Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2017, 22:07
  #1
Janine1403
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1
Standard Dringend Ratschläge gesucht?!!

Hallo, ich brauche dringend Hilfe..
Meine Schwester hat 1 Katze und ein kastrierten Kater.
Der Kater hat ein trauma. Er wurde früher 48 h lang in einen Schrank eingesperrt ohne Futter/Wasser mit Blitzlicht. Mein Schwester hat ihn gerettet und er lebt jetzt schon seit 4 Jahren bei ihr. Seit dem das war, hat er vor alles und jedem Angst. Es hat über 2 Jahre gedauert bis er sich an mich gewöhnt hat, aber das ist nicht das Problem. Vor 2,5 Monaten hat meine Schwester ein Kind bekommen. So weit so gut. Aber er hat tierische Angst. Er kommt nur noch selten raus. Eigentlich nur zum fressen/trinken, um sein Geschäft zu erledigen, wenn er auf den Balkon möchte oder das Baby schläft. Seit dem macht er sein Geschäft fast überall. Das ganze Schlafzimmer hat er vollgepinkelt und vollgekackt und im Wohnzimmer unter der Couch.. Meine Schwester ist ratlos. Sie weiß nicht was sie tun soll. Und ihr Mann geht arbeiten.. Kann mir irgendjemand ein Rat, tipp oder sonstiges geben? Wir versuchen alles.. Danke euch
LG Janine
Janine1403 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.06.2017, 21:40
  #2
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.914
Standard

Wegen der Unsauberkeit, füll doch bitte mal den Fragebogen aus.

Fragebogen Unsauberkeit

Wegen der Angst, ein echtes Trauma ist leider immer sehr schwierig. Vielleicht hatte er dort auch schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht.

Hier würde ich als erstes mal Telizen S besorgen und dem Kater zum essen geben. Das ist ein Mittel gegen die Angst. Allerdings, ob es bei so massiven Problemen hilft, kann man nicht sagen. Aber das Mittel ist ungefährlich und einen Versuch wert.
Ansonsten, habt ihr schon mal mit einem Tierarzt darüber gesprochen? Weil in so einem Extremfall könnte ich mir auch Psychopharmaka oder ein Beruhingungsmittel vorstellen. Evt. in Verbindung mit einer guten Verhaltenstherapeutin.

Als Sofortmassnahme, bitte stellt ihm eine Toilette so nah wie nur möglich an sein Versteck ran. Damit er dort reingehen kann, ohne durch die Wohnung gehen zu müssen. Auch sein Futter und Wasser würde ich ihm möglichst in die Nähe stellen.
Vielleicht gibt ihm das ein bisschen Sicherheit, wenn er nicht gezwungen ist, sich "der Gefahr" zu stellen.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 22:25
  #3
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.083
Standard

Ich denke auch das in diesem Fall nur der Tierarzt und die Gabe von Psychopharmaka helfen kann.

Der Fragebogen und die üblichen Mittel entfallen. Bei einer solchen Vorgeschichte wird das wohl alles nicht helfen.
Natürlich sollte noch alles mit Biodor Animal gereinigt/entduftet werden was als Toilette benutzt wurde.
__________________

R.I.P. Herzenskater Niko wir vermissen Dich jeden Tag
Benny*the*cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater wird gemobbt | Nächstes Thema: Außergewöhnlicher Schlafplatz »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bräuchte dringend Ratschläge! ! Jule-kb Freigänger 2 10.06.2015 07:06
Brauche dringend Ratschläge für TA Termin morgen! Cassy89 Innere Krankheiten 13 10.12.2013 13:42
Kater wird von anderen beiden Katzen gemobbt- Ratschläge dringend gesucht Psychoaxe Eine Katze zieht ein 3 05.02.2011 02:09
Brauche dringend Ratschläge! Merlins-Mami Eine Katze zieht ein 87 06.05.2009 09:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.