Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2015, 23:01
  #41
Balou-Leon
Neuling
 
Balou-Leon
 
Registriert seit: 2015
Ort: Südhessen
Alter: 27
Beiträge: 26
Standard

Es tut mir leid für euch drei, dass es nicht geklappt hat.

Mach dir keine Vorwürfe. Manchmal ist es einfach besser so. Vielleicht wäre es anders aus gegangen, wenn sie nicht krank geworden wäre. Genau sagen kann das niemand. In diesem Fall erholt sie sich in ihrer alten Umgebung bestimmt besser.

Es ist nicht immer einfach im Wohle der Katze zu entscheiden. Denk positiv.
Balou-Leon ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.03.2015, 20:56
  #42
gudy
Neuling
 
gudy
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 15
Standard

Hallo,
ich hatte eine kurze Nachricht vom Tierheim auf dem AB - Salome hätte jetzt wieder etwas gegessen. Mehr weiß ich noch nicht, aber evtl. fahre ich nächstes Wochenende mal hin, dann erkundige ich mich nach ihr.
Bis dann.
gudy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 08:27
  #43
gudy
Neuling
 
gudy
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 15
Standard

Hier kommt jetzt der 'Abschlussbericht' - ich war heute im Tierheim und habe den zuständigen Pfleger getroffen. Er erzählte mir, sie hätten Salome einen Tag in der Einzelbox gehabt, um sie noch zu beobachten, und am nächsten Tag sei sie wieder umgezogen in das große Katzenzimmer. Sie hätte ziemlich schnell wieder gegessen und sie wirke auch nicht mehr krank. Sehen konnte ich sie nicht, sie muss in einer der Höhlen gesessen haben.

Und das kann nur bedeuten, dass sie sich bei mir so unwohl und gestresst gefühlt hat, dass es ihr sozusagen den Hals zugeschnürt hat, so dass sie keinen Bissen mehr herunterbringen konnte. Ob es die erzwungene Nähe zu Menschen allgemein war, ob ich trotz aller Bemühungen etwas falsch gemacht habe (anfangs hat sie ja noch gegessen und wenigstens ab und zu ihre Box verlassen), ob sie Rollo oder mich oder die Umgebung einfach nicht leiden konnte - das werde ich wohl nie erfahren.

Natürlich nagt auch das Gefühl an mir, versagt zu haben oder nicht sensibel oder sympathisch genug gewesen zu sein, aber damit werde ich leben müssen. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass es ihr besser geht, wenn wir beide getrennte Wege gehen, so leid es mir auch tut - ich hätte es ihr gern ermöglicht, ihre Angst vor Menschen abzubauen. Aber vielleicht findet sie irgendwann ja doch noch mal jemanden, mit dem sie 'kann'.

Jedenfalls abschließend noch mal danke für all eure Bemühungen!
gudy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 09:59
  #44
Tina_Ma
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 5.672
Standard

Liebe Gudy,

es ist schön zu hören, das es Salome wieder besser geht.

Ja, es ist ein "trauriges" Gefühl, wenn man feststellt, das es mit einem Fellchen nicht geklappt hat. Aber - ich denke - es ist wie bei Menschen mit Sympatie und Antipatie. Und vielleicht ist auch etwas schief gelaufen. Aber im Nachhinein kann man es nicht sagten.

Du hast für Salome das beste gewollt, hast Hilfe gesucht als es nicht geklappt hat, hast fast alles ausprobiert um sie zum fressen zu animierten,und dann die richtige Entscheidung getroffen - da es mit euch nicht klappt, ihn wieder in sein altes "Zuhause" zu bringen.

"Verdau" deine Erfahrung ein wenig, und dann schau nach einem neuen Partner für Rollo. Vielleicht nicht ein totales Wildchen - aber es gibt so viele Fellchen die zurückhaltend sind und einfach Zeit brauchen um aufzutauen. Diese Fellchen werden meist in den TH übersehen, da viele Leute eine "liebenswerte Schmusekatze" haben wollen.

Vielleicht magst du ja auch weiterhin hier im Forum aktiv sein. Auch wenn es manchmal etwas rauh hier zugeht, ist es meist schön hier zu lesen, was bei anderen "Katzenverrückten" los ist, und wie viele Fellchen eine Chance bekommen bzw. denen geholfen werden kann und nicht zu vergessen - die ganzen Ideen zum Thema "katzengerechte Wohnungseinrichtung und "Selbermachen für die Fellchen".

Ich selber hätte ohne dieses Forum nicht das ganze Wissen was ich heute über Katzen habe.
__________________
Tina_Ma und Familie Katzinger:

Beiträge sind mein persönliches geistiges Eigentum!
Tina_Ma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 10:19
  #45
Schwarzfell
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 1.620
Standard

Zitat:
Zitat von gudy Beitrag anzeigen

Natürlich nagt auch das Gefühl an mir, versagt zu haben oder nicht sensibel oder sympathisch genug gewesen zu sein, aber damit werde ich leben müssen. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass es ihr besser geht, wenn wir beide getrennte Wege gehen, so leid es mir auch tut - ich hätte es ihr gern ermöglicht, ihre Angst vor Menschen abzubauen. Aber vielleicht findet sie irgendwann ja doch noch mal jemanden, mit dem sie 'kann'.
Deine Gedanken kann ich nachfühlen,Gudy,auch wenn du dir gar nichts vorwerfen musst.Katzen haben ihren eignen Kopf und wenn der trotz Traumzuhause nein sagt, dann hat man als Mensch keine Chance.

