Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2018, 22:19   #11
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von Patrick92 Beitrag anzeigen
Wem bringen diese abfälligen Kommentare eigentlich was?
Abfällig? Nur weil ich dich nicht tätschele? Ich habe Feststellungen getroffen. Zuvor du doch auch schon:

Zitat:
Zitat von Patrick92 Beitrag anzeigen
Aktuell stehen die Zeichen deutlich auf Abschied.
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)

--> http://das-katzen-forum.de/index.php
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.02.2018, 22:33   #12
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.012
Standard

Zitat:
Zitat von Patrick92 Beitrag anzeigen
Hi,

ich bin verzweifelt. Wir haben am Samstag einen spanischen Kater aus einer Pflegesteller abgeholt, wir waren auch sehr begeistert, ein total lieber, verschmuster kleiner Kerl, wir hatten ihn alle schon liebgewonnen. Allerdings hatte er wohl Milben, weswegen wir heute zum Tierarzt gehen wollten. Wir holten unsere Box aus dem Keller, er wollte aber trotz gutem Zureden, Leckerlies reinwerfen und leicht anschieben nicht rein. Gut, haben wir uns gedacht, nehmen wir eine größere Box, wieder das selbe, er wollte nicht rein, wir haben es nicht mit Gewalt versucht oder so, wir haben leicht angeschoben, als er davor stand, weiter nichts. Wir waren dabei aufzugeben und bei der Tierärztin einen Hausbesuch zu erfragen, der Kater läuft in die entgegengesetzte Richtung, dreht sich aprupt um, springt einen von uns an und beißt sich im Oberschenkel fest, reißt ein Stück Fleisch raus (musste genäht werden, dazu Antibiotika), und lässt nach einer Weile dann davon ab. Danach haben wir ihn erst in sein Zimmer gesperrt und jetzt ist er wieder ganz der alte.
Dazu muss man sagen, dass er, als wir ihn von der Pflegestelle abholten, freiwillig in die Box reinging, also daran kann es ja nicht gelegen haben.
Und er hat sich ja nicht irgendwie gewehrt oder so, er war dabei wegzugehen, 4-5 Schritte, hat sich umgedreht und einen gezielten, kalkulierten Angriff gestartet.

Ich frage mich jetzt, was der Anlass sein könnte und frage mich, wie ich zu dieser Katze je Vertrauen aufbauen soll. Wir sind stark am Überlegen, ob wir ihn am Wochenende wieder zurückbringen sollen. Dieser wirklich gezielte Angriff macht uns einfach total Angst und die Tatsache, dass er jederzeit wieder austicken kann und dann vielleicht das Gesicht von Jemanden bearbeitet. Aber andererseits tut er mir total leid, weil er sonst so eine tolle Katze ist, und schon soviel mitgemacht hat, aber ich weiß nicht ... dieser gezielte Angriff geht mir nicht aus dem Kopf. Hätte er mich gebissen und sich irgendwie gewehrt ... hätte ich volles Verständnis. Aber sich umdrehen und auf einen Menschen losgehen, das geht einfach nicht.

Zumal wir noch einen anderen Kater und einen kleinen Hund haben, die beide ein gutes Stück kleiner sind als das Riesenvieh.

Habt ihr einen guten Rat? Aktuell stehen die Zeichen deutlich auf Abschied.

Patrick es tut mir leid aber ich habe leider ein Problem mit deiner Schilderung des Vorfalls.
Wie soll dir eine Katze ein Stück Fleisch aus dem Oberschenkel reissen?
Noch dazu vermute ich dass du zumindest eine Hose anhattest.
Hat der Kater die auch durchgebissen?
Dazu ist sie weder körperlich noch was das Gebiss betrifft in der Lage.
Zudem werden Bisswunden nicht genäht das Infektionsrisiko ist zu hoch.
Die Geschichte kann schon alleine der Logik wegen nicht stimmen.
__________________
steinhoefel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 22:40   #13
Nebelkraehe
Erfahrener Benutzer
 
Nebelkraehe
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 151
Standard

Hallo Patrick,
ja, der Mainstream im Forum dürfte sein, dass man gern das ein oder andere Körperteil für seine Katze zu opfern hat, und zwar ohne zu jammern!

Ich schreibe dir als nicht-Experte, der gerade in einer ähnlichen Situation ist. Also neue Katze, die extrem lieb und anhänglich ist und von einer Sekunde zur nächsten zum Dämon wird. Längst nicht so brutal wie euer Kater, dafür sind hier noch zwei Kleinkinder im Haus.

