Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2008, 18:46
  #1
Burdackel
Forenprofi
 
Burdackel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hemer
Alter: 36
Beiträge: 2.565
Standard Festkrallen und beißen

Ich habe ein Problem mit Fray!

Es war mir ja bekannt, dass der spanische Herr wohl sehr gerne in die Hände beißt- vorallem beim Spielen.
Jetzt ist es aber so, dass er eigentlich immer beißt.

Wenn man ihn streicheln möchte, wenn er spielt, oder auch einfach so.

Er sitzt auf der Fensterbank, ich gehe an ihm vorbei- er baißt mir in den Arm.

Ich hab nen Rock an, gehe an ihm vorbei- er springt mir ans Bein und beißt.

Ich möchte ihn streicheln...ausser am Kopf gehts nicht, sonst krallt er sich fest und beißt.

Meine Arbeitskollegin hat schon gefragt, was ich abends machen würde, weil meine Hände und Arme so zerkratzt sind .

Kann man dieses Verhalten irgendwie abgewöhnen?
Ich habe es schon mehrfach versucht- nein bringt nix, anspritzen bringt nix, ey sagen auch nicht!

Den einen Tag hat er so doll zugebissen, da hab ich mich so erschreckt, dass ich ihn weggeschubst habe- war ja keine Absicht, ich will ihm nicht wehtun, hab mich nur tierisch erschreckt.
Hab ihn auch nur leicht angestoßen, sodass er von meinem Arm weg war!

Er ist auch nicht nur bei mir so- bei allen.

Seine Pflegerin aus Spanien hat mir einen Brief mitgeschickt, bei seinen Sachen, in dem auch drinsteht, dass er gern beißt und sie es ihm nie abgewöhnen konnte.

Weiß einer, warum er sowas macht?
Ist er nicht ausgelastet?
Ist das Spiel, oder Aggression, Angst?

Manchmal nervt das echt!

Bin für jede Antwort dankbar und hoffe, ihm diese Flausen noch austreiben zu können!!!!
__________________
Stolze Patendosi von Schnurpel`s Mona-Fellchen
Burdackel ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.07.2008, 19:27
  #2
Burdackel
Forenprofi
 
Burdackel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hemer
Alter: 36
Beiträge: 2.565
Standard

schubs...weiß keiner Rat?
Burdackel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 19:42
  #3
Luthien
Erfahrener Benutzer
 
Luthien
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Alter: 38
Beiträge: 736
Standard

Gute Frage, ich denke der Herr ist sich nicht im Klaren, was er da anstellt.

Meiner Meinung nach muss ihm klar gemacht werden, dass sein verhalten unerwünscht ist. Vielleicht kommt man ja mit solchen Rütteldosen, wie bei der Hundeerziehung weiter? Oder wär das zu fies?
__________________
Liebe Grüße Luthien & Luna und mit Timmy im Herzen
Luthien ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 19:45
  #4
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Hast Du es mal mit Anpusten probiert, und zwar genau dann, wenn er die Krallen gut in Deinen Gliedmaßen postitioniert hat.

Tip: Arme, Beine etc. nicht wegziehen, sondern zu dem Kraller hindrücken, dann bohren sich die spitzen Dinger nicht so in Deine Haut.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 19:47
  #5
Burdackel
Forenprofi
 
Burdackel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hemer
Alter: 36
Beiträge: 2.565
Standard

Anpusten hab ich auch schon probiert- da guckt er kurz ganz doof und unschuldig und im selben Atemzug spüre ich seine netten spitzen Zähne wieder!

Was sind denn Rütteldosen?
Hab ich noch nie gehört...naja, ich kenn mich mit Hundeerziehung auch mal garnicht aus!

Ich denke, am Nacken nehmen ist zu hart, oder?
Sowas kann man machen, wenn er sich richtig festbeißen würde und nicht mehr loslässt...

