Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2007, 17:42
  #106
Leann
MamaData
 
Leann
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.379
Standard

Hihi, das sind Bachblüten Globulis gewesen und die hab ich ihr immer verpackt in ein Stück Aldistange gegeben. Allerdings hat Madame so ihre Phasen was Aldistangen betrifft und nun ist grade wieder die: Bäääh sowas ess ich doch nicht Phase
__________________
Liebe Grüße Marijke,
mit Chaoskater Nepomuk und Terrorzwerg Gino


Und meine geliebte Prinzessin Mimi und Herzenskater Opi Blue für immer im Herzen!

Mario&Marijke sind stolze Paten von Marion´s schöner Grete
Patin von linchen2002´s Fellis James, Amy und Findus
Patenhexe von Nanou82´s süßer Ginny
Leann ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.02.2007, 20:18
  #107
Howea
Erfahrener Benutzer
 
Howea
 
Registriert seit: 2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.895
Standard

Zitat:
Zitat von Leann Beitrag anzeigen
Schnief, mein Nepi, mein oller Chaoskater hat grade der Mimi den Rücken geputzt (mehrmals geschleckt) ich heul gleich
Wow, na das ist doch was!

Übrigens, mit Bachblüten hatte ich auch mal ein Negativerlebnis:
Ayla, meine erste Katze war unsauber und als ich mit den Bachblüten begonnen habe, hat sich das verschlechtert, und zwar extrem.
Ich weiß ja, dass es manchmal eine Erstverschlimmerung auftritt, aber das hörte auch nach 2 Wochen nicht auf.
Komisch, aber scheinbar scheint es manchmal sowas zu geben. *schulterzuck*

Ich drücke jedenfalls weiter ganz doll die Daumen!

LG Howea
__________________


-Es grüßt Melinda mit Kilian, Tiger und Hanky-
Stolze Patentante von Orphis Ella :-)
Howea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2007, 21:12
  #108
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Standard

Ach Marijke, das freut mich.

Auch wenn Mimi ihn hin und wieder anfaucht, ist das doch ein riesen Fortschritt.

Die Katze meiner Tochter, faucht ihren Katerkumpel auch nach 2 Jahren immer noch an. Das gehört bei ihr einfach dazu. Die beiden sind zwar keine Geschwister (Gina ist eine schwarze Mixkatze und Dario ein roter Maine Coon Kater), aber zusammen aufgewachsen. Dario läßt sich von Ginas gefauche überhaupt nicht beeindrucken und ich kann mir sehr gut vorstellen, das es bei Nepi genauso ist.
__________________
Liebe Grüße
Dorothee mit Murphy, Shirley, Orlando u. Medea

Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2007, 00:55
  #109
pünktchen
Forenprofi
 
pünktchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Beiträge: 5.639
Standard

Zitat:
Zitat von Leann Beitrag anzeigen
Hihi, das sind Bachblüten Globulis gewesen und die hab ich ihr immer verpackt in ein Stück Aldistange gegeben. Allerdings hat Madame so ihre Phasen was Aldistangen betrifft und nun ist grade wieder die: Bäääh sowas ess ich doch nicht Phase
Auch auf die Gefahr hin mich jetzt zu blamieren: ich hab noch nie gehört, dass es BB als Globuli gibt.
Globuli sind homöopathische Mittel, während BB halt Bachblüten sind.
Weiß da Jemand mehr?
__________________
Liebe Grüße von Antje

und Mr. Bond als Gastkater

Für immer im Herzen:
Romeo + Julia; Toni + Tienchen, Paulinchen + Mütze; Füchschen + Sunny
pünktchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2007, 22:14
  #110
hatnefer
Dosine des Jahres 2007
 
hatnefer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 5.405
Standard

Hallo liebe Antje,

ja gibt es seit einiger Zeit...

Das sind Globulis, die mit den Bachblüten getränkt werden, wird anscheinend von den Katzen besser akkzeptiert.

