Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2017, 11:05   #21
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.141
Standard

Hallo, ich wollte mit meinem Post nicht sagen, du sollst aufgeben- sondern es muss jetzt wirklich was passieren und zwar konsequent- du hast ja schon die wichtigen Tipps bekommen- mal trennen, damit es sich entspannen kann- beide sehr gut auslasten, spielen- dann langsam wieder zusammen, Rüpelverhalten sanktionieren, wie beschrieben...
Nur wenn es dann auch nicht funktioniert, würde ich schon für einen der beiden einen guten Platz suchen!
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.09.2017, 11:28   #22
Willi Winzig
Erfahrener Benutzer
 
Willi Winzig
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 959
Standard

Danke für eure Antworten.

Mit dem separieren wird das nix.

Alle drei sind Freigänger und wollen raus. Ich glaube nicht, dass es dem allgemeinen Frieden dienlich ist, hier jemanden einzusperren.

Separieren macht Willi ja schon von selber. Er hält sich bevorzugt im Keller auf und das ist es was mir Sorge bereitet. Er scheint sich da sicher zu fühlen.

Im Moment liegen alle drei mit mir im Wohnzimmer. Socke und Manni, weil sie eh gern bei mir liegen und Willi hab ich aus dem Keller geholt.

Solange ich dabei bin ist es meistens friedlich.

Das mit dem rausschicken ist so eine Sache. Gestern gab es ein bißchen Streit zwischen Socke und Manni. Keine Ahnung wer da was gemacht hat. Ich also den Manni rausgescheucht. Leider ist Socke so ein Sensibelchen, dass er total entsetzt das Weite gesucht hat...
__________________
Willi Winzig ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 11:31   #23
Popsicle
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 484
Standard

Vielleicht auch noch ein Tipp zum Schlafzimmer...
nach der von dir geschilderten Situation würde ich empfehlen Manni auch erst einmal konsequent nachts vom Schlafzimmer fernzuhalten.
Einmal, weil es natürlich noch eine Weile dauert, bis so ein Safe Room mit Katzenklappe eingerichtet ist und Willi somit wenigstens nachts ganz sicher ist und das auch noch bei dir.
Das schafft auch wieder Selbstvertrauen und erobert sich außerdem ein Teil des Reviers zurück, wofür es sich dann auch zu kämpfen, bzw. zu wehren lohnt.
Außerdem auch, weil man nachts natürlich nicht sofort einsatzbereit ist. Während sich die Tiger schon prügeln, wacht man aufgeschreckt auf und die Sanktion kommt viel zu spät.
Im Gegenzug könntest du dich zB tagsüber mal nur mit Manni aufs Sofa legen oder sowas...
Hauptsache jeder bekommt seine Zeit und weiß auch, dass du für jeden gleich viel da bist und jeder seinen Platz hat
Popsicle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 11:40   #24
Popsicle
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 484
Standard

Zitat:
Zitat von Willi Winzig Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten.

Mit dem separieren wird das nix.
Alle drei sind Freigänger und wollen raus. Ich glaube nicht, dass es dem allgemeinen Frieden dienlich ist, hier jemanden einzusperren.

Separieren macht Willi ja schon von selber. Er hält sich bevorzugt im Keller auf und das ist es was mir Sorge bereitet. Er scheint sich da sicher zu fühlen.

Im Moment liegen alle drei mit mir im Wohnzimmer. Socke und Manni, weil sie eh gern bei mir liegen und Willi hab ich aus dem Keller geholt.

Solange ich dabei bin ist es meistens friedlich.

Das mit dem rausschicken ist so eine Sache. Gestern gab es ein bißchen Streit zwischen Socke und Manni. Keine Ahnung wer da was gemacht hat. Ich also den Manni rausgescheucht. Leider ist Socke so ein Sensibelchen, dass er total entsetzt das Weite gesucht hat...
Können sie denn alle raus und rein wann sie wollen? Wenn sonst alle mal drin sind, zB nachts, dann halt alle separieren. Draußen können sie sich ja eh aus dem Weg gehen. Es geht ja nur darum, dass drinnen keiner gemobbt wird.

Das mit dem Keller finde ich nämlich auch sehr schrecklich... beim aktiven Seprarieren geht es ja darum, dass alle auch noch Anteil haben am normalen Leben im Haus, im Keller ist das ja eher so, als sei Willi ganz aus seinem Revier vertrieben worden. Sonst würde ich ihm, wenn er daheim ist, wirklich schnellstmöglich einen Raum nur für ihn bieten. (auch wenn das für die Dosis immer doof ist...)
Aber wenn sie meistens friedlich sind und auch Willi oft mit oben ist, kannst du den Schritt des erstmaligen kompletten Trennens evtl. auch überspringen und immer nur den Störenfried rausschicken wenns nötig ist.

