Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2013, 22:55
  #1
MysticCat
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 8
Standard "neuer" Kater stalkt alte Katze

Hallo liebe Katzenfreunde,

wir sind zur Zeit auch ein wenig ratlos. Folgende Gegebenheiten sind vorhanden:

Kitty, 18, und seit ich denken kann die Mutter meiner Katzenfamilie, ursprünglich immer sehr um ihre Katzenfamilienmitglieder besorgt. Ihr langjähriger Kamerad, mein Perserkater - sie hatte ihn als Baby mit großgezogen, verstarb leider letzten Sommer. Dicker ist ein ehemaliger Tierheimkater, dem ein Vorderbein fehlt, er ist schätzungsweise 16 Jahre alt und ist seit über 3 Jahren Mitglied meiner Katzenfamilie. Er hat sich gut integrieren lassen, auch wenn er manchmal ein Paschaverhalten an den Tag legt. Vor etwas über einem Jahr haben wir ein Katzenbaby dazu genommen, Smokey. Sie war von Anfang an eine kleine Freche, aber es lief trotzdem alles soweit glatt. Vor ca. 6 Wochen kam Shadow zu uns, ein einjähriger Perserkater, noch nicht kastriert. Er wurde uns als sehr liebes Tier empfohlen, aber leider hat er sich inzwischen als kleiner Tyrann entpuppt.

Anfangs schien sich Shadow mit der 18-jährigen Kitty zu verstehen, besser als mit der einjährigen Smokey, die vor ihm Angst zeigte. Dann hatte sich herausgestellt, dass Kitty Tabletten braucht (Schilddrüsen- und Nierenprobleme). Ich werfe es mir inzwischen vor, dass ich ihr anfangs die Tabletten unters Futter gemischt und sie deshalb zum Fressen alleine eingesperrt habe, ich glaube, ich habe damit den Ärger selber provoziert... leider.

Inzwischen ist unsere Katzenfamilie in zwei Lager gespalten, die beiden alten fürchten sich vor den beiden jungen, und die beiden jungen, Smokey und Shadow, kuscheln und toben zusammen, schlecken sich ab und raufen sich auch manchmal, sind voll aufeinander fixiert. Leider benehmen sie sich gegenüber Kitty und dem Dicken jetzt aber beide oft daneben. Beim Fressen sind sie die, die immer Hunger haben und die andern beiden schnell vom Teller vertreiben, wenn man nicht sehr achtpasst. Shadow knurrt wie ein Raubtier, sobald es ans Fressen geht, was ich gar nicht mag. Kann ich ihm das abgewöhnen? Aber am schlimmsten ist, dass meine alte Kitty, die ja eigentlich die älteren Rechte hat, voller Angst fast nur noch in der Dusche sitzt. Habe ihr da eine Höhle reingestellt. Manchmal macht sie auch dort ihr Geschäft, weil sie sich nichtmal bis zum Kästchen traut. Ich versuche es jetzt immer mit gemeinsamen - überwachten - Mahlzeiten, das klappt inzwischen so leidlich. Aber sobald Kitty oder Dicker mal durch die Wohnung gehen und Shadow es sieht, beginnt er sie zu jagen.

Dicker und Kitty haben normalerweise kontrollierten Freigang, aber momentan geht Kitty nur raus, wenn ich sie dazu an die Tür trage. Smokey und Shadow sind von Anfang an reine Wohnungskatzen. Und zwar hauptsächlich deswegen, weil mir hier schon zwei überfahren wurden, zuletzt meine sehr liebe dreijährige Feechen am 28. Dez. letzten Jahres.

Was könnt ihr mir hier raten, wie gehe ich am besten mit der Situation um? Könnte es etwas bringen, Shadow kastrieren zu lassen? Bis jetzt hat er nicht markiert, aber wenn die Hoffnung besteht, dass er sich nach einer Kastration etwas besser benimmt, würden wir das sobald als möglich in Angriff nehmen.
Meine alte Kitty tut mir so leid, jetzt alt und krank (sie hat viel an Gewicht verloren) und voller Angst in ihrer Ecke, aber weggeben wollen wir Shadow auch nicht. Ich finde es schlimm genug für ihn, dass er von seinen vorherigen Besitzern als kleines Kätzchen angeschafft und nach einem Jahr wieder ausrangiert wurde.

