Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2014, 00:32
  #31
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Ach Evo,

bei deiner Beschreibung muss ich echt schlucken,...

So traurig einerseits.

Aber viel schlimmer sind ja die Fälle, wo das Problem aus Menschensicht gar nicht gesehen wird - ohne jede Einsicht.

Schön, dass es "dem Liese" besser geht und vielen lieben Dank für deinen Bericht!

Geändert von curie (16.03.2014 um 21:44 Uhr)
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.03.2014, 21:47
  #32
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Habe mit Kheadwens Hilfe den Threadanfang etwas sortiert/strukturiert.
(Genau genommen habe ich "arbeiten lassen" ein Dankeschön dafür!)

Die Hilferufliste wächst leider von ganz allein, aber dank euch wächst auch die Liste der "Happy-End"-Berichte!
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2014, 12:23
  #33
Richscot
Erfahrener Benutzer
 
Richscot
 
Registriert seit: 2013
Alter: 28
Beiträge: 447
Standard

Hallo,

wir waren gestern bei den Züchtern von unserer weißen Maus und haben mal so gefragt, wie es den anderen Zwergen in ihrem neuen zu Hause. Die Jungs machen sich prima, allerdings ist das eine Mädl verstorben

Es wird vermutet, dass es daran lag, weil sie bis zu 10 Stunden alleine war und hat sich gelangweilt ohne Ende und das Herrchen sich somit auch nichts weiter gekümmert hat, außer bisschen spielen Er war mit ihr beim TA und da wurde FIP (also, die Coronaviren waren mutiert) diagnostiziert.
Es muss jetzt nicht ausgebrochen sein, weil sie stundenlang alleine war (geht das überhaupt?).

Jetzt überlegt er, beim nächsten Wurf, der im Herbst kommen soll, sich ZWEI Kitten zu holen - nur haben die Züchter ein schlechtes Gefühl, was wir nachempfindne können.

Und ja, die Kleine wurde ALLEINE abgegeben, allerdings wurde gesagt, es solle bald noch jemand dazu kommen ... ist allerdings nicht passiert, wie man sieht..
Richscot ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 16:12
  #34
Minikatze+Knödel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mainz
Beiträge: 155
Standard

Hihi so gesehen hab ich auch ne Geschichte zum Thema Einzelkatze.

Als ich noch Zuhause wohnte, haben wir eine Mieze mittleren Alters (wurde so auf 7 geschätzt) aus dem Tierheim geholt und als Einzel-Freigängerin gehalten. Vom Vermieter war nur eine Katze erlaubt u wir dachten uns nix bei, sie konnte ja raus wann sie wollte.

Es hat ihr dann auch draußen so gut gefallen, dass sie kaum bei uns in der Wohnung sondern fast nur draußen war.. Hat uns gewundert, aber da sie ja doch zumindest zum Futtern u Putzen kam dachten wir, es sei eben ihre Art.

Nun sah man sie draußen oft mit einem riesigen schwarzen Nachbarskater (sie war natürlich kastriert, er auch wie wir später festgestellt haben u ca. 12 Jahre alt). Nachdem dessen Dosenöffner leider ins Altenheim musste u sich kein Mensch mehr um den Schwarzen gekümmert hat, ist er quasi mit bei uns eingezogen bzw. haben ihm jedenfalls gefüttert u gekrault, wenn er denn kam. Wir haben dann irgendwann auch die eigentlich "zuständigen" Verwandten aufspüren können u die Erlaubnis bekommen, er darf nun unser Kater sein (ist ihnen offensichtlich nicht schwer gefallen...).

Mit der Zeit hat der Schwarze dann gerafft, dass er jetzt gänzlich bei uns wohnt *g* u war zu ca. 80 % der Zeit nur noch in der Wohnung u draußen eigentlich fast immer in Sichtweite, zumindest wenn wir daheim waren. Die Katze dann auch

Aus einer Katze, die man so gut wie nie zu sehen bekam, wurden also zwei Superkletten. Es schien ihr vorher alleine einfach nicht so gut bei uns gefallen zu haben Hab das damals gar nicht so richtig verstanden, aber grad vorhin mal mit meiner Mutter telefoniert u wir sind nun einstimmig der Meinung, dass es wohl so gewesen sein muss.