Wenn Socke so ein Sensibelchen ist und auch reagiert, wenn du nur Mannis Namen sagst, würde ich empfehlen ihn immer rauszutragen. Sobald es Streit gibt, hochnehmen, (nicht ganz so Laut) Nein sagen, dass Socke nicht erschrickt und ihn rausbringen. So lernt er, dass die Action und Teilnahme sofort auf hört, wenn er sich daneben benimmt.
Solche Regeln sollte man nicht immer zu pauschal sehen, sondern auf den Einzelfall abstimmen. Mit Schimpfen ist dann bei euch halt nix, wenn Socke dann auch abdüst, dann muss man das sanfter machen, aber es ist trotzdem möglich-

Geändert von Popsicle (24.09.2017 um 11:48 Uhr)
Popsicle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 11:52   #25
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 15.884
Standard

Ergänzung
Zitat:
Das mit dem rausschicken ist so eine Sache. Gestern gab es ein bißchen Streit zwischen Socke und Manni. Keine Ahnung wer da was gemacht hat. Ich also den Manni rausgescheucht. Leider ist Socke so ein Sensibelchen, dass er total entsetzt das Weite gesucht hat...
Ich unterstelle mal, dass du es dann mit viel zu viel Tamtam machst oder sie ihre Namen nicht kennen.?
Name des Täters nennen und dann souverän aber nicht hysterisch durchziehen.
(wobei das auch immer katzenabhängig ist - meine Trielo und ich sind anfangs um die Wette gerannt (ich habe sie auch gejagt .D), weil sie die Jagerei von Naris einfach nicht lassen wollte und mich ausgetrickst hat. Eine andere Katze wäre davon entsetzt gewesen) Da mußt du einfach testen mit wieviel Nachdruck deine Kater umgehen können)

Mein Scheuchen hier rennt, wenn ich nur streng gucke, falls sie gemeint ist. Aber sie bleibt cool sitzen, wenn ich Trielo abmahne. Dann kann ich sogar fuchteln und sie guckt nur kritisch.
Katzen lernen wann sie gemeint sind - auch Scheuchen und Sensible

Zitat:
Gestern gab es ein bißchen Streit zwischen Socke und Manni. Keine Ahnung wer da was gemacht hat. Ich also den Manni rausgescheucht.
Täter und Opfer wechseln häufig und wenn du nicht sicher bist wer der Verursacher eines Streits ist, und ob es vielleicht auch okay war Stress zu machen, solltest du dich nicht einmischen.

Beispiele: Meine Trielo war und ist eine Grantlerin, die auch schon mal aus schlechter Laune Backpfeifen verteilt....dann kriegt sie von mir ne klare Ansage.
Meine Naris ist ein naives verfressenes Dödelchen und unterschreitet auch mal im Tran die Komfortzone von Trielo. Dann darf Trielo ihr auch eine verpassen (wenn Naris es auch trotzdem nicht mehr lernt)

Wenn ich Trielo (mit Namen vorne weg) abmahne und drohend auf sie zugehe bleibt Naris sitzen.
Klaut Naris wieder was brauch ich nur säuselnd ums Eck zu gucken und ein Blitzrennt um sein Leben
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (24.09.2017 um 12:00 Uhr)
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 12:06   #26
Willi Winzig
Erfahrener Benutzer
 
Willi Winzig
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 959
Standard

Ich klatsch in die Hände und sag ksch, Manni. Wenn ich zu wenig mache beeindruckt Manni das nicht.

Socke nimmt es mir langfristig nicht übel, aber hektische Bewegungen und laute Geräusche mag er gar nicht. Da geht er sofort stiften.

Der Keller ist vielleicht nicht der schlechteste Raum. Da ist die Katzenklappe. Willi kriegt also immer mit, wer rausgeht und wer reinkommt. Früher hat er am liebsten im Kleiderschrank geschlafen. Da hat er noch weniger mitgekriegt. Da hatte ich allerdings kein schlechtes Gefühl dabei...

Ich habe Manni gerade rausgeschmissen, wegen Stress machen. Jetzt sitzt er vorm Wohnzimmerfenster und guckt hier rein...
__________________
Willi Winzig ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 12:14   #27
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 15.884
Standard

Händeklatschen und Ksch wär hier auch eine Morddrohung für Naris

Mit deinen Katzen mußt du das ruhiger angehen. Man muß keine Welle machen um Katzen zu beeindrucken
Hast du mal Katzen beobachtet die sich bedrohen? Das geht auch in Zeitlupe, und mit leisen Tönen. Kein Klatschen, kein scheuchen, sondern du solltest ruhig aber bestimmt auf ihn zugehen und drohend ansprechen: Manni und Nein. Hört er dann nicht auf, gehst du auf ihn zu und drängst ihn ab. Auch das geht ohne Welle und Schreierei. Das Abdrängen kannst du auch körperlich machen, wenn er so stur ist.
Und auch wichtig: Kein Opfer dabei trösten, sondern alle anderen ignorieren.

