Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.04.2017, 11:01
  #1
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 40
Unglücklich Kater tappst in Giardien-Durchfall von Zweitkater

Hallo ihr Lieben,
bin neu hier und habe ein Riesenproblem! Wir haben uns im Januar ein Kitten (Lucky) gekauft und er war von Anfang an stubenrein und auf Toilette gehen hat alles super geklappt! Ein paar Wochen später haben wir uns auf Empfehlung ein zweites Kitten (Puma) gekauft, damit Lucky nicht alleine sein muss und einen Spielgefährten hat. Puma hat leider Giardien mitgebracht und setzt somit oftmals eine riesen Portion Durchfall ins KaKlo. Er ist in Behandlung, aber sicherlich haben viele schon mal davon gehört, wie hartnäckig diese Parasiten sind. Lucky ist jetzt 5 Monate alt und Puma 10 Monate alt, beide sind Maine Coons (haben also langes Fell). Seit Neuestem tappst Lucky in seinen eigenen Kot, was nicht sooo schlimm, da Lucky relativ festen Kot hat. Anfangs haben wir es vielleicht nicht gemerkt, da Lucky sehr sehr festen Kot hatte, aber seit Puma da ist, hat er auch etwas weicheren Stuhl und muss auch mitbehandelt werden.
Nun aber zum Katastrophenproblem: seit ein paar Tagen, wenn Puma auf Toilette war und Durchfall hatte, springt Lucky sofort ins KaKlo, schnuppert, tapst in den Kot rein und verteilt ihn überall!! Die Toilette sieht aus wie ein Schlachtfeld, er versucht es abzuschütteln, es klebt überall an den Wänden, auf dem Boden und er ist auch komplett voll!! Dann merkt er meine Begeisterung, springt raus und so durch die ganze Wohnung. Und das auch noch mit diesem hoch ansteckendem Kot Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich betreibe hier strengste Hygienemaßnahmen und dann sowas.
Sobald ich sehe, dass Puma wieder Durchfall hatte, muss ich seine Pfoten auch sauber machen, weil er oft auch versehentlich reintritt, aber verständlich bei dieser Menge. Zudem reinige ich sein Po und oftmals hängt es auch im Fell und am Schwanz. In der Zeit, in der ich Puma reinige, springt Lucky aber halt seit Neuestem sofort ins Klo und die Schweinerei beginnt. Vielleicht will er den Kot zuscharren, da Puma ihn dann erst gar nicht mehr versucht zuzuscharren und Lucky stellt sich halt so schusselig an und tappst dann überall rein.. passiert ihm ja bei seinem eigenen Kot auch.. oder er macht es mit Absicht, was ich mir nicht vorstellen kann?? Dieses Verhalten kenne ich von Katzen eigentlich überhaupt nicht! Die beiden vertragen sich auch größtenteils ganz gut und haben auch ihre Kuschelphasen. Allerdings will Puma nicht so viel spielen, weil es ihm nicht gut geht und ist schnell genervt.
Ich versuche immer, das KaKlo sofort sauber zu machen, nachdem Puma war, aber wenn keiner zu Hause ist (arbeiten) oder nachts ist es natürlich ein Problem, das immer sofort zu machen. Da Puma aber die Eigenart mitgebracht hat, nach seinem Geschäft am Toilettenrand zu scharren und Lucky das übernommen hat, werde ich nachts dadurch (zum Glück ) immer wach und renne sofort aufs KaKlo, um nachzuschauen. Heute Nacht war ich 5 mal wach, weil einer der beiden Kater auf KaKlo war und um 4 Uhr konnte ich dann auch wieder Streu wechseln, weil Puma wieder Durchfall hatte. Aber das kann doch nicht so weitergehen... momentan habe ich zum Glück Urlaub und kann immer hinterherrennen, aber wenn ich wieder arbeiten muss, dann kommt die große Katastrophe bestimmt wieder!! Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, bin sowieso am Ende mit den Nerven aufgrund der Gairdien und der strengen Hygienemaßnahmen. Nichts hilft, manchmal hat Puma festeren Stuhl, dann freue ich mich sooo sehr und den nächsten Tag kommt wieder die Realität und er hat Durchfall.
Haben bisher nur ein XXL-Katzenklo, aber bin jetzt am Überlegen, ein zweites KaKlo zu kaufen. Beide Katzen sind übrigens reine Wohnungskatzen.
Sorry für den langen Text! Ich hoffe so sehr, dass mir irgendjemand einen Tipp geben kann!!!

