Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2019, 21:56   #31
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.238
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Und zum Thema zurück: die Papprollen von Toilettenpapier oder Küchenrollen sind das "Schweizer Taschenmesser" unter den Spielzeugen.
Immer verfügbar und zu Trilliaden an Spielkram wandelbar
Da findet sich sicher auch was, was den kleinen Kater beschäftigt oder die wilde Dame..oder Beide zeitgleich im Teamwork

Ein kleiner Kater will aber in der Regel keine Papprollen, der will raufen und rennen und klettern, der will sich balgen und gewinnen, sich unterwerfen und wieder von vorne beginnen. Die Welt erobern, die Grenzen und Kräfte austesten. Kurzum einen Kumpel, einen Sparringspartner ... einen Freund, der so ist, wie er ist und mit dem er seine Welt teilen kann.
__________________
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
(und die Sternchen Muffy und Julius)
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.01.2019, 22:14   #32
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Ein kleiner Kater will aber in der Regel keine Papprollen, der will raufen und rennen und klettern, der will sich balgen und gewinnen, sich unterwerfen und wieder von vorne beginnen. Die Welt erobern, die Grenzen und Kräfte austesten. Kurzum einen Kumpel, einen Sparringspartner ... einen Freund, der so ist, wie er ist und mit dem er seine Welt teilen kann.
Richtig, Papprollen können nicht die Welt retten, aber anstelle von sofort im Müll zu landen, vielleicht für ein wenig Kurzweil sorgen, für einen Kater ohne Raufkumpel.
Ein Raufkumpel wäre für den Kater fein..aber den gibt es nun gerade nicht. Vielleicht gibt es diesen bald, vielleicht auch nicht...aber Papprollen können zumindest in irgendeiner Form fünf Minuten Unterhaltung bieten!

Ist nicht die perfekte Lösung, aber schon mal ein Anfang.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

Geändert von Lirumlarum (23.01.2019 um 22:18 Uhr)
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2019, 20:35   #33
ZenForAll
Neuling
 
ZenForAll
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 21
Standard

Hallo
Ja, ein Grund war das Wasser am morgen. Der Kater trinkt sehr viel und ich muss die Schale mit Wasser besser kontrollieren. Das andere maunzen ist das Fütter er mag vor allem. Futter mit viel Soße wie meine Daisy mit Pate kann ich nicht landen. Er ist für einen Kater sehr ruhig, wenn ich schnapp meine Hand spiele macht er das nur für 2-3 Minuten dann muss er mich besiegen und gut ist das alles mit eingefahrenen Krallen. Meine Daisy rauft mit ihm manchmal, aber meine 6 jährige Dame ist schneller und flinker. Der Karter hat dafür eine gewaltige sprung Kraft. Der springt aus dem stand 2,5 Meter einfach so. Tagsüber schläft er gerne um dann das Haus zu erkunden. Wie lange schätzt ihr sollte die Wartezeit sein um ihn rauszulassen. Ich dachte da so an Anfang April??
ZenForAll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2019, 21:54   #34
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 616
Standard

Zitat:
Zitat von ZenForAll Beitrag anzeigen
Hallo
Ja, ein Grund war das Wasser am morgen. Der Kater trinkt sehr viel und ich muss die Schale mit Wasser besser kontrollieren. Das andere maunzen ist das Fütter er mag vor allem. Futter mit viel Soße wie meine Daisy mit Pate kann ich nicht landen. Er ist für einen Kater sehr ruhig, wenn ich schnapp meine Hand spiele macht er das nur für 2-3 Minuten dann muss er mich besiegen und gut ist das alles mit eingefahrenen Krallen. Meine Daisy rauft mit ihm manchmal, aber meine 6 jährige Dame ist schneller und flinker. Der Karter hat dafür eine gewaltige sprung Kraft. Der springt aus dem stand 2,5 Meter einfach so. Tagsüber schläft er gerne um dann das Haus zu erkunden. Wie lange schätzt ihr sollte die Wartezeit sein um ihn rauszulassen. Ich dachte da so an Anfang April??
Nunja, wie ich bereits schonmal sagte, ein Jahr sollte er schon alt sein, ist er das im April denn? Wenn ja dann eignet sich das natürlich gut. Achte darauf, dass die ersten paar male in denen du ihn rauslässt vlt eher schlechtes Wetter draußen ist, sodass er flux wieder reinkommt.
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 17:19   #35
ZenForAll
Neuling
 
ZenForAll
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 21
Standard

Oh Danke das ist ein super Tip.
Wie mach ich das mit dem Toilettenpapier ?
Heute hat der Kate und meine Daisy verliebt geschmust ach was war das schön.
ZenForAll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 17:57   #36
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 616
Standard

Zitat:
Zitat von ZenForAll Beitrag anzeigen
Oh Danke das ist ein super Tip.
Wie mach ich das mit dem Toilettenpapier ?
Heute hat der Kate und meine Daisy verliebt geschmust ach was war das schön.
Was für Toilettenpapier?
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 18:02   #37
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 376
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Nunja, wie ich bereits schonmal sagte, ein Jahr sollte er schon alt sein, ist er das im April denn?
Vermutlich ja, da er jetzt schon mindestens 13 Monate alt ist.

Ich würde gar nicht mehr so lange warten. Vielleicht noch einen Monat, damit er sich im Haus gut eingewöhnt, dann würde ich ihn raus lassen. Umso besser wenn es dann noch kühl ist, dann kommt er anfangs schnell wieder heim.
__________________
Myma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 18:04   #38
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 616
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen
Vermutlich ja, da er jetzt schon mindestens 13 Monate alt ist.

Ich würde gar nicht mehr so lange warten. Vielleicht noch einen Monat, damit er sich im Haus gut eingewöhnt, dann würde ich ihn raus lassen. Umso besser wenn es dann noch kühl ist, dann kommt er anfangs schnell wieder heim.
Verdammt, dann habe ich das überlesen bzw verschusselt ^^
Joah dann sollte es ja kein Problem sein, das momentane, echt nicht so tolle WEtter ist ja perfekt um ihn die ersten paar Male raus zu lassen.
Allerdings stimme ich da Myma zu, einen Monat im Haus zu behalten kann nicht schaden, dass er auch wirklich weiß wo er hingehört =)

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzen lecken | Nächstes Thema: Kitten das kratzen abgewöhnen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater maunzt nachts StinaLina Verhalten und Erziehung 105 30.08.2017 17:27
Kater maunzt und kratzt an Tür ToJoCo Verhalten und Erziehung 12 24.06.2013 19:38
Mein junger Kater jagt den Alten! Monja71 Verhalten und Erziehung 3 11.05.2012 21:31
Hilfe - mein junger Kater - kommt nicht nach Hause maxi19 Freigänger 11 21.09.2010 07:13
Mein junger Kater Che will ständig raus (Hauskatze) Cuba&Che Verhalten und Erziehung 30 08.02.2010 13:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:14 Uhr.