blieben ihr jedes Mal mehrere zurück, so dass die Schar immer mehr anwuchs. Statt die vielen Tiere einfach an nette Leute abzugeben, behielt sie sie leider solange, bis man sie ihr mit Gewalt wegnehmen musste. Sie hoffte offenbar bis zuletzt, dass sie noch alle irgendwann verkaufen könne. Die Frau verlangte für jede Katze erst 1200 Euro, später ging sie bis 850 Euro runter. Aber zu dem Preis wollte niemand dermaßen gestörte Tiere. Die waren durch diese schlechte Haltung teils apathisch, teils aggressiv und auch rein körperlich waren nicht alle gesund.
Unser Kater hatte auch etliche Macken. Als wir von dieser Zuchtauflösung hörten, war unser 13-jähriger Simba gerade an einer Herzschwäche gestorben. Also haben wir uns entschlossen, es mit zwei Katerchen zu versuchen, obwohl wir wussten, dass sie beide einige Probleme machen würde. Ging auch nicht gut. Den ruhigeren der beiden mussten wir an eine andere Familie vermitteln. Den wilderen haben wir behalten, weil er es noch schwerer gehabt hätte, einen guten Platz zu finden. Rambo (sein Name ist Programm) hat sich inzwischen aber recht gut bei uns eingewöhnt, nur Artgenossen mag er leider überhaupt nicht. Ob er sich allerdings deshalb schnarcht statt zu schnurren? Sozusagen als Täuschungsmanöver, falls irgendwo eine andere Katze lauert? Keine Ahnung, aber eher unwahrscheinlich.

@ SabaYaru
Du vermutest, dass es bei deiner Saba an dem kurzen Näschen liegt. Eine einleuchtende Erklärung.
Rambo hat keine verkürzte Nase. Er schnurrt halt einfach ein bisschen anders. Solange er überhaupt schnarchschnurrt, bin ich zufrieden und freue mich darüber.

@ Gigaset85
Haha, ich lach mich schlapp. Danke für das herrrrrrrliche Geräusch. Muss ich speichern und Rambo öfter mal vorspielen. Bin gespannt, was er dazu sagt ...

@ Samra
Wow, du kennst ja sämtliche Schnurr-Varianten. Unsere früheren Haustiger brummten wie schön rund laufende Motoren. Rambo ist der Erste, der das nicht kann. Wie beruhigend, dass es offensichtlich alle möglichen Schnurr-Dialekte gibt.

Im Moment sitze ich im Garten, Rambo liegt neben mir im Gras und röchelt fröhlich vor sich hin. Alles bestens also.
Euch allen hier wünsche ich ebenfalls einen entspannten, sonnigen Restsonntag. Liebe Grüße aus Bayern
von Nina mit ihrer Schnarchnase
Alphabetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 15:18   #19
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.644
Standard

Während ich am PC sitze und hier ab und an was schreibe(sitze auf nem normalen Stuhl weil Flöckchen meinen Bürostuhl belegt hat) hab ich das Schnurren mitlaufen lassen,laut, und er schläft den Schlaf des Gerechten....außer es kommt noch das Maunzgeräusch,da musste er schauen....
Gigaset85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 15:27   #20
Alphabetti
Gesperrt
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 189
Standard

@ Gigaset85
Rambo guckt interessiert, wenn ich ihm das Schnurrgeräusch vorspiele. Den Maunzer mag er gar nicht. Bei dem legt er die Ohren an und guckt so grimmig, als müsste er sofort jemanden killen, der ihm seinen Garten streitig macht. Immer diese Konkurrenz! Und dann versteckt sich der Feigling auch noch!
Alphabetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 15:34   #21
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.644
Standard

Gigaset85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 15:44   #22
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Ort: Landkreis Limburg-Weilburg
Beiträge: 574
Standard

Schnurren kann unser Bienchen, besonders wenn ich mich zu einer Runde Leckerli habe breit schlagen lassen. Willy kann auch ordentlich schnurren.

Beim Bienchen frage ich mich eher, ob sie vielleicht was an den Stimmbänder hat (erkältet ist sie nicht) , vielleicht durch einen Unfall (sie kam schwer verletzt in den TS). Ihr Maunzen und Miauen ist eher ein Knarren und einmal sah es so aus als würde sie schreien, als Willy sie in der Mangel hatte, aber es kam kein Ton raus.(Ich kenn ihren Blick natürlich auch fehl interpretiert hsben) Fauchen kann sie aber auch.
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 16:07   #23
Alphabetti
Gesperrt
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 189
Standard

@ Vitellia

So, so, du bestichst euer Bienchen mit Leckerli. Ja klar, da würde ich an Bienchens Stelle auch losschnurren.
Sie knarzt statt zu maunzen, ist ja lustig. Aber fauchen kann sie. Na, dann könnte sie Willy ja warnend anfauchen, wenn er ihr zu nah kommt. Aber vielleicht ist sie einfach viel zu friedlich, um gleich loszuschreien. Hauptsache, sie kann sich auf ihre Art mitteilen.