Der Dicke ist so lieb ansich, aber das mit dem beißen ist echt nicht mahr lustig!
Burdackel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 20:22
  #6
KaterMerlin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Spanien
Alter: 50
Beiträge: 3.187
Standard

Am Nacken packen finde ich schon ok, wenn es hilft. Nur nicht am Nacken hochheben. Frag doch mal Sanny, wie sie ihrem Panther das beißen abgewöhnt hat.
Merlin hatte als Kitten auch mal so eine Phase, dass er gemeint hat er müsste mir auflauern und mich anspringen wenn ich vorbeikomme. Ich habe ihn dann kräftig angefaucht und er hat sehr schnell kapiert dass ich sowas nicht lustig finde.
Je mehr sich eine Verhaltensweise festigt, umso schwerer wird es, sie wieder wegzukriegen.
__________________
KaterMerlin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 21:24
  #7
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Wenn mein Sternenkater zufällig in meine Hand oder einen Finger gebissen hatte, habe ich entweder Hand oder Finger nicht weggezogen, sondern noch weiter in sein Mäulchen gedrückt, bis die Zähne nimmer weiter ausnandergingen. Das war ihm fremd, unangenehm und äußerst störend, mit der Zeit hat er die Beißerei ganz gelassen.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 22:01
  #8
Luthien
Erfahrener Benutzer
 
Luthien
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Alter: 38
Beiträge: 736
Standard

Diese Rütteldosen sind eigentlich nur für das Unterstreichen von Unterlassungsbefehlen, wie Aus oder nein bei Hunden gedacht. Hat eben ne gute Wirkung, weil sie recht laut sind. Meist ist das ne einfache Dose mit irgendwas drin, kleinen Steinchen etc.
Ich denk nur, dass dem katerle das beißen als "nicht lohnend" darlegen muss. Wenn anfauchen, pusten oder nein nicht hilft, dann eben was härtes, dass er sich auch mal erschrickt.
Was Zugvogel vorgeschlagen hat, ist auch nicht schlecht, aber bestimmt nicht einfach umzusetzen, den Finger weit in den Rachen zu schieben.

Luna hat das in ihrer Sturm- und Drangzeit auch gemacht, aber nur beim Spielen. Ein grobes Nein, oder auch im Nacken festhalten und runterdrücken hat es nur noch verschlimmert. Sie fand das toll. Ich hab sie während sie an meinem Arm hing, einfach vor die Tür gesetzt (von meinem Zimmer) sie für ein paar Minuten von mir isoliert. Und sie ist ja sehr auf mich fixiert, mein Zimmer ist ihr Hauptaufenthaltsraum gewesen (bin vor 4 Mon ausgezogen mit Miez).
Diese Erziehungsmaßnahme hat gut funktioniert, aber ob sie auf Deinen teufel anwendbar ist, weiß ich nicht.
Luthien ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 22:32
  #9
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Was Zugvogel vorgeschlagen hat, ist auch nicht schlecht, aber bestimmt nicht einfach umzusetzen, den Finger weit in den Rachen zu schieben.
Natürlich quer wie ein Beißholz, nicht mit dem Finger rein bis in den Rachen

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 04.07.2008, 22:46
  #10
Brezel
Erfahrener Benutzer
 
Brezel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Beiträge: 2.456
Standard

Tiggi hatte auch malso eine Phase. Er sprang ans Bein, wenn man vorbeiging oder beim Streicheln krallte er sein Gebiss plötzlich in den Arm. Anpusten oder 'nein' hat nicht viel gebracht. Wir haben ganz gute Erfahrung mit kurzfristiger isolation gemacht...5 Minuten in ein Zimmer, dann kam er raus und war der schmusigste Kater.Da er es aber in Abständen immer wieder gemacht hat, kam dann die Wasserspritze zum Einsatz. Das wirkte.Beim letzten Mal war es heftig und er wollte den Arm gar nicht mehr loslassen. Meine Tochter ist mit ihm zusammen in die Dusche...Tiggi war nass, sie auch, aber seitdem ist es nicht mehr vorgekommen (2 Monate her).
LG
Karin
__________________
Liebe Grüße von Karin und den Fellis...
Tigger, Hazel, Emily für immer in unseren Herzen, Michel und Luisa




"Es ist wichtiger, dass jemand sich über eine Rosenblüte freut,als dass er ihre Wurzel unter das Mikroskop legt." (Oskar Wilde)
Brezel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 22:52
  #11
Burdackel
Forenprofi
 
Burdackel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hemer
Alter: 36
Beiträge: 2.565
Standard

Naja, dann werd ich es wohl mal mit Nackenpacken und Runterdrücken versuchen.
Kann mir bei dem dicken Raufbold aber auch gut vorstellen, dass es ihm gefällt... schön rumkämpfen und so!