Globuli heißen nur die Zuckerkügelchen, auf denen das jeweilige Medikament aufgetragen wird.
__________________
Liebe Grüße Andrea mit

Lizzy, Sarah, Mischa, Finjo und Smarty



Ich werde Euch nie vergessen:
Gitte, Gismor, Jasmin, Klara, Lucky, Fenix, Dinki, Yago, Minou, Jessy, Meiky und Nora. Ihr werdet immer in meinem Herzen wohnen
Ganz besonders trauere ich um meinen Mounty, den ich nie kennenlernen durfte


Wir weinen um Mounty und seine traurige Geschichte
hatnefer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 16:41
  #111
Leann
MamaData
 
Leann
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.379
Standard

Tja, wir erleben hier ein Auf und Ab. Die letzten zwei Tage war es wieder gar nicht toll. Mimi traute sich nicht aus der Küche, Nepi ist sofort auf sie los gerannt und hat sie gejagt

Die Männer, der Spieltrieb und die Eifersucht

Habe meinen Arbeitsplatz mal in die Küche verlagert und leiste Madame gesellschaft.


Wo soll das bloß enden
Leann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:22
  #112
KittyNelli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.020
Standard

Liebe Marijke, ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dich fühlst. Man will ja das Beste für seine Miezen und fühlt sich auch verantwortlich, wenn sie sich nicht verstehen.

Bei uns läuft die Zusammenführung ja erst eine Woche, allerdings gar nicht gut. Alle haben Angst vor dem Fell-Ungeheuer und je nach Temperament wird geknurrt (Nelli), schnell versteckt (Kitty) und gesungen (Toni).
Und unser freundlicher Neuzugang will nicht anders als spielen, hopst leider zu ungestüm auf sie zu, sie erschrecken sich jedes Mal. Und er wird immer und immer wieder abgewiesen.

Da ich gesehen habe, wir die Katzen im TH miteinander umgegangen sind, tut mir das so leid.

Ich hab für uns natürlich noch alle Hoffnung, werde auch zur Unterstützung Bachblüten anweden, aber......

Niemals hätte ich gedacht, dass ich solche Gedanken haben könnte (auch nur ansatzweise), die Katzen nicht zu zwingen, mit einem unpassenden Katzentier zusammenleben zu müssen. Schwierig, einen passenden Kumpel zu finden, aber mit einer anderen Katze, beim zweiten Versuch, klappt es manchmal richtig gut. Wurde mir auch von einem erfahrenen Katzenvermittler bestätigt.

Ich weiss, nicht auszudenken, man hat sie ja alle lieb!!
Aber verstehen kann ich die Foris, die ihre Katze nach vielen Wochen Geduld an einen passenderen Platz vermitteln. Und wie oft habe ich erlebt, wie sehr man sie dafür "niedermacht". Aber eigentlich tun sie ja auch nur alles zum Wohl aller betroffenen Katzen.

Nicht, dass ich Dir das in Deinem Fall vorschlagen will, aber ich könnte verstehen, wenn Du auch manchmal solche Gedanken hättest.
__________________
Viele Grüße von Evi

mit Toni, Kitty, Nelli und Benny
KittyNelli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:33
  #113
Leann
MamaData
 
Leann
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.379
Standard

Das tut mir wirklich leid, dass es mit dem Fusselchen (hat er mittlerweile einen richtigen Namen?) auch nicht so gut läuft. Hier ist es ja wirklich genau so, ich habe auch den Eindruck Mimi versteht einfach nicht, dass er ja nur raufen will.

So ist das manchmal leider

Und leider habe ich den Gedanken Nepi ein anderes zu Hause zu suchen nicht nur manchmal
Leann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:55
  #114
KittyNelli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.020
Standard

Ja, bei Euch dauert es nun schon lange - ich weiss, manche warten da lange Monate, endlich dann nach einem Jahr oder so ist das Zusammenleben halbwegs normal. Sicher sind unsere Katzen auch anpassungsfähig, aber ob sie glücklich sind?

Mir wurde gesagt, junge Katzen verkraften auch Umzüge und passen sich schnell wieder an.
Man darf sowas nicht als eigenes Versagen werten

Unser Toni war übrigens auch so ungestüm wie Fussel. Nur jetzt (mit knapp zwei) ist er schon fast zu ruhig.

Fussel ist immer noch Fussel

Aber gerade ihn (Kater) habe ich wegen des Gleichgewichts geholt, vielleicht wäre ein liebes Katzenmädel hier passender gewesen
Bin von Natur aus schnell zