Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2018, 17:20
  #1
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard Meine Katzen haben sich geprügelt

Ich bin gerade raus, weil ich aus dem Garten schlimmes Geschrei vernahm. Ich dachte zuerst, der Nachbarskater war wieder da aber es waren meine Beiden

Mina wird in der letzten Zeit ja immer schwieriger im Umgang mit anderen Katzen aber dass sie jetzt derart aggressiv auf Finja reagiert, macht mir Sorgen. Als ich draußen angekommen war, fauchte und knurrte sie wie wild, schlug nochmal nach ihr und rannte dann davon. Finja stehen Büschel aus dem Fell hervor und sie versteht die Welt nicht mehr. Und ich ehrlich gesagt auch nicht. Gestern abend haben sie noch zusammen gespielt.

Habt ihr eine Idee, was ich machen kann und woher dieses Verhalten kommen kann?
Hier in der Gegend leben viele Katzen und Mina verschwindet in letzter Zeit immer mal für mehrere Tage. Das längste war eine Woche. Kann es sein, dass sie gestresst ist?
__________________
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.10.2018, 21:39
  #2
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.693
Standard

Möglich Umgeleitete Aggression.

Es reicht, dass sie in Gedanken war und ein Laster vorbei gefahren ist, der sie erschrocken hat und in dem Moment sieht sie Finja. Eventuell musst du sie nochmal langsam einander vorstellen.

Möglich ist auch eine Krankheit bei einer der beiden Katzen.
Du solltest beide gründlich vom TA untersuchen lassen.
Manche Katzen reagieren aggressiv wenn sie krank sind, manche wenn die anderen Krank sind.
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 06:02
  #3
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Danke für die Antwort!
TA-Check war erst vor etwa 6 Wochen bei beiden. Da bestand das Grundproblem schon. Nur nicht so schlimm. Aber da macht man ja auf der anderen Seite auch nicht immer alles.

Ich befürchte, an den umgeleiteten Aggressionen ist was dran. Es steigerte sich immer weiter mit Mina und den anderen Tieren. Erst der Nachbarskater, dann die Katze von der anderen Seite, sie werden zunehmend aggressiver "begrüßt". Alle anderen betreten das Grundstück schon gar nicht mehr.
Dabei ist es nur der Kater, der sie jagt. Zum Glück ist es mit Finja kein Dauerzustand. Sie haben gestern abend artig nebeneinander gefressen und dann auch kurz zusammen gesessen. Aber es kam in letzter Zeit oft vor, dass Mina Finja angefaucht hat. Harmonisch ist das hier alles derzeit nicht.
Ich hab noch Zylkene hier, das werde ich ihr mal geben.

Wenn es nicht besser wird, dann lass ich bei Mina nochmal Blut nehmen. Da sie sich auch bei anderen Katzen so benimmt gehe ich davon aus, dass sie, wenn dann, das Problem ist.

Ach man, alles doof.
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 09:00
  #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 34.223
Standard

Da Mina faucht, zeigt dies ja, dass sie in diesen Momenten die unterlegene (im Zweifel auch nur aus ihrer Sicht) beziehungsweise ängstliche Katze ist.

Klickerst du mit deinen Katzen schon? Dies ist grundsätzlich ein gutes Instrument, um das Selbstbewusstsein der Katze zu stärken.

Grundsätzlich würde ich jetzt für Entspannung sorgen.
Zum Thema Futterplätze: Diese sollten insbesondere jetzt so stehen, dass keine Katze in eine Ecke eingekeilt ist oder sogar mit dem Rücken zur anderen Katze stehen muss. Zudem kann man den Abstand zwischen den beiden Näpfen minimal verschieben, so dass etwas mehr räumliche Distanz herrscht.

Insgesamt würde ich auch erst mal von einer umgeleiteten Aggression ausgehen. Sicher wissen kann man es zwar nie, aber sich so zu verhalten, wie es in diesen Fällen angebracht ist, schadet auch nicht.

