Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2018, 15:25   #1
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 33
Standard Kater scharrt vor Geschäft an der Wohnungstür

Hallo ihr Lieben,

was will mir mein Kater damit sagen? Unser Kater Puma scharrt auf einmal bevor er sein großes Geschäft macht an unserer Wohnungstür und sitzt dann immer total verdächtig davor, sodass ich jedes mal Angst habe, dass er gleich vor die Tür macht. Manchmal läuft dann sogar bisschen schon hinten was raus (er hat leider chron. Durchfall). Dann läuft er zu seinem Katzenklo, welches direkt im Raum daneben ist und macht sein großes Geschäft dort rein.

Kann mir jemand weiterhelfen?

LG
Joline
Jolinchenx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.02.2018, 15:26   #2
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 33
Standard

PS: Er ist eine reine Wohnungskatze und durfte bei der Züchterin damals als Kitten in einen kleinen Garten. Das kann er aber bei uns leider nicht mehr und wir haben ihn schon 1 Jahr. Also glaube daher eher nicht, dass er uns damit symbolisieren will, dass er draußen sein Matschehäufchen machen will.
Jolinchenx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 15:29   #3
Catma
Forenprofi
 
Catma
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Alter: 52
Beiträge: 10.713
Standard

Wahrscheinlich macht er das, weil er euch damit zeigen möchte, dass er mit dem Klogang etwas unangenehmes verbindet. Wenn er chronischen Durchfall hat, ist das zumindest unangenehm für ihn.
Habt ihr mal beim Tierarzt abklären lassen, warum er chronischen Durchfall hat? Wenn nicht, dann lasst es abklären und ihn entsprechend behandeln.
__________________
Grüße von Catma
*
Catma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 15:39   #4
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich macht er das, weil er euch damit zeigen möchte, dass er mit dem Klogang etwas unangenehmes verbindet. Wenn er chronischen Durchfall hat, ist das zumindest unangenehm für ihn.
Habt ihr mal beim Tierarzt abklären lassen, warum er chronischen Durchfall hat? Wenn nicht, dann lasst es abklären und ihn entsprechend behandeln.
Hm.. mein armer Schatz. Ja wir sind in Behandlung, erst Giardien, dann Betahämolysierende E-Colis und jetzt nichts mehr gefunden, außer ne gestörte Darmflora...
Jolinchenx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 15:58   #5
Catma
Forenprofi
 
Catma
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Alter: 52
Beiträge: 10.713
Standard

Zitat:
Zitat von Jolinchenx3 Beitrag anzeigen
Hm.. mein armer Schatz. Ja wir sind in Behandlung, erst Giardien, dann Betahämolysierende E-Colis und jetzt nichts mehr gefunden, außer ne gestörte Darmflora...
Oha, der arme Schatz... Mit den genannten Krankheiten kenne ich mich gar nicht aus, aber wenn jetzt nichts mehr gefunden wurde, kann es doch sein, dass die Darmflora einfach noch eine Weile braucht, um sich zu erholen? Aber wie gesagt, kenne mich damit nicht aus, es kommen bestimmt noch Tipps.
Mein Tipp zum Klogang wäre, stell ihm, bis er ganz gesund ist viele Klos auf, so dass er auf mehrere in seinem Revier verteilte ausweichen kann. Wenn sein Kot wieder in Ordnung ist und er entspannter auf Klo geht, kannst du sie ja wieder reduzieren.

Mein Carlos hat auch mal eine Weile vor dem Klogang herumgescharrt. Er hatte zwar andere Krankheiten als deiner, aber sie wirkten sich auf die Verdauung aus und man sah ihm an, es war ihm einfach unangenehm auf Klo zu gehen, teilweise gabs sogar Fremdpieselei, was früher nie vorgekommen ist. Habe die Ursache (Pankreas, Blasenentzündung) natürlich behandeln lassen, aber eben es dauerte eine Weile, bis er wieder ganz entspannt auf Klo gehen konnte und bis dahin hat es sehr geholfen, dass er einfach viele Klos Zur Auswahl hatte.
__________________
Grüße von Catma
*

Geändert von Catma (01.02.2018 um 22:01 Uhr)
Catma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 19:54   #6
elvismotan2
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 25
Standard

Hallo, vorweg:
wie alt ist euer Kater
wie alt war er als ihr ihn bekommen habt
Behandlung TA was und welche

Und seit wann sind die Probleme da.

Zum Ausschluß:
Ist im Vorfeld irgendwas geändert worden,
Futternapf
Futter
Futterintervalle, Ort des Futternapf
Katzenklo und oder Streu

Allgemein,
ein chronischer Durchfall ist weder für euch noch für den Kater toll, das Scharren mag sich ja fast erklären das er dazu erzogen wurde, deswegen wie lange bei euch wie alt als ihr den bekommen habt, da du 5kg schreibst denke ich schon ne Weile bei euch und als Kitte gekommen.