Zitat:
Ich habe Manni gerade rausgeschmissen, wegen Stress machen. Jetzt sitzt er vorm Wohnzimmerfenster und guckt hier rein...
Das ist kein Grund für Er hat es ja selbst verursacht. Lass ihn ruhig mal kurz drüber nachdenken.
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (24.09.2017 um 12:18 Uhr)
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 12:35   #28
Popsicle
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 484
Standard

Zitat:
Zitat von Willi Winzig Beitrag anzeigen

Ich habe Manni gerade rausgeschmissen, wegen Stress machen. Jetzt sitzt er vorm Wohnzimmerfenster und guckt hier rein...
Ach das ist doch toll dass es geklappt hat! Daumen von mir hoch dafür

Und jaaaa, ich kenne diesen leidenden Gesichtsausdruck nur zuuu gut
Am Anfang habe ich dann auch den Fehler gemacht und ihn zu früh wieder reingelassen. Momentan handhabe ich es so, dass er erst wieder rein darf, wenn er irgendwie abgelenkt wirkt, also eben grade nicht mehr so direkt rein guckt, oder zumindest dabei ganz ruhig ist und sich vllt hinlegt oder ähnliches.
Aber das geht mittlerweile auch viel schneller als früher.
Und es stimmt auch, dass die irgendwann viel schneller raus haben, wann man nicht mehr so amused ist und sie rausgeschickt werden.
Es ist hier nur noch ganz ganz selten so, wie deine Schilderung mit dem in die Hände Klatschen müssen, damit er es kapiert. Das war aber auch ein Prozess.
Mittlerweile reicht meistens ein Ansprechen und böse gucken, mit "dem Zeigefinger"
oder ein äh äh dazu. Dann ist auch Schluss und wenn Katzi aufhört, wird ordentlich gelobt.
Popsicle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 16:54   #29
Willi Winzig
Erfahrener Benutzer
 
Willi Winzig
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 959
Standard

Halli hallo,

Hier hat sich ein bißchen was getan in der letzten Woche.

Die beiden Kater bekommen jetzt Telizen, bzw. dank eines Tipps von Silverando die kostengünstigere Variante Theanin. Das mag seinen Teil zu Entspannung beitragen.

Willi habe ich immer wieder aus dem Keller geholt, seit vier Tagen muss ich das nicht mehr, er kommt selber hoch. Eigentlich geht er nur noch tagsüber zum Schlafen in den Keller, wenn er richtig Ruhe haben will. Er kommt dann aber von selbst wieder hoch.

Manni habe ich noch zwei Mal vertrieben, ansonsten bewache ich die Herren aufs schärfste, wenn ich da bin. Das führt dazu, dass Willi sich sehr entspannen kann, wenn ich in der Nähe bin. Jetzt liegen gerade beide mit mir auf dem Sofa und pennen.

Ich achte jetzt immer darauf, dass ich wenn er Angst hat, in seiner Nähe bin, ich lass ihn aber nicht auf mich drauf klettern, sondern versuche ihm eher Geleitschutz zu geben, so dass er z.B. selber aus der Küche geht obwohl Manni da sitzt. Manni ist gut geimpft und macht nix böses mehr, zumindest, wenn ich dabei bin und ihn ab und an scharf angucke. Allmählich traut Willi sich wieder mehr und erobert sich seine Räume zurück.

Heute morgen wollte er unbedingt mit mir ins Katzenzimmer obwohl Manni da schon lag. Ich habe dann wie üblich meine Gymnastik gemacht und Willi hat sich immer in meiner Nähe aufgehalten und geguckt, was Manni macht.

Ansonsten versuche ich täglich mit beiden getrennt zu spielen und seit gestern versuche ich gemeinsames Leckerliewerfen zu spielen. Natürlich in unterschiedliche Richtungen.

Willi hat sich aber erst ganz am Ende getraut tatsächlich was zu fressen, aber immerhin ein Anfang.

In den Kratzbaum hat er sich auch schon wieder getraut, dass war sonst absolut Mannis Terrain!

Ich hoffe mal, dass es so weitergeht!!!
__________________
Willi Winzig ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 17:01   #30
Willi Winzig
Erfahrener Benutzer
 
Willi Winzig
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 959
Standard

__________________
Willi Winzig ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dominanter Kater mobbt ruhigen Kater MaxMoritzHugo Verhalten und Erziehung 2 23.04.2016 08:30
Kater mobbt anderen Kater Kiraya Verhalten und Erziehung 13 04.02.2014 20:57
kater mobbt katze leavictoria Verhalten und Erziehung 17 23.11.2013 13:01
Kater mobbt Katze Havenmeester Verhalten und Erziehung 19 19.07.2013 17:32
Kater mobbt uns^^ Teardrop Verhalten und Erziehung 22 09.04.2013 11:05

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:53 Uhr.