Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2014, 22:11   #1
nala7
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 11
Standard Kitten Zusammenführung - Katze & Kater schlagen sich

Hallo,
ich bin neu hier und habe zwecks meines Problems einige Beiträge von anderen Usern gelesen über Fauchen etc. Aber gegenseitiges Schlagen nach einer Zusammenführung (das wirklich sehr brutal aussieht) habe ich nicht finden können. Falls ich es doch übersehen habe, dann tut es mir leid.

Aber jetzt zu meinem Problem:
Wir haben uns eine Bengalin vor ca. 3 Wochen geholt. Sie ist mittlerweile 18 Wochen alt und hat sich prächtig eingelebt. Im moment haben wir noch ganz viel Zeit für die Kleine(n), was auch noch länger so bleiben wird. Da man Katzen ja nicht in Einzelhaltung halten soll, haben wir uns dazu entschlossen noch einen Kater einziehen zu lassen. Natürlich habe ich mich bei der Züchterin erkundigt, ob es problematisch wäre zwecks Kater und Katze. Sie meinte, dass es unproblematischer sei als zwei weibliche Tiere zu halten. Somit habe ich heute einen Bengalkater (12 Wochen) zu uns geholt und ihm vorab eine Decke unserer Katze mitgebracht, die ich danach wieder ihr vorgelegt habe zwecks Geruchkennung.
Ich habe sie zunächst getrennt, ich spielte mit unserer Katze, während mein Freund sich um den Kater kümmerte und er erstmal auf kleine Erkundungstour gehen konnte. Als wir sie zusammenführten fauchten sie sich erstmal an und der Kleine versteckte sich. Nach ca. einer Stunde kam zu dem Fauchen dann auch noch das Schlagen hinzu...dies hält sich leider bis jetzt so (seit 5h+). Sie geht immer wieder zu ihm hin und schlägt ihm ziemlich brutal ins Gesicht, wobei sie sich auch richtig anschreien. Bisher ist zum Glück nicht noch mehr passiert. Der Kleine ist halt schon völlig eingeschüchtert und verzieht sich immer unters Bett sobald sie kommt. Wir haben sie jetzt erstmal wieder getrennt, damit der Kleine auch mal die Zeit hat zu fressen/trinken und aufs KaKlo zu gehen.
+ Extra Fressnapf, Klo und Körbchen haben wir.
Also falls jemand einen Tipp für uns hat oder wir es einfach aussitzen sollen da es ja auch noch der erste Tag ist, freue ich mich über konstruktive Antworten.
nala7 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.07.2014, 07:58   #2
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo nala
Kitten raufen sich gewöhnlich schnell zusammen. Ich meine, der Start war nur etwas ungünstig.
Ich würde sie recht schnell wieder zusammen lassen. Aber mit etwas mehr Bedacht.
Der Kater ist erst seit gestern bei euch, da kann seine "Erkundungstour" ja nicht solange gedauert haben
Von daher meine ich, wenn er sich erstmal (wieder) sicher fühlt, kann der nächste Versuch auch friedlicher verlaufen.

Sind das eure ersten Katzen? Kennt ihr Kittenkloppereien? Ich frage weil das manchmal brutaler aussehen kann als es ist. Es könnte auch eine Unmutsäußerung gewesen sein, die durchaus im Rahmen war, denn die Katze hat ihr "eingesessenes alleiniges Revier" verteidigt. Auch deswegen sollten Kitten nicht allein vermittelt werden, sondern gleich zu zweit.
Warum wurde die Katze denn allein zu euch vermittelt?
Wenn er vorher durch längere Erkundungszeit etwas mehr Sicherheit geschöpft hätte, ruhig auch eine Nacht ungestört in seinem Neuen Zuhause, hätte er sich vielleicht nicht so sehr davon beeindrucken lassen...
Ich meine, das kam beides zusammen...

Aber das kann man ja nachholen
Waren sie jetzt die Nacht über getrennt? Vielleicht reichte ihm das ja schon um sich sicherer zu fühlen.

Wie verhalten sich die 2 jetzt? Berichte mal Je nach dem, wie sie sich getrennt voneinander verhalten, würde ich es erneut oder anders versuchen - oder lieber doch noch etwas abwarten.

