Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2019, 08:28
  #1
Glascake
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard Katze pinkelt ins Bett

Hallo,
Meine letzte Hoffnung in der Hinsicht seit ihr, ich brauche eure hilfe.
Ich habe 2 junge Katzen (5 Monate) doch eine (tati/w) bekomme ich einfach nicht stubenrein.

Wenn ich nicht im Bett liege ist sie zu 100% stubenrein, doch sobald ich mich ins Bett lege versucht sie alle 30 minuten auf mich draufzupinkeln. Da die katzen schon um 5 Uhr wach sind, muss ich mir um diese Uhrzeit einen Wecker stellen und wachwerden um aufzupassen. Ich denke das es der Geruch des Katzenklos ist, da sie immer extrem viel darin herum scharrt, aber andererseits geht sie nicht erst aufs klo um zu riechen ob es sauber ist, sondern direkt ins Bett.

Mein nächster versuch wäre parfümiertes Katzen streu (momentan habe ich BIO Parfümfrei). Habt ihr noch andere Tipps, oder eine Idee was ich noch versuchen kann?

Das ist die Problem Dame:
Glascake ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.02.2019, 08:33
  #2
Arosa582
Forenprofi
 
Arosa582
 
Registriert seit: 2013
Ort: Nordhessen
Beiträge: 3.469
Standard

Füll mal den Fragenbogen aus

Fragebogen Unsauberkeit

Bei so jungen Katzen könnte es am Klomanagement liegen (Streu passt der Katze nicht, zu wenig Klos für 2 junge Katzen) oder ob Katze kastriert ist oder nicht.

Aber das schreib mal alles in den Fragebogen rein, da steht alles wichtige drin.
__________________
Liebe Grüße von Katharina und dem Katertrio BlackJack, Armani und Picasso


Arosa582 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 09:51
  #3
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Ich denke auch, dass der Fragebogen immens wichtig ist um der Sache auf den Grund zu gehen.

Im übrigen glaube ich nicht, dass parfümiertes Katzenstreu abhilfe schaffen wird, meist wird parfümiertes eher weniger akzeptiert.

lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 11:47
  #4
Glascake
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Die Katze die unsauber ist
- Name: Tati
- Geschlecht: W
- kastriert: Nein
- Alter: 5 Monate
- im Haushalt seit: 2.5 Monaten
- Gewicht (ca.): 2,7kg
- Größe und Körperbau: normal aber ein bisschen dicker als ihr Bruder

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor 2 Monaten
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: nur check ob alles ok ist, tierarzt sagte alles ist ok
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: ca 3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): privat
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): die beiden verstehen sich super, selbst als der bruder vom tierarzt kam und fremd gerochen hat sie ihn sofort wieder lieb gehabt. und spielen sehr viel zusammen (niemals alleine)

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): beide offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: gereinigt so oft es geht (3-4 mal am tag) komplett gewechselt alle 3 wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Cat's Best Original Katzenstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 5-10cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): eins aufm klo in der ecke gut versteckt, eins in schlafzimmer (dachte wenn ich in der nähe vom bett eins habe, pinkelt sie da rein)
- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: heißem wasser, und das das wir grad dahaben (hätte nicht gedacht das das ne rolle spielt)
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: nein, ist in einem ganz anderen raum (küche)

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: nach ca 4 Wochen gerade da wo ihr bruder stubenrein geworden ist.
- wie oft wird die Katze unsauber:
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Bett (nur wenn ich drin liege)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontale (Bett)
- was wurde bisher dagegen unternommen: 1. Katzenklo in die nähe vom Bett, 2. belohnt wenn aufs klo gegangen (leckerli) (wird nicht mehr gemacht), 3. bestraft wenn ins bett pinkelt (kleine Wasserspritzer), 4. wird aufs klo getragen wenn ich merke sie will ins bett pinkeln (wird nicht mehr gemacht)
Glascake ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:03
  #5
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Huhu!

