Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2013, 13:07
  #1
elenayasmin
Forenprofi
 
elenayasmin
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.684
Standard Macht Feliway und/ oder Zylkene hier Sinn?

Seit Juli wohnen ja Lily und Bonita bei uns. Soweit klappt auch alles prima, nur Lilys Verhalten macht mir in letzter Zeit etwas Sorgen.

Zunächst einmal waren die Zwei hier recht aufgeschlossen, Bonita stratzte gleich ins Wohnzimmer und erkundete von dort aus das Haus, Lily hat sich erst einmal für eine halbe Stunde im Hauswirtschaftsraum verkrümelt, dann siegte aber auch bei ihr die Neugier. Einen Tag nach Einzug lagen sie bereits selig schnurrend mitten auf unserem Sofa oder bei meiner älteren Tochter (13) oben auf dem Sofa oder Hochbett. Bei Bonita ist das auch so geblieben, sie will immer dort sein, wo was los ist und ist eine richtige Kinderkumpel-Katze.

Lily wurde hier mit der Zeit immer ängstlicher. Zunächst waren es "nur" Waschmaschine und Trockner, die ihr Angst machten. Dann möchte sie immer raus auf die Terrasse, wo sie gesicherten Freigang haben. Meinen Mann fand sie anfangs auch etwas unheimlich, aber nie so, dass sie vor ihm weggelaufen wäre. Aber sie geht nicht auf ihn zu, auch nicht, als ich im Oktober 3 Wochen mit den Kindern zur Kur war. Er kann sie zwar anfassen, sie lässt sich das auch gefallen, freiwillig geht sie aber nicht zu ihm.

In letzter Zeit beobachten wir, dass Lily regelrecht Panik vor unserer Großen hat. Sobald sie im Raum ist, will Lily raus, kommt sie aufs Sofa, verschwindet Lily darunter usw. Grundsätzlich möchte ich ihr das ja auch nicht verwehren, vielleicht ist es nur eine Phase (mein tägliches Mantra bei einem Teenager ), aber ich glaube das nicht. Am Verhalten meiner Tochter kann ich nichts feststellen, was ihr einen Grund geben könnte, vor ihr Angst zu haben. Sie ist sehr liebevoll zu den Katzen und drängt sich nicht auf. Auch merke ich, dass Lily ein größeres Ruhebedürfnis als Bonita hat. Sie zieht sich zurück, wenn es hier lauter wird, weil es klingelt oder Besuch kommt (kann sie ja auch gern, war am Anfang aber anders). Mit der jüngeren Tochter (10) klappt es einigermaßen, sie lässt sich von ihr streicheln, spielt auch mal mit ihr mit der Spielangel, geht aber auch nicht freiwillig zu ihr. Lily ist sehr auf mich fixiert, was mir manchmal schon ein schlechtes Gewissen macht, denn ich bin diejenige, die tagsüber am wenigsten zuhause ist.

Würde es Sinn machen, Lily mit Zylkene und/ oder Feliway zu behandeln? Oder Bachblüten? Ich möchte ihr nur gern helfen, dass sie nicht mehr so ein Angsthase ist, sich immer mehr zurückzieht. An manchen Tagen ist es so schlimm, dass sie freiwillig nicht von draußen reinkommen will (bei der Kälte!). Trage ich sie dann aber rein, ist es auch ok und es drängt sie nicht wieder raus - sofern meine Tochter nicht im Raum ist .
__________________
LG
Ana

mit Bonita und Lily (*Mai 2012)
elenayasmin ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.11.2013, 13:19
  #2
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.992
Standard

Zitat:
Zitat von elenayasmin Beitrag anzeigen
Würde es Sinn machen, Lily mit Zylkene und/ oder Feliway zu behandeln? Oder Bachblüten?
Ja................ja...............und ja

Zwischen den Katzen ist alles in Ordnung?
__________________
lg
krissi

Elli, Floyd († 29.12.2014), Chester und der Willi († 14.11.2019)
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2013, 13:42
  #3
elenayasmin
Forenprofi
 
elenayasmin
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.684
Standard

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen
Ja................ja...............und ja

Zwischen den Katzen ist alles in Ordnung?
Ja, es sind Geschwister. Klar geht auch mal jede ihre eigenen Wege oder es wird gerauft, sie kuscheln aber auch viel, fressen meist aus dem gleichen Napf und putzen sich gegenseitig. Ich hab nicht den Eindruck, dass da was im Argen ist. Es ist beim Raufen eher Lily, die austeilt, Bonita sucht dann gern mal das Weite. Für mein Empfinden aber alles im völlig normalen Rahmen und alles auch ohne Gefauche oder Geknurre.

Meinst Du, alles drei gleich zusammen einsetzen? Oder erst einmal eins oder zwei und dann gucken?
elenayasmin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2013, 13:44
  #4
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Zylkene und Bachblüten gleichzeitig? Hm, ich würde eines von beiden zunächst verwenden, oder? Frag doch mal Ina1964 aus dem Forum. Sie kennt sich mit Bachblüten sehr gut aus.

