Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2018, 14:46
  #16
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

Wie viele darf man in eine Antwort einstellen?

Lucy, mein schwarzer Besen vor dem Herrn, hat sich streicheln lassen und sich an die Hand geschmiegt und dann auch noch schnurren angefangen.



Immer mal wieder Augen geschlossen oder mich kurz angeschaut, nicht immer die Hand ignoriert wie sonst gerne.

Sie ist jetzt fast 3 3/4 Jahre bei mir. Die nächsten Tage werden hart. Ich weiss ja, jetzt kommt wie immer der Rückschritt und ich darf ein paar Tage nicht mal berühren.

Musste einfach mal raus. Ich schwebe auf Wolke 7 oder eher 70
__________________
VG ChefinKaterMiniLina(LucyWirbelwind)
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.02.2018, 15:08
  #17
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 3.012
Standard

Dann mal herzlichen Glückwunsch mit ein paar

Ja, diese Glücksgefühle sind unbeschreiblich und nur verständlich, wenn man sich so was hart erarbeitet hat.
Dudler ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 15:10
  #18
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

Danke Dudler
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 15:18
  #19
Syrame
Erfahrener Benutzer
 
Syrame
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 323
Standard

Das ist ja toll, da hat sich aber jemand sein Leckerchen sehr mühsam verdient
Syrame ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 08:09
  #20
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

in 3 Wochen werden es 4 Jahre, dass Lucy mit ihren 4 Kleinteilen bei mir ankam und jetzt darf ich streicheln, auch tagsüber und mit Hintern hoch und schnurren wie eine alte Rostlaube. Seht selbst:

20180430_141311.jpg

20180430_141315.jpg

20180430_141319.jpg

20180430_141344.jpg

Ich hatte auch etwas Hilfe vom Sohnemann.
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 08:34
  #21
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.438
Standard

Das ist schön.
Es hat lange gedauert, aber die Geduld hat sich doch gelohnt.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 12:38
  #22
mam-an
Erfahrener Benutzer
 
mam-an
 
Registriert seit: 2016
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 306
Standard

Wie schön und was für ein hübsches Schwarzfellchen!
Herzlichen Glückwunsch zu dem Riesenschritt, vielleicht fällt ja Lucys Grübelphase diesesmal sogar ganz aus.

Deine Lucy macht mir Mut. Vielleicht entdeckt Becky auch mal irgendwann, dass ein Familienleben ganz annehmlich sein kann .

Sag mal, hat Lucy sich von Anfang an offen gezeigt oder ähnlich wie meine Becky ein Schattendasein geführt?
__________________
Viele Grüße von
Andrea mit Jamie *ca. 2007, Drachenlady Becky *2007 und Plüsch-Omi Tilda *2003



und den unvergessenen Sternchen May 2002-2018, Micky 1997-2017, Tiger 1999-2016 und Siva 2002-2005

Becky, Drachenlady
Tilda, Plüsch-Omi mit Diabetes
Micky, der alte Knopf
mam-an ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 21:20
  #23
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

Lucy kam mit ihren 3 Wochen alten 4 Kleinteilchen bei mir an und lebte bis die Kleinen so 14 Wochen alt waren im Arbeitszimmer. Sie hat sich immer verzogen wenn ich ins Zimmer gekommen bin. Einmal habe ich sie überrascht und sie hat es nicht mehr geschafft sich hinter den Grusch zu verstecken. Also sass sie bei ihren Kleinen und hat mich angefaucht vom feinsten. Da ist dann ein Teelöffel mit Futter in das offene Maul gewandert. Das Gesicht werde ich niiiiiie vergessen. Mmm, was ist denn das, schmeckt, aaaber ich habe doch gefaucht und eigentlich äh müsste jetzt der Mensch schimpfen. Also, ich fauch jetzt noch mal. Da kam der nächste Löffel ins Maul. und mit ihrer Fassung war es geschehen.
Danach war sie noch vorsichtig und ist verschwunden, aber nicht mehr panisch. Bis vor 1,5 Jahren ist sie einfach so mitgelaufen. Meine Katzen haben sie mehr oder weniger ignoriert und sie lag mit ihren grauen Bärchen zusammen. Dann musste sie wg. heftigen Schnupfen regelmäßig zum TA. Jedes Einfangen für den TA bzw. jede Rückkehr in die gewohnte Umgebung, hat sie etwas zutraulicher gemacht. Und vor 3 Wochen hat sie auf einmal nichts mehr gefressen und ein TA Besuch mit Sedierung stand an. Da ging es nochmal richtig voran mit dem Vertrauen.
Übrigens habe ich heute schon meine ersten Pfotenhieb von ihr gefangen. Sie ist mal wieder über sich selbst erschrocken über ihren Mut.