Denkt ruhig darüber nach, ob jemand mit langjähriger Tierschutzerfahrung vielleicht besser als Halter geeignet wäre, und denkt auch darüber nach, was ihr bereit seid “mitzumachen“. Aber tu das am besten in Ruhe, wenn die Wunden verheilt sind.

Habt ihr für die erste Zeit vielleicht etwas, das ihr als eine Art Schutzkleidung benutzen könnt?
Hier scheint höfliches ignorieren zu funktionieren. Ich sehe sie nicht an, ich bewege mich langsam, ich gehe möglichen Konflikten aus dem Weg und halte Abstand. Ich behandle sie wie eine sehr ängstliche Katze, obwohl sie nie Angst gezeigt hat. Wenn ich mich setze, dann immer so, dass sie nicht direkt auf meinen Schoß springen und nicht direkt an mein Gesicht gelangen kann.
Das scheint beruhigend auf sie zu wirken. Ich merke, dass sie mehr entspannt. Und ich selber fühle mich auch wohler in meiner Wohnung. Nun warten wir mal ab, wie es sich entwickelt.

Drücke euch die Daumen.
Nebelkraehe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 22:46   #14
Nebelkraehe
Erfahrener Benutzer
 
Nebelkraehe
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 151
Standard

Zitat:
Zitat von steinhoefel Beitrag anzeigen
Patrick es tut mir leid aber ich habe leider ein Problem mit deiner Schilderung des Vorfalls.
Wie soll dir eine Katze ein Stück Fleisch aus dem Oberschenkel reissen?
Noch dazu vermute ich dass du zumindest eine Hose anhattest.
Hat der Kater die auch durchgebissen?
Dazu ist sie weder körperlich noch was das Gebiss betrifft in der Lage.
Zudem werden Bisswunden nicht genäht das Infektionsrisiko ist zu hoch.
Die Geschichte kann schon alleine der Logik wegen nicht stimmen.
In meinem Dorf gibt es jemanden, dessen Gesicht genäht werden musste, nachdem eine Katze ihn attackiert hatte. Der hatte es aber auch verdient.
Nebelkraehe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 23:02   #15
ciari
Erfahrener Benutzer
 
ciari
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 660
Standard

Vllt hat er gerade darum so reagiert, weil er sich bei euch so gut eingelebt hat.
Dann kommt die box und für ihn bedeutete das... ich muss da rein und weg

Meine kleine zog zu uns, und als ihre pflegestelle zu besuch kam, und mit einer reisetasche, wie eine box, vorm bauch ins zimmer kam... war die kleine weg.
Und zwar so lange bis der besuch wieder weg war. Das ging ein ganz paar mal so, mittlerweile ist sie halbwegs sichtbar, aber sehr misstrauisch wenn sie zu besuch kommt.

Ich verstehe dich... mein grosser hat anfangs, übrigens wegen einer milbenbehandlung, so arg gebissen, dass krankenhaus darauf folgte. Mittlerweile haben wir viel geübt, vertrauen aufgebaut und er ist völlig harmlos und händelbar. Aber ich hab monatelang mehr als respekt vor ihm gehabt.

Übrigens wurde er durch jeden tierarztbesuch vertrauensvoller... denn er kam ja wieder heim
ciari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 23:12   #16
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.012
Standard

Zitat:
Zitat von Nebelkraehe Beitrag anzeigen
In meinem Dorf gibt es jemanden, dessen Gesicht genäht werden musste, nachdem eine Katze ihn attackiert hatte. Der hatte es aber auch verdient.
Ich habe auch einen Cut von einem Kater der mich übel gekratzt hat.
Und ich hatte es def.nicht verdient.
Im Gesicht näht man ev. um ein besseres kosmetisches Ergebnis zu erreichen.
Dann aber auch sicher erst nach " Sanierung".
Ansonsten müssen Bisswunden in der Regel offen verheilen.
Das Infektionsrisiko ist einfach zu gross.
Katzen sind aber aufgrund ihrer Gebissstellung nicht in der Lage Fleischstücke aus einem Oberschenkel zu reissen.
Ev. war es ja ein Katzenhai.
__________________
steinhoefel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 00:36   #17
FindusLuna
Erfahrener Benutzer
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Alter: 26
Beiträge: 431
Standard

Hallo,

ich will mich nicht zu sehr zu deinem weiteren Vorgehen äussern, weil ich denke, schlussendlich kannst nur du das entscheiden, weil besser nochmals ein Wechsel als ein ungutes Zusammenleben, für dich und den Kater, also da würde ich mir kein schlechtes Gewissen machen, wenn du dich auch für einen Abschied entscheiden solltest. Es ist ja nicht so, dass du dich einfach darüber ärgerst, oder die zusätzliche Arbeit das Problem ist.