Ist der Bruder auch noch nicht kastriert? =O Wenn nein: allerhöchste Eisenbahn, indem Alter könnte sie mit Pech schon schwanger sein. Wenn ja (phu Glück gehabt) wann genau? kater sind noch 6 wochen nach der Kastration zeugungsfähig und auch hier besteht die große Gefahr einer Schwangerschaft. Von diesen Antworten unabhängig sollte aber auch sie schnellstmöglich kastriert werden. Mit 5 Monaten ist sie lange alt genug dafür (auch wenn manche Tierärzte dir das ausreden mögen), bei Züchtern werden Kitten bereits ab 12 Wochen frühkastriert. Mein eigener Kater hat mit 16 Wochen bereits markiert.

Erstmal vorab: BITTE nichtmehr mit Wasser abspritzen. Das zerstört erstens das Vertrauen zwischen dir und der Katze und zweitens tut sie das nicht mit böswilliger Absicht. Stell dir vor sie tut das weil sie schmerzen hat und wird dafür auch noch abgespritzt. Das könnte sie nachhaltig verstören.

Habe ich das richtig gelesen, dass die beiden mit 10 Wochen zu dir kamen? Und ihr Bruder da noch nicht sauber awr (und sie auch nicht?)? Nun, 10 Wochen ist eigentlich zu früh um von der mama getrennt zu werden (Kitten sollten frühesstens mit 12 Wochen von ihrer Mutter getrennt werden). Kitten lernen etwa um die 8 Wochen rum von der mama aufs Katzenklo zu gehen, kann natürlich sein dass deine beiden Spätzünder waren und es einfach noch nicht gelernt haben. Indemfall obliegt es nun leider dir ihnen das beizubringen.

Neben der dringend anstehenden Kastration würde ich dich bitten gesundheitliche Probleme auszuschließen. Hierfür wäre es wichtig den Urin auf eine Blasenenzündung/Harngries untersuchen zu lassen. Dafür kannst du entweder selbst eine urinprobe entnehmen (suppenkelle unter Hinternhalten sobald Katze in die Pinkelstarre verfällt und in ein ausgekochtes Einmachglas füllen) und diese innerhalb von 2h zum Tieraarzt bringen oder aber du gehst mit der Katze zum Tierarzt und lässt es von diesem Urin entnehmen. Bei Blasenenzündungen neigen Katzen sehr oft dazu auf weiche Unterlagen zu pinkeln, da sie das Katzenklo mit Schmerzen verbinden (du siehst, dass auch hier Bestrafungen sehr kontraproduktiv wären).

Das Streu kannst du ruhig auf 15cm hochfüllen, viele Katzen buddeln gerne. Du solltest dir außerdem ein 3. Katzenklo zulegen, (man sagt normalerweise immer ein Klo mehr als Katze) da Katzen ihr Geschäft gerne trennen. Sollten sie es nicht nutzen, kannst du hinterher immer noch eines entfernen.
Bitte reinige die Katzenklos NUR mit heißem Wasser und verwende KEINE Reinigungsmittel. Du kannst aber einen Enzymreiniger benutzen (z.b. Biodor animal), mit welchem du auch unbedingt die Ecken säubern solltest, auf denen die Katzen gepinkelt haben (bzw beim Waschen in der Waschmaschiene mit dazu geben), damit der Geruch auch für katzennasen verschwindet und dein Bett nicht nach Katzenklo riecht.

Im allgemeinen würde ich dich bitten Katzen nicht mit Bestrafungen zu erziehen (zumindest mit keinen körperlich gewalttätigen, zu denen ich auch mit wasser abspritzen zuordne. Bestrafungen auf kätzische art, wie z.B. aus dem raum schicken stellen eine andere Grundlage dar), sondern gewünschtes Verhalten mit Lob zu belohnen, ihnen zu zeigen was du von ihnen möchtest und für sie eine Stütze sein. DAss sie aufs Bett pinkelt ist ein Hilfeschrei und kein "ich mache das um dich zu ärgern"-schrei.

glg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:20
  #6
Glascake
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Also der Kater ist Kastriert. Der Markiert auch nicht in der hinsicht besteht keine gefahr, Sie wird innerhalb der nächsten 5 Wochen kastriert.

Und sie kamen mit 13 Wochen zu mir. Und die beiden waren schon stubenrein, nur war der Bruder anfang so verängstigt das er immer auf weiche sachen gepinkelt hat, sie war von anfang an stubenrein und selbstsicher, hat dann aber angefangen ins bett zu pinkeln.