Beim Tierarztbesuch würde ich auch ein besonderes Augenmerk auf zum Beispiel die Zähne, den Bewegungsapparat usw. legen.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 19:42
  #5
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Tut mir Leid, dass ich mich erst jetzt wieder melde, ich war ein paar Tage ohne Internet.
Leider waren es bei Mina keine umgeleiteten Aggressionen. Sie hatte einen großen Abszess im unteren Gesichts/Halsbereich, der aufgrund des dicken Fells leider kaum zu sehen war.
Da sie nicht krank wirkte und gut fraß, habe ich sie nicht abgetatstet, denn nur so war er zu erfühlen. Habe trotzdem ein sehr schlechtes Gewissen. Da kam soviel Eiter raus
Der wurde aber mittlerweile aufgeschnitten und sie bekommt Schmerzmittel und Antibiotika.
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 21:33
  #6
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.914
Standard

Weißt du, es ist zwar im Augenblick ein doofes Gefühl für dich, das du es nicht bemerkt hast.
Aber du hast gleich reagiert, und es wird wieder in Ordnung gebracht. Und bestimmt hat sie dann wieder bessere Laune, klar, mit so einem Abszess hat man keine Lust auf garnichts und möchte nur seine Ruhe haben.

Und glaub mir, viele wären froh darüber, wenn sich sowas finden würde, wenn sich die Katzen nicht mehr verstehen. Das ist wenigstens was, wo man nachvollziehen kann und viiieeel besser als 2 Katzen, die sich einfach so nicht mehr leiden können.

Also mach dir keinen so großen Kopf. Und gute Besserung an Mina.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 14:21
  #7
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

@Starfairy: Ja, ihre Laune hat sich merklich verbessert. Sie faucht kaum noch, auch wenn Finja ihr mal wieder auf die Nerven geht. Und attackiert hat sie sie auch nicht wieder. Auch wenn sie ihr noch aus dem Weg geht.
Mit den anderen Katzen draußen ist es immer noch dasselbe aber das mag am Revierverhalten liegen. Entspannt ist sie trotzdem noch nicht. Aber das wird hoffentlich.

Zum schechten Gewissen: Die Tierärztin meinte zu mir, dass manche sowas erst bemerken, wenn die Katze nicht mehr frisst, soweit ist es zum Glück nicht gekommen. Aber trotzdem tut es mir Leid.

@doppelpack: Ich klickere mit ihnen im Winter, wenn sie nicht rausgehen wollen und sich drinnen langweilen. Im Sommer und bei dem aktuellen Wetter haben sie dafür die Ruhe nicht. Da wollen sie draußen sein.

Der Futterplatz ist zu drei Seiten offen und recht großzügig. Gerade ist der Gastkater mal wieder da, der frisst da auch noch mit. Das kriegen sie mittlerweile auch ganz manierlich zu dritt hin. Da gab es ja in der Vergangenheut mit Finja öfter Probleme, weil sie großen Spaß dran hatte, die anderen beim Fressen zu ärgern. Die wehren sich aber mittlerweile und dann ist Ruhe.
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 17:23
  #8
Angellike
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 623
Standard

Das ist schlimm mit dem Abszess, geht es schon besser?
Bei uns liegen grad ein wenig die Nerven blank. Aus einem Grund, den wahrscheinlich nur Bu kennt, geht dieser seit gestern Abend ständig auf Kalle los. Ganz schlimm war es in der Nacht. Er geht zum schlafenden Kalle, beißt ihm in die Pfote und zieht daran. Oder ins Ohr. Oder er gibt ihm eine Backpfeife. Oder er starrt ihn solange an, bis Kalle aufwacht und weggeht. Vor allem aber hetzt er ihn ohne Unterlass. Ich hab immer Angst, weil Kalle wegen seinem Übergewicht schnell in Atemnot gerät.
Ich powere Bu schon aus, wir spielen apportieren und Hochsprung, das liebt er ja. Den Laserpointer hat er schnell durchschaut und guckt nur noch am Ende des Lasers, dass ich in der Hand halte

Wenn er unruhig wird, durch die Wohnung tigert und maunzt, bin ich schon auf dem Sprung, denn das kündigt in der Regel einen Angriff an. Warum tut er das
Angellike ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 19:22
  #9
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Tja, gute Frage ob es ihr besser geht. Da es ihr davor nicht wirklich schlecht zu gehen schien, kann ich das nicht gut beurteilen. Sie ließ sich ja Null Komma nix anmerken. Sie reagierte auf Finja halt schlimm gereizt und ist auf sie los.