Feliway kann auf jeden Fall nicht schaden.

Und es gab keinen Auslöser für diese doch gravierende Veränderung? Ist sie gesund?
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2013, 13:45
  #5
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Zitat:
Zitat von elenayasmin Beitrag anzeigen

Meinst Du, alles drei gleich zusammen einsetzen? Oder erst einmal eins oder zwei und dann gucken?

Feliway sofort. Und ich persönlich würde mich dann (gleichzeitig mit Feliway) für Zylkene oder Bachblüten entscheiden.
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2013, 13:51
  #6
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.992
Standard

Zitat:
Zitat von Mikesch1 Beitrag anzeigen
Zylkene und Bachblüten gleichzeitig?
Ja, das geht auch zusammen.

Ich würde erstmal den Stecker stecken, Zylkene bestellen und geben. Gleichzeitig einen Therapeuten suchen, die die Gegebenheiten Zuhause anguckt und Bachblüten aussucht und später ggf. anpasst. Weitere Zylkenegabe kann man mit ihm auch besprechen.
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2013, 13:52
  #7
elenayasmin
Forenprofi
 
elenayasmin
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.684
Standard

Zitat:
Zitat von Mikesch1 Beitrag anzeigen
Zylkene und Bachblüten gleichzeitig? Hm, ich würde eines von beiden zunächst verwenden, oder? Frag doch mal Ina1964 aus dem Forum. Sie kennt sich mit Bachblüten sehr gut aus.

Feliway kann auf jeden Fall nicht schaden.

Und es gab keinen Auslöser für diese doch gravierende Veränderung? Ist sie gesund?
Ok, Ina schreib ich an, Feliway bestell ich mal. Auslöser kann ich nicht erkennen. Sie macht auf mich keinen kranken Eindruck, bisher waren wir nur 1 x beim Tierarzt zum Check und Krallenschneiden (leider wetzt sie sich die Krallen nicht richtig ab und bleibt dann überall hängen), da war sie topfit. Jetzt hab ich ihr die Krallen selbst gekürzt während sie schlief, war kein Problem. Der Output ist normal, sie geht aufs Klo und macht nicht daneben, frisst gut, verhält sich ansonsten völlig normal. Ich sehe keinen Anhaltspunkt, aus dem ich schließen kann, dass sie krank sein könnte.
elenayasmin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 11:16
  #8
elenayasmin
Forenprofi
 
elenayasmin
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.684
Standard

Hier mal ein kleines Update:

Ina hat für Lily eine Bachblütenmischung zusammengestellt und mir zugeschickt. Man hat sehr schnell gemerkt, dass sie bei ihr sehr gut wirken, bereits nach 2 Tagen war Lily wie ausgewechselt. Sie war ausgeglichener, nicht mehr so ängstlich und traute sich sogar mal ein Stück ins Wohnzimmer rein, wenn der Trockner lief.

Inzwischen geht sie auch mal zu meinem Mann zum Kuscheln und verschwindet nicht gleich unterm Sofa, wenn meine Tochter den Raum betritt. Neulich lag sie selig schnorchelnd bei mir auf dem Sofa, während Trockner und Waschmaschine liefen . Wir haben übrigens erstmal NUR die Bachblüten genutzt, also noch kein Feliway, kein Zylkene (um nachvollziehen zu können, worauf sie anspricht). Zusätzlich habe ich mit ihr noch kleine Suchspiele gemacht, um ihr Selbstvertrauen zu stärken. Seit kurz vor Weihnachten ist auch unser Schlafzimmer für die Miezen offen (wegen Besuch, der im Wohnzimmer schlief - da es gut klappte, haben wir es so gelassen). Lily verkrümelt sich gern unter unser Bett und verbringt ganze Nachmittage dort, aber nicht aus Angst, sondern weil sie es dort anscheinend gemütlich findet (ist schön warm da wegen der Fußbodenheizung). Neulich hat sie sogar mal eine Nacht bei meiner großen Tochter im Hochbett verbracht, ich wollte es gar nicht glauben, hätte sie es nicht fotografiert.

Ich hätte nicht gedacht, dass die Veränderungen so massiv sein können! Also, auf jeden Fall ausprobieren, wenn die Mischung passt, kann man damit sehr viel bewirken.
elenayasmin ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: total verängstigt | Nächstes Thema: Angst vor Fundkater Jacky ? Muss er gehen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zylkene oder Feliway? Kuschelkatze0 Verhalten und Erziehung 6 03.09.2014 21:27
Feliway und Zylkene Loona86 Eine Katze zieht ein 4 26.07.2013 20:36
Wo kauft ihr Feliway und Zylkene? Beryl Eine Katze zieht ein 5 19.05.2013 10:14
Zylkene, Feliway & Co. Bekifft oder was sonst? hellyo Verhalten und Erziehung 53 05.10.2011 19:08
feliway UND zylkene - geht das gut? sheena5779 Verhalten und Erziehung 7 05.04.2011 10:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.