Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2008, 21:06
  #1
Knatti79
Benutzer
 
Knatti79
 
Registriert seit: 2008
Ort: Felsberg, Nordhessen
Alter: 40
Beiträge: 46
Standard Brauch mal Euren Rat - Calimero lässt sich nicht anfassen

Hallo Ihr Lieben,

wir haben ja nun seit ca. 1 Woche einen zweiten kleinen Kater für unser Karlchen aus dem Tierheim geholt. Er ist jetzt ca. 14 Wochen alt, also nur 2 Wochen älter als Karlchen. Er hat im Tierheim als Einzelkind nur zusammen mit seiner Mutter gewohnt.

Ich glaube er hat sich sehr gut eingelebt bei uns. Er frisst gut, geht ordentlich auf's Kaklo und versteht sich auch gut mit Karlchen. Die beiden spielen sehr viel, was ja auch Sinn und Zweck war, dass wir ihn geholt haben.

Allerdings haben wir noch ein kleines Problem. Calimero lässt sich nicht von uns anfassen bzw. streicheln. Kommt man ganz langsam mit der Hand an ihn ran, beschnuppert er sie und bleibt aber sitzen. Will man ihn jedoch streicheln, läuft er immer weg.

Wir vermeiden es nun, zu versuchen ihn zu streicheln, damit er keine Angst bekommt so nach dem Motto "die wollen mich immer anfassen". Es ist nicht so, dass er den Kontakt zu uns meidet, er sitzt bei uns, schläft in unserer Nähe, läuft auf dem Sofa über unsere Beine und kriecht auch unter unsere Decken, aber man darf ihn nicht anfassen.

So, nun muss ich aber auch in ein paar Tagen mit ihm zum Tierarzt. Wenn ich ihn da für die Transportbox einfange, ist doch jegliches kleine bisschen aufgebautes Vertrauen wieder dahin. Was soll ich denn da machen?

Vielleicht bin ich ja auch etwas zu ungeduldig, weil wir das bei Karlchen so gar nicht erlebt haben.

Brauche ein paar Ratschläge.

LG,
Sandra
__________________
Sandra & Jens mit Karlchen und Calimero

http://up.picr.de/1688942.jpg
Knatti79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.08.2008, 21:08
  #2
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Sandra, mach Dir keine zu große Sorgen, das legt sich mit der Zeit. Und auch wenn Du ihn einfängst... das macht nicht alles zunichte. Wird ggf. ein paar Tage dauern, aber dann ist wieder alles beim Alten.

Meine beiden Katzen waren auch so, als sie kamen. Ich hab sie einfach in Ruhe gelassen, und heute kommen sie von alleine zum Streicheln. Hab ein bisschen Geduld. Ach so, ja, besorg Rescue Remedy Notfalltropfen (Bachblüten) und gibt ihm ein paar Tropfen in den Nacken vor dem TA. Das beruhigt ihn...
 
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 21:31
  #3
shyva
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mein Peñón war, als er ankam aus Spanien, ein Kater, der sich gerne verkrochen hat. Anfassen war nicht!

Also saß ich Tag für Tag vor seinem Versteck. Mehr seitlich und nicht frontal, damit ich nicht so bedrohlich wirke und habe mit ihm geredet, Leckerlie gegeben und auch ein T-Shirt hingelegt mit meinem Geruch.

Und was soll ich sagen? Letztlich haben die Leckerlie ihn dazu gebracht meine Hand mal mit der Nase anzuduppen

Deswegen (neben Rescue und Co.) immer mein Zaubermittel: Aldistangen

Toitoitoi, du packst das schon!
Geduld, Liebe und Leckerlie und der Kleine wird sich in Null Komma Nix von euch anfassen lassen
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Klingel-Phobie oder woran liegt es? | Nächstes Thema: Loui ist sauer, weil es regnet »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
katze lässt sich nicht anfassen steffi3003 Tierärzte 7 25.07.2014 18:08
Notfellchen lässt sich nicht anfassen eve(30) Verhalten und Erziehung 17 08.06.2012 22:02
Katze zittert,lässt sich nicht anfassen ! carooooo Ungewöhnliche Beobachtungen 3 08.10.2011 16:01
Lilo lässt sich nicht anfassen Lilos_Finderin Verhalten und Erziehung 4 14.08.2011 17:23
sie lässt sich nicht anfassen TimBO Verhalten und Erziehung 11 02.02.2010 17:53

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.