Vor einer Woche habe ich eine Futterspende in einem Tierheim abgegeben und dort erzählte man mir von 2 Katzen,die sich ebenso verhalten haben wie deine Salome.
Beide bekamen eine tolles neues Zuhause,hungerten aber lieber als sich einzugewöhnen.Als das Tierheim sie zurückholte, blühten sie sofort auf.
Schwarzfell ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 12:25
  #46
gudy
Neuling
 
gudy
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 15
Standard

Ach, das tröstet mich jetzt aber, dass ihr so was kennt bzw. dass es auch anderen Leuten schon passiert ist.

Ja, klar werde ich weiter auf der Suche bleiben - Rollo soll nicht für den Rest seines Lebens einsam bleiben. Und mit seiner letzten Partnerin hat es ja auch super geklappt - sie kam, stieg aus dem Korb, schnüffelte ein bisschen rum, es gab ein, zwei Faucher auf Gegenseitigkeit, dann ließ sie sich nieder und gut war. Da war's halt schade, dass sie so todkrank war und nur ein halbes Jahr bei uns wohnen konnte.

Sicherheitshalber werde ich vorher noch mal die entsprechenden Dingens, äh, .... Threads? studieren, um für mögliche Komplikationen besser gewappnet zu sein. Da ist das Forum ja echt hilfreich und liefert Ideen, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre, obwohl ich ja schon mein ganzes Leben mit Katzen verbracht habe.
gudy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2015, 22:07
  #47
Balou-Leon
Neuling
 
Balou-Leon
 
Registriert seit: 2015
Ort: Südhessen
Alter: 27
Beiträge: 26
Standard

Ich kann dich verstehen, wenn du traurig bist und dich fragst was du falsch gemacht hast. Aber Du hast auf jeden Fall das Richtige getan. Du hast es versucht und es hat nicht geklappt. Das ist manchmal so.

Ich kann mich da nur anschließen. Katzen habe ihren eigenen Kopf. Man kann sie nicht zwingen. Es ist schön zu hören, dass es Salome wieder besser geht.

Du findest schon noch den passenden Gefährten für dich und Rollo. Kopf hoch.
Balou-Leon ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2015, 08:38
  #48
Ronjaa
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von gudy Beitrag anzeigen
Natürlich nagt auch das Gefühl an mir, versagt zu haben oder nicht sensibel oder sympathisch genug gewesen zu sein, aber damit werde ich leben müssen. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass es ihr besser geht, wenn wir beide getrennte Wege gehen, so leid es mir auch tut - ich hätte es ihr gern ermöglicht, ihre Angst vor Menschen abzubauen. Aber vielleicht findet sie irgendwann ja doch noch mal jemanden, mit dem sie 'kann'.
Tut mir leid das es nicht geklappt hat.
Aber habe bitte keine so Gedanken. Du hast es versucht, das ist doch was zählt!
Durch dummen Zufall habe ich seid Sonntag ein Kätzchen bei mir. Hab sie geholt weil eine bekannte wollte das eh schon verstörte und abgemagerte Tier eine Woche alleine lassen . Sagte sie soll mir das Kätzchen bringen oder ich lass den Tierschutz anklopfen. Die Katze ist auch sowas von Ängstlich. Wenn schon hatte sie kaum oder nur schlechten sozialen Kontakte zu Menschen. Sitzt am Tag nur in ihrem Versteck. Wir lassen sie in ruhe und es wird immer besser (Nachts kommt sie zum kuscheln) aber mein Gefühl sagt mir, egal wie viele ich mich bemühe, sie würde sich hier bei uns wohl nie ganz wohl fühlen....unter andrem wegen dem Hund. Passt wohl eher zu einem ruhigenm Singel, Pärchen ohne Hund oder Kleinkind.

Werde die kleine nun soweit aufpäppeln und dann mal gucken wohin ich ein ideales Zuhause finde.
Ronjaa ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

geht nicht aus ihrer box, scheue katze, tierheimkatze, ängstliche katze

« Vorheriges Thema: Katze will nicht ins Wohnzimmer | Nächstes Thema: Erstkatze total verändert »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Zwei scheue Katzenkinder aus dem Tierheim katinka1711 Die Anfänger 3 13.11.2014 16:31
Scheue Katze??? Angeljoli Verhalten und Erziehung 17 17.09.2013 15:02
Scheue Katze Cathlien Verhalten und Erziehung 15 09.06.2013 20:34
Scheue Katze??? GuardianAngel Die Anfänger 8 03.07.2009 19:04
scheue Katzen aus dem Tierheim Susu Verhalten und Erziehung 20 06.11.2008 16:23

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.