Geändert von Catma (07.07.2014 um 08:07 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 08:19   #3
Arosa582
Forenprofi
 
Arosa582
 
Registriert seit: 2013
Ort: Nordhessen
Beiträge: 3.414
Standard

Bei meiner Kittenzusammenführung gabs das auch. Der Erstkater war am Fauchen und der Neueingezogene hat sich versteckt. Ich hab sie aber nicht wieder getrennt.
Nach 2 Tagen, als ich dann wieder arbeiten musste und 8 Stunden außer Haus war, da war dann plötzlich alles gut.
Manchmal ist es auch besser, sie mal allein zu lassen. Die machen das wirklich schon unter sich aus.
__________________
Liebe Grüße von Katharina und dem Katertrio BlackJack, Armani und Picasso


Arosa582 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 08:23   #4
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 50
Beiträge: 13.106
Standard

Ich würde mir bei Kitten da auch keine größeren Gedanken machen, die müssen sich erst sortieren und bestimmen wer der Boss ist.
Vielleicht versuchst du gleichzeitig mit ihnen zu spielen und ihnen dan nebeneinander Leckerchen anbieten.
__________________
Musepuckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 08:31   #5
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.665
Standard

Da brauchst dir keine Gedanken machen. Lass die Katzen einfach mal machen.
Nicht ständig wieder trennen.

Allerdings bist du von der Züchterin nicht gut beraten worden.
Sie hat die die erste Katze einzeln vermittelt?
Da hättest du eigentlich schon Abstand nehmen sollen. Und die Kater - Katzen Kombi ist leider oft nicht ideal.
Margitsina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 12:29   #6
nala7
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 11
Standard

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!
Wir haben die Kitten dann über Nacht getrennt und uns aufgeteilt, sodass keiner von beiden allein sein musste. Der Kleine erkundetete dann noch den Rest der Wohnung und schlief irgendwann ein - unter dem Sofa.
Heute morgen lief es dann schon etwas lockerer ab. Der kleine Kater traute sich auch schon mal herum zu laufen, obwohl er unter Beobachtung unserer Katze stand. Sie fauchten natürlich die ganze Zeit und verteilten auch beide mal ein paar Hiebe. Vorhin standen sie sich gegenüber und beschnupperten sich kurz, bis sie wieder anfingen zu fauchen. Tagsüber sind jetzt also alle Türen offen und wir warten ab. Momentan ist Mittagsruhe, wobei unser Kater sich wieder hinter das Sofa verkrochen hat.
Vorhin haben sie nacheinander aus dem gleichen Napf gefressen ohne zu Fauchen, da die Große etwas übrig gelassen hat. Gutes Zeichen? Oder entstehen dadurch noch mehr Spannungen?
Ab und zu legt sich das Mädel vor ihm auf die Seite und guckt ihn an ohne zu fauchen, jedoch fängt er dann meistens wieder damit an. Mal sehen was der Tag noch so bringt.

Züchterin Nr.2 meinte zu uns ebenfalls, dass es kein Problem sei Kater-Katze zu halten! Das wird sich aber eh erst zeigen, sobald sie sich vertragen (hoffentlich). Eine andere Katze hätte sie doch wahrscheinlich genauso angefaucht, daher würde ich es nicht gleich auf den Kater schieben.
Ich hatte auch extra gefragt, ob wir die beiden erstmal ein paar Tage getrennt halten sollen, was sie jedoch verneinte.
Wir freuen uns auf jeden Fall über Anregungen oder Feedback.
nala7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 12:40   #7
Arosa582
Forenprofi
 
Arosa582
 
Registriert seit: 2013
Ort: Nordhessen
Beiträge: 3.414
Standard

Nein, meine beiden Kater haben Anfangs auch gefaucht. Es geht nur darum das Kater und Katz unterschiedliche Spielverhalten haben.
Kater kloppen sich schon mal heftig was einer Katze dann zu rüpelhaft sein kann. Das muss aber nicht sein und kommt auf die Charaktere der Tiere an.
__________________
Liebe Grüße von Katharina und dem Katertrio BlackJack, Armani und Picasso


Arosa582 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 12:44   #8
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 52
Beiträge: 9.404
Standard

Na, wenn sie schon aus dem gleichen Napf fressen, dann wird das schon.
Wirst sehen, in 1-2 Tagen hat sich das alles beruhigt.