Die TÄin meinte aber, dass der Schmerz schnell nachlässt, weil der Druck weg ist. Und Schmerzmittel kriegt sie ja auch. Also hoffe ich, dass es ihr gut geht. Sie hat vorhin jedenfalls gut gefressen und ist seitdem draußen.

Dass dein Bu sich so benimmt ist ja auch nicht schön. Klingt als wäre ihm etwas langweilig. Oder der Kalle wehrt sich nicht. Das war bei Finja und meinem Gastkater anfangs das Problem, bzw. ist es immer noch hin und wieder. Sie lauert dem fußlahmen aber doppelt so großen und schweren Opi auf, springt ihn seitlich an und wirft ihn um. Und freut sich dann nen Keks. Immer wieder. Bis er sich mal umdreht und ihr ordentlich eine langt. Dann lässt sie es kurzfristig.
Ich werfe ihr Flummis um sie auszulasten. Das klappt am besten. Immer den 20m-Steinweg hin und zurück. Zehn mal und sie ist eine Weile platt
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.10.2018, 20:06
  #10
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 34.223
Standard

Ist aber doch super, dass doch ein medizinischer Grund gefunden wurde, daran lässt sich leichter arbeiten als an einer reinen Verhaltensursache.
Ein schönes Beispiel, dass ein zusätzlicher TA-Check nie schaden kann.

Alles Gute für die Zukunft!
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 14:08
  #11
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Ja und dann auch noch ein recht harmloser. Da bin ich echt froh. Nun mal abwarten, wie es wird mit ihr.
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 14:33
  #12
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 54
Beiträge: 232
Standard

Snowi hatte einen riesen Abszess im Kopf.
Er ist ja Perser mit langem Fell und ich habe nichts gemerkt.
Die Augen tränten mehr als sonst und er hat gesabbert.
Da er aber schon einmal Probleme mit den Zähnen hatte,wollte ich ihn sogar FORL röntgen lassen.
Dann ist das Ding aber über Nacht aufgeplatzt und die TÄin hatte noch gespült.
Sie sagte,ich brauche mir keine Vorwürfe machen...sie hatte mal ne Katze zur Behandlung da,da holten sie ne große Tasse Eiter aus dem Kopf und man hat überhaupt nichts gesehen.
__________________
Mäuseprinz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2018, 01:37
  #13
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Hm, zu früh gefreut.
Minchen faucht leider wieder alles an, was sich ihr nähert. Auch mich. Heute hat sie nach dem Gastkater geschlagen, ohne dass der auch nur irgendwas gemacht hätte. Nicht doll aber der arme Kerl wusste trotzdem nicht, wie ihm geschieht. Der ist so ein lieber Kerl, der tut keiner Fliege was zuleide und sie versteht sich sonst immer gut mit ihm, besser als mit Finja.

Ihre Wunde ist gut verheilt. Es ist auch nicht dick oder schwammig, was hieße, dass sich der Abszess wieder mit Eiter gefüllt hätte. Da ist also alles ok.
Ich bin krank und kann mich nicht sonderlich mit den Katzen beschäftigen, deswegen fühlt sie sich vielleicht etwas vernachlässigt.
Auch kommt seit ein paar Tagen eine neue Katze öfter aufs Grundstück. Mina geht nicht auf sie los, sondern läuft vor ihr weg. Und ist viel drinnen, was ungewöhnlich für sie ist. Zudem hat sie auf einen Teppich gekackt. Das hat sie noch nie gemacht.
Bin etwas ratlos, was mit ihr los ist. Abgesehen von dem Abszess ist sie gesund.
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2018, 20:36
  #14
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.914
Standard

Oh je, das ist jetzt echt schwierig. Irgendwas paßt nicht, aber was?

