Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2015, 11:17
  #1
li_sy
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard Thea such ein neues Zuhause! Muss Leona auch ausziehen?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin mit meinen beiden Wohnungskatzen (Schwestern, zwei Jahre alt) vor 4 Monaten in eine WG mit großem Garten gezogen. In dieser WG leben weitere drei Katzen. Ein Kater (ca. 8J., lässt sich nicht aus der Ruhe bringen) und zwei Katzendamen (1,5 und 3 J.).
Seit ein paar Monaten sind alle Freigänger und lieben es draußen.
Anfangs gabs die eine oder andere Schlägerei, aber die Situation beruhigte sich, nachdem sich die Katzen auch nach draußen verziehen konnten, Tag und Nacht rein und raus konnten.
Leona war schon früher die dominantere der beiden Schwestern. Jetzt terrorisiert sie alle (nur der Kater hält ihr Stand). Das heißt, sie lauert den anderen Katzen auf und verprügelt, bzw. vertreibt sie regelrecht. Zur Zeit wird sie getrennt gehalten, hat ein paar Stunden "Ausgang", während die anderen Stubenarrest haben und dann wieder umgekehrt.
Leider bin ich beruflich den ganzen Tag unterwegs. Während meines Urlaubs in den letzten 6 Tagen hat sich die Lage wohl zugespitzt. Die Kleinste ist im Tierheim gelandet, da sie regelmäßig bei den Nachbarn Unterschlupf sucht und Minou (Leonas Schwester) war auch zwei Tage abgängig, die normalerweise immer zu Hause übernachtet. Mein Mitbewohner ist total genervt. Entweder zieht Leona aus, oder er.
ich lasse mich nicht so schnell entmutigen. Vielleicht bekomme ich ein paar gute Tipps von Euch, ehe ich für Leona ein neues Zuhause suche.

Für die Kleinste suchen wir tatsächlich ein Zuhause: Thea ist nämlich sehr menschenbezogen und knurrt mittlerweile wahllos alle Katzen an, weil sie sehr gestresst ist. Sie würde sich in einer Familie als einzige Katze wohl fühlen. Sie liebt ihren Ausgang und braucht einen Garten. Vor Hunden hat sie keine Angst.
Sie kommt aus dem Tierheim, hat sich als Baby die Vorderpfote gebrochen und hinkt etwas, ist dennoch eine hervorrangende Jägerin (leider). Sie ist ganz schmal, schwarz mit ein paar weißen Flecken und hat einen sehr betörenden Blick...
Wohnt in der Nähe von Hamburg.

Bei Interesse schicke ich natürlich Bilder!
li_sy ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.07.2015, 11:34
  #2
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 16.018
Standard

Hallo und herzlich willkommen,

ähmmmm hab ich s auf der Optik...oder hast Du gleichzeitig zwei Fäden aufgemacht
Thea sucht ein neues Zuhause! Muss Leona auch ausziehen?
.

Da könnte es etwas Verwirrung geben; vielleicht einen löschen lassen von den Mods.

Es gibt hier eine Vermittlungs-Rubrik für Notfellchen (bitte Regeln vorher lesen).
http://www.katzen-forum.net/notfellchen/
__________________
A (nett), Frohnatur Nepomuk *12.10.12, Labori Bini (Korbinian) *14.07.14, KasiHasi *05_2015 und für immer im Herzen Sternchen Cocsi*30.03.1997 + 06.06.2012 und Pümi *04.06.1997 + 17.04.2015, Hummi *12.02.2010 + 19.01.17

Aufgemerkt: Gefahr von wechselnden Avatarbildern
Schade, dass man manchen Leuten nicht auf s Profil kotzen kann!

A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 12:04
  #3
li_sy
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Wollte nur das fehlende "t" in der Überschrift einfügen, dabei ist ein zweiter Beitrag entstanden... vielen Dank für den Hinweis! Selbst löschen geht nicht, ne?
li_sy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 12:07
  #4
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 16.018
Standard

Zitat:
Zitat von li_sy Beitrag anzeigen
Wollte nur das fehlende "t" in der Überschrift einfügen, dabei ist ein zweiter Beitrag entstanden... vielen Dank für den Hinweis! Selbst löschen geht nicht, ne?
Uuuups, und ich hab auch noch im "falschen" geantwortet.

Neee, selbst löschen geht nicht.
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 15:54
  #5
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.847
Standard

Ist Thea die 1,5jährige? Wie war es, bevor du mit deinen Katzen eingezogen bist? Hat sie sich da mit den anderen verstanden?

Ich finde es schon ein bisschen unfair, wenn Thea jetzt gehen muß, weil deine Katze als Neuzugang Stress macht.

