Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2008, 13:00
  #1
Minsemann
Erfahrener Benutzer
 
Minsemann
 
Registriert seit: 2008
Ort: Finnentrop-Ostentrop
Alter: 44
Beiträge: 159
Standard Langzeitflug - Fütterung

Hallo,

das ist wahrscheinlich nicht die richtige Rubrik, aber ich habe keine andere gefunden, in die mein Thema passt.

In ein paar Wochen ist es soweit, Lilly fliegt von China nach Deutschland. Ich natürlich auch. Die meisten kennen ja die Geschichte. Die Reise wird lang, insgesamt von Haustür zu Haustür, rund 20 Stunden. Eigentlich möchte ich sie gerne mit nüchternen Magen reisen lassen, um zu vermeiden, dass sie groß in ihren Kennel machen oder sich gar übergeben muss. Also denke ich, dass ich sie spät am abend vor Abreise das letzte mal füttere. Meine Sorge dabei: Sie hätte dann rund 30 Stunden oder mehr nichts zu fressen. Ist das machbar? Ich halte das für sehr lang, sehe aber im Moment keine andere Möglichkeit.

Wasser wird sie hoffentlich während des Fluges haben. Ich habe eine Trinkflasche besorgt, die man von außen am Kennel befestigen kann und gewöhne sie gerade daran (ähnlich wie bei Hasen, nur größer). Ich hoffe, die Flasche kann dran bleiben.

Danke für eure Tipps,

Claudia

PS: U.a. lege ich eine aufsaugende Unterlage in den Kennel, ähnlich wie eine Windel. Dann ist es nicht so schlimm, wenn sie klein macht. Aber den Haufen möchte ich ihr ersparen ...
Minsemann ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.08.2008, 13:04
  #2
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Sie sollte unbedingt nüchtern sein. Hunger ist kein Prpblem, an Erbrochenem zu ersticken schon.

Wasserflasche in den Kennel ist richtig..Die muß da sein..
__________________
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär und Caesar
Im Herzen Pünktchen, Poppy , Nero und Snoopy

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de
Straßenkatzen brauchen Hilfe

"Ich würde mich gerne geistig mit Dir duellieren... aber ich sehe, Du bist unbewaffnet.. "
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2008, 13:09
  #3
Shamilla
Forenprofi
 
Shamilla
 
Registriert seit: 2007
Ort: Villmar
Beiträge: 5.385
Standard

Würde ich auch sagen, dass du sie nüchtern fliegen lassen solltest. Auch wenn es eine lange Zeit ist, ist es besser! Mit der Flasche ist eine super Idee. Ich drück die Daumen, dass die dran bleiben darf. Welche Airline fliegst du denn?
__________________
"Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen."
Gillian Andersom
Shamilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2008, 13:16
  #4
powercat
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: lübeck
Beiträge: 561
Standard

hast du denn nun entscheiden sie einchecken zu lassen?
ich würde auf einem so langen flug das tier mit in die kabine nehmen, du kannst sie beobachten, füttern falls sie wirklich hunger hat und sie hat die sicherheit deiner nähe, was bestimmt beruhigend ist.
soll sie wirklich im frachtraum reisen würde ich nicht füttern, aber du wirst leider auch nicht sicher stellen können, dass sie zu trinken bekommt, und das sollte sie aber auf jeden fall.
__________________
liebe grüße
powercat
powercat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2008, 15:39
  #5
Hexi
Forenprofi
 
Hexi
 
Registriert seit: 2006
Ort: Düsseldorf
Alter: 55
Beiträge: 6.536
Standard

Viele Reisegesellschaften erlauben es, dass die Katzen (nach Voranmeldung) MIT in die Kabine dürfen. Das wäre für euch beide viel besser. Katzi, weil jemand Vertrautes in der Nähe und du, weil du bei Bedarf den Süssen versorgen und beruhigen kannst. Wenn der Süsse ein Geschirr und Leine duldet, erlauben die Stewardessen vielleicht sogar, dass du ihn nach dem Start rausholen darfst - die schmusen nämlich auch gern mit süssen Pelzgesichtern

Praktisch wäre dabei eine Tasche und keinen starren Kennel. Ich hätte mein Flugpati fast doch noch in den Frachtraum stecken müssen, weil der Kennel nicht VOR die Sitze in den Fußraum passte.

Nur weil der Käpten starten wollte, der Flieger nicht ausgebucht und ein Passagier netterweise auf seinen Sitz verzichtet hat - durfte ich den Süssen doch in die Kabine mitnehmen.

Frag doch einfach mal deine Fluggesellschaft - mehr als "nein" können sie ja nicht sagen.
__________________
«Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.» Mark Twain

"Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die."
Hexi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2008, 18:35
  #6
Minsemann
Erfahrener Benutzer
 
Minsemann
 
Registriert seit: 2008
Ort: Finnentrop-Ostentrop
Alter: 44
Beiträge: 159
Standard

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich fliege mit Lufthansa und habe mich entschlossen, sie im Flugzeugbauch mit zu nehmen. Sie muss 20 std. im Kennel verbringen, für die Kabine sind nur Transportboxen mit maximaler Höhe von 20 cm zugelassen. Das ist so klein, dass sie dann nicht mal aufstehen kann. Nun hat sie einen schönen großen Kennel mit viel Bewegungsfreiraum.

Weiter finden in der Kabine viele neue Eindrücke statt, Krach, Leute, etc. Die LH hat einen extra Bereich für Tiere im Frachtraum, dort herrscht Ruhe und so findet sie vielleicht auch irgendwann ihre Ruhe.

Gruß

Claudia
Minsemann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2008, 20:32
  #7
Shamilla
Forenprofi
 
Shamilla
 
Registriert seit: 2007
Ort: Villmar
Beiträge: 5.385
Standard

Ich würde sie auch im Frachtraum fliegen lassen. Die größere Box dabei ist schonmal ein wichtiger Punkt. Ich persönlich finde es auch, dass es in der Kabine wesentlich mehr Stress für die Katze ist. Ständig läuft einer rum, jeder redet, Durchsagen, ... Im Frachtraum ist es ruhiger. Ich würde sie also auch auf jeden Fall im Frachtraum fliegen lassen!

Ich drück euch die Daumen, dass alles klappt mit dem Wassertrinken und so!
Shamilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 03:39
  #8
Minsemann
Erfahrener Benutzer
 
Minsemann
 
Registriert seit: 2008
Ort: Finnentrop-Ostentrop
Alter: 44
Beiträge: 159
Standard

Danke. Genau so sehe ich es auch. Und bei LH mache ich mir keine Gedanken, die gelten als sehr tierfreundlich und haben, wie gesagt, einen extra Bereich für Tiere. Es geht ja leider auch nicht um einen zwei-Stunden-Flug.

Am liebsten würde ich dem armen Muckelchen die ganze Reise ersparen. Aber die Alternative für sie wäre hier zu bleiben und das will ich auch nicht. Und wenn wir Zuhause sind, hat sie ja dann endlich das Katzenparadies. Hoffe, sie sieht es genauso.

Um aber noch mal zum Ursprungsthema zurück zu kommen: Ich bin immer noch unsicher, wie ich die Fütterung regeln soll. Ihr habt zwar geschrieben, sie nicht zu füttern und ich sehe das genauso, aber ich finde 30 Stunden extrem lang ... Habt ihr vielleicht noch Erfahrungen?

Geändert von Minsemann (23.08.2008 um 04:17 Uhr)
Minsemann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 08:56
  #9
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 34
Beiträge: 4.648
Standard

also wenn sie unten im gpäckraum reist würde ich sie auf keinen fall füttern.
da wäre mir die gefahr das sie erbricht und sich dann dabei verschluckt zu groß.

30h sind lang und ihr wird das alles ganz bestimmt überhaupt nicht gefallen, aber sie wirds nach ein paar tagen bestimmt vergessen haben, wenn sie wieder schön fresschen bekommt
__________________
Liebe Grüße von Sophia, Tino, Nelly und Piet
Mupfenblog
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.08.2008, 11:22
  #10
powercat
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: lübeck
Beiträge: 561
Standard

Zitat:
Zitat von Minsemann Beitrag anzeigen
Ihr habt zwar geschrieben, sie nicht zu füttern und ich sehe das genauso, aber ich finde 30 Stunden extrem lang ... Habt ihr vielleicht noch Erfahrungen?
30 stunden ohne futter sind nicht das problem, aber ist sicher gestellt das sie wasser zur Verfügung hat?, sie darf nicht 30 stunden ohne wasser sein.
und sie sollte auch nicht sediert werden, auch da besteht eine gefahr wenn sie ohne aufsicht ist.
powercat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 11:24
  #11
Minsemann
Erfahrener Benutzer
 
Minsemann
 
Registriert seit: 2008
Ort: Finnentrop-Ostentrop
Alter: 44
Beiträge: 159
Standard

Zitat:
Zitat von powercat Beitrag anzeigen
30 stunden ohne futter sind nicht das problem, aber ist sicher gestellt das sie wasser zur Verfügung hat?, sie darf nicht 30 stunden ohne wasser sein.
und sie sollte auch nicht sediert werden, auch da besteht eine gefahr wenn sie ohne aufsicht ist.
Wasser hat sie auf jeden Fall vor dem Flug und nach dem Flug, der insgesamt ca. 10 Stunden dauert. Wie sich die 30 Stunden zusammen setzen, kannst du im Eingangsposting lesen. Ich hoffe, dass der Trinkautomat auch während des Fluges am Kennel sein darf. Sie wird auf keinen Fall sediert, das ist klar.
Minsemann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 11:28
  #12
shao
Forenprofi
 
shao
 
Registriert seit: 2008
Alter: 37
Beiträge: 7.540
Standard

30 Stunden sind lang, aber machbar.

Das wird sie ohne Schaden überstehen.
Sorg nur dafür, dass sie trinken kann.

Lg
shao ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 11:33
  #13
powercat
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: lübeck
Beiträge: 561
Standard

ist denn geklärt wie sie in den frachtraum transportiert wird und von dort wieder zu dir? gibt es da menschliche begleitung auf dem weg, und geht sie einen anderen weg als die normale fracht?, ich wollte meinen katzenkennel z.b. nicht auf einem stapler wissen und auch nicht auf einem fliessband
powercat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 11:42
  #14
Minsemann
Erfahrener Benutzer
 
Minsemann
 
Registriert seit: 2008
Ort: Finnentrop-Ostentrop
Alter: 44
Beiträge: 159
Standard

ja, sie geht einen anderen weg als die normale fracht und sie wird auch nicht über das kofferband transportiert.
Minsemann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 12:09
  #15
powercat
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: lübeck
Beiträge: 561
Standard

das ist schon mal gut, aber mir fällt gerade noch etwas ein.
vermutlich sind ja noch andere tiere mit in dem frachtraum und da wäre es gut wenn die katze im käfig einen sichtschutz hätte, wenigstens seitlich, wie man es auch auf ausstellungen handhabt, oder aber ein höhlchen in das sie sich zurück ziehen kann, eine kleine decke unter sie kriechen kann.
powercat ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Fütterung lulu39 Ernährung Sonstiges 39 13.07.2012 13:24
Fütterung XXL Toxicon Nassfutter 4 30.06.2012 05:53
Fütterung so ok? _sonja_ Nassfutter 8 25.10.2009 17:53
Fütterung OHK Faina Ernährung Sonstiges 10 24.09.2009 14:42
Katze auf Langzeitflug Minsemann Katzen Sonstiges 37 13.02.2008 19:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:43 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.