Oder ich muss nebenbei die Wasserspritze zum Einsatz bringen...aber ich kann ihn ja nicht im Nachhinein noch nassmachen, oder?
Ich laufe ja auch nicht die ganze zeit mit der Spritze rum...
Burdackel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 22:56
  #12
Brezel
Erfahrener Benutzer
 
Brezel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Beiträge: 2.456
Standard

Zitat:
Zitat von Burdackel Beitrag anzeigen
Naja, dann werd ich es wohl mal mit Nackenpacken und Runterdrücken versuchen.
Kann mir bei dem dicken Raufbold aber auch gut vorstellen, dass es ihm gefällt... schön rumkämpfen und so!

Oder ich muss nebenbei die Wasserspritze zum Einsatz bringen...aber ich kann ihn ja nicht im Nachhinein noch nassmachen, oder?
Ich laufe ja auch nicht die ganze zeit mit der Spritze rum...

Am besten,du probierst alle methoden aus und guckst,was passiert.
Bei einem ähnlichen Thread hat mal jemand vorgeschlagen, zurück zu beißen.
Wenn da nur das fell nicht wäre, dass man dann zwischen den Zähnen herauspflücken muss
Wasserspritze funktioniert in der Tat nur, wenn man es sofort macht,also sie zufällig gerade in der Nähe ist.
Brezel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 22:59
  #13
4Cats
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Fritz hatte es am Anfang auch, ich hab dann NEIN gesagt und ihn ignoriert, bzw, ich bin aus der Situation raus gegangen. hab mich umgedreht.
es dauerte aber gut ein Jahr bei ihm, mich nicht mehr zu beißen.
wie lange ist Fray bei euch?
Fritz beißt noch immer wenn man ihn unter dem Bauch krault, Peter macht es noch d.h der legt sich auf den Rücken und will eigentlich gekrault werden und sobald man ihn dann anfasst beißt er zu-
ich fasse ihn dann garnicht mehr an........
ich weiß nix von der Vorgeschichte von ihm ....weißt du was von Fray??
 
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 23:01
  #14
Burdackel
Forenprofi
 
Burdackel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hemer
Alter: 36
Beiträge: 2.565
Standard

Nääääää, zurückbeißen ist ja ekelig!

Da haste dann im wahrsten Sinne des Wortes Haare auffe Zähne

Das muss net sein!

Ich probiere alles aus, was geht!
Naja, Fray ist ja eh so ein hibbeliger Jungspund, der nur Flausen im Kopp hat!
Aber er is eben noch sehr jung und die anderen Flausen stören auch nicht wirklich....nur eben das Beißen, das muss absolut net sein!
Meine beiden Arme sind bis zum Ellenbogen vermackt!
Burdackel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2008, 23:05
  #15
Burdackel
Forenprofi
 
Burdackel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hemer
Alter: 36
Beiträge: 2.565
Standard

@ Kimbi:
Ja, genauso ist das bei Fray auch!
Er legt sich auf den Rücken, weil er eigentlich schmusen will, aber sobald ich ihn anfasse, beißt er zu...dabei hält er mich richtig mit den Krallen fest!
Manchmal fängt er dann auch noch an, mit den Hinterbeinen zu treten ...
Auaaaaaa!!!!

Das mit dem Ignorieren ist vllt. auch ne gute Sache...so merkt er dann ja auch, dass das nicht zieht bei mir!

Ich ignoriere ihn ja morgens auch schon, wenn er seine drolligen 5 Minuten bekommt- um 4!
Dann hat er irgendwann genug und legt sich auch wieder hin und schläft!

Fray ist seit fast einem Monat hier!
Naja, soviel kenne ich von ihm nicht!

Da war eben der brief aus Spanien bei...es wurd beschrieben, dass er eben beißt, auch einfach so und dass er Schranktüren öffnen kann!
Das mit den Türen hat sich gelegt.

Er weiß was dahinter ist und nun ist es langweilig!
Burdackel ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

beißt, streicheln

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beißen AvonMiau Verhalten und Erziehung 6 28.09.2011 20:01
Krallen beißen ??? Maja1999 Ungewöhnliche Beobachtungen 4 08.02.2011 22:27
Beißen und Kratzen Caro+Mia Verhalten und Erziehung 45 11.01.2010 19:24
Beißen -.- Monsterkatzen Verhalten und Erziehung 12 25.08.2009 14:06
Schmusen und beißen? shila2 Verhalten und Erziehung 6 21.01.2007 18:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.