Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2019, 02:23
  #1
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 28
Standard Kater verstört nach Kastration der Katze

Ihr Lieben,

wir sind mit unserem Latein am Ende.
Am Mittwoch wurde unsere Haley kastriert. Seitdem sie vom Tierarzt wieder da ist, ist ihr bester Freund Kenny total verstört. Er versteckt sich jetzt seit Mittwoch, kommt immer nur kurz raus, start sie an und sobald sie näher kommt, rennt er wieder weg... Es mag an ihrem Geruch liegen oder an ihrem Aussehen (zuerst hatte sie einen Body an, heute nur noch einen Verband um den Bauch, da sie mit dem Body überhaupt nicht zurecht kam), alles verständlich. Langsam mache ich mir aber echt Sorgen. Wenn ich ihm Fressen zu seinem Versteck bringe (wechselt zwischen unterm Bett und hinter einer Kommode), isst er schon ein bisschen, ob er aber auch das Trinken anrührt, weiß ich nicht. Stuhlgang hat er auch seit Mittwoch nicht mehr, Pipi machen war er mal, als wir sie abgelenkt haben. Er hat scheinbar panische Angst vor ihr (am ersten Abend hat er sie sogar angeknurrt). Er lässt sich von uns Menschen streicheln, kraulen und sogar auf den Arm nehmen, aber sobald wir ihr mit ihm zu nahe kommen, wummert sein Herzchen ganz doll.
Sie versteht die Welt nicht mehr, wieso ihr Buddy sie nicht mehr mag. Beide liegen einsam herum und es ist so eine stille und traurige Stimmung hier.
Ich mache mir große Sorgen, ob Kenny wieder der alte wird, ob er genug trinkt, wann er endlich wieder aufs Klo geht... wir haben schon alles probiert, sie versucht durch Spielen oder Leckerchen wieder zusammenzuführen... Der Tierarzt sagt, es kann bis zum Fäden ziehen dauernd, bis er sie wieder "als die alte" erkennt.
Sie wirken beide so einsam und unglücklich...

Ich wäre euch so dankbar, wenn jemand eine Idee oder eine Erfahrung beitragen kann, wie wir Kenny dabei unterstützen können, seinen Argwohn ihr gegenüber abzulegen.
Danke!
Verzweifelte Grüße
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.02.2019, 05:15
  #2
MaPo
Forenprofi
 
MaPo
 
Registriert seit: 2018
Ort: Roßdorf
Beiträge: 1.285
Standard

Also hier hat es nach einem Aufenthalt in der Tierklinik 5 Tage gedauert bis Mars Apollo wieder "mochte" bzw erkannt hat. Zwar hat er sich nicht versteckt, dafür wurde wirklich die ganze Zeit geknurrt und gefaucht (klingt schlimmer als es war, damit wird ja nur aufgefordert Abstand zu halten). Vertragen haben sie sich dann irgendwann ganz von selbst wieder. Und da bei Euch keine Aggressionen im Spiel sind, würde ich sie das einfach selbst regeln lassen und den Beiden noch eine Runde Zeit spendieren. Haley riecht einfach noch fremd. Was Du zur Unterstützung noch versuchen kannst, ist Haley mit einer Decke, einem Handtuch oder etwas anderem abreiben, was ihren normalen Geruch hat. Und Dir selbst mach einen Baldriantee ;-). Katzen nehmen es durchaus wahr, wenn ihre Dosis nervös sind und neigen dazu dadurch nicht entspannter zu werden.

Viele Grüße

Stefanie mit Apollo & Mars

Geändert von MaPo (23.02.2019 um 05:28 Uhr)
MaPo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 07:14
  #3
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.847
Standard

Vielleicht einen Feliway Stecker holen und Zylkene geben?
Beides beruhigt...
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2019, 01:21
  #4
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 28
Standard

Vielen Dank für eure Tipps. Gott sei Dank ist es heute schon viiiel besser. Hin und wieder ist er noch irritiert, aber sie können schon wieder zusammen fressen und sich in einem Raum aufhalten. Ein riesen Fortschritt! Es wird wieder!
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2019, 02:18
  #5
MaPo
Forenprofi
 
MaPo
 
Registriert seit: 2018
Ort: Roßdorf
Beiträge: 1.285
Standard

Zitat:
Zitat von MissHaley Beitrag anzeigen
Vielen Dank für eure Tipps. Gott sei Dank ist es heute schon viiiel besser. Hin und wieder ist er noch irritiert, aber sie können schon wieder zusammen fressen und sich in einem Raum aufhalten. Ein riesen Fortschritt! Es wird wieder!
Schön. Der Rest wird auch wieder.
MaPo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2019, 11:09
  #6
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.578
Standard

Bei zukünftigen Tierarztbesuchen würde ich an deiner Stelle immer beide Katzen mitnehmen,selbst wenn es nur um eine geht. Dann stinken beide gleichermaßen nach dem verhassten Tierarzt und geteiltes Leid ist halbes leid.

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe !!! Notfall!!! Meine Katze ist nach dem TA total verstört... MichelleWhisky Verhalten und Erziehung 16 30.06.2017 08:53
Kater nach TA besucht verstört und frisst nicht mehr MadRat Ungewöhnliche Beobachtungen 2 13.07.2014 19:01
Katze nach Kastra total verstört + verfilzt Mick Sexualität 17 17.01.2012 22:34
katze nach kastra verstört & will seit 4 tagen nicht fressen sonne1851 Alternative Heilmethoden 6 17.01.2011 21:40
Zweitkatze nach Kastration völlig verstört spinacio Ungewöhnliche Beobachtungen 5 14.01.2010 14:26

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.