Das sie weniger raus geht, kann schon mit der fremden Katze zusammenhängen.
Aber alles anfauchen, auf den Teppich machen, das sind schon harte Geschütze.

*ratlos guck*
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 15:09
  #15
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.365
Standard

Ich würde am ehesten auf Angst tippen, nachdem ich das alles gelesen habe und das medizinische abgeklärt ist.

Carla und Tamara haben ja beide auch die Unsicherheit mit anderen Katzen, weshalb die Zusammenführung so lange dauert (wie sie dauert). Beide haben schlechte Erfahrungen als Streuner gemacht, was bei dir ja mit Minchen und Finja so ist.

Hast du auch eine Handbewegung für "alles gut" eingeführt? Das hilft ungemein, wenn sie es sehen und nicht nur hören.

Viel Glück
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 00:42
  #16
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Hm, also bei Mina weiß ich absolut nicht, was sie für eine Vergangenheit hatte. Wir haben sie ja mit etwa 9 Monaten in einer Ladenstraße gefunden und niemand vermisste sie.
Allerdings war sie gut genährt (viel zu dick) und sehr zutraulich. Sie hat jeden anmiaut, der an ihr vorbei lief. Sie ist auch heute noch Menschen gegenüber sehr freundlich. Letztens war Besuch da, den sie gar nicht kannte und sprang der Frau direkt auf den Schoß. Also schließe ich schlechte Erfahrungen diesbezüglich recht sicher aus. Auch war sie mit allen Tieren zu Anfang sehr unkompliziert. Als wir sie fanden waren sowohl mein Gastkater als auch der Hund meines Vaters da und sie hatte keine Angst, sondern nahm direkt Kontakt zu denen auf. Der Gastkater ist sehr unproblematisch mit allen Tieren und der Hund lebt mit mittlerweile mehreren Katzen im Haushalt und die lieben den alle, bis auf ein Kater, der ihn immer angreift. Aber der würde trotzdem nie einer Katze ein Haar krümmen. Wenn er da ist, will er immer auch bei meinen Katzen sein. Nur leider sind die mittlerweile beide sehr unhöflich zu ihm.
Mina ist eigentlich eine sehr freundliche, wenn auch unscheinbare und unaufdringliche Katze.
Allerdings hat sie mal einfach so meine Schwester gebissen als sie schlechte Laune hatte. Das ist aber eher untypisch für sie und erst einmal vorgekommen. Da waren viele Leute im Haus und jeder wollte sie streicheln.

Finja kam als Notfall mit elf Wochen zu uns. Sie wurde in einem Schuppen neben einer Landstraße geboren. Die Mutter verschwand irgendwann spurlos* und ihr Bruder wurde leider überfahren. Die Leute hatten keine Verwendung für sie und der kontaktierte Tierschutzverein weigerte sich, sie zu nehmen. Da wir gerade suchten, fragte man uns und wir nahmen sie, bevor sie auch noch unter die Räder kommt. Da war Mina auch noch jung.
Finja griff Mina direkt an aber das wirkte eher weniger bedrohlich, weil sie noch so klein war. Mina war davon auch wenig beeindruckt. Sie freundeten sich sehr schnell an und seitdem gab es kaum Probleme zwischen den beiden.
Wenn sie einander im Alltag begegnen schnüffeln sie aneinander und putzen sich kurz übers Fell.
Seit kurzem faucht Mina dabei aber. Spielen tun sie trotzdem noch.

Finja hat sich allerdings zu einem ganz anderen Charakter entwickelt. Sie ist sehr vordergründig, will immer beschäftigt werden und andauernd Aufmerksamkeit. Sie ist sehr selbstbewusst und legt sich auch mit den viel größeren Nachbarskatzen an. Sehr zu Minas Leidwesen, denn die will Finja immer vor allen verteidigen.