Ich kann nur sagen das ich selten Probleme habe seitdem ich bei Durchfallbeschwerden Bactisel Gel, bzw. zur Entwurmung Panacur Paste benutze, beides beim TA erhältlich.

Außerdem, da du Giardien erwähnst, die Behandlung mit dem Wirkstoff sollte im Zweifel bei allen im Haus lebenen Tieren erfolgen, auch das Auswaschen Desinfizieren von bevorzugter Ecke, Decke, Spielzeug usw. ist nicht immer leicht durchzuführen.

Ansonsten gute Besserung.

Für immer wieder auftretenede Durcfälle bzw. Probleme mit der Darmflora findest du hier diverse Empfehlungen zur Schonkost, da hat jeder eigene Erfahrungen gemacht und es gibt keinen Königsweg, ich rate nur eher von Fertigschonkost ab und eher zu frisch selber zubereiteter Kost.
Die Idee mit mehreren Toiletten ist in jedem Fall eine Entspannung für den Kater, und wenn umsetzbar wirklich zu empfehlen.

Ich hoff ich konnte gute Ideen und Denkansätze beisteuern.
elvismotan2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 07:03   #7
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Oha, der arme Schatz... Mit den genannten Krankheiten kenne ich mich gar nicht aus, aber wenn jetzt nichts mehr gefunden wurde, kann es doch sein, dass die Darmflora einfach noch eine Weile braucht, um sich zu erholen? Aber wie gesagt, kenne mich damit nicht aus, es kommen bestimmt noch Tipps.
Mein Tipp zum Klogang wäre, stell ihm, bis er ganz gesund ist viele Klos auf, so dass er auf mehrere in seinem Revier verteilte ausweichen kann. Wenn sein Kot wieder in Ordnung ist und er entspannter auf Klo geht, kannst du sie ja wieder reduzieren.

Mein Carlos hat auch mal eine Weile vor dem Klogang herumgescharrt. Er hatte zwar andere Krankheiten als deiner, aber sie wirkten sich auf die Verdauung aus und man sah ihm an, es war ihm einfach unangenehm auf Klo zu gehen, teilweise gabs sogar Fremdpieselei, was früher nie vorgekommen ist. Habe die Ursache (Pankreas, Blasenentzündung) natürlich behandeln lassen, aber eben es dauerte eine Weile, bis er wieder ganz entspannt auf Klo gehen konnte und bis dahin hat es sehr geholfen, dass er einfach viele Klos Zur Auswahl hatte.
Das könnte ich machen, habe daran auch schon gedacht. Aber ich habe Angst dass die sich daran gewöhnen und wenn ich die Klos wieder wegmache, die dann die Klos da suchen und dahin machen oder die anderen nicht finden und vergessen dass es die auch gibt.

Gutes Beispiel: meine beiden Katzen bekommen jeden Morgen jeder Futter in ihre Näpfe. Und jedes mal, obwohl wir das schon immer so machen, rafft Puma nicht, dass er auch Futter in seinen Napf bekommen hat. Lucky fängt immer sofort an zu fressen und Puma steht dann bei Lucky und setzt sich neben Lucky bis er quasi dran ist. Ich muss Puma jedes mal zeigen, dass es noch einen zweiten Napf mit Futter gibt und ihn hinführen. Manchmal versteht er es selbst dann nicht, obwohl wir schon immer seit dem wir die beiden haben die selben Futterplätze haben.

Freut mich sehr, dass es Carlos wieder besser geht


Zitat:
Zitat von elvismotan2 Beitrag anzeigen
Hallo, vorweg:
wie alt ist euer Kater
wie alt war er als ihr ihn bekommen habt
Behandlung TA was und welche

Und seit wann sind die Probleme da.

Zum Ausschluß:
Ist im Vorfeld irgendwas geändert worden,
Futternapf
Futter
Futterintervalle, Ort des Futternapf
Katzenklo und oder Streu

Allgemein,
ein chronischer Durchfall ist weder für euch noch für den Kater toll, das Scharren mag sich ja fast erklären das er dazu erzogen wurde, deswegen wie lange bei euch wie alt als ihr den bekommen habt, da du 5kg schreibst denke ich schon ne Weile bei euch und als Kitte gekommen.

Ich kann nur sagen das ich selten Probleme habe seitdem ich bei Durchfallbeschwerden Bactisel Gel, bzw. zur Entwurmung Panacur Paste benutze, beides beim TA erhältlich.

Außerdem, da du Giardien erwähnst, die Behandlung mit dem Wirkstoff sollte im Zweifel bei allen im Haus lebenen Tieren erfolgen, auch das Auswaschen Desinfizieren von bevorzugter Ecke, Decke, Spielzeug usw. ist nicht immer leicht durchzuführen.

Ansonsten gute Besserung.