Unser Rambo schnattert regelrecht, wenn er uns was erzählen will. Etwa, wenn er vor der Fensterscheibe Spatzen entdeckt oder sonst was Interessantes. Dann gurrt und zwitschert er ganz aufgeregt. Zwischendurch guckt er sich immer wieder nach uns um, ob wir das tolle Outdoor-Fernsehen auch mitkriegen.

Wenn auf dem Klo erfolgreich war, schreit er laut. Am liebsten quer durch den Hausflur, damit wir seinen Duft-Alarm auch ja nicht verpassen. Ich schätze, das hat er sich angewöhnt, weil wir seine Toilette meistens sofort sauber machen, wenn wir mitbekommen, dass er was hinterlassen hat. (Ich arbeite zu Hause, dadurch steht die eine Hälfte seines Personal meistens auf Abruf zur Verfügung.) Auf mich wirkt er mit seinem Klo-Kikeriki-Schrei wirklich wie der Hahn auf dem Mist, der laut kräht, damit auch alle wissen, wie toll er ist.
Schon drollig, wie verschieden die Tierchen sind.

Liebe Grüße und ein paar Streichler für Bienchen und Willy (nette Namen!)
Alphabetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 16:19   #24
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Ort: Landkreis Limburg-Weilburg
Beiträge: 574
Standard

Danke , richte ich aus. Sie erzählt sich gern was in ihrer knarrenden Art, vielleicht ein Überbleibsel des/der Siamkaters/-Katze, die da irgendwann mal durch gehüpft ist?

Gegen Willy behauptet sie sich schon, zur Not gibt es ein paar Ohrfeigen

Und dafür , dass sie nicht richtig maunzt, schmatzt sie umso lauter
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 19.05.2019, 16:20   #25
Alphabetti
Gesperrt
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 189
Standard

Zitat:
Zitat von Vitellia Beitrag anzeigen
Und dafür , dass sie nicht richtig maunzt, schmatzt sie umso lauter
Alphabetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 16:30   #26
Jimtintin
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 33
Blinzeln

Meiner kann auch nicht laut schnurren. Aber wie schon geschrieben ...man fühlt es am Kehlkopf.

Habe mal gelesen, daß Löwen auch nicht schnurren können
Jimtintin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 16:33   #27
Alphabetti
Gesperrt
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 189
Standard

Zitat:
Zitat von Jimtintin Beitrag anzeigen
Habe mal gelesen, daß Löwen auch nicht schnurren können
Ah super, danke für diese Info. Dann haben wir also einen kleinen Löwen. Stimmt, er sieht auch fast so aus ...

Liebe Grüße
Alphabetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 17:00   #28
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 3.088
Standard

Ich hatte mal ne Katze, die bis zur Mitte ihres zweiten Lebensjahrs gar nicht geschnurrt hat. Hat man sie gestreichelt, hat Ihr Partner geschnurrt
Später hat sie dann ganz normal geschnurrt.
Aber von der Lautstärke her kein Vergleich zu unserem jetzigen Kater, den man noch im Flur hört, wenn er im Schlafzimmer gekrault wird
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 19:17   #29
Alphabetti
Gesperrt
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 189
Standard

Zitat:
Zitat von GroCha Beitrag anzeigen
Ich hatte mal ne Katze, die bis zur Mitte ihres zweiten Lebensjahrs gar nicht geschnurrt hat. Hat man sie gestreichelt, hat Ihr Partner geschnurrt
Sympathie-Schnurren - wieder eine neue Variante. Er schnurrt, wenn sie gestreichelt wird. Was es alles gibt. Ist schon zum piepen!
Alphabetti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2019, 22:10   #30
WirVermissenDichRory
Neuling
 
WirVermissenDichRory
 
Registriert seit: 2019
Ort: BaWü - Landkreis Reutlingen
Beiträge: 5
Standard

Das Schnurren ist etwas, was bei jeder Katze unterschiedlich ist.

Mein Dicker ist zwar ein großer Schnurrer und Schmuser. Aber er nimmt seltener von sich aus, Blickkontakt auf und hebt die Schwanzspitze. Der Kleine hingegen ist der freundliche, wenn er den Raum betritt nimmt er Blickkontakt auf und hebt sofort freundlich den Schwanz gen Decke.
Aber er schnurrt nur sehr leise, wenn man genau hinhört. Es ist eher so ein "Frrrrrr" als ein "GrrrGrrrrrGrrrrrr".

Witzigerweise ist gerade der Kleine eigentlich der Unkaputtbare mit dem riesigen Selbstbewusstsein und der Dicke hingegen der schreckhaftere, der immer irgendwie auf der Hut ist, wenn sich irgendwo doch ein Geräusch ergibt...
__________________
WirVermissenDichRory ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es Katzen, die nicht schnurren? Marlinskie Katzen Sonstiges 15 24.01.2014 17:58
Gibt es Katzen die nicht schnurren? Octocat Verhalten und Erziehung 19 14.09.2013 07:15
Gibt´s noch mehr Katzen die kein Wasser trinken? Penny79 Ernährung Sonstiges 36 06.12.2012 22:29
Können alle Katzen schnurren? Cats maid Verhalten und Erziehung 7 10.11.2012 18:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:04 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.