Folgendes werde ich machen:
1. Katzenklo höher auffüllen
2. Kastrieren lassen (nicht relevant für die bett-pinkel situation)
3. Anderes streu kaufen (kleine packung mit parfüm damit ich sehe wie sie darauf reagiert)
4. Das mit dem wasser werde ich sofort unterlassen
5. Zum arzt gehen und urin untersuchen lassen

Sie ist extrem geruchs fixiert, sie schnuppert an allem und überall.

Bevor ich die Dame kastrieren lasse: Ich kann sie nicht schwanger werden lassen (von einem anderen kater) solange sie mit ihrem bruder wohnt? ist das richtig? Kann sein dass das eine total doofe frage ist aber besser fragen als dumm bleiben und einen fehler machen.

Danke
Glascake ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:23
  #7
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.151
Standard

Ich würde es auch mal mit einem dritten Klo probieren und dort dann einmal ein Betonit-Klumpstreu verwenden (z. B. das Premiere Excellent (Fressnapf) oder das Klumpstreu von Lidl. Manche Katzen mögen nicht so gerne das Cats Best und bevorzugen Betonitstreu.

Das Streu ruhig höher einfüllen, wie Polayuki schon geschrieben hat.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:25
  #8
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
Also der Kater ist Kastriert. Der Markiert auch nicht in der hinsicht besteht keine gefahr, Sie wird innerhalb der nächsten 5 Wochen kastriert.
das kommt darauf an. WANN wurde ihr Bruder kastriert? Innerhalb der letzten 6 Wochen? Denn dann BESTEHT eine Gefahr.

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
Und sie kamen mit 13 Wochen zu mir. Und die beiden waren schon stubenrein, nur war der Bruder anfang so verängstigt das er immer auf weiche sachen gepinkelt hat, sie war von anfang an stubenrein und selbstsicher, hat dann aber angefangen ins bett zu pinkeln.
Oh da bin ich erleichtert, das klingt schon ganz anders =)

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
Folgendes werde ich machen:
1. Katzenklo höher auffüllen
2. Kastrieren lassen (nicht relevant für die bett-pinkel situation)
3. Anderes streu kaufen (kleine packung mit parfüm damit ich sehe wie sie darauf reagiert)
4. Das mit dem wasser werde ich sofort unterlassen
5. Zum arzt gehen und urin untersuchen lassen
Klingt sehr gut, allerdings würde ich kein parfümiertes Streu anbieten. wie gesagt, wird normalerweise nicht so gern angenommen. du könntest in einem neuen Katzenklo natürlich dennoch eine andere Streussorte anbieten, die eigenmarke von lidl ist sehr günstig und wird normalerweise immer gut akzeptiert =)


Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
Bevor ich die Dame kastrieren lasse: Ich kann sie nicht schwanger werden lassen (von einem anderen kater) solange sie mit ihrem bruder wohnt? ist das richtig? Kann sein dass das eine total doofe frage ist aber besser fragen als dumm bleiben und einen fehler machen.

Danke
Ich verstehe deine Frage nicht richtig. Du möchtest deine Katze decken lassen? Oder du hast angst, dass sie gedeckt werden könnte (von einem fremden kater), obwohl ihr Bruder bei euch wohnt? Das musst du nochmal genauer schreiben bitte ^^"
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:29
  #9
Glascake
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Ich verstehe deine Frage nicht richtig. Du möchtest deine Katze decken lassen? Oder du hast angst, dass sie gedeckt werden könnte (von einem fremden kater), obwohl ihr Bruder bei euch wohnt? Das musst du nochmal genauer schreiben bitte ^^"
Ich würde sie gerne decken lassen. Habe aber angst das dann ihr bruder ausflippt.

Bruder wurde im Dezember Kastriert, also alles prima ^^
Glascake ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 12.02.2019, 12:40
  #10
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.151
Standard

Von der Idee, deine Katze decken zu lassen, halte ich gar nichts, es sei denn, du bist ein seriöser Vereinszüchter mit entsprechenden Zuchtzielen.

Ansonsten bist du ein Vermehrer und es gibt bereits genug Katzen, die in Tierheimen auf ein neues Zuhause warten.