Danke euch im Voraus bei dem, der sich freiwillig durch meinen Roman gelesen hat und noch viel mehr bei dem, der einen brauchbaren Ratschlag hat.

Eure

MysticCat
MysticCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.11.2013, 19:51
  #2
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Warum ist Shadow noch nicht kastriert? Willst du warten, bis er markiert? Verstehe ich nicht........Bitte schnellstmöglich kastrieren. Zusätzlich könnte die Kastra auch die derzeitige Situation entschärfen. Das alte kranke Öhmchen tut mir sehr leid........ Wie reagiert Dicker, wenn er von Shadow gejagt wird?

Wie viel und was bekommen deine Katzen zu fressen?

Geändert von MäuschenK. (25.11.2013 um 20:19 Uhr) Grund: edit
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2013, 22:42
  #3
MysticCat
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 8
Standard

Shadow ist ja erst ein paar Wochen bei uns. Er war und ist ein reiner Wohnungskater und eine Tierheilpraktikerin meinte, solange er nicht markiert, müsse er nicht kastriert werden. Meine Stubentiger bekommen fast nur Nassfutter, mal Animonda, mal Schmusy und zwischendurch auch mal billigere Marken. Das gemeinsame Fressen war heute wieder ziemlich gut gegenüber der letzten Zeit. Mein "Öhmchen" Kitty liegt mir besonders am Herzen, sie ist ja die einzige meiner alten Garde, die mir noch geblieben ist und war von jeher sehr sensibel. Heute war Sonnenschein und Kitty wieder draußen, hatte das Gefühl, sie taut auf, sobald sie vor die Tür kommt, weil ja die zwei Stänker nicht rausgehen. Der Dicke - sowieso von früher tierheimgeschädigt - geht Shadow natürlich auch nach Möglichkeit aus dem Weg.
MysticCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2013, 23:08
  #4
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Bitte lass den Kater so schnell wie möglich kastrieren. Es ist keine Option, einen potenten Kater mit anderen kastrierten Katzen zusammen zu halten, mal abgesehen davon, welchem unglaublichen Stress Shadow durch diesen ständigen Hormonwahn, den er nicht ausleben kann, ausgesetzt ist.

Animonda und Schmusy sind ja schon recht billig. Was bedeutet "noch billiger"?
Wichtig wäre auch noch die Frage nach dem "wie viel", die bereits gestellt worden ist.
Deiner Beschreibung nach klingt es so, als würden die Tiere deutlich zu wenig Futter erhalten.
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2013, 23:50
  #5
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.473
Standard

Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Beim Fressen sind sie die, die immer Hunger haben und die andern beiden schnell vom Teller vertreiben, wenn man nicht sehr achtpasst. Shadow knurrt wie ein Raubtier, sobald es ans Fressen geht, was ich gar nicht mag. Kann ich ihm das abgewöhnen?

Altersbedingt ( evtl. auch krankheitsbedingt) haben die älteren und jüngeren Katzen ein unterschiedliches Fressverhalten.

Ich würde sie getrennt füttern: die beiden älteren Katzen an ihrem angestammten Platz zusammen und die beiden jüngeren Katzen an einem anderen Platz/Raum.


Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Aber am schlimmsten ist, dass meine alte Kitty, die ja eigentlich die älteren Rechte hat, voller Angst fast nur noch in der Dusche sitzt. Habe ihr da eine Höhle reingestellt. Manchmal macht sie auch dort ihr Geschäft, weil sie sich nichtmal bis zum Kästchen traut.
Wieviele Kaklos hast du?


Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Könnte es etwas bringen, Shadow kastrieren zu lassen? Bis jetzt hat er nicht markiert, aber wenn die Hoffnung besteht, dass er sich nach einer Kastration etwas besser benimmt, würden wir das sobald als möglich in Angriff nehmen.
[/QUOTE]

Könnte durchaus und er hätte schon längst kastriert gehört. Nichts sobald als möglich: morgen TA anrufen und umgehend einen Kastratermin ausmachen.

Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Shadow ist ja erst ein paar Wochen bei uns. Er war und ist ein reiner Wohnungskater und eine Tierheilpraktikerin meinte, solange er nicht markiert, müsse er nicht kastriert werden.
Er hätte gleich zu Anfang kastriert gehört.
Die Tierheilpraktikerin scheint mir nicht viel Ahnung von Katzen zu haben.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 06:21
  #6
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.786
Standard

Ein unkastriertes Tier bringt immer ein Ungleichgewicht in eine Katzengruppe.
Unkastrierte Katzen/Kater sollte man gar nicht haben, aber ganz sicher haben die nichts in einer Katzengruppe verloren.

Und wenn die beiden jungen Katen den älteren das Futter wegfressen, scheinen sie zu wenig zu bekommen, wie schon geschrieben.
Katzen im Wachstum dürfen so viel fressen wie sie wollen. Normalerweise pendelt sich das mit ca. 1 Jahr, manchmal auch etwas später ein.
Wenn du allerdings bisher rationiert hast, könnte das etwas länger dauern.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 07:19
  #7
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Eigentlich hörst du dich ja so an, als ob du schon länger Katzen hast und entsprechend Erfahrung, daher ist es für mich nicht ganz so nachvollziehbar, warum du dir eine Konstellation ins Haus holst, welche zwangsläufig zu Problemen führt und nur seltenst gut geht.

Erst Smokey, wo der Altersunterschied viel zu groß ist, zu den beiden vorhandenen älteren Tieren. Stell dir vor, du hättest ohne andere Kinder aufwachsen müssen, nur mit Omas bzw. Opas? Die haben schon allein vom Alter her, völlig unterschiedliche Bedürfnisse. War für Smokey nicht so schön, aber hat trotzdem noch geklappt.

Zu deinen beiden alten Katzen hätte eine weitere Katze oder Kater mit mindestens 10 Jahren viel besser gepasst oder man hätte sich gleich zwei junge Katzen dazugeholt.

Jetzt hast du dir noch einen jungen, Kater ins Haus geholt, der mitten im Flegelalter ist und noch nicht kastriert, war doch klar, dass es so nicht klappen kann.

Da hätte entweder eine junge Kätzin oder ein Kater der nicht mehr ganz so jung ist und vorallem kastriert, viel besser gepasst.

Abgesehen von der Alter- und Geschlechtskonstellation, die alles andere als optimal ist, kommt es sehr oft zu Spannungen zwischen potenten und nicht potenten Tieren, eine Zusammenführung mit einer potenten Katze ist immer etwas schwieriger und meist mit Problemen verbunden.

Der junge Kater bräuchte einen zweiten jungen Kater als Raufkumpanen, keine junge Kätzin, die auch noch Freigang hat und sich dann eher draußen auspowert und vermutlich ohnehin keine Lust hat mit ihm nach Katerart zu raufen und balgen, egal ob Freigang oder nicht und deine zwei Senioren, sind natürlich auch nicht die passenden Spielgefährten und Raufkumpanen für ihn und vorallem sollte er lieber heute als morgen kastriert werden.

So ein Blödsinn, solange er nicht markiert, muss man ihn nicht kastrieren.

Bitte lass ihn umgehend kastrieren, am besten noch diese Woche und dann musst du dich jeden Tag mehrmals ausgiebig mit ihm beschäftigen, damit er ausgepowert wird.
__________________
Leben und leben lassen.

LG Petra und die Bärchen Sue, Murphy und Felix

Geändert von Simpat (26.11.2013 um 08:56 Uhr)
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 12:15
  #8
MysticCat
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 8
Standard

Danke für eure zahlreichen Antworten.
Ich will mich mal kurz fassen.

