Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2013, 13:08   #1
Viviana
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 27
Standard Streit oder nicht?

Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen:

Seit einiger Zeit stürzt sich unsere Erstkatze Tinka immer wieder auf unsere neue Katze Momo.
Sie scheint es nicht in böser Absicht zu tun, es sieht eher aus als wolle sie spielen/raufen. Leider ist sie dabei sehr wild und Momo fängt immer an zu "kreischen".

Nun habe ich verschiedene Ratschläge bekommen. Manche sagen ich solle das sofort unterbinden, andere meinten ich solle es die Katzen unter sich ausmachen lassen.
Weil ich verunsichert war, habe ich eine Katzentherapeutin hinzugezogen. Diese hat gesagt, dass von Tinka keine Aggression ausgeht, das würde sie an der Körperhaltung erkennen. Sie meint, dass Tinka vllt. nur mit Katern großgeworden ist und deshalb nur dieses grobe Spiel kennt.
Dann hat sie mir empfohlen, die Katzen mit Bachblüten zu unterstützen. Habe alles nach Anweisung gemacht, aber erkenne bis jetzt noch keine Veränderung.
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass Momo keine Angst vor Tinka hat, sie fressen gemeinsam und kommen sich auch sonst recht nahe.
Das ist nur, wenn Tinka ihre 5 Minuten hat und zu energiegeladen ist.

Auch wenn es harmlos ist, so mache ich mir trotzdem Gedanken, weil es schon sehr heftig und laut daher geht.

Was meinst ihr? Eingreifen oder nicht?

Liebe Grüße
Viviana
Viviana ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.10.2013, 15:59   #2
Stinky
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 7
Standard

Also ich habe zwei 5 Monate alte Katzen. Sie sind Geschwister und raufen eigendlich ständig.
Das macht ihnen auch sehr viel Spaß.

Anfangs habe ich mir auf Grund der Gräusche auch immer Sogren gemacht und wollte immer eingreifen, aber sie haben sofort weitergemacht.

Verletzt haben sie sich auch noch nie und sonst sind sie ein Herz und eine Seele.

Kurz um: Ich greife nicht ein, da es bei meinen zwei Süßen eigentlich nicht nötig ist.

Glg Kathrin
Stinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2013, 17:06   #3
Catma
Forenprofi
 
Catma
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Alter: 52
Beiträge: 10.822
Standard

Gib mal mehr Infos bitte
Wie alt sind die beiden und seit wann bei dir?
Wurde eine Katze vorher länger ohne Artgenosse gehalten?
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Seit einiger Zeit stürzt sich unsere Erstkatze Tinka immer wieder auf unsere neue Katze Momo.
Was heißt seit einiger Zeit? Waren sie beste Kumpel und nun beobachtest du, dass das Verhalten sich plötzlich verändert hat? Kann es einen Anlass gegeben haben? ZB Tierarztbesuch, Schreck, eine Veränderung im Umfeld? Irgendetwas, das sie stressen könnte? Und "immer wieder", das heißt permanent? Wie oft kommt das vor? Oder bedeutet das, dass die Katze nicht von der anderen ablässt, sich immer wieder auf sie stürzt, obwohl die andere sich verkriecht?
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Weil ich verunsichert war, habe ich eine Katzentherapeutin hinzugezogen. Diese hat gesagt, dass von Tinka keine Aggression ausgeht, das würde sie an der Körperhaltung erkennen.
Das ist schonmal gut. Was genau beunruhigt dich? Beschreib mal bitte, was du meinst, sind es Angriffe aus heiterem Himmel, lauern sie sich an oder spielen sie und aus Spiel wird ernst?
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Auch wenn es harmlos ist, so mache ich mir trotzdem Gedanken, weil es schon sehr heftig und laut daher geht.

Was meinst ihr? Eingreifen oder nicht?
Kommt darauf an, was genau meinst du mit "sehr heftig"? Daher die Fragen.

Könntest du ein Video von einem dieser Angriffe machen?
__________________
Grüße von Catma
*