Aber bitte ab jetzt nicht mehr über Nacht trennen,
sondern einfach machen lassen.
__________________
lg.André mit den Katern Lenny (11) , Kaspian (7) , Moonbird (5) und Sunbird (3)
und den Sternenkatern Danny (*5) und Bonnie (*16)
Lenny+Danny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 13:46   #9
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

....dem schließe ich mich mal an.
trennen solltest du wirklich nur im Notfall.
Deinen Beschreibungen nach seid ihr aber weit davon entfernt.
Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
Sie fauchten natürlich die ganze Zeit und verteilten auch beide mal ein paar Hiebe.
Nadann lässt er sich nicht so schnell etwas gefallen, die 2 machen ihr Ding schon
Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
Vorhin standen sie sich gegenüber und beschnupperten sich kurz, bis sie wieder anfingen zu fauchen.
Sie sind neugierig aufeinander - sie wollen - aber können noch nicht so...
Sind eben beide noch etwas unsicher...
Wenn du sie trennst, unterbrichst du diesen Prozess jedesmal, das verwirrt sie nur zusätzlich.
Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
Ich hatte auch extra gefragt, ob wir die beiden erstmal ein paar Tage getrennt halten sollen, was sie jedoch verneinte
Ist bei Kitten auch normalerweise nicht nötig.
Fauchen ist nichts Schlimmes. Es sagt nur, dass in dem Moment Abstand erwünscht ist! Du wirst sehen, das Fauchen wird mit der Zeit immer weniger.
Kann gut sein, dass sie sich heut abend in den Armen liegen , kann genauso gut sein, dass es ein paar Tage dauert, bis sie sich ganz beruhigt haben - jede Zusammenführung braucht ihre Zeit

Geändert von Catma (07.07.2014 um 13:51 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 10:46   #10
nala7
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 11
Standard

Danke für euer Feedback!
Gestern wurde sich noch ordentlich gekloppt und gefaucht...die Große ist ihm immer wieder an die Kehle gegangen und er hat geschrien. Sie geht ihm auch nicht aus dem Weg, wie man es häufig liest, sondern immer hinterher. Es wird erst ruhig, wenn er sich zum Schlafen hinter das Sofa oder unter das Bett verkriecht.

Wir haben sie dann die Nacht nicht getrennt! Es war überraschend ruhig. Der Kleine hat unter dem Bett geschlafen und wurde auch in Ruhe gelassen.
Sie haben sich heute morgen schon gar nicht mehr angefaucht, nicht mal beim Raufen...allerdings geht unsere Katze immer etwas ruppig mit ihm um, beißt ihm weiterhin in die Kehle, woraufhin er schreit. Danach leckt sie ihn kurz ab und beißt dann wieder zu. Nach Beiträgen hier im Forum ist das normal? An den Anblick muss man sich als neuer Kittenbesitzer erstmal gewöhnen.
nala7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 10:48   #11
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 52
Beiträge: 9.404
Standard

Ja, das ist völlig normal, sieht bei Katern manchmal sehr ruppig aus.
So wie du das jetzt beschreibst läuft alles prima.
Lehn dich zurück und geniess das Gekloppe.
__________________
lg.André mit den Katern Lenny (11) , Kaspian (7) , Moonbird (5) und Sunbird (3)
und den Sternenkatern Danny (*5) und Bonnie (*16)
Lenny+Danny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 13:12   #12
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
Wir haben sie dann die Nacht nicht getrennt! Es war überraschend ruhig. Der Kleine hat unter dem Bett geschlafen und wurde auch in Ruhe gelassen.
Sie haben sich heute morgen schon gar nicht mehr angefaucht, nicht mal beim Raufen...

Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
allerdings geht unsere Katze immer etwas ruppig mit ihm um, beißt ihm weiterhin in die Kehle, woraufhin er schreit. Danach leckt sie ihn kurz ab und beißt dann wieder zu. Nach Beiträgen hier im Forum ist das normal? An den Anblick muss man sich als neuer Kittenbesitzer erstmal gewöhnen.
Nunja, deine Katze war 3 Wochen allein. Da ist es schon normal, dass sie jetzt erstmal viel zu ruppig mit ihm umgeht. Der junge Kater muss sie eben ein bisserl erziehen Sie ist ja auch noch sehr jung, also ich meine auch, das wird schon...
Sie kam ja mit 15 Wochen zu euch. Warum wurde sie denn allein vermittelt? Ich gehe davon aus, dass sie vorher mit anderen Kitten im Wurf war, aber war das denn so?

Dieses beißen/ablecken/beißen ist eher Dominanzgehabe. Es sieht aber so aus, als würde er immer mutiger und lässt sich nicht unterbuttern.
Wenn du sie beobachtest, dann unauffällig. Gefauche und Kloppereien wird es immer mal geben. Katzen eben
Sicher ist das blöd, wenn er so flüchtet und sich versteckt, aber solange du eine "Tendenz nach oben" siehst (er ist ja heute schon mutiger), läuft der Laden ja

Geändert von Catma (08.07.2014 um 13:43 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 13:53   #13
Grace_99
Erfahrener Benutzer
 
Grace_99
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 760
Standard

Manchmal haben halt auch die Katzen "die Hosen an"

Lass sie ihr Ding machen, sie raufen sich zusammen

Wir haben 2 Jungs und 2 Mädels und es klappt auch gut. Und machmal sind die Mädels wilder beim Spiel als die Jungs

Denk aber bitte daran sie so früh wie möglich kastrieren zu lassen.

Viel Spaß mit deinen beiden! Und wenn's geht: Fotos bitte
Grace_99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2014, 08:05   #14
nala7
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 11
Standard

Mit Freude kann ich berichten, dass die beiden ab gestern Mittag zusammen gespielt haben. Sie haben die Nacht nebeneinander geschlummert und sich ausgiebig gegenseitig geputzt! Die Kloppereien haben also was gebracht! Ich hoffe es bleibt so.
Wir haben sie einzeln bekommen, da die anderen schon vergeben waren und wir der Züchtern versichert haben, so bald wie möglich noch ein weiteres Kitten zu holen! Da wir jeden Tag da waren, war die Kleine auch nie allein. Es mussten drei Wochen vergehen, bis das Katerchen seine 12 Wochen alt war.
nala7 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 09.07.2014, 10:54   #15
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
Mit Freude kann ich berichten, dass die beiden ab gestern Mittag zusammen gespielt haben. Sie haben die Nacht nebeneinander geschlummert und sich ausgiebig gegenseitig geputzt!
Gibts Fotos von den 2en?
Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
Die Kloppereien haben also was gebracht! Ich hoffe es bleibt so.
Genau so wird es bleiben - Kloppereien und Schmuseattacken werden sich abwechseln
Zitat:
Zitat von nala7 Beitrag anzeigen
Wir haben sie einzeln bekommen, da die anderen schon vergeben waren und wir der Züchtern versichert haben, so bald wie möglich noch ein weiteres Kitten zu holen! Da wir jeden Tag da waren, war die Kleine auch nie allein. Es mussten drei Wochen vergehen, bis das Katerchen seine 12 Wochen alt war.
Na, dann ist sie wohl vor Freude wschl einfach nur ein bisserl durchgedreht Sie werden schnell sicherer miteinander umgehen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Zusammenführung von zwei Kitten! Hassen sie sich? kalila Eine Katze zieht ein 10 25.08.2014 15:11
Zusammenführung Kater und Kitten SheldonCooper Eine Katze zieht ein 1 10.03.2013 22:49
Zusammenführung Kater & Kitten - oder doch lieber zwei Kitten? Schmock Eine Katze zieht ein 15 11.11.2012 18:59
Hilfe, meine Hauskatzen schlagen sich! Justice85 Verhalten und Erziehung 7 23.08.2012 19:52
Mutter und Tochter schlagen sich Angelsblood Verhalten und Erziehung 12 24.08.2010 21:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:41 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.