Geändert von Jolinchenx3 (09.04.2017 um 12:05 Uhr)
Jolinchenx3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.04.2017, 11:09
  #2
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.126
Standard

Was genau ist denn bei dir ein XXL-Katzenklo?
Mit Haube? Ohne Haube?

Faustregel gilt:
Pro Katze ein Klo + eins.
Also wären eher drei angebracht.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 11:23
  #3
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 40
Standard

Hallo Freewolf,

das größte, was es an Katzenklos zu kaufen gibt, habe ich (XXL Katzentoi NESTOR JUMBO). Die Haube vom Klo habe ich abgemacht. Probiere erst mal mit einem zweiten KaKlo, bei einem dritten wüsste ich erst mal gar nicht, wohin ich das stellen sollte. Da muss ich erst mal noch überlegen.

Aber mir ist ja aufgefallen, dass er es irgendwie zuscharren will und es dabei passiert. Und das Klo ist wirklich groß, da könnte der kleine Kater eigentlich problemlos dran vorbeitapsen und hat noch gaaaanz viel Platz für seine Geschäfte. Aber wie gesagt, zweites KaKlo ist schon in Arbeit
Jolinchenx3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 11:25
  #4
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 37
Beiträge: 5.290
Standard

Mit was behandelst du die Giardien?

Wann wurden die Giardien fest gestellt?
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 11:42
  #5
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 40
Standard

Hallo Sunflower82,

die ersten ca. 3 Wochen wurden die Giardien mit Metronidazol behandelt und während der Behandlung wurde der Kot immer besser, jedoch in der Metropause immer wieder schlechter. In der letzten Metropause haben wir dann noch Giardex und ImmunityComplex dazugegeben. Seit dem haben wir noch eine Metrogabe durchgeführt zusammen mit dem Giardex u. ImmunityComplex und seit zwei Wochen gar kein Metro mehr gegeben. Geben nur noch Giardex und den Complex, da die Erfolgsberichte so gut sind, aber bisher kann ich zur Wirkung nichts sagen, da es so ein Hin und Her ist. Metro zerstört ja extrem die Darmflora und soll die Giardien ja nur abschwächen, aber nicht töten.
Geben auch seit Behandlungsbeginn Bactisel HK jeden Tag ins Futter. Beide bekommen nur Nassfutter mit hohem Fleischanteil und ohne Getreide.
Habe jetzt schon die TKK Tabletten bestellt, sollen ja auch eine gute Wirkung haben und gut verträglich sein.

Festgestellt wurden die Giardien Ende Februar.
Jolinchenx3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 11:44
  #6
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.126
Standard

Also ein zweites Klo ist bei euch so oder so ein Muss.

Habt ihr schonmal über eine Behandlung mit Spartrix nachgedacht?
Ist eigentlich für Tauben und für Katzen nicht offiziell zugelassen, aber ich selbst hab damit nur gute Erfahrungen gemacht.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 11:54
  #7
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 40
Standard

Hallo Freewolf,

ja machen wir auf jeden Fall!
Ja, habe schon von Spartrix gehört, noch besser sollen aber angeblich diese TKK Tabletten sein, sind auch nur für Tauben zugelassen offiziell. Die haben wir erst mal bestellt.. wenn die auch nicht helfen, dann probieren wir Spartrix aus.
Aber ich dachte mit dem Giardex haben wir die besten Chancen, es gibt bisher nicht einen einzigen negativen Erfahrungsbericht mit dem Giardex und alle Erfahrungsberichte sind positiv, egal wo man nachliest. Nur bei uns irgendwie nicht Total enttäuschend.. und ich glaube nicht, dass die Erfahrungsberichte nicht echt sind.
Jolinchenx3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 13:16
  #8
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 37
Beiträge: 5.290
Standard