Geändert von Catma (21.10.2013 um 17:16 Uhr)
Catma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2013, 19:53   #4
Viviana
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Gib mal mehr Infos bitte
Wie alt sind die beiden und seit wann bei dir?
Wurde eine Katze vorher länger ohne Artgenosse gehalten?
Beide sind 1,5 Jahre alt, weiblich, kastriert.
Die Erstkatze hatten für ca. ein gutes Jahr alleine ohne Katzengesellschaft.
Sie hat Momo aber ohne großen Stress akzeptiert.
Momo hat vorher in einer Katzengruppe gelebt.
Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Was heißt seit einiger Zeit? Waren sie beste Kumpel und nun beobachtest du, dass das Verhalten sich plötzlich verändert hat? Kann es einen Anlass gegeben haben? ZB Tierarztbesuch, Schreck, eine Veränderung im Umfeld? Irgendetwas, das sie stressen könnte?
Tinka, unsere Erstkatze ist draußen mal derbe gebissen worden.
Ansonsten gab es keine Veränderungen.
Beste Kumpel sind sie noch nicht, sie sind ja erst seit 3 Monaten zusammen.
Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Und "immer wieder", das heißt permanent? Wie oft kommt das vor? Oder bedeutet das, dass die Katze nicht von der anderen ablässt, sich immer wieder auf sie stürzt, obwohl die andere sich verkriecht?
Das geschieht nicht permanent. An manchen Tagen 3 bis 4 mal, an anderen Tagen gar nicht.
Tinka stürzt sich in der Tat in diesen Momenten immer wieder auf Momo, und die schreit sofort los. Aber sie hat überhaupt keine Angst vor Tinka. Sie scheint eher genervt zu sein von diesem rüpelhaften Verhalten.
Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Was genau beunruhigt dich? Beschreib mal bitte, was du meinst, sind es Angriffe aus heiterem Himmel, lauern sie sich an oder spielen sie und aus Spiel wird ernst?
Kommt darauf an, was genau meinst du mit "sehr heftig"? Daher die Fragen.
Nein, es geht kein Spiel voraus. Tinka lauert Momo auf und stürzt sich auf sie wie auf Beute. Sie wirkt dabei nicht böse.
Die Katzentherapeutin meinte jedoch, dass Tinka schon sehr hartnäckig sei.
Heftig finde ich daran, dass Momo dann so schreit und ich das Gefühl habe eingreifen zu müssen. Das ist aber kein Angstschrei, sie hat auch keine Panik, aber sie läuft vor Tinka weg. Sobald Tinka aber von ihr ablässt, ist alles wieder gut. Sie geht ihr auch nicht aus dem Weg oder so.

Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Könntest du ein Video von einem dieser Angriffe machen?
Ich hab wirklich mal ein Video gemacht, aber als ich es mir ansah, kam ich mir schlecht vor, es zu filmen und tatenlos zuzusehen........
Viviana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 14:34   #5
Catma
Forenprofi
 
Catma
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Alter: 52
Beiträge: 10.822
Standard

Was du beschreibst liest sich für mich in keinem Punkt besorgniserregend an.

Alles in allem meine ich, sind das ganz normale Raufspiele.
Das kann für Dosi mitunter auch sehr heftig, zu heftig aussehen, vor allem wenn eine kreischt.

Ist natürlich von außen schwer zu beurteilen, aber das was du schreibst beschreibt den ganz normalen Katzenwahnsinn.
Wenn du trotzdem unsicher bist, dann stell das Video ein, vielleicht wirkt das dann doch anders.

Ansonsten versuch im Alltag, ganz unabhängig von den Raufereien Tinka mehr Gelegenheit dazu zu geben, ihre Energie ein bisschen abzulassen und Momos Selbstbewusstsein ein wenig zu stärken, dann ist Tinka evtl etwas ruhiger und/oder Tinka wehrt sich energischer.
Mach mit jeder Einzel-Spielstunden, mit Tinka Spiele, in denen sie ordentlich Dampf ablassen kann - und mit Momo Spiele, in denen sie viele Erfolgserlebnisse hat.
Auch Freigänger-Katzen brauchen das zum Ausgleich.

Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Beide sind 1,5 Jahre alt, weiblich, kastriert.
Die Erstkatze hatten für ca. ein gutes Jahr alleine ohne Katzengesellschaft.
Sie hat Momo aber ohne großen Stress akzeptiert.
Momo hat vorher in einer Katzengruppe gelebt.