Wie habt ihr die Zusammenführung gemacht? Evtl. könntet ihr auch nochmal eine langsame Zusammenführung mit Gittertür probieren.
Weil es kann gut sein, das auch deine Katze aus Stress so reagiert. Plötzlich in einer großen Gruppe zu leben, ist doch ganz anders als nur mit der Schwester, die man zudem von klein auf kennt.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 17:17
  #6
li_sy
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Es ist alles noch ein bisschen komplizierter...
Wir sind alle gleichzeitig eingezogen. Und Thea ist so gestresst, dass sie ja schon selbst auf die Suche geht, bei unterschiedlichen Nachbarn und auch schon im Tierheim gelandet ist. Ihr Bezugsmensch wohnt in der Etage über uns und möchte die Katze nicht in der Wohnung haben, wegen Babyzuwachs. Das ist mit ein Grund, warum für Thea ein neues Zuhause gesucht wird. Und weil sie einfach mehr Zuwendung braucht.
Ich denke, da kommen viele Stressfaktoren zusammen.
Zur Zeit ist Leona isoliert, da vor ihr alle Angst haben. Wenn ich dabei bin, lasse ich sie mit ihrer Schwester zusammen. Sie dulden sich, Minou knurrt aber, sobald Leona zu nahe kommt.
li_sy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 17:58
  #7
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.847
Standard

Dann hat dein Mitbewohner die anderen 2 Katzen mitgebracht? Oder wem gehören die?

Ja, Thea sucht jetzt nach einem anderen Zuhause. Bzw. hat eben Stress in der Gruppe, und kommt deshalb nicht mehr. Aber ist das so, seit deine Katzen dabei sind, oder war das vorher schon so? Oder war Thea vorher ganz alleine?

Für deine beiden Katzen ist das auch Stress. Auch mal zusammen, dann wieder nicht, alles nicht so einfach.

Wie alt waren deine beiden Katzen, als du sie bekommen hast?

Und vorsichtshalber die Frage, sind alle beteiligten Tiere kastriert?
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 18:37
  #8
li_sy
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Alle sind kastriert. Thea war eine Zweitkatze, 3 Monate alt aus dem Tierheim. Sie hat sich ganz gut mit der anderen Katze verstanden, also jedenfalls haben sie sich geduldet und nicht geprügelt.
Anfangs ging sie zu allen Katzen hin und war total furchtlos.
Von meinem Mitbewohner ist ursprünglich nur der Relaxkater. Thea und Rosi gehören eigentlich zum anderen Teil der Hausgemeinschaft, die aber ihren Lebensbereich wegen des Babys katzenfrei haben möchten.
Meine Katzen waren 9 Wochen alt, als ich sie bekam. Bis wir umzogen waren sie Wohnungskatzen mit dem Hang auszubrechen. Haben sich ganz gut verstanden, wobei Leona immer das Sagen hatte und Minou von den Lieblingsplätzen vertrieben hat etc.
li_sy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2015, 05:21
  #9
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.847
Standard

Mal sehen, ob ich es auf die Reihe bringe.

Du bist mit 2 Katzen eingezogen, gleichzeitig ist dein Mitbewohner mit dem Kater eingezogen.
Und in einer weiteren Wohnung im Haus wohnt noch jemand, der bereits 2 Katzen hatte, die sich vorher verstanden haben, jetzt aber nicht mehr. Diese beiden Katzen sind aber auch bei euch in der Wohnung, weil sie bei ihren eigentlichen Besitzern nicht reindürfen.
Die eine kommt nicht mehr nach Hause und sitzt deshalb jetzt im Tierheim, weil sie in ein Zuhause mit richtigem Anschluß soll.

Paßt das jetzt so?

Wenn ja, ist halt schon ein Problem, weil da halt gleich 3 Parteien aufeinandertreffen.

Deine beiden Katzen sind schon mit 9 Wochen von der Mutter weggekommen, was bedeutet, das sie nicht ausreichend sozialisiert sind. Das kann jetzt schon das aggressive Verhalten von deiner Katze erklären. Sie weiß schlicht und ergreifend nicht, wie man richtig mit anderen Katzen umgeht. Das lernen Kätzchen im Alter von 8 - 14 Wochen von ihrer Mutter. Oder auch von einer anderen erwachsenen Katze.
Deine Katzen konnten das nicht lernen, gegenseitig konnten sie es sich nicht beibringen, weil es ja keine von beiden konnte. Aber da findet man halt eine Möglichkeit, miteinander auszukommen, nur, die muß nicht unbedingt für andere Katzen gelten.

Das einzige, was mir einfällt, versuch mal, mit deiner Katze zu klickern. Damit kannst du ihr dann das richtige Verhalten antrainieren. Allerdings ist es ein Versuch, dessen Ausgang ungewiß ist.

Oder die langsame Annäherung mit einer Gittertür. Lies dir das mal durch, ob das für euch in Frage kommen würde. Die langsame Zusammenführung

Zu der Kleinen sag ich jetzt mal nichts, weil das ist eine ganz andere Baustelle. Aber das sie eine Einzelkatze ist, glaube ich nicht. Sie ist nur mit der Situation derzeit restlos überfordert. Gleich so viele neue Katzen, dann noch ein, die schlägert, und vor der sie wohl ziemlich Angst hat.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.07.2015, 15:08
  #10
li_sy
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Vielen Dank erstmal!
li_sy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Maurice - Halblanghaar-Mix - 2 Jahre - muss dringend in ein neues Zuhause!!! Teneriffas Katzenwaisen Glückspilze 4 30.06.2013 20:13
Hilfe! Wenns so bleibt muss Yugi ausziehen bunteriro Verhalten und Erziehung 29 27.02.2012 18:46
Herrchen muss sterben,Schnurris vereinsamen und suchen neues zuhause!!! nikem79 Glückspilze 39 10.10.2010 15:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.