Für immer wieder auftretenede Durcfälle bzw. Probleme mit der Darmflora findest du hier diverse Empfehlungen zur Schonkost, da hat jeder eigene Erfahrungen gemacht und es gibt keinen Königsweg, ich rate nur eher von Fertigschonkost ab und eher zu frisch selber zubereiteter Kost.
Die Idee mit mehreren Toiletten ist in jedem Fall eine Entspannung für den Kater, und wenn umsetzbar wirklich zu empfehlen.

Ich hoff ich konnte gute Ideen und Denkansätze beisteuern.
Danke für deinen Beitrag.

Puma ist 1 Jahr und 10 Monate und kam mit 8 Monaten zu uns.

Behandlung beim TA: umfangreiche Stuhluntersuchungen und damals zur Giardienzeit hat Puma Metronidazol, Giardex (pflanzl.) und TKK-Tabletten bekommen. Ansonste hat Puma zusätzlich eine sehr lange Zeit Bactisel bekommen und da das aber nichts gebacht hat, sind wir auf FloraKomplex für Katzen umgestiegen, womit wir bisher auch bessere Ergebnisse erzielten.

Beide Katzen wurden mit einer Sammelprobe über 7 Tage als giardienfrei erklärt.

Die Probleme sind seit ca. 2-3 Monaten da. Wir haben öfters das Futter umgestellt, um auszuprobieren, welches Puma am besten verträgt. Das ist das einzige, ansonsten haben wir nichts geändert. Und als die noch Kitten waren und danach noch paar Monate länger haben die zwei so viel Futter bekommen wie sie wollten, jetzt bekommen sie immer geregelte Mahlzeiten.

Habe bisher schon einiges für die zwei gekocht, das wollen sie einfach nicht fressen. Eine Zeit lang haben sie jeden Tag gekochtes Hähnchen bekommen, da hatte Puma keinen Durchfall mehr. Allerdings rühren die beiden gekochtes Hähnchen nicht mehr an, habe schon einiges probiert, Paste oder Kokosöl dran gemacht, Hähnchen angebraten usw. Sie wollen es einfach nicht mehr fressen.

LG Joline
Jolinchenx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 10:38   #8
Sandm@n64
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.756
Standard

Hallo,

auch wenn der Kater nicht unsauber ist füll doch bitte mal den verlinkten Fragebogen aus, das kann helfen die Situation besser einzuschätzen.

Fragebogen Unsauberkeit


Was den Durchfall betrifft, ich hab da auch so Erfahrungen gemacht, erst meinte die TA "dann ist das eben so" und als es schlimmer wurde hieß es "ich weiß nicht mehr weiter", da hatte ich schon einen Termin bei einer Internistin die meinen Kater nochmal komplett gecheckt und dann ihren sofortigen Verdacht auf Bauchspeicheldrüse bestätigt sah.
Dann gabs passende Medis und es ging wieder Berg auf, wie sehr man sich über Würstchen im KaKlo freuen kann weiß man manchmal erst wenn man so einen armen Schlumpf leiden sah.
Bei Katerchen war es zeitweilig so schlimm das er im Schlaf auslief und sich den Po wund geleckt hat, hinzu kam dann noch die verstopften Analdrüsen die TA eins auch nicht angeschaut hat.
Worauf ich hinaus will, manchmal ist eine zweite Meinung mehr als besser.

Zu deiner Geschichte mit dem Futter, wie weit stehen die Näpfe denn auseinander?

Auch wäre es mal interessant zu wissen was, wieviel und wie oft sie zu fressen bekommen?!

Zu deinen Bedenken das zusätzliche Klos Probleme machen, ich hatte aauch zweitweillig ein Klo im Schlafzimmer und der betroffene Kater hat es sofort gefunden und später auch sofort begriffen das es wieder weg ist, bzw. als es ihm besser ging ist er von sich aus wieder auf die "alten" Klos gegangen.
Sandm@n64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 08:03   #9
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 33
Standard

Hallo ihr Lieben,

sorry, dass ich nicht mehr geantwortet habe. Wir sind privat umgezogen, hatten lange kein Internet und ein paar Schicksalsschläge hinzunehmen..

Seit dem Umzug ist das Verhalten nicht mehr aufgetreten. Das KaKlo ist nun auch im hintersten Zimmer und am weitestetn von der Wohnungstür entfernt. Vorher war das "Katzenklozimmer" direkt das erste Zimmer in der Nähe der Wohnungstür. Sollte das Verhalten wieder auftreten, werde ich hier noch mal schreiben.

Vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße
Jolinchenx3
Jolinchenx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater steht an der Wohnungstür ReenLynn Verhalten und Erziehung 10 28.12.2017 23:08
Kater schreit vor Wohnungstür kirschal Ungewöhnliche Beobachtungen 0 26.02.2012 14:31
Kater vor die Wohnungstür lassen? Thom- Verhalten und Erziehung 9 02.11.2011 14:51
Kater uriniert vor die Wohnungstür - von innen! KamiBanani Unsauberkeit 9 22.04.2011 21:55
Kater miaut vor der Wohnungstür mia22 Wohnungskatzen 8 05.06.2010 09:44

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.