Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2018, 10:24   #16
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 218
Standard

Das mit dem Einsperren, da bin ich noch nicht überzeugt. Mir wäre schon recht, sie erst mal bei geschlossener Türe füttern zu können. Denn die Gefahr kommt eben doch von aussen: der schwarze Kater schleicht sich regelmässig an (unsichtbar im Dunkeln für mich...) und daher schaut sie ständig raus. Erscheint er auf der Bildfläche, rennt sie weg.

Ich bin von Mittwoch bis Freitag berufstätig und den ganzen Tag nicht zuhause. Ich kann das Tier doch nicht einfach so einsperren und dann total alleine lassen. Aber es wird sicher irgendwann passieren, aber noch empfindet sie unsere vier Wände nicht als sicher, daher soll sie zuerst mal bei geschlossener Türe fressen können und ein wenig Tür-Training absolvieren.
HelenaRG ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.01.2018, 11:24   #17
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 2.213
Standard

Naja, es ist bekannt und bestätigt sich immer wieder, dass Katzen oft riechen und ahnen, wenn draußen "Feinde" herumschleichen. Selbst brave Hauskatzen werden dann oft so nervös, dass sie anfangen, wild zu pinkeln - also Verzweiflungs- und Stress-Markierungen setzen.

Die Katze schaut nac HINTEN also nach draußen, schreibst Du - das bestätigt meinen Verdacht, scheint mir.
Wenn Du sie also mit dem Näpfchen weiter 'reinlocken und dann evt. leise, leise die Tür schließen kannst, evt. einen Vorhang vorziehen und dann raus aus dem Zimmer (vielleicht hast Du noch einen anderen Terrassen-Ausgang und kannst die Tür zuziehen, ohne am Katzi vorbei zu müssen?) und sie dann alleine lässt, wird sie evt. eine Weile herumeiern und miauen, dann feststellen, es riecht nicht nach dem bööösen Kater und sich evt. gemütlich zum Verdauen und Schlafen einmummeln. Anderntags kommst Du dann mit neuem Futter.

Tät ich jetzt probieren.

Evt. Balrdian oder Feliway oder Katzenminze verteilen. Das Grünzeug ist meinen Jungs wurscht, aber evt. mag die Dame es ja?

Nur Mut, wird schon.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 12:15   #18
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Ort: Fronkreisch
Beiträge: 5.753
Standard

Zitat:
Zitat von HelenaRG Beitrag anzeigen
Das mit dem Einsperren, da bin ich noch nicht überzeugt. Mir wäre schon recht, sie erst mal bei geschlossener Türe füttern zu können. Denn die Gefahr kommt eben doch von aussen: der schwarze Kater schleicht sich regelmässig an (unsichtbar im Dunkeln für mich...) und daher schaut sie ständig raus. Erscheint er auf der Bildfläche, rennt sie weg.
Du möchtest also langsam die Katze an das Rauminnere und geschlossene Türen gewöhnen? Das kann schon gehen. Musst ihr halt immer deutlich zeigen,d ass sie jederzeit raus kann und dass du ihr Türöffner bist. Sie ist, nach dem was ich lese, eine sehr wachsame Katze. Sie passt sehr gut auf sich auf. Ich weiss nicht, vielleicht wenn du anfangs die Tür nur einen Spaltbreit offen lässt ....

Ich hatte ja gedacht, dass du sie schnell zum TA bringen wolltest, wg der Augen und allgemeinem Check. Du kannst ja mal Fotos der Augen machen und zu einem TA gehen. So habe ich bei mir schon einige Strassenkatzen behandeln können, wenn sie Wunden oder so hatten. Hast du sie eigentlich schon entwurmt? Und enflohen würde ich sie auch. Du kannst alles ins Futter geben. Also erst würde ich entflohen (Capstar-Tablette), und dann entwurmen (Milbemax oder so). Ich hatte bei diesen ganz scheuen Katzen das immer entweder mit Thunfisch gemacht oder kleine Rinderhackkügelchen mit der Tablette bestückt. Du wirst sehen, so geht das ganz einfach.