Tinka, unsere Erstkatze ist draußen mal derbe gebissen worden.
Ansonsten gab es keine Veränderungen.
Beste Kumpel sind sie noch nicht, sie sind ja erst seit 3 Monaten zusammen.
Kann gut sein, dass die beiden trotz stressfreier Zusammenführung eine Weile gebraucht haben, um sich aneinander zu gewöhnen und jetzt entspannt genug dazu sind, mal "richtig loszulegen" ihre Grenzen auszutesten.
Dazu kommt, dass beide im besten Teenie-alter sind, da sind "Babyspiele" uncool und es wird viel heftiger gerauft und gespielt und sich rüpelhaft benommen.
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Tinka stürzt sich in der Tat in diesen Momenten immer wieder auf Momo, und die schreit sofort los. Aber sie hat überhaupt keine Angst vor Tinka. Sie scheint eher genervt zu sein von diesem rüpelhaften Verhalten.
Dann wage ich mal zu behaupten, dass Momo bald der Geduldsfaden reißt und sie sich heftiger wehren wird, dann werden die Rollen getausch und Tinka wird dir leid tun.
So ein Verlauf wäre nicht untypisch.
Wenn du eingreifen würdest, würdest du diesen wichtigen Prozess nur behindern.
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Nein, es geht kein Spiel voraus. Tinka lauert Momo auf und stürzt sich auf sie wie auf Beute. Sie wirkt dabei nicht böse.
Das ist ein typisches "Mädchen-Katzen-Spiel" - hinterrücks anlauern, entschlossenen Blickes mit dem Fellpopo wackeln und auf den anderen draufstürzen - machen meine Kater auch gern, macht ihnen einfach Spaß
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Die Katzentherapeutin meinte jedoch, dass Tinka schon sehr hartnäckig sei.
Heftig finde ich daran, dass Momo dann so schreit und ich das Gefühl habe eingreifen zu müssen.
Ja, Tinka ist da sehr hartnäckig, aber wenn Momo sich das gefallen lässt, ist das ihre Sache - Sie wird sich schon bald wehren - oder dem anderweitig aus dem Weg gehen.
Von daher der Tipp, dass du Tinka mit regelmäßigen Extra-Spielstunden mehr auspowerst und Momos Selbstbewusstsein etwas stärkst.
So könntest du diesen Prozess indirekt gut unterstützen.
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
aber sie läuft vor Tinka weg.
dann weiß sie ja, sie braucht nur weglaufen.
Vielleicht mag sich das für dich befremdlich anlesen, aber vielleicht gehört das Kreischen auch zum Spiel
Vermutlich gefällt es beiden so wie es ist...
Zitat:
Zitat von Viviana Beitrag anzeigen
Sobald Tinka aber von ihr ablässt, ist alles wieder gut. Sie geht ihr auch nicht aus dem Weg oder so.
Also ist Momo nicht nachhaltig genervt, weil alles nur Spiel
__________________
Grüße von Catma
*

Geändert von Catma (22.10.2013 um 14:37 Uhr)
Catma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 15:02   #6
*Gary*
Erfahrener Benutzer
 
*Gary*
 
Registriert seit: 2011
Ort: Südbaden
Alter: 31
Beiträge: 726
Standard

Genau so läuft es momentan bei uns auch ab!
Gary, unser Erstkater, hat seit 4 Wochen einen neuen Kumpel: Murphy.

Murphy lauert Gary auf, springt ihn an und Gary ist ganz verwirrt, fängt an zu kreischen, rennt weg und Murphy sprintet hinterher
2 Minuten später liegen sie aber mit ein paar cm Abstand da und ruhen sich aus.

Anfangs hatten ich auch Sorgen, dass es Gary zuviel wird etc.
Mittlerweile lass ich sie einfach machen, die zwei müssen das schon unter sich ausmachen, ob Spiel oder nicht.
Auch wenn es sich manchmal echt extrem anhört...

Vielleicht könntest du mit Momo klickern, das stärkt das Selbstbewusstsein.
Und mit Tinka ordentlich spielen und auspowern, dass sie ihre Energie nicht ungebremst bei Momo auslässt.
__________________
*Gary* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 15:29   #7
Maureen
Forenprofi
 
Maureen
 
Registriert seit: 2012
Ort: Passau
Beiträge: 2.256
Standard

Ich würde mich an den Rat der Katzentherapeutin halten. Es kann schonmal etwas wilder werden und so manche Katze ist dann zu forsch. Ob´s an der Sozialisierung liegt? Keine Ahnung.

Ich denke, solange die andere Katze sich erwehren kann und Grenzen aufzeigt und diese dann auch respektiert werden, ist das nicht problematisch

Den Bachblüten solltest Du auch etwas Zeit geben. Auch wenn Tiere sehr gut darauf ansprechen wirken sie nicht auf Knopfdruck. Dies hängt auch wiederum vom Tier ab.

Hier gehts auch mal wilder zu. Da wird auch mal Laut gegeben oder gefaucht. Danach gibt man sich dann wieder Nasenbussis und alles ist okay.

Aggressives Verhalten würdest Du erkennen. Und nur dann würde ich eingreifen.
__________________
Liebe Grüße von Maureen und den 3 Fellnasen Lilly, Luna und Pia
Maureen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 15:31   #8
Taddel
Erfahrener Benutzer
 
Taddel
 
Registriert seit: 2013
Ort: Sereetz (bei Lübeck)
Alter: 30
Beiträge: 799
Standard

Deine Beschreibungen passen zu 100% zu dem, was ich hier auch gerade erlebe

Meine beiden sind sogar auch weiblich und 1,5 Jahre alt!
Wenn es so vielen so geht, dann bin ich mir sicher, dass das Verhalten unserer Katzen normal ist.