Erfahrungen mit Katzen habe ich seit ca. 36 Jahren. Es ist keineswegs so, dass meine alte Kitty ein Problem mit jüngeren Katzen hat. Es waren immer mehrere in verschiedenen Altersklassen und in der Regel lief es gut. (Warum soll sich eine Oma nicht mit einem jungen Menschen verstehen? man denke nur mal an die Enkelkinder.) Ich denke da jetzt gerade wieder schmerzlich an meine Feechen zurück - kürzlich traf ich per Zufall die Frau, der sie als kleines Kätzchen ausgehungert im Wald zugelaufen war. Sie war eine sehr liebe und verstand sich auch mit Kitty. Leider wurde sie vor knapp einem Jahr im Alter von 3 Jahren überfahren.

Um einen Punkt richtig zu stellen: Smokey ist im selben Altern wie Shadow und hat KEINEN Freigang! Die beiden verstehen sich sehr gut, sie sind inzwischen ein richtig eingespieltes Team mit raufen, rennen oder auch kuscheln und abschlecken.

Zum Thema Futter:
Ab und zu ist die Kasse knapp, dann greife ich schonmal auf Aldi & Co. zurück, aber ich achte immer darauf, dass kein Zucker drin ist. Von der Menge her bekommt jeder so 100 g zu einer Mahlzeit, je nach Bedarf auch mehr. Bei Shadow war es so, dass er öfter mal Durchfall hatte, seit ich darauf achte, dass er sich nicht so voll haut, hat das aufgehört. Er ist wirklich nicht schmächtig, vom Alter her über 1 Jahr (genau weiß ich es nicht) und Smokey ist jetzt etwa 1 Jahr und 3 Monate und ich befürchte schon, dass sie langsam zu fett wird. Sie wurde im Sommer kastriert, direkt nachdem ihr heiß geliebter Danny (mein ehemaliger Perserkater, ein sehr lieber) gestorben war. Von daher auch meine Ambitionen, wieder einen Perserkater anzuschaffen...

Wenn ich mal Zeit habe, werde ich noch mein Profil ausfüllen und Fotos hochladen. Mir ging es jetzt vorrangig um die bestehenden Probleme. In den letzten Wochen war ich auch sehr oft beruflich unterwegs, inzwischen hat sich das etwas gelegt und ich kann mich wieder mehr mit meinen Katzen beschäftigen. Inzwischen hat sich die Lage ein wenig entspannt - das gemeinsame Fressen klappt soweit und ich zeige bei jeder sich bietenden Gelegenheit meinen beiden Raufbolden besonders viel Zuwendung oder gebe Leckerlies, wenn Kitty oder Dicker dabei sind. Mir scheint, das hat schon gefruchtet. Jetzt werden wir Shadow sobald wie möglich kastrieren lassen und ansonsten mit sehr viel Liebe weiter machen.