Zitat:
Zitat von Jolinchenx3 Beitrag anzeigen
Hallo Sunflower82,

die ersten ca. 3 Wochen wurden die Giardien mit Metronidazol behandelt und während der Behandlung wurde der Kot immer besser, jedoch in der Metropause immer wieder schlechter. In der letzten Metropause haben wir dann noch Giardex und ImmunityComplex dazugegeben. Seit dem haben wir noch eine Metrogabe durchgeführt zusammen mit dem Giardex u. ImmunityComplex und seit zwei Wochen gar kein Metro mehr gegeben. Geben nur noch Giardex und den Complex, da die Erfolgsberichte so gut sind, aber bisher kann ich zur Wirkung nichts sagen, da es so ein Hin und Her ist. Metro zerstört ja extrem die Darmflora und soll die Giardien ja nur abschwächen, aber nicht töten.
Geben auch seit Behandlungsbeginn Bactisel HK jeden Tag ins Futter. Beide bekommen nur Nassfutter mit hohem Fleischanteil und ohne Getreide.
Habe jetzt schon die TKK Tabletten bestellt, sollen ja auch eine gute Wirkung haben und gut verträglich sein.

Festgestellt wurden die Giardien Ende Februar.
Das ist aber ein ganz schöner Medikamentencoctail.

Sie bekommen noch immer Medikamente verstehe ich das richtig?

Normalerweise soll man während man die Medikamente gibt gar keinen Darmaufbau machen. Sondern erst nach dem negativ Test.

Wann hattest du vor den Kot nochmal testen zu lassen?
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 13:18
  #9
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 37
Beiträge: 5.290
Standard

Zitat:
Zitat von Jolinchenx3 Beitrag anzeigen
Hallo Freewolf,

ja machen wir auf jeden Fall!
Ja, habe schon von Spartrix gehört, noch besser sollen aber angeblich diese TKK Tabletten sein, sind auch nur für Tauben zugelassen offiziell. Die haben wir erst mal bestellt.. wenn die auch nicht helfen, dann probieren wir Spartrix aus.
Aber ich dachte mit dem Giardex haben wir die besten Chancen, es gibt bisher nicht einen einzigen negativen Erfahrungsbericht mit dem Giardex und alle Erfahrungsberichte sind positiv, egal wo man nachliest. Nur bei uns irgendwie nicht Total enttäuschend.. und ich glaube nicht, dass die Erfahrungsberichte nicht echt sind.
Pumpt bitte erstmal nicht noch mehr Medikamente in die Tiere.
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 09.04.2017, 13:43
  #10
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 40
Standard

Giardex ist rein pflanzlich! Das ist kein chemisches Medikament und besteht nur aus chinesischen Kräutern.

Ist es denn falsch, den Darm während Medikamentengabe aufzubauen? Oder einfach nur unnötig quasi?

Momentan bekommen sie nur das pflanzliche Giardex und den pflanzlichen ImmunityComplex, welcher ebenso aus chinesischen Kräutern besteht und der Stärkung der Immunabwehr dient.

Ab und an bekommen sie noch ein Globuli Natrium Chloratum, dient auch Stärkung Immunsystem. Ich hasse Chemiekeulen!

In zwei Wochen ca. wollte ich noch mal einen Test machen lassen, aber wenn er immer noch so einen stinkenden Durchfall hat wie am Anfang, denke ich, dass er die Giardien sowieso noch hat. Er kam auch mit stark fettigem und borstigem Fell zu uns, was total untypisch für Coonies ist! Und hatte starken Haarausfall gehabt. Das Fell ist aber schon mal weicher geworden. Dennoch ist es ab Rückenmitte noch fettig und nicht so weich.

Liebe Grüße

Geändert von Jolinchenx3 (09.04.2017 um 13:47 Uhr)
Jolinchenx3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 13:55
  #11
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 37
Beiträge: 5.290
Standard

Zitat:
Zitat von Jolinchenx3 Beitrag anzeigen
Giardex ist rein pflanzlich! Das ist kein chemisches Medikament und besteht nur aus chinesischen Kräutern.

Ist es denn falsch, den Darm während Medikamentengabe aufzubauen? Oder einfach nur unnötig quasi?

Momentan bekommen sie nur das pflanzliche Giardex und den pflanzlichen ImmunityComplex, welcher ebenso aus chinesischen Kräutern besteht und der Stärkung der Immunabwehr dient.