Ich möchte dir dringend das Lesen dieses Artikels ans Herz legen und würde mir wünschen, dass du deine Beweggründe, deine Katze decken zu wollen, selbstkritisch hinterfragst.

https://www.katzen-fieber.de/katze-nur-ein-wurf.php
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:59
  #11
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
Ich würde sie gerne decken lassen. Habe aber angst das dann ihr bruder ausflippt.

Bruder wurde im Dezember Kastriert, also alles prima ^^
Auch ich würde dich innigst darum bitten von dieser Idee Abstand zu halten.

Dafür gibt es mehrere Gründe.
Der erste und offensichtlichste ist das bereits vorhandene Katzenelend..auch in Deutschland. Wir haben wahrlich genug Kitten die nur schwer oder kein zu Hause finden und zu Wanderpokalen, ausgesetzt oder gar umgebracht werden. Es gibt keinen Grund dieses Elend zu vergrößern.
Ein weiteres Argument, welches für dich vlt interssant sein könnte ist, dass Kitten sehr sehr teuer werden können. Wenn du Pech hast, hast du am Ende handaufzuchten. Aber nicht nur in diesem Falle kosten Kitten sehr viel Geld. Sie müssen regelmäßig untersucht werden (die Mamakatze auch), notfalls zugefüttert (an SChlaf deinerseits ist dann nichtmehr zu denken) werden, haben mit Pech irgendwelche Krankheiten oder Behinderungen die kostenwierige Behandlungen mit sich ziehen. Du hast gesagt die Katze soll bald kastriert werden. Das heißt du würdest sie ja DAVOR decken lassen, in einem alter in dem sie UNGLAUBLICH jung ist. Das Risiko dass etwas mit ihr passiert oder die Kitten schaden nehmen ist sehr groß. Ich kann dir diesen Lesestoff dazu ans Herz legen: Katze mit 6 Monaten trächtig
Und mit jedem Monat in dem du wartest bis sie gedeckt wird ist das risiko der Rolligkeit höher und somit das Risiko dass sich Zysten entwickeln und die Katze auf dauer Schaden nimmt.
Zudem fressen Kitten schon um die 8. Woche rum beim Nassfutter mit. Kitten können bis zu 1000g pro Tag verputzen (nun vlt nicht die ganz kleinen, aber die menge steigt mit dem alter), d.h. auch das wird teuer je nach wurfstärke. Die kitten müssen vor der abgabe 2fach geimpft werden, am besten gechipt und kastriert -> weitere hohe kosten. Du solltest dann zudem darauf achten dass sie nur zu zweit abgeben werden (hoher aufwand auf deiner seite).

Ein anderes sehr wichtiges Argument ist, dass Deckkater sowie die Mutter genauestens untersucht werden müssen. Auf HCM und anderen Erbkrankheiten, bevor an eine Deckung überhaupt zu denken wäre, denn alles andere wäre verantwortungslos.
Selbst wenn deine Mutterkatze papiere hat und auch der Deckkater der selben Rasse entspricht (und papiere hat) dürftest du die kleinen keine Rassekatzen nennen, allerhöchstens lookalike, da eine Rassekatze dadurch definiert ist, dass sie Papiere bekommt. Diese papiere bekommst du aber nicht wenn du nicht zufällig ein seriöser züchter, eingetragen in einem Zuchtverein bist und dessen bedingungen erfüllst.

Ich kann dich nur inständig bitten von diesen Gedanken abstand zu nehmen. Es ist teuer, aufwändig, nicht fair gegenüber all den Kitten die händeringend ein zu Hause suchen, verantwortungslos gegenüber den Kitten, da sie Erbrankheiten in sich tragen könnten, sowie gegenüber die Mutter die diese Geburt nicht überleben könnte.

glg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:10
  #12
Glascake
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Interessanter Artikel und danke an Polayuki du hast ja ähnliche Grunde gegen die Zucht im Privaten Haus aufgelistet.

Geld und Zeit spielen keine rolle (somit sind die teuren arzt besuche kein problem), ich bin student einer Fernuni (studiere also von zuhause) und bin Freiberuflich tätig auch von zuhause. Dank des tollen Internets und meinem Programmierfähigkeiten habe ich auch noch Geld für die kleinen.

