Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2019, 16:22
  #1
MeetSueBeShe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard Hilflos! Unreine Katzen - was tun?

Hallo liebe Katzenfreunde,

wir sind Dosenöffner von zwei Geschwisterkatzen (m + w, 3 Jahre, Freigänger). In regelmäßigen Abständen verunreinigen sie uns die ganze Wohnung und wir sind komplett ratlos. Wir haben schon sämtliche Dinge ausprobiert, aber es hat sich nicht viel verändert.
Angefangen hat es vor zwei Jahren, als bei uns eine Freundin mit ihrem Hund übernachtet hat. Das war das erste Mal, dass vermutlich der Kater die Gäste-Matratze vollgepisst hat. Dann waren wir mal im Urlaub und die Katzen wurden von der Nachbarin gefüttert. Die Nachbarin meinte es besonders gut und hat die Terrassentüre offen gelassen, was dazu geführt hat, dass fremde Katzen ins Haus kamen und markierten. Nun werden immer wieder neue Gegenstände (Stereoanlage) aber auch persönliche Dinge (Kleidung, Bett, Couch, Leseecke) als Katzenklo verwendet.
Wir hatten zuerst ein Katzenklo mit Klappe und haben dann ein zweites dazu gekauft, als die Probleme begannen. Das neue Katzenklo wurde am Anfang benutzt, dann wurde demonstrativ die Klappe angepisst und seitdem bleiben BEIDE Katzenklos unberührt.
Unsere Vermutung war eine Verhaltensstörung (zu wenig Aufmerksamkeit), da wir derzeit viel arbeiten und später nach Hause kommen. Deswegen haben wir uns einen Pheromonspray für Katzen zugelegt. Die letzten zwei Wochen waren ohne Vorfall und die Katzen waren total verschmust und wirkten entspannt. Allerdings hatten wir jetzt auch zwei Wochen Urlaub.
Gestern waren wir einen Tag lang weg. Abends war auch alles wie immer. Und heute?! Heute wurde die Couch vollgepisst! Neben dem Bett das Heiligtum der Wohnung... wir sind total verzweifelt, weil wir nicht wissen an was es liegen könnte.
Blasenentzündung etc. schließe ich jetzt mal aus. Beide Katzen sind laut Tierarzt gesund.

Ich hoffe ihr könnt uns helfen.


Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Mieze und Miezekoda
- Geschlecht: w und m
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, 2016
- Alter: 3,5
- im Haushalt seit: 3 Jahren
- Gewicht (ca.): 3,5 bzw. 4 kg
- Größe und Körperbau:

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: 2018
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: nein
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: nein

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 6 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): zuerst Messihaushalt, dann Wohnungskatzen
- Freigänger (Ja/Nein): Ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): längere Arbeitszeiten des Frauchens
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Geschwister, spielen selten miteinander (nur Jagen mit Fauchen), kuscheln so gut wie nie miteinander, Couch gehörte dem Kater, jetzt "darf" sie auch ab und an zu uns.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube und Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Klo bleibt seit längerem unbenutzt, deshalb wird nur gewechselt, wenn es benutzt wurde oder wieder Unreinheiten aufgetaucht sind
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): catsan active fresh
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 5 cm
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.)

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
eines steht im Wohnzimmer, unter dem Aufgang zur Galerie (= ihr Spielzimmer), neben der Türe zum Gang
das zweite steht auf der Galerie, neben einer Couch und dem Bücherregal, an der Wand

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: heißes Wasser, Shampoo
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: im Wohnzimmer neben der Terrassentüre; Klos sind circa 10 m Luftlinie entfernt.

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: vor 2 Jahren als wir Besuch von einer Freundin mit Hund hatten
- wie oft wird die Katze unsauber: alle 2 Wochen
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: Couch, Wäsche, Schal/Jacke auf dem Stuhl, Leseecke (Sitzfläche), Decken, Felle am Boden, Stereoanlage
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: zweites Klo dazu gekauft, Streuwechsel, Pheromonspray, mehr Streicheleinheiten, mehr Leckerlis, Zulassen von Liegen auf verbotene Flächen (Bett)

Geändert von MeetSueBeShe (05.01.2019 um 16:43 Uhr)
MeetSueBeShe ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.01.2019, 16:33
  #2
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.594
Standard

Willkommen.

Noch mal damit wir das sicher richtig verstehen:

Du warst erst vor ein paar Tagen beim Tierarzt? Und der Urin beider Katzen wurde auf Blasenentzündung getestet? Wurde auch auf Harngrieß getestet?
Beides kann Unsauberkeit auslösen, Darum würde ich dazu tendieren, es noch mal untersuchen zu lassen. Wenn es das wäre, wäre die Lösung ziemlich einfach.