Eure MysticCat
MysticCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 13:01
  #9
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Zum Thema Futter:
Ab und zu ist die Kasse knapp, dann greife ich schonmal auf Aldi & Co. zurück, aber ich achte immer darauf, dass kein Zucker drin ist. Von der Menge her bekommt jeder so 100 g zu einer Mahlzeit, je nach Bedarf auch mehr. Bei Shadow war es so, dass er öfter mal Durchfall hatte, seit ich darauf achte, dass er sich nicht so voll haut, hat das aufgehört. Er ist wirklich nicht schmächtig, vom Alter her über 1 Jahr (genau weiß ich es nicht) und Smokey ist jetzt etwa 1 Jahr und 3 Monate und ich befürchte schon, dass sie langsam zu fett wird. Sie wurde im Sommer kastriert, direkt nachdem ihr heiß geliebter Danny (mein ehemaliger Perserkater, ein sehr lieber) gestorben war. Von daher auch meine Ambitionen, wieder einen Perserkater anzuschaffen...
100g pro Mahlzeit? Wie viele Mahlzeiten gibt es denn dann? 5? 6?
Von diesem Discounterfutter braucht ein junger Kater doch mindestens 500-600g um ordentlich satt zu werden, soweit ich das einschätzen kann. Ich habe das noch nie verfüttert, aber meine beiden Jungs (ca. 9 und 14 Monate) fressen gemeinsamen auf jeden Fall mehr als 800g sehr hochwertiges Nassfutter. Wenn ich Lux und Co. kaufen würde, wäre es wahrscheinlich die doppelte Menge...
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 26.11.2013, 13:58
  #10
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Bei Shadow war es so, dass er öfter mal Durchfall hatte, seit ich darauf achte, dass er sich nicht so voll haut, hat das aufgehört. Er ist wirklich nicht schmächtig, vom Alter her über 1 Jahr (genau weiß ich es nicht) und Smokey ist jetzt etwa 1 Jahr und 3 Monate und ich befürchte schon, dass sie langsam zu fett wird.
Dass er Durchfall hatte, weil er sich "vollgehauen" hat, glaube ich kaum, da wäre Erbrechen typischer. Katzen dürfen so viel von hochwertigen Nafu fressen, wie sie möchten. Vorausgesetzt sie sind gesund und haben genug Bewegung. I.d.R. haben sie durchaus ein gesundes Sättigungsempfinden. Anfänglich kann es sein, dass sie sich überfressen und eventuell auch kotzen. Wenn sie aber merken, dass IMMER genug da ist, um richtig satt zu werden, wird sich die Menge auf ein gesundes Maß einpendeln. Wenn immer eine kleiner Rest im Napf verbleibt, war es die richtige Menge. Schau mal hier: Unbegrenzte Futtermengen? "Kein Zucker, kein Getreide?" oder "So einfach ist das nicht."

Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Es ist keineswegs so, dass meine alte Kitty ein Problem mit jüngeren Katzen hat. Es waren immer mehrere in verschiedenen Altersklassen und in der Regel lief es gut.
Auch wenn es einmal so gewesen sein sollte, ist es für die jetztige Situation völlig uninteressant:
Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Aber am schlimmsten ist, dass meine alte Kitty, die ja eigentlich die älteren Rechte hat, voller Angst fast nur noch in der Dusche sitzt. Habe ihr da eine Höhle reingestellt. Manchmal macht sie auch dort ihr Geschäft, weil sie sich nichtmal bis zum Kästchen traut.
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 18:06
  #11
MysticCat
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von bohemian muse Beitrag anzeigen
100g pro Mahlzeit? Wie viele Mahlzeiten gibt es denn dann? 5? 6?
Von diesem Discounterfutter braucht ein junger Kater doch mindestens 500-600g um ordentlich satt zu werden, soweit ich das einschätzen kann. Ich habe das noch nie verfüttert, aber meine beiden Jungs (ca. 9 und 14 Monate) fressen gemeinsamen auf jeden Fall mehr als 800g sehr hochwertiges Nassfutter. Wenn ich Lux und Co. kaufen würde, wäre es wahrscheinlich die doppelte Menge...
natürlich pro Katze und Mahlzeit und das nicht bezogen auf Aldi & Co. (Lux kenn ich nicht, falls das Aldi-Futter ist, ich kaufe die 200g-Dosen, die kosten nämlich gleich wie die größeren)... und ja, es gibt so 4-6 Mahlzeiten, je nach Bedarf, meine Katzen müssen nicht hungern.
MysticCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 18:14
  #12
MysticCat
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 8
Standard

Welches Futter ist denn bitte eurer Meinung nach hochwertig?
Und - ja - sie erbrechen auch eher, wenn sie wenige und dafür größere Mahlzeiten einnehmen. Ich meinte die 100 g in etwa als Mittelwert und nicht als vorgegebene Portion. Es gibt schon mal Nachschlag, wenn eine(r) nicht satt wird!
MysticCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 21:55
  #13
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Welches Futter ist denn bitte eurer Meinung nach hochwertig?
Und - ja - sie erbrechen auch eher, wenn sie wenige und dafür größere Mahlzeiten einnehmen. Ich meinte die 100 g in etwa als Mittelwert und nicht als vorgegebene Portion. Es gibt schon mal Nachschlag, wenn eine(r) nicht satt wird!
Es ist absolut nicht verkehrt viele kleine Mahlzeiten zu füttern. Aber man muss eben nachfragen, wenn es heißt, dass es pro Mahlzeit nur 100g gibt. Die meisten Katzenhalter füttern nur zwei, höchstens drei mal am Tag.