Zitat:
Zitat von HelenaRG Beitrag anzeigen
Ich bin von Mittwoch bis Freitag berufstätig und den ganzen Tag nicht zuhause. Ich kann das Tier doch nicht einfach so einsperren und dann total alleine lassen. Aber es wird sicher irgendwann passieren, aber noch empfindet sie unsere vier Wände nicht als sicher, daher soll sie zuerst mal bei geschlossener Türe fressen können und ein wenig Tür-Training absolvieren.
Doch doch, du kannst sie alleine lassen. So kann sie sich ihr neues Zuhause gründlich selber erschliessen und muss nicht noch dich mit im Blick lassen. Aber klar, ist verständlich, dass du das Hemmungen hast, musst du aber nicht.

Und ja - ich bin hier voll zu deinem Fan geworden! Ich freue mich so dass die bezaubernde Madame dich gefunden hat!
__________________
-


http://up.picr.de/16645070vh.jpg
AnnaAn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 19:37   #19
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 218
Standard

Ihr überzeugt mich langsam wegen dem Einsperren.
Klo habe ich bereits mal aufgestellt, so für alle Fälle. Meint Ihr, das würde sie von alleine finden? Hab da keine Erfahrung, hab das als Kind früher nicht extra beobachtet, meistens gingen sie eh draussen (bis auf ein paar Spezialisten, die bei schlechtem Wetter extra wieder reinkamen, um sich im Katzenklo zu erleichten, immer zur Freude meiner Mutter ) weiss nur, dass der Futternapf und das Klo nicht beieinander stehen dürfen.

Unser Wohn-/Fernsehzimmer da unten ist nicht so gross. Ich habe daher keine Chance, einfach so hinter die Katze zu gelangen, wenn sie direkt an der Tür sitzt. Mist, als sie sich damals unter dem Sofa verkrochen hatte, das wäre die Chance gewesen. Vielleicht sollte sich mein Mann von aussen anschleichen, so dass sie sich erneut unters Sofa verkriecht. Ganz schön gemein

Denn ja, ich würde sie schon gern zu einem TA bringen (wobei im Wohnzimmer drin heisst ja noch nicht in der Transportbox )

Ihre Augen selber sehen klar aus, die Tränenkanäle sind einfach braun und vorallem bei ihrem rechten Auge hat sie direkt unter dem Auge wie einen dunklen «Lidstrich» wie von einer Flüssigkeit/Sekret. Die Nase selber sieht trocken aus. Dieses Auge hat sie manchmal etwas stärker zugekniffen als das andere. Behandeln sollte man das schon mal...

Entwurmt und entfloht habe ich sie noch nicht, werde mich mal bei der TÄ meines Vertrauens erkundigen, ob ich da mal Tabletten für ins Futter holen kann. Sie ist jeweils so gierig beim Füttern, die wird das vermutlich nicht mal merken...
HelenaRG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:24   #20
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Ort: Fronkreisch
Beiträge: 5.753
Standard

...zum Mutmachen: Hier frisst gerade einer meiner herzallerliebsten Strassenkater seine tägliche Dosis Antibiotika - er hatte ne riesen Wunde gehabt und wir mussten sie irgendwie behandeln .... wie du siehst, geht das total einfach über das Futter.... was leckeres und schwubbs, weg ist die Tablette. Ich würde dir raten, erst eine Miniportion mit Tablette geben und dann, wenn die leer ist, nochmal Nachschlag geben.



(wie man sieht, noch vor Kastration. Ihn habe ich auch lange angefüttert....)



Übrigens hat das Nachschlaggeben sich als prima vertrauensbildende Massnahme erwiesen. Tierchen frisst, will noch mehr und wendet sich dann vertrauensvoll an den futtergebenden Menschen, der jedes Mall Futter nachfüllt. Das ist der Beginn einer wunderbaren Beziehung ...


.
__________________
-


http://up.picr.de/16645070vh.jpg

Geändert von AnnaAn (17.01.2018 um 20:27 Uhr)
AnnaAn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 21:50   #21
Knilch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 398
Standard

Also ich finde ja auch nicht, dass sie sich wie ein Wildling verhält und nehme an, sie wird eher froh sein über ein neues Zuhause. Wie schnell du jetzt vorgehen willst liegt bei dir (und natürlich an der Katz). Wenn du versuchst sie einzusperren solltest du dir nur sicher sein, dass es auch klappt, sonst ist das Vertrauen wieder futsch.