Natürlich möchte ich nicht zu diesem 'Kitten überfluss' beitragen, aber für bereits 4 dieser kittens hätte ich jetzt schon abnehmer.

Diese entscheidung möchte ich auch nicht einfach mal so fällen, da kommt noch viel Recherche und nachdenken hinzu. Generell wollte ich einfach nur wissen ob das überhaupt möglich ist mit einem Kastrierten Kater im Haus.

WENN ich mich für die Kitten entscheide und das ist ein großes WENN, dann werde ich mich NATÜRLICH ausgiebig darüber Informieren.
Glascake ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:20
  #13
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen

Natürlich möchte ich nicht zu diesem 'Kitten überfluss' beitragen, aber für bereits 4 dieser kittens hätte ich jetzt schon abnehmer.
Diese Abnehmer könnten jedoch auch andere Kitten aufnehmen, die vor dem Tod gerettet wurden und nun verzweifelt ein zu Hause wegnehmen. Deine Kitten, die noch gar nicht exisitieren nehmen so anderen Kätzchen, die so dankbar für ein zu Hause wären die Plätze weg. Du verstehst was ich meine?

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
Diese entscheidung möchte ich auch nicht einfach mal so fällen, da kommt noch viel Recherche und nachdenken hinzu. Generell wollte ich einfach nur wissen ob das überhaupt möglich ist mit einem Kastrierten Kater im Haus.

WENN ich mich für die Kitten entscheide und das ist ein großes WENN, dann werde ich mich NATÜRLICH ausgiebig darüber Informieren.
Nunja, ich kann dich nicht um mehr bitten, als dass du dir darüber ausgiebige Gedanken machst und du sagst ja das wirst du. Das finde ich gut und ich hoffe für dich sowie die Katzen, dass du dich dagegen entscheidest =)

Zum Thema Sauberkeit: wenn du zu lange wartest mit der Kastration (wenn du sie z.b. doch decken lassen möchtest aber keinen schwangeren teenie haben möchtest) kann es natürlich sein dass sie zum markieren anfängt. Je länger man dann mit der Kastra wartet desto höher sind die Chancen, dass diese Unsauberkeit auch nach der Kastra noch bestehen bleibt.
Ansonsten halte mich bitte am laufen was nach der Uriniuntersuchung rauskam und wie dein Kampf gegen die Unsauberkeit läuft =) Wenn noch Fragen bestehen nur her damit.

lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:39
  #14
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.561
Standard

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
Ich würde sie gerne decken lassen. Habe aber angst das dann ihr bruder ausflippt.

Bruder wurde im Dezember Kastriert, also alles prima ^^
Auf dem Foto in deinem Beitrag oben ist ein Kätzchen mit Schlappohren zu sehen. Das sind u. a. bei der Rasse Scottish Fold, die aus der BKH hervorgegangen ist, typische Merkmale für einen genetischen Defekt, der auf einer Erbkrankheit beruht.

Dein kleines Mädchen ist also eine erbkranke Katze, die ihren Knorpel und Knochen betreffenden Gendefekt weitervererben könnte. Solche Gendefekte können auch Erkrankungen des Bewegungsapparats und erhebliche Schmerzen bei den betroffenen Tieren nach sich ziehen.

Selbst wenn dich das Theme Vermehren nicht interessieren sollte und es dir egal wäre, was die negativen Begleiterscheinungen des Vermehrens auslösen, sollte dir die Gesundheit deiner Katze nicht egal sein. Und auch nicht die Gesundheit ihrer potentiellen Kitten.

Zum einen wäre deine Katze viel zu jung, um gedeckt zu werden. Zum anderen müsste bei der Problematik mit dem Knochengerüst, auf das die Schlappohren hindeuten können, damit gerechnet werden, dass eine Trächtigkeit ihr Schwierigkeiten (zusätzliches Gewicht!) machen würde und dass die Gelenke dann noch mehr Schaden nehmen, als es ohnehin schon der Fall sein könnte.

Solche Gendefekte wie bei dem Thema Knorpel und Knochen können auch zu Lähmungen der betroffenen Tiere (Wirbelsäulenprobleme) führen und damit letztlich auch zum Tod der Welpen, schlimmstenfalls bereits im Mutterleib. Dies wiederum gefährdet auch das Leben des Muttertiers.