Was jetzt einige anzweifeln, dass Katzen kein Stück Fleisch rausbeissen könnten und auch nicht genäht werden, ich weiss von Fällen, da mussten auch Katzenbisse genäht werden, ein Stück rausreissen, das weiss ich nicht, ob das gefühlt ist oder ob wirklich was rausgerissen wurde, aber dass ein Biss so tief sein kann, dass es genäht werden muss, das habe ich schon mitgekriegt und es ist vielleicht nicht oft der Fall, aber kann passieren.
Ich finde es schade, hier wurde ja um Rat gefragt, weil es sichtlich schwer fällt, sich zu einer Entscheidung durchzuringen, viele haben tolle Ratschläge gegeben, aber einzeln kam mehr Angriff und das ist meiner Meinung nach nicht Sinn der Sache. Wenn es einem egal wäre, würde man ja erst gar nicht um Rat fragen.
FindusLuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 01:11   #18
Nebelkraehe
Erfahrener Benutzer
 
Nebelkraehe
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 151
Standard

Also ich wüsste jetzt spontan nicht, warum Katzen Stücke aus Kaninchen beissen können, aber nicht aus Menschen. Aber ich bin auch kein Experte für Menschenfleisch.
Vielleicht war er ja besonders zart?
Nebelkraehe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 08:31   #19
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von FindusLuna Beitrag anzeigen
Was jetzt einige anzweifeln, dass Katzen kein Stück Fleisch rausbeissen könnten
Zitat:
Zitat von Nebelkraehe Beitrag anzeigen
Vielleicht war er ja besonders zart?
Eure Fantasie spielt euch Streiche.

Ihr müsst hier nicht vom Hörensagen irgendwelche Storys erzählen.

Ich erzähle euch mal, wie das wirklich läuft. Ich lag nämlich wegen eines sehr tiefen und heftigen Streunerbisses ebenfalls in den Oberschenkel 12 Tage im Krankenhaus. Ich trug eine Hose und der Streuner hatte sich in meinen Oberschenkelmuskel verbissen. Der hält gut, denn es ist ja ein Muskel:

Die Wunde, die sich in der Regel binnen weniger Stunden stark entzündet, wird in einer OP gründlich ausgeräumt. Danach fehlt wirklich Gewebe, aber nicht, weil der kräftige Streuner mir Stücke herausgerissen hätte, sondern weil die Chirurgen es entfernt haben. Anschließend wird eine Drainage gelegt. Diese wird anfangs täglich erneuert, nach 2 Wochen nur noch alle 2 Tage. Das geschieht, bis die Wunde nach ca. 4 Wochen von Innen heraus geschlossen ist. Der weitere Heilungsverlauf dauert noch einige Zeit. Neben dem chirurgischen Eingriff bekommt Mensch ordentlich AB.

Ihr könnt eure Fantasie jetzt schlafen schicken.
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)

--> http://das-katzen-forum.de/index.php
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 08:49   #20
Nebelkraehe
Erfahrener Benutzer
 
Nebelkraehe
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 151
Standard

Dafür hast du sicher das Bundesverdienstkreuz des Katzenforums bekommen.

Wie gut, dass du hier bist und jedem, der Probleme mit seiner Katze hat, sagen kannst, dass er sie abgeben soll.

Hörensagen? Sicher nicht.
Nebelkraehe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze neuerdings extrem aggressiv Katring Verhalten und Erziehung 5 27.08.2014 06:17
Neue Katze, ziemlich aggressiv Giftzwiebel Die Anfänger 16 06.05.2011 16:12
Katze nach Kastra extrem aggressiv Vernanda Verhalten und Erziehung 2 19.01.2011 10:24
Neue Katze ist extrem aggressiv Gerlinde Rudolf Verhalten und Erziehung 9 06.09.2010 08:34
Katze extrem aggressiv - ins Tierheim bringen wilderEngel Verhalten und Erziehung 76 14.08.2009 10:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.