Ein kleiner Hinweis zum entflohen. Beim Tierarzt bekommst du Comfortis oder du bestellt im Internet Capstar und Program. Alles lässt sich übers Futter geben, Spot-On ist ja eher schlecht . Capstar tötet sofort alle Flöhe, Program wird monatlich gegeben und verhindert ein vermehren der Flöhe.

Zum Einfangen mit der Transportbox (ich weiß, ist noch etwas hin). Box in einem Raum ohne Versteckmöglichkeiten und mit einem Handtuch abhängen und zur Höhle machen. Katze mit einer Decke langsam, ruhig aber konsequent in die Box treiben. Das ist wesentlich stressfreier als wenn man versucht sie mit Handschuhe/Käscher zu fangen und dann irgendwie in die Box zu stopfen. Ich mache das bei meinem Großen heute noch so, weil ich sehr großen Respekt vor seinen Zähnen und Krallen habe. Er schreit dabei zwar erbärmlich weil er weiß was jetzt folgt aber es muss halt manchmal sein.

und ich hoffe du berichtest weiter wie es läuft.
Knilch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 09:05   #22
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 218
Standard

So, es muss endlich mal was passieren, ich muss es irgendwie schaffen, die Türe zu schliessen.
Mit dem schwarzen Kater wird es immer schlimmer. Wobei, er verhält sich eigentlich ganz normal, er kommt halt bloss schauen, er riecht das Futter. Von ihm geht nie Aggression aus. Sie ist immer diejenige, welche ihn anfaucht und am Ende auch angreift.
Gestern war sie recht weit drin, da stand er halt auf einmal wieder direkt an der Tür und guckte rein. Sie dreht sich um und faucht ihn an. Sekundenbruchteile überlegt sie sich, ob sie unters Sofa flüchten soll, überlegt es sich anders und springt ihn voll an. Ich höre es nur noch kreischen und weg waren beide in der Dunkelheit. Ich komme so halt einfach nicht zwischen Tür und Katze...

Seither ist sie wieder verängstigter, will nicht mehr direkt in die Wohnung rein, och Mann, warum macht sie es sich selber so schwer. Dem Kater kann man ja keinen Vorwurf machen, er verhält sich normal, aber sie kann offenbar keine anderen Katzen ausstehen. Hoffe, dass ich übers Wochenende mehr Zeit habe.

Geändert von HelenaRG (19.01.2018 um 09:07 Uhr)
HelenaRG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 13:05   #23
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 218
Standard

Bin traurig. Seit 2 Tagen kommt die Katze nicht mehr.

Wir hatten noch Gespräche mit Nachbarn, 1x mit den Besitzern des schwarzen Katers, ob sie allenfalls ihr Büsi von 7 bis 7.30 drinlassen könnten, das hat heute auch geklappt, aber «meine» Katze kommt nicht mehr zu mir.

Allerdings sehe ich sie anderswo herumschleichen, ok, es ist zurzeit auch nicht mehr so kalt.

Dann haben wir gestern noch mit dem Mann gesprochen, dem sie vermutlich überhaupt ihr Leben verdankt, denn er ist der, welcher immer Abfall und anderes Essen aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses wirft... er scheint leicht geistig verwirrt zu sein, da war ein langer Speichelfaden aus seinem Mund (...uahh), spricht kaum deutsch und ob er verstanden hat, was wir sagen wollten, da bin ich mir nicht sicher.

Ich hatte mir noch übers Wochenende eine sehr gute Katzenfalle besorgt und mal einfach so in den Garten gestellt, noch nicht aktiviert. Die Überwachungskamera zeigte dann, dass ich den besagten schwarze Kater problemlos hätte fangen können, der ging rein, raus, hindurch... «meine» Katze blieb aussen und ging niemals rein, die Falle wurde nur äusserlich begutachtet. Ein weiterer Kater einer anderer Nachbarin hat dann auch noch daran markiert. Also die Falle kann ich halt nich einfach so aktivieren, da würde ich mit Garantie nur den schwarzen Kater fangen.