Ende gut, alles gut
Minikatze+Knödel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 19:00
  #35
Leeyu
Erfahrener Benutzer
 
Leeyu
 
Registriert seit: 2014
Alter: 28
Beiträge: 630
Standard

Ich habe etwas passendes beizutragen. Im Nachhinein ist es mir zwar echt peinlich, dass ich so dämlich und blauäugig war, aber ich denke, dass ich da einfach über meinen Schatten springen muss, damit andere nicht den selben Fehler machen:

Katze hat Kleinkind wegen Essen gebissen!

Mittlerweile habe ich unglaublich viel dazu gelernt und es gibt nun ein Happy "End", das ja eigentlich ein total toller Anfang ist:

Endlich! Karma ist da!

Ich hoffe, ich habe das mit dem Link einfügen richtig gemacht...
__________________
Grüße von Leeyu, Zelda & Karma!
Leeyu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 19:07
  #36
Paty
Forenprofi
 
Paty
 
Registriert seit: 2010
Ort: LKR NEA
Alter: 59
Beiträge: 12.147
Standard

Zitat:
Zitat von Leeyu Beitrag anzeigen
Ich habe etwas passendes beizutragen. Im Nachhinein ist es mir zwar echt peinlich, dass ich so dämlich und blauäugig war, aber ich denke, dass ich da einfach über meinen Schatten springen muss, damit andere nicht den selben Fehler machen:

Katze hat Kleinkind wegen Essen gebissen!

Mittlerweile habe ich unglaublich viel dazu gelernt und es gibt nun ein Happy "End", das ja eigentlich ein total toller Anfang ist:

Endlich! Karma ist da!

Ich hoffe, ich habe das mit dem Link einfügen richtig gemacht...
Ich denke mal dir macht hier keiner einen Vorwurf, du hast es einfach nicht besser gewußt.
Wenn bei uns damals nicht das Schicksal in Form von Zecki uns einen zweiten Kater geschickt hätte wäre Hobbes auch ein Einzelkater geblieben.

Wir können ja nicht alles wissen und viele hier haben Fehler gemacht, solange man bereit ist zu lernen ist das in meinen Augen kein Problem.

Für mich ist es schön wenn die Bilder, Geschichten und Beiträge hier Leute zum nachdenken und handeln veranlassen.

Ich habe deine Geschichte von Anfang an mitverfolgt und finde die Entwicklung einfach nur toll
Paty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 19:18
  #37
Leeyu
Erfahrener Benutzer
 
Leeyu
 
Registriert seit: 2014
Alter: 28
Beiträge: 630
Standard

Zitat:
Zitat von Paty Beitrag anzeigen
Ich denke mal dir macht hier keiner einen Vorwurf, du hast es einfach nicht besser gewußt.
Wenn bei uns damals nicht das Schicksal in Form von Zecki uns einen zweiten Kater geschickt hätte wäre Hobbes auch ein Einzelkater geblieben.

Wir können ja nicht alles wissen und viele hier haben Fehler gemacht, solange man bereit ist zu lernen ist das in meinen Augen kein Problem.

Für mich ist es schön wenn die Bilder, Geschichten und Beiträge hier Leute zum nachdenken und handeln veranlassen.

Ich habe deine Geschichte von Anfang an mitverfolgt und finde die Entwicklung einfach nur toll
Das ist lieb von dir. Na ja, ich denke, dass ich nicht besser hätte handeln können und bin sehr froh über meine Entscheidung. Ohne Zweifel war es für die Katzen und meine Familie die Richtige! Im Moment könnte es nicht harmonischer sein. Und mit zweien ist es tausendmal unkomplizierter und schöner (und lustiger ) als mit einer allein!
Leeyu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 15:21
  #38
Biene1984
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 11
Standard