Bitte fülle doch den Fragebogen Unsauberkeit aus, dann tun wir alle uns leichter, Dir zu helfen.

Edit: Dankeschön
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen

Geändert von Irmi_ (05.01.2019 um 16:45 Uhr)
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 16:57
  #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.594
Standard

Nachdem der letzte Tierarztbesuch schon die ein oder andere Woche her ist, würde ich auf jeden Fall noch mal hin zur Urinuntersuchung bei beiden Katzen. Wie gesagt: Es wäre eine sehr einfache Lösung.

Die zweite einfache Lösung wäre die Klos attraktiver zu machen: Probier doch mal aus, wie ihnen ein Schalenklo (also ohne Haube) gefällt, drinnen ganz feines geruchloses Klumpstreu und schön tief eingestreut (also eher 15cm als 10cm). Macht zwar so maximale Sauerei, aber ist meines Wissens bei Katzen die beliebteste Klovariante.
Mit dieser Variante ist bei mir selbst Irmi plötzlich wieder drinnen aufs Klo gegangen.
Feines Streu wird von manchen Firmen auch "Ultrastreu" genannt.


Dann zur Urinfleckenbeseitigung: Verwendest Du bereits Enzymreiniger? Nur mit dem Zeug bekommt man die Urinflecken so weg, dass auch Katzen sie nicht mehr riechen könnnen. Das ist wichtig, damit die Stellen nicht weiterhin nach "Klo" riechen und als solchen begriffen werden.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 17:12
  #4
MeetSueBeShe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Hallo liebe Irmi,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Wir werden am Montag zum Tierarzt gehen, damit wir das nochmal abklären lassen. Beim letzten Tierarztbesuch war alles "okay". Er meinte, wir sollten das Ganze beobachten. Wir gingen damals davon aus, dass es nur der Kater ist, der eher sensibel und für das Protestpinkeln verantwortlich ist. Allerdings habe ich unsere Katze vor ein paar Monaten direkt dabei zugesehen, wie sie aus Protest auf die Wäsche gepinkelt hat. Meine Vermutung: Zwei Minuten Aufmerksamkeit am Morgen waren ihr zu kurz.
Wir haben jetzt die Hauben beider Toiletten entfernt und verstellt. Könnte ja auch sein, dass sie negative Erfahrungen damit hatten (die Katze unserer Vermieterin kommt ab und an zu uns hoch, was natürlich Stress verursacht, wenn sie auch ins Wohnzimmer gelangt).
Und kannst du uns einen Enzymreiniger empfehlen? Wir haben bisher nur febreze verwendet.
PS: Wie kann ich eine Urinprobe "sammeln", wenn beide Katzen Freigänger sind?
MeetSueBeShe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 17:27
  #5
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Wie kann ein Tierarzt Katzen für gesund befinden, wenn er nicht mal den Urin oder das Blut untersucht hat? Hat der seine Kristallkugel befragt?

Ich würde auch zu einer Urinuntersuchung raten, wenn folgende Maßnahme nicht helfen. Bei Freigängern ist es natürlich schwierig, aber ein guter Tierarzt könnte die Blase punktieren (klingt schlimmer als es ist), dann hat man sterilen Urin für die Untersuchung.

Ich würde es auch mit Klos ohne Haube versuchen. Also zumindest bei einem Klo die Haube entfernen und noch ein zweites Klo aufstellen.

Gehen die Katzen denn auch bei dem aktuellen Schmuddelwetter lieber draußen pinkeln?

Ihr solltet alle Stellen, die pepinkelt worden sind, mit einem Enzymreiniger wie Ecodor oder Biodoor-Animal reinigen. Normale Reiniger verschärfen die Situation meistens nur noch.

Ich kenne jetzt das catsan active fresh nicht, aber versucht es mal mit einer sehr feinen Klumpstreu ohne Duft wie z.B. dem Premiere Sensitive.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (05.01.2019 um 17:29 Uhr)
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 17:30
  #6
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.594
Standard

Protestpinkeln in dem Sinne gibt es eigentlich nicht.

Wie gut verstehen sie sich mit der Katze der Vermieterin? Wenn es da Ärger gibt, würde ich mich bemühen, dass die nicht mehr rein kommt. Das ist nämlich auch einen Möglichkeit: Dass sich Deine Katzen in ihrem Revier durch den Eindringling nicht sicher fühlen und es als ihres markieren wollen/müssen.
Kommt sie durch die Katzenklappe rein? Du könntest eine mit Chip einbauen, dann können nur noch Deine Zwei rein.