Bin grad ein wenig traurig, es sah so gut aus.
HelenaRG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 15:28   #24
Paula13
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.157
Standard

Hallo Helena,

Ich kann verstehen, dass du traurig bist.
Aber du hast die Katze gesehen und es geht ihr gut. Das ist doch schon mal was.
Sie kommt ganz bestimmt wieder! Ich drück fest die Daumen.

So wie die Lage bei dir ist ( Baustelle, andere Kater...) würde ich sie drinnen behalten um sie da zu zähmen.

Bitte berichte weiter. Jetzt hoff ich erstmal, dass sie sich bei dir blicken lässt.
Paula13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 15:59   #25
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 218
Standard

Um sie drinnenbehalten zu können, müsste ich sie erstmal fangen können.
Das wird schwierig, wenn sie nur noch um 2 Uhr morgens durch meinen Garten streift... ich beobachte natürlich weiter, aber zurzeit scheint sie den Tag woanders zu verbringen und ist offenbar nicht mal mehr auf mein leckeres Futter angewiesen.
HelenaRG ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 23.01.2018, 17:11   #26
Knilch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 398
Standard

Ich finde es super, was du machst, aber man kann Katzen leider nicht zu ihrem Glück zwingen .

Mach dir auf jeden Fall keinen Kopf, du hast sie gesehen, es geht ihr soweit gut und wenn sie wieder Hunger hat weiß sie auf jeden Fall, dass es bei dir was gibt.
Knilch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 21:38   #27
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 218
Standard

Ich bin etwas erleichtert, heute um 18 Uhr haben mich zwei gelbe Augen erwartungsvoll angeschaut...
Sie kam sogar wieder recht nah zur Tür und frass gierig. Bei mir bekommt sie ja nur hochwertiges Futter wie Leonardo, Applaws, FineFood u.drgl., der andere Herr wirft ihr ja nur Teigwaren und anderen ungeeigneten Kram raus, was er halt auch selber isst. (Teigwaren hat sie bei mir mal erbrochen.) Habe ihn zwar gebeten, das Füttern einzustellen, weil ich die Katze gerne zähmen würde (und das Füttern fremder Katzen sowie von Wildtieren sei eh ein No-Go!), aber ob er das verstanden hat... Klar, diese Katze war jetzt sicher froh um jeden Happen, aber andere Katzen haben sich sicher auch bedient und er hat auch schon Füchse gesehen.

Und pünktlich um 18.30 stand dann auch wieder der schwarze Kater bei mir vor der Tür... aber sie konnte immerhin den Napf leeren, wenn auch immer noch sehr nervös und sich ständig umblickend. Muss das Zeitmanagement mit den Nachbarn unbedingt so festigen, wenn es irgendwie möglich ist.

Geändert von HelenaRG (23.01.2018 um 21:42 Uhr)
HelenaRG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 21:59   #28
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Ort: Fronkreisch
Beiträge: 5.753
Standard

Hätte mich sehr gewundert, wenn sie nicht wieder gekommen wäre. Gutes und zuverlässig bereit gestelltes Futter weiss jedes Tier zu schätzen. Und dann klappt das auch irgendwann mit der Tür.
__________________
-


http://up.picr.de/16645070vh.jpg
AnnaAn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 22:04   #29
Knilch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 398
Standard

Super.

ich lass dir einfach mal ein bisschen Geduld und gedrückte Daumen da
Knilch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 22:16   #30
Paula13
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.157
Standard

Sie ist wieder da,wie schön.
Paula13 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Katze will nicht mehr so richtig (Achtung lang!) Mrs.Whiskers Ernährung Sonstiges 33 11.06.2014 14:37
Hilfe!! Unsere Katze macht uns wahnsinnig!!!(Achtung Lang)) Juleika Verhalten und Erziehung 13 19.08.2012 10:05
Tierheim Katze miaut laut beim 1. mal Freilauf (achtung lang) Calcifer Verhalten und Erziehung 3 05.06.2011 16:23
Katze neu eingezogen - Wie gewöhne ich an vernünftiges Futter? (Achtung lang) ocean gipsy Nassfutter 10 29.09.2008 20:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:28 Uhr.