Hallo,
ich habe letztes Jahr im August Odin aufgenommen.....vom Nachbarn aus schlechter Haltung. Odin war dort zusammen mit seinem Bruder, beide damals erst ca.6 Wochen alt. Viel zu früh von der Mutter getrennt. Sie gingen ganz schlimm mit den Katzen um, so dass ich rüber ging und sagte ich würde die zwei Mäuse nehmen. Leider war da Odins Bruder schon weggerannt. Also nahm ich Odin zuerst alleine auf. Anfangs ging das auch gut, aber ich musste immer den Spielkameraden ersetzen. Odin war weder bösartig noch unsauber. Seit diesen Jahres hat er Kumpel Odin. Die beide ergänzen sich suuuuper. Ein klasse Team. Sie spielen, raufen miteinander....putzen sich und kuscheln. Kein Mensch kann einen Katzen-Kumpel ersetzen. Und ich finde kein Katzenkitten sollte alleine gehalten werden. So mal eine zweite Katze nicht mehr Arbeit macht. Gut, man braucht ggf. eine zweite Toi und einen zweiten Napf und etwas mehr Futter. Sicher so müssen auch mal zwei Fellnasen zum Tierarzt....aber man sollte, wenn man sich schon Fellnasen anschafft auch an ihr Wohl denken
__________________
**********************************
Ein unerfahrenes Kätzchen sah
Zum ersten Mal den Mond in vollem Lichte prangen
Und sprach entzückt zum Großpapa:

“Sieh an der Decke dort den schönen Käse hängen.
Oh, hätten wir ihn doch!” – “Ei, lerne, blöder Fant”,
Versetzt der Großpapa, “fürs erste Mäuse fangen,
Die sind uns näher bei der Hand.”

Biene1984 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 15:28
  #39
Biene1984
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Acketgo Beitrag anzeigen
Von mir auch eine Geschichte, leider ohne Happy End

Bekannte von mir haben sich vor gut zehn Jahren ein kleines schwarzes Katerchen geholt. Die Katze der Familie des Onkels hatte damals Kitten und da haben sie sich eben den kleinen Furz abgeholt. Es wurde nicht nach Charakter oder sonstwas ausgesucht, es sollte einfach ein schwarzer Kater sein
Der kleine kam dann eben als Einzelkitten in Wohnunghaltung und wuchs auch dort auf. Gefüttert wurde er mit Premium-Trofu, beim TA war er auch regelmäßig und schien kerngesund, allerdings beschien jeder der ihn kannte, dass der Kater irgendwie "aggressiv" war.
Er durfte auch auf den Balkon, allerdings ungesichert bis er mal den Sprung zum Nachbarn verpasst hat und aus dem 5. Stock gefallen ist
Seitdem durfte er nur noch mit Leine auf den Balkon, wobei er sich auch da manchmal herausgewunden hat.
Beim Spielen war der Kater immer sehr grob...wenn er denn überhaupt mit uns gespielt hat. Streicheln war auch nicht drin, weil er immer abweisend war und mit Menschen nichts zu tun haben wollte.

Am Ende ist er mit nicht einmal zwei Jahren aus heiterem Himmel gestorben. Die beiden kamen nach Hause und da lag der Kater. Tot. Einfach so

Heute weiß ich natürlich, dass man Katzen nicht SO halten darf und würde versuchen jeden von dem ich weiß, dass er Katzen halten will dahingehend zu beraten...aber es ist echt Schade um den kleinen.
Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hätte aus ihm etwas richtig tolles werden können, aber dann ist er an seiner Einzelhaft zu Grunde gegangen

Sehr traurige Geschichte....aus diesem Grund soll keine Katze zur Einzelhaltung gezwungen werden. Zwei Katzen sind viel ausgeglichener und glücklicher. Und Argumente wie, dann ist die Katze nicht so auf mich fixiert, sind völliger Blödsinn. So hat man eben zwei Katzen die kuscheln kommen. Armer kleiner Kater......
Biene1984 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.05.2014, 15:34
  #40
Richscot
Erfahrener Benutzer
 
Richscot
 
Registriert seit: 2013
Alter: 28
Beiträge: 447
Standard

Hallo,

der Kater von den Schwiegereltern war auch 11 Jahre Einzelkater, bis er in eben jenem Alter gestorben war.