Ab und an bekommen sie noch ein Globuli Natrium Chloratum, dient auch Stärkung Immunsystem. Ich hasse Chemiekeulen!

In zwei Wochen ca. wollte ich noch mal einen Test machen lassen, aber wenn er immer noch so einen stinkenden Durchfall hat wie am Anfang, denke ich, dass er die Giardien sowieso noch hat. Er kam auch mit stark fettigem und borstigem Fell zu uns, was total untypisch für Coonies ist! Und hatte starken Haarausfall gehabt. Das Fell ist aber schon mal weicher geworden. Dennoch ist es ab Rückenmitte noch fettig und nicht so weich.

Liebe Grüße
Ich vermute mal ganz stark, da du den Darm gleichzeitig aufbaust die pflanzlichen Mittel da nicht richtig greifen. Und ja, man soll den Darm währenddesssen eher nicht aufbauen, da in den Darmaufbaumitteln in der Regel Kohlenhydrate sind. Worüber sich die Giardien ja freuen.

So blöd es klingt. Ich hätte da einmal eine Chemiekeule gegeben und der Spuk wäre evtl. schon vorbei.

Ich würde den Kot nächste Woche testen lassen. 3 Tage Kot sammeln und dann ab zum Tierarzt.
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 14:23
  #12
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.775
Standard

Hallo Jolinchen.
Willkommen hier ...auch wenn Giardien nicht gerade ein fröhlicher Anlass sind..

Zum besseren Verständnis:
Haben beide Katzen Metro bekommen oder nur der Befallene ?
Es sollten eigentlich immer alle Tiere des Hauses behandelt werden, da man sonst gerne Ping Pong spielt. Insofern ist es wurscht ob nun der andere Kater in den Kot tritt oder nicht - die Ansteckungsgefahr ist beim Putzen, Toben, leben im selben Raum ebenso gegeben.

Zunächst mal einen Gang zurückschalten und den Test abwarten.

Wenn dann noch Giardien am Start sind......Spartrix. Aber da sie nun schon einmal mit Metro behandelt wurden, sind vermutlich resistente Giardien weiterhin am Start.... Also Tag 1, 2 und 7 Chemiebome und dann hoffen...
Wir haben den Darm nicht mit Darmaufbau sondern mit einer Mischung aus Engystol und Traumeel gestärkt, da unsere Monster dauernd von außen reinfiziert wurden und wir dann nicht mehr mit Spartrix arbeiten konnten - Kater hat darauf extrem reagiert.
Darmaufbau geht bei uns mit den üblichen Mitteln gar nicht, da dort in der Regel Ballaststoffe enthalten sind, auf die unser Kater reagiert .
Darum eben die beiden homöopatischen Medis und eine Schonkost mit gaaanz viel gekochtem Huhn..
Sie waren dann nach 10 Monaten symptomfrei und sind jetzt gut 15 Monate nach der Erstdiagnose immer noch symptomfrei und haben sich auch nicht bei unserer Pflegekatze mit frischen Giardien angesteckt. Aber es kostet Nerven.....und KANN , muss aber nicht funktionieren.

Lies dich doch mal in den Giardien Paranoia Faden hier ein.
Der Giardien-Paranoia-Thread - für Giardiengeplagte
Hier berichten viele Betroffene von ihrem Kampf gegen die kleinen Mistbiester.

Und bitte zumindest ein weiteres Klo anschaffen...auch wenn es den Müllberg vermehrt.
Ich habe mir ein Ozongerät zugelegt und habe dann immer auch die Klos nur entkotet und einfach eine Stunde ozoniert....fertig. Spart Müll und viel Arbeit. Zumal damit auch die Reinigungs und Waschmaschinenorgien weniger wurden. Und meine Hände haben es mir gedankt, dass ich nicht täglich mit Halamid gearbeitet habe....Ist allerdings leider nicht ganz billig so ein gutes Stück..
Zum Desinfizieren verwendest du was ?? Giardien sind leider nicht mit den üblichen Desinfektionsmitteln zu töten... muss chlorbasiert sein.

LG
Anne
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 15:33
  #13
Jolinchenx3
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 40
Standard

Hallo Anne,

beide Katzen haben Metro bekommen und werden behandelt.