Es gibt hier sehr freundliche Nachbarskatzen aber auch richtige Besen. Mina fürchtet sich zum Beispiel sehr vor dem Nachbarskater aber wenn der Finja angreift, dann schmeißt sie sich dazwischen. Sie wurde ja auch gebissen, deswegen hatte sie diesen Abszess. Finja legt es trotzdem immer wieder drauf an. Sie hat gerade auch einen großen Kratzer mittem im Gesicht, knapp neben dem Auge. Alles bekomme ich also gar nicht mit.
Ich kann mir aber denken, dass das für Mina vielleicht stressig ist aber was soll ich machen? Ich kann sie ja nicht einsperren.

*Sie verschwand nicht wirklich, sondern fand ein festes Zuhause in der Nachbarschaft, das wussten wir aber zu dem Zeitpunkt nicht. Und die anderen Geschwister wurden vom Tierheim abgeholt, nachdem das Ordnungsamt verständigt wurde. Das war damals aber alles etwas undurchsichtig für uns, was aber wahrscheinlich an den ziemlich überforderten Schuppenbesitzern lag.

Geändert von Cendra (28.10.2018 um 01:04 Uhr)
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 01:43
  #17
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyhexe Beitrag anzeigen

Hast du auch eine Handbewegung für "alles gut" eingeführt? Das hilft ungemein, wenn sie es sehen und nicht nur hören.

Viel Glück
Danke!

Und nein, eigentlich haben wir kein solches Zeichen. Aber bis vor kurzem war auch alles gut, wenn Mina und ich uns begegneten. Sie ist ja nicht scheu oder sonst irgendwie verunsichert in meiner Gegenwart. Sie ist nur derzeit furchtbar unentspannt in Gesellschaft von anderen Katzen. Selbst beim fußlahmen Opi, mit dem sie eigentlich sehr gut auskommt, passiert es jetzt manchmal, dass sie ihn scheinbar grundlos anfaucht oder nach ihm haut. Heute hat sie ihn sogar angeknurrt.
Und der geht wirklich jedem Ärger aus dem Weg und fängt nie Streit an. Der kann kaum noch laufen und ist froh, wenn man ihn in Frieden aber trotzdem dabei sein lässt.
Es kommt also manchmal vor, dass Mina und Finja toben, sich dabei in die Wolle bekommen, Mina irgendwann ruppig wird und nicht nur Finja sondern auch Mampfred eine Backpfeife verpasst. Obwohl der nur daneben gesessen und zugesehen hat. Das tut mir immer besonders Leid, weil der gar nicht weiß, wie ihm geschieht. Finja kann das ab, die tut mir da ehrlich gesagt nicht sonderlich Leid, weil sie sich oft schlecht benimmt, die anderen ärgert und nichts lieber tut als den Opi umzupflügen. Backpfeifen sind also völlig ok. Nur prügeln müssen sie sich halt nicht unbedingt. Und das ständige Gefauche von Mina ist auch nicht schön.
Wenn ich dann in der Nähe bin, faucht sie auch mich halt gleich mit an. Knuddeln und streicheln lässt sie sich trotzdem noch. Ich darf ihr auch nach wie vor den Bauch kraulen und sie kommt ins Bett. Sie faucht mich nur an, wenn ich (meist draußen) an ihr vorbei gehe und andere Katzen, auch die eigenen, in der Nähe sind. Ich verstehe das echt nicht.
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 01:58
  #18
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Oh je, das ist jetzt echt schwierig. Irgendwas paßt nicht, aber was?

Das sie weniger raus geht, kann schon mit der fremden Katze zusammenhängen.
Aber alles anfauchen, auf den Teppich machen, das sind schon harte Geschütze.

*ratlos guck*
Ich bin auch ratlos. Die fremde Katze kommt erst seit kurzem. Die anderen beiden kommen regelmäßig, der Rest gar nicht mehr, den hat sie schon vergrault. Zu anderen Katzen ist sie ja schon länger so eklig.