Er hat fast nur den ganzen Tag geschlafen (kannte ihn mit seinen 11 Jahren erst 2 1/2 Jahre, aber da hat sich nichts geändert) und sich überhaupt nicht zum spielen animieren lassen, zudem hatte er noch ordentlich Gewicht auf die Waage gebracht - von 10kg auf 7,5kg und das ratzfatz

Gefüttert wurde er auch nur mit RC, hauptsächlich Trockenfutter, Nassfutter gabs nur früh und wenns alle war, wars eben alle.

Mein Freund und ich haben uns gestern nochmal drüber unterhalten, wie er gestorben war - das war an "lapidarem" Schnupfen. Hätten die Eltern ihn regelmäßig impfen lassen, wäre das sicherlich nicht passiert.

Nun wollten die Eltern natürlich ganz schnell wieder ein Kitten - zum Glück sind es diesmal zwei, auch wenn die Ernährung und andere Sachen zu wünschen übrig lassen.
Richscot ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:34
  #41
m0nsie
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 18
Standard

Hat zufällig jemand letzten Samstag "3 Engel für Tiere" auf Vox geschaut?

Da wurde die Katzenexpertin Birga Dexel zu Hilfe geholt, weil sich zwei Katzen partout nicht verstanden haben, bzw. der Kater hat die Katze immer verprügelt. Trotz aller Versuche sind sich die beiden nicht grün geworden und nun lebt die Katze im obersten Stockwerk des Hauses und der Kater im Erdgeschoß streng getrennt. Beide sind nur so 'glücklich' und ein Zusammenleben der beiden ohne Stress war nicht möglich.

Es gibt also auch Katzen, die lieber alleine (bzw. mit einem Menschen) leben, als mit einem Artgenossen, den sie nicht mögen.
m0nsie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:37
  #42
CleverCat
Forenprofi
 
CleverCat
 
Registriert seit: 2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 6.423
Standard

Ist doch Quatsch, was du erzählst. Das Paar hatte auch noch eine dritte Katze, die sich mit den beiden anderen Katzen verstanden hat (und immer zwischen den beiden Bereichen wechselt). Also war keine von beiden eine Einzelkatze!
Es ist nur wie beim Menschen - nicht jeder mag jeden.
CleverCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:40
  #43
abraka
Forenprofi
 
abraka
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei München
Alter: 49
Beiträge: 6.386
Standard

Zitat:
Zitat von m0nsie Beitrag anzeigen

Es gibt also auch Katzen, die lieber alleine (bzw. mit einem Menschen) leben, als mit einem Artgenossen, den sie nicht mögen.
Ich habs nicht gesehen, aber die Möglichkeit dass die Katzen nur sich gegenseitig nicht mochten, sich aber mit anderen Katzen gut verstanden hätten, blendest du wohl aus.
abraka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:44
  #44
Paty
Forenprofi
 
Paty
 
Registriert seit: 2010
Ort: LKR NEA
Alter: 59
Beiträge: 12.147
Standard

Vllt. lag es ja ganz einfach an der Kater/Katze Kombination. Das bringt oft Probleme.

Es ist meiner Meinung ja auch nicht so dass man einfach 2 (oder mehr) Katzen "zusammenschmeißen" soll um keine Einzelhaltung zu haben sondern man sollte schon gut aussuchen so dass das Geschlecht, Charakter usw. stimmen
Paty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:51
  #45
m0nsie
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von CleverCat Beitrag anzeigen
Ist doch Quatsch, was du erzählst. Das Paar hatte auch noch eine dritte Katze, die sich mit den beiden anderen Katzen verstanden hat (und immer zwischen den beiden Bereichen wechselt). Also war keine von beiden eine Einzelkatze!
Es ist nur wie beim Menschen - nicht jeder mag jeden.

Danke für die freundliche Korrektur.
m0nsie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
5 Wochen altes Einzelkitten ErsteKatze88 Die Anfänger 3 19.11.2014 12:31
Einzelkitten macht Probleme JackyNala Verhalten und Erziehung 63 16.06.2014 06:39
Frage an die Anfänger mit Einzelkitten.... Aventurin Die Anfänger 313 22.07.2012 15:31
Einzelkitten? *TJ* Eine Katze zieht ein 5 30.04.2010 20:49
Einzelkitten und Co wabigoon Katzen Sonstiges 20 30.07.2009 10:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:00 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.