Allerdings frag ich mich, ob es bei meinen beiden vielleicht irgendwann zu heftig wird. Kurze Beschreibung:
Kira ist die angriffslustige, hartnäckige und Nouri das "Opfer". (Läuft halt genauso ab, wie bei Viviana). Ich greife nicht ein. Nouri wehrt sich inzwischen aber schon doller und hat Kira gestern einen blutigen Kratzer auf der Nase verpasst... Da war ich schon erschrocken!! Es hält Kira allerdings nicht davon ab das Spielchen weiterhin zu spielen. Gehört das auch dazu?

Liebe Grüße, Natalie
__________________
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 16:00   #9
Catma
Forenprofi
 
Catma
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Alter: 52
Beiträge: 10.822
Standard

Zitat:
Zitat von Taddel Beitrag anzeigen
Ich greife nicht ein. Nouri wehrt sich inzwischen aber schon doller und hat Kira gestern einen blutigen Kratzer auf der Nase verpasst... Da war ich schon erschrocken!! Es hält Kira allerdings nicht davon ab das Spielchen weiterhin zu spielen. Gehört das auch dazu?
Das ist sehr gut, dass sie anfängt, sich zu behaupten. So kann auf Dauer ein Gleichgewicht entstehen
Blutig sollte es allerdings nicht werden. Es kommt immer mal vor, dass Kratzer auftauchen, aber die Regel sollte das nicht sein.

Zum "zu heftig" nochmal.
Ich habe hier Kater. "fangen" und "auflauern" spielen sie auch gern, aber ihr liebstes Hobby ist Ringkämpfe austragen.
Hat, seit sie älter sind, sehr nachgelassen.
Aber früher war das furchtbar für mich mitanzusehen.

Carlos und Leo waren beste Kumpel, es bestand also kein Anlass, zu befürchten, sie vertragen sich nicht - als sie noch jung waren haben sie auch regelmäßig gerauft, im Teenie (Rüpel)-alter wurde das immer heftiger - mitunter sind beide ineinander verkeilt durch die Wohnung gerollt, bis einer gequietscht hat. Ich dachte, das kanns nun wirklich nicht sein. Manchmal habe ich weggeschaut, ich fands echt heftig.

Aber wirklich ernsthaft war das nicht. Es gab hier auch mal Kloppereien, da kippte das Spiel um und wurde ernst, das merkt man dann aber, das ist dann nochmal mit anderen Geräuschen/Gesten verbunden - aber irgendwo immer noch "Spiel" wie bei 2 Jungs eben, die im Spiel auch mal zu weit gehen, bis einer weint.
Man muss abwägen, ob man dann eingreift - ich habe nicht eingegriffen, weil die beiden zu dem Zeitpunkt längst ein eingespieltes Team waren, sie werden dann schon damit fertig, wenn es doch mal zu heftig wird.

Einen wirklich ernsthaften Angriff habe ich hier nur 1x gesehen, kurz nachdem Chico & Orlando dazukamen, also ich kann nur sagen, wenn es ernst wird, überlegt man nicht mehr, dann ist es eindeutig.
__________________
Grüße von Catma
*
Catma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 21:16   #10
Viviana
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 27
Standard

Danke für eure Antworten.

Mich stört daran, dass ich erkennen kann, dass Momo das nicht möchte und dass ihr das zuviel wird.
Und wenn während so eines "Angriffs" dann ihre Blicke meine treffen, dann habe ich ein schlechtes Gewissen wenn ich nicht eingreife.
Ich leide immer mit ihr.

Aber wenn es bei euch auch mal so derbe einhergeht, dann werde ich mal abwarten und auf die Empfehlung der Therapeutin hoffen. Die meint, die Katzen mussen lernen sich aufeinander einzustellen und brauchen einfach nur Zeit.
Viviana ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung:
zooplus.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nicht abgeschlossene Zusammenführung, Krankheit, Streit Mohya Verhalten und Erziehung 15 06.07.2014 15:55
Revierverhalten, oder echter Streit Lami Verhalten und Erziehung 2 16.03.2011 13:11
Meine Katze erträgt Streit nicht! ChaosElse Verhalten und Erziehung 12 27.01.2011 16:56
Spielverhalten oder Streit? steffelchen Verhalten und Erziehung 1 06.09.2009 16:29
Streit oder Spaß? Bin nicht ganz sicher Silverbanshee Verhalten und Erziehung 16 03.07.2008 13:25

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:45 Uhr.