Die alte Kuhkatze (16) interessiert Minas Theater nicht, die kann außerdem auch ganz gut austeilen. Die will aber eigentlich nur das Futter und das geht schon viel länger so, wie Mina sich so benimmt. Ich wüsste auch nicht, dass die zwei schon mal ernsthaft aneinander geraten wären.
Und der Nachbarskater attackiert sie auch schon seit bestimmt 2 Jahren. Der kann also nicht der Auslöser sein. Weil sie sich ja noch nicht so lange so benimmt. Aber länger, als die andere Katze kommt.
Gekackt hat sie aber erst, nachdem die aufgetaucht ist. Zum Glück seitdem nicht wieder.
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 02:12
  #19
Cendra
Erfahrener Benutzer
 
Cendra
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 369
Standard

Achso, die alte Kuhkatze gehört meinen Nachbarn. Sie bekommt genug zu fressen, aber kommt trotzdem jeden Tag, guckt in den Igelnapf draußen vor der Tür und frisst alles auf, wenn da was drin ist. Wenn meine Tür auf ist (was oft der Fall ist, weil ich keine Katzenklappe habe), dann kommt sie rein und frisst das Futter meiner Katzen komplett auf.
Dann geht sie wieder. Sie interessiert sich weder für die Katzen, noch für mich, die Wohnung oder sonst noch was. Also sie schaut sich nie um. Sie kommt rein, frisst alles auf und geht wieder. Keine Ahnung, warum sie das macht. Meine Nachbarn verstehen es auch nicht. Wie gesagt, sie bekommt genug, was man denen auch gern glauben möchte, denn sie ist ziemlich dick.

Wenn man sie beim fressen stört, faucht sie auch. Deswegen trage ich sie nicht raus, das traue ich mich nicht.
Aber im Winter hat sich das sowieso erledigt, da ist meine Tür dann zu.

Meint ihr, Minas Verhalten könnte an dieser dreisten Katze liegen? Die kommt aber halt schon lange. Unsere alten Katzen haben sich mit der schon wüste Prügeleien geliefert. Da war sie aber selbst noch jünger.
Verfressen war sie aber schon immer. Vor ein paar Jahren hat sie mir sogar meinen Nudelsalat vom Gartentisch geklaut. Springen kann sie mittlerweile kaum noch. Aber sie klettert immer noch sehr gut. Jeden Abend über den Gartenzaun...

Geändert von Cendra (28.10.2018 um 02:22 Uhr)
Cendra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 10:00
  #20
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.914
Standard

Na ja, ganz ausgeschlossen ist das nicht. Eigentlich sind schon deine Gasttiere für deine Katzen eine ziemliche Herausforderung. Auch wenn es lange gut ging, aber deine Katzen werden älter, und da wird das Revier stärker verteidigt,

Draußen ist Stress, drinnen sind fremde Tiere, und vermutlich ist sie auch etwas überfordert, wenn sie Finja verteidigt, obwohl das wohl eher nicht ihre Natur ist.

Wenn jetzt auch noch Nachbarskatzen einfach so ein und ausgehen, kann das schon der Punkt sein, wo es einfach zuviel ist.

Und Katzen sehen Tiere schnell als "fremd" an, auch wenn die oft zu Besuch kommen. Das jetzt beide unfreundlich zu dem Hund werden, zeigt deutlich, das ihnen dieser Besuch nicht mehr behagt.

Eine von meinen Katzen ist zu einem Nachbarn abgewandert. Bzw. angefüttert worden. Obwohl sie nur schräg über die Straße gegangen ist, und sich die Katzen draußen regelmässig über den Weg laufen, und sie auch mehrmals die Woche hier reinguckt und auch mal Futter abholt, sehen meine anderen Katzen sie nicht mehr als Teil des Rudels an, und es gibt immer wieder Stress, wenn sie kommt.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wie soll ich Lunas Verhalten verstehen? | Nächstes Thema: Kater und Kätzchen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haben sich meine Kater bei mir angesteckt? Judith1005 Sonstige Krankheiten 16 08.07.2016 07:32
Haben sich meine Katzen lieb? NuffNuff Verhalten und Erziehung 3 18.09.2012 13:34
Meine Katzen haben sich so verändert! M+K Verhalten und Erziehung 10 15.11.2010 20:04
meine Babys haben sich verdoppelt... Aristocat Ernährung Sonstiges 3 25.08.2009 16:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:38 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.