Mieze und Miezekoda, wie gut verstehen sich die beiden? Also, können z.B. beide mit einem Meter Abstand zu einander liegen?

Urin kann der Tierarzt gewinnen, indem er die Blase punktiert. Ich musste es bisher noch nicht machen lassen, aber es soll absolut problemlos für die Katze sein. Der gewonnene Urin ist steril und absolut frisch, was für die Untersuchung hilfreich ist.
Unbedingt auf Entzündungswerte und Harngrieß testen lassen.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 18:21
  #7
MeetSueBeShe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Also der Tierarzt hat sie damals abgetastet, ins Maul geschaut und Fieber gemessen. Aber wie gesagt - Tierarztbesuch ist für nächste Woche angesagt, um das nochmal abzuklären, wobei wir wirklich auf eine Verhaltensstörung tippen, da es schon auffällig ist, dass sie immer dann pinkeln, wenn WIR was "falsch" machen (z.B. zu lange nicht zu Hause, unsere Leseecke benutzen aka derzeitiger Lieblingsschlafplatz des Katers, sie nicht ins Bett lassen etc.)

Das mit der Katze der Vermieterin ist so eine Sache. Sie verstehen sich nicht, weil sie die Hausherrin ist. Wir haben keinen abgetrennten Wohnbereich, weshalb unsere Katzen runter laufen können und die andere Katze hoch laufen kann. Da ist dann unser Eingangsbereich mit den verschlossenen Türen zum Wohnbereich. Eine gänzliche Abtrennung ist daher unmöglich. Der Kater geht absichtlich runter und pinkelt dort gegen Schränke. Die Katze der Vermieterin kommt nur ab und an hoch, markiert aber nicht durch Urin sondern durch ihre bloße Anwesenheit. Das war allerdings jetzt 2 Jahre kein Problem.

Die Geschwister verstehen sich so gut, dass sie auch neben einander liegen können. Am liebsten liegen sie jedoch getrennt.
MeetSueBeShe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 18:50
  #8
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.594
Standard

Zitat:
Zitat von MeetSueBeShe Beitrag anzeigen
Also der Tierarzt hat sie damals abgetastet, ins Maul geschaut und Fieber gemessen. Aber wie gesagt - Tierarztbesuch ist für nächste Woche angesagt, um das nochmal abzuklären, wobei wir wirklich auf eine
Verhaltensstörung tippen, da es schon auffällig ist, dass sie immer dann pinkeln, wenn WIR was "falsch" machen (z.B. zu lange nicht zu Hause, unsere Leseecke benutzen aka derzeitiger Lieblingsschlafplatz des Katers, sie nicht ins Bett lassen etc.)
OK, mit der Standard-Abtast-Untersuchung kann natürlich nicht diagnostiziert werden, ob sie eine Harnwegserkrankung haben. Dann macht der Tierarzt nächste Woche auf jeden Fall Sinn.
Ich hätte es eher so interpretiert, dass sich Eure Anwesenheit positiv auf ihr Allgemeinbefinden auswirkt. Es würde mich aber sehr wundern, wenn Miezekoda pinkelt, weil ihr seinen aktuellen Lieblingsschlafplatz "blockiert".


Zitat:
Zitat von MeetSueBeShe Beitrag anzeigen
Das mit der Katze der Vermieterin ist so eine Sache. Sie verstehen sich nicht, weil sie die Hausherrin ist. Wir haben keinen abgetrennten Wohnbereich, weshalb unsere Katzen runter laufen können und die andere Katze hoch laufen kann. Da ist dann unser Eingangsbereich mit den verschlossenen Türen zum Wohnbereich. Eine gänzliche Abtrennung ist daher unmöglich. Der Kater geht absichtlich runter und pinkelt dort gegen Schränke. Die Katze der Vermieterin kommt nur ab und an hoch, markiert aber nicht durch Urin sondern durch ihre bloße Anwesenheit. Das war allerdings jetzt 2 Jahre kein Problem.
Jetzt hast Du mich quasi überzeugt, dass das Verhältnis zur Hausherrinnen-Katze das Hauptproblem ist. Vielleicht sollten wir darüber nachdenken, wie man das Verhältnis der drei Katzen zu einander verbessern kann. Oder eben die Wohnsituation so verändern, dass die Katzen nicht gegenseitig in die Wohnbereiche (=Kernreviere) eindringen können. Ich hab den Verdacht, dass die Herrinnen-Katze auch ganz gerne mal vorbei schaut, wenn ihr nicht da seid und Eure beiden damit so verunsichert, dass sie schleunigst ihr Revier mit ihrem eigenen Duft markieren müssen.
Ich weiß nicht wie gut Eure Gesprächsbasis mit Eurer Vermieterin ist, aber es wäre sicher hilfreich, wenn ihr Euch mit einander darüber unterhalten könnt, wie ihr vielleicht doch Eure Wohnungen abtrennen könnt. Das ist wegen der Markiererei sicher auch im Sinne Eurer Vermieterin.