Nicht umsonst gelten Rassen, deren Erscheinungsbild auf Gendefekten im Bereich Knorpel/Knochen beruht, weit überwiegend als Qualzuchten (Beispiel: Scottisch Fold, Manx, Japanese Bobtail etc.) und werden in den seriösen Zuchtvereinen nicht geduldet.



Was aber generell wichtig ist: keine Kätzin möchte Welpen haben; sie folgen ausschließlich dem hormonell gesteuerten Paarungsdrang, der Rolligkeit. Die Kätzin hat ein enormes Maß an Anstrengung mit der Trächtigkeit zu absolvieren, dazu kommt dann das Säugen der Welpen und die Aufzucht, was den Körper der Kätzin zusätzlich auszehrt. Sie bedarf daher spätestens im dritten Trächtigkeitstrimester sowie während der gesamten Zeit der Kittenaufzucht (auch dann, wenn sie nicht mehr säugt) einer bestmöglichen Futterversorgung mit energiereichem und hochwertigen Alleinfuttermittel.
Auch die Kitten müssen mit hochwertigem und energiereichem Futter versorgt werden; das alles kostet, wenn es richtig gemacht wird, eine Menge Geld, bis die Kitten dann im Alter von 14 Wochen aufwärts entwurmt, zweifach geimpft, gechipt und kastriert ausziehen dürfen. (Dazu kommt die Decktaxe für einen passenden Kater, der zudem unbedingt auf die gängigen sexuell übertragbaren Infektionskrankheiten getestet sein muss!)

Wenn es dumm läuft (mal unterstellt, dass nicht bereits bei der Geburt Komplikationen auftreten), hast du einen Wurf von bis zu zehn (!) Kitten, bei denen auf jeden Fall zugefüttert werden muss (sowas gibt es tatsächlich; die Katze in meinem Avatar gehört zu einem Zehnerwurf, den ihre Mama als Erstgebärende hatte), da die Kätzin nur acht Zitzen hat. Und sollte die Mama nicht genug Milch bilden können oder überhaupt keine Milch haben, kommst du aus dem Füttern gar nicht mehr heraus; alle zwei Stunden müssen die Kurzen ihr Fläschchen bekommen. Mit vorher Wiegen, nachher Wiegen, Bauch massieren und Verdauung ausscheiden kommst du pro Kitten locker auf eine halbe Stunde, bis es fertig versorgt ist..... ohne Hilfe von anderen Personen kannst du so eine Aufzucht gar nicht gewährleisten.

Nein, Glascake, bitte lass dein kleines Mädchen direkt kastrieren; ihre Schlappohren sind schon schlimm genug, was willst du ihr noch alles antun?
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:47
  #15
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von Glascake Beitrag anzeigen
I
Natürlich möchte ich nicht zu diesem 'Kitten überfluss' beitragen, aber für bereits 4 dieser kittens hätte ich jetzt schon abnehmer.
Und diese Abnehmer werden dann auch darüber nachdenken, die Kätzchen decken zu lassen - aus den gleichen Gründen wie Du. Und schon hat man fleißig zum Überfluss beigetragen.

Aus seriöser Zucht dürfte Deine Katze vermutlich ja nicht sein, denn seriöse Züchter untersagen normalerweise, dass mit ihrem Nachwuchs einfach so weiter "vermehrt" wird.

Und die Öhrchen sehen ein wenig nach scottish fold aus, auch das wäre für mich ein Grund, schleunigst zu kastrieren.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater ist frech, brauche Tipps. :-) | Nächstes Thema: Neues Kitten macht uns Sorgen.. »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze pinkelt ins Bett Skatecat Unsauberkeit 5 01.09.2017 11:55
Katze pinkelt ins Bett Pimuschel Verhalten und Erziehung 11 09.06.2014 22:30
Katze pinkelt ins Bett Muxl Verhalten und Erziehung 19 16.10.2012 06:16
Katze pinkelt ins Bett... ausschließlich ins Bett happines Unsauberkeit 4 11.10.2010 08:01
Katze pinkelt ins Bett.. Wednesday Unsauberkeit 3 03.03.2010 17:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:38 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.