Außerdem scheint es bei euch hinsichtlich des Futters irgendeine Problematik zu geben, die nun einmal in den meisten Fällen, auf Hunger und daraus folgenden Futterneid zurück zu führen ist.

Über hochwertige Nahrung kannst du dich hier in den entsprechenden Bereichen des Forums einlesen.
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 22:20
  #14
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.473
Standard

Zitat:
Zitat von MysticCat Beitrag anzeigen
Welches Futter ist denn bitte eurer Meinung nach hochwertig?
Und - ja - sie erbrechen auch eher, wenn sie wenige und dafür größere Mahlzeiten einnehmen. Ich meinte die 100 g in etwa als Mittelwert und nicht als vorgegebene Portion. Es gibt schon mal Nachschlag, wenn eine(r) nicht satt wird!
Wieviel futtern sie dann jeweils so insgesamt pro Tag? Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass sie in dem Alter immer unbedingt so viel futtern sollten wie sie wollen.

Hochwertig ist relativ. Hier solltest du dich wirklich einfach durchlesen und versuchen dir ein eigenes Urteil zu bilden.

Welche Futtersorten verfütterst du denn so?

Wenn dir Lux kein Begriff ist denke ich an Aldi Süd. Die 200 gr. Sorten dann die Dosen von Cache ?

Kann man durchaus mit verfüttern: kein Getreide, kein Zucker. Aber beim Futtertest ein grenzwertiger Wert bezüglich Natriumgehalt. Würde ich deshalb nur eingeschrenkt verfüttern.

Wie hoch ist deine Schmerzgrenze bezüglich Futterpreis pro 100 gr.?
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2013, 22:44
  #15
MysticCat
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 8
Standard

@bea:
Ja, cachet ist richtig, gebe ich aber auch nur mal so zwischendurch.
Sonst wie gesagt Schmusy, Animonda oder auch Portionsschälchen, insgesamt so ungefähr 4 400g-Dosen, je nachdem, mal mehr, mal weniger. Hatte früher oft Allco Carat, was mir als gutes und günstiges Futter empfohlen wurde, werde ich mal wieder nach schauen. Schmerzgrenze beim Preis? Na, gerade bei mehreren Katzen schaut man natürllich, dass man nicht zu viel ausgibt, Animonda z.B.. gibt es ja preisgünstig in 800g-Dosen, glaube, da gibt man für 400 g so ca. 1 Euro aus.
Ich bin auch nicht der Meinung, dass Katzen unbegrenzt fressen sollen, egal in welchem Alter. In der freien Natur fangen sie ja auch nur mal ein Mäuschen oder einen Vogel.
Jedenfalls bin ich zuversichtlich, die Lage ist wie gesagt wieder ein wenig entspannter, und wenn unser Schöner kastriert ist, wird er sicher auch noch etwas sanfter werden.
MysticCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Neue" & "Alte" Katze zusammen führen. Laika_2012 Verhalten und Erziehung 2 21.08.2013 13:43
Alte Katze "besteigt" jungen Kater Catyra Verhalten und Erziehung 0 13.07.2013 07:29
Neue Katze beißt alte Katze und stalkt den Kater Snowi Verhalten und Erziehung 18 29.11.2012 21:39
"Alte" Katze in neues Zuhause mit jungen Kater Majestic-12 Eine Katze zieht ein 1 13.06.2011 13:44
Unser schisseriger Kater "is not amused" wegen neuer Katze... Foftein Eine Katze zieht ein 7 06.11.2008 20:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:34 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.