Die Auf und Abs habe ich ja in deinem Threat geschrieben. Ich frage mich nur, wass sie in ihrem Leben alles erlebt hat. Jedenfalls fehlt ihr ein Stück vom Schwanz.

Becky wird sicher nicht so lange brauchen. Sie hat einfach wenig Erfahrung mit Menschen und anderen Katzen. Lucy hat nur schlechte Erfahrungen.
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 09:32
  #24
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

@mam-am: dies mal gab es keinen grossen Rückschritt. Ein Tag, wo sie mir etwas aus dem Weg ging, wenn sie dachte, ich will sie streicheln. Seitdem darf ich jeden Tag knuddeln. Sie darf nur meine Hände nicht sehen, wenn sie sich nähern. Sie schaut dann einfach weg.
Und sie hat jetzt schon 2 mal miaut, oder jedenfalls versucht
Ich war nicht schnell genug mit der Futterlieferung.

Und was noch besser ist, sie frisst wieder und hat auch schon zugelegt.
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.05.2018, 23:13
  #25
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

Update von heute Abend: Sie ist mir gerade 2 mal über meine Beine geklettert. Sie konnte sich noch nicht entschliessen sich zu ihrem Sohnemann zu legen. Und jetzt ist sie mal wieder am Überlegen, was sie sich gerade getraut hat und läuft durch die Wohnung ganz aufgeregt.



Beim 3. Anlauf hat sie sich jetzt getraut und liegt neben mir auf dem Sessel. Augen zu und döst. Jetzt darf ich nicht aufstehen und ins Bett gehen.

Geändert von CheKaMiLi (16.05.2018 um 23:32 Uhr)
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 13:06
  #26
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

bin wieder mal auf Wolke 10

Ich durfte lange nur dann streicheln, wenn sie meine Hand nicht gesehen hat. Oft hat sie auch ganz gezielt weggesehen, damit sie die Hand nicht sehen musste.

Heute hat sie sich ganz gezielt an die Hand rangeschmissen, die ich ihr ca. 10 cm vor ihren Augen angeboten habe. Mit vollem Wissen, dass da die Hand ist, die eigentlich und immer noch mit Angst verbunden ist.

Sie vertraut der Hand noch nicht 100%. Auch während dem Streicheln, kann es passieren, dass es ihr zu nah und zu viel wird und ich, wenn ich es ignoriere, Haue bekomme - ohne Krallen, trotzdem tut es weh.

Ich hätte nie gedacht, dass sie diesen Weg gehen würde, wie interessant es ist und wie viel sie über alles nachdenken muss. Und voralllem wie lange es dauern kann.
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 11:44
  #27
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.818
Standard

Huhu! Ich hab Deinen Thread gerade erst gefunden.

Es freut mich total, dass Lucy sich immer mehr traut.

Gratuliere zur gestrigen Wolke 10.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2018, 17:13
  #28
lilfaintom
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

Warum hast du dich denn nicht vor 1, 5 Jahren schon um dein Tier so gekümmert? :/
lilfaintom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 22:06
  #29
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 262
Standard

Zitat:
Zitat von lilfaintom Beitrag anzeigen
Warum hast du dich denn nicht vor 1, 5 Jahren schon um dein Tier so gekümmert? :/
wer sagt, dass ich mich nicht gekümmert habe. Nur bestimmen Katzen selbst, wie sehr sie sich einem anschliessen wollen.

Musste mal wieder zum TA weil sie eine aktue Halsentzündung hatte. Besonders negativ war mir aufgefallen, dass sie in der Früh sobald ich aufgestanden bin, verschwunden war. So kenn ich sie nicht. Sie stalkt mich weiterhin, dass ich schon mal über sie drüber fliege, weil sie nicht mehr weg kommt.

Ich darf ihr den Saft direkt eingeben und muss nicht mit Futter tricksen. Festhalten, Spritze mit Saft ins Maul und langsam einflössen. Sie haut auch anschliessend nicht ab und ist beleidigt.
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 13:00
  #30
Perron
Forenprofi
 
Perron
 
Registriert seit: 2014
Ort: im Speckgürtel von HH
Beiträge: 1.055
Standard

Das hört sich doch toll an, da hat sie schon viel Vertrauen aufgebaut!
__________________
viele Grüße von Ilona mit Shadow und Räubertochter Ronja
(Perron immer im Herzen -16.12.2013)

Meine Patenmaus sucht ein Zuhause:https://www.katzen-forum.net/wohnung...z-49324-a.html
Perron ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Heimweh, brauche Rat? | Nächstes Thema: Kater beißt mich!!! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neueinzug wird gestalkt lovecats2014 Katzen Sonstiges 18 15.11.2014 08:21
Ich werde gestalkt... sommerli Verhalten und Erziehung 28 06.03.2014 22:48
Werde von der Katze meiner Vermieterin angegriffen jäzz Verhalten und Erziehung 11 06.06.2012 12:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:26 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.