Danke für deine Tipps!

Gekochtes Huhn frisst nur Lucky. Puma is(s)t sowieso ganz eigen... wir haben schon so viele gute und teure Produkte ausprobiert und er frisst das meiste einfach nicht und ist total wählerisch. Und Rohfleisch geht auch überhaupt nicht bei ihm. Der Kleine hingegen frisst fast alles. Aber mittlerweile guckt er es sich vom Puma ab und lässt auch ganz oft sein Fressen stehen und scharrt dann mit Puma am Boden mit, um mir damit zu sagen, dass sie was anderes haben wollen. Wir würden gerne barfen, vor allem halt wegen dem hauptinfizierten Puma, aber keine Chance. Und wie gesagt, gekochtes Hühnchen oder so, auch gar keine Chance bei Puma.

Ja es kostet echt Nerven.. vor allem, dass Lucky jetzt mit dem Kot spielt oder reintappst oder wie auch immer er das hinbekommt.. das macht mich nervlich jetzt richtig kaputt. Bin momentan selber gesundheitlich angeschlagen. Ist echt doof.. Und dann verteilt er den Kot hier überall, ich werde echt wahnsinnig. Zweites KaKlo wird heute noch bestellt. Aber ich glaube dennoch, dass es nichts ändern wird.. ich glaube langsam, es liegt einfach an Luckys Tollpatschigkeit.. wenn er sein Geschäft erledigt hat, tritt er auch sofort rein und scharrt es zu, steht aber dabei in seinem Kot und scharrt das Streu auch mit über seine Hinterpfoten. Und er scharrt auch zu weit mit den Vorderpfoten, sodass seine Vorderpfoten auch in den Kot kommen . Und das KaKlo ist wirklich groß, es kann keinesfalls am fehlenden Platz liegen.
Aber bei Pumas Kot übertreibt er echt, da könnte man echt meinen, es wäre Absicht. Aber das kann doch nicht sein, oder? Kann das denn vielleicht eine Bedeutung haben, wenn er mit dem Kot von Puma so herumhantiert?

Ich werde gleich mal schauen, wie teuer so ein Ozongerät ist. Das macht mir grade echt Hoffnung, denn es ist so viel Arbeit und wie du schon sagst, es entsteht so viel Müll.. ich wechsel ja die Streu jeden Tag, manchmal auch mehrmals täglich.

Benutze Halamid zum Desinfizieren, auch meine Hände leiden sehr darunter, zumal ich sowieso schon Neurodermitis an den Händen habe.
Tue auch zu jedem Waschgang Halamidpulver mit in die Maschine.

LG
Jolinchen
Jolinchenx3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 15:52
  #14
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.775
Standard

Hi Jolinchen.
Absicht ist das sicher nicht...einfach nur vermehrter Spieltrieb von Jungspunden..Und dann scheint dir der Kot ja sogar soooo wichtig zu sein...in ihren Augen. ...und damit erst recht ein Grund zum spielen...Katzen halt
Ich habe dann tatsächlich zu meiner eigenen Beruhigung und Entlastung den Raum der Katzen zumindest stundenweise beschränkt.täglich 300 qm reinigen waren mir zuviel.
Ozongeräte müssen Profigeräte sein.. Mit Sanierungsfunktion fangen die bei 450 Euro an....leihen war bei uns keine Option, da sich das nach 3 oder 4 Wochen schon nicht mehr rentiert hätte Bitte beachten , dass kein Tier oder Pflanzenwesen im Raum sein darf. Ich hab die Klos immer in einen Minimum gestellt..Ozoni für eine Stunde an....fertig
Habe da dann auch immer Decken undie Spielzeug oder Kratzbaum reingestellt...es roch hier immer gut nach Höhensonne oder Solarium
Viel Erfolg und etwas Ruhe wünsch ich dir
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

durchfall, giardien, kitten, kot, reintapsen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnupfen, Giardien, Durchfall ... Luckilein Parasiten 8 18.06.2016 11:15
Durchfall - nun Angst vor Giardien Fietzefatze Verdauung 41 08.03.2011 13:07
Giardien, Panakur, Durchfall, Giardien... nimmt das mal ein Ende ? Fingal Parasiten 18 13.06.2008 00:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.