Zitat:
Zitat von MeetSueBeShe Beitrag anzeigen
Die Geschwister verstehen sich so gut, dass sie auch neben einander liegen können. Am liebsten liegen sie jedoch getrennt.
DAS ist schon mal sehr gut. Zumindest die beiden haben ein gewisses Maß an Frieden mit einander.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 19:23
  #9
MeetSueBeShe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Hm. Die Katze der Vermieterin kommt allerdings nicht weiter als in den Vorraum, in dem nur Schuhe, eine Couch und ein Kleiderständer stehen. Sie kommt nicht in die eigentlichen Wohnräume. Außerdem war das unseren Katzen jetzt annähernd 2 Jahre egal. Wie gesagt, angefangen hat es, als wir jemanden zu Besuch hatten. Und bei Besuch passiert das so gut wie immer, da sie dann meistens keinen Zugang zur Küche haben, wo wir uns aufhalten und im Wohnzimmer bleiben. Man muss dazu sagen, dass wir die Türen nicht offen halten können, da das Haus so alt ist, dass die Wärme sonst völlig verloren ginge. Ein Problem, das sich nicht lösen lässt.

Warum bist du dir so sicher, dass es keine Art von Protestpinkeln gibt? Ich war mir da so sicher, da ich mich jetzt wochenlang mit "Verhaltensstörungen" bei Katzen beschäftigt habe.

PS: Enzymreiniger ist gekauft. Danke für den Tipp!

LG Anja
MeetSueBeShe ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 05.01.2019, 19:46
  #10
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.594
Standard

OK, ich dachte, sie kann bis in die Wohnräume. Ich hab wohl Deine Erklärung nicht ganz verstanden.

Ich denke eher, dass sie von dem Besuch (mit Hund! meine Katzen sind spätestens dann ganz weit weg) so verunsichert wurden, dass sie meinten, ihr Revier gut als ihres markieren zu müssen.

Protestpinkeln.
Hier im Forum tauchen öfters Leute auf und meinen, dass ihre Katzen aus Protest pinkeln. Meistens hat die Katze dann eine Blasenentzündung. Oder die Zähne haben FORL (sehr schmerzhaft). Oder im Katzenklo war nur 1cm Streu. Oder Katz ist es unangenehm in ein Haubenklo zu gehen (Buddeln staubt und Pinkeln und Koten riecht. Wenn das dann in einem abgeschlossenen Räumchen passiert, ist der Effekt schlimmer...)
Ich selber hab mal verpennt, die Streu komplett zu wechseln...
Soll man das Protestpinkeln nennen?
Obendrein denken hier viele (wie es Wissenschaftlich aussieht, weiß ich da leider nicht), dass Katzen zu einer solchen kognitiven Leistung wie Protest nicht fähig sind.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 16:50
  #11
MeetSueBeShe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard Problem gelöst!

Liebe Irmi,

vielen Dank für deine Hilfe. Der Tierarzt konnte nichts feststellen. Beide sind gesund und munter. Wir haben allerdings die Klohauben entfernt, mehr Streu rein getan und den Platz des Katzenklos geändert. Und seitdem haben wir keine Probleme mehr! Ich hoffe es bleibt weiterhin so.

Vielen Dank nochmal
MeetSueBeShe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 17:58
  #12
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 5.964
Standard

wow super. das ist ja phantastisch!
__________________
-


AnnaAn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 19:18
  #13
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.746
Standard

Kleine Ursache und solche Auswirkungen?!
Kaum zu glauben, aber natürlich super!
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

hilflos, katzenklo, pissen, unrein, unsauber

« Vorheriges Thema: Kitten das kratzen abgewöhnen | Nächstes Thema: Tierentspannung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verzweiflung - unreine Katze xButterblume Wohnungskatzen 21 04.05.2018 23:20
hilflos, katzen erbrechen, frisst nichts...tierklinik carna Sonstige Krankheiten 327 29.08.2014 16:27
Unsere Unreine... DiewildeAlice Unsauberkeit 1 11.11.2013 15:03
unreine Katzen D-Maus Wohnungskatzen 122 23.08.2011 16:26
unreine Haut= Allergie? highlander Allergie 4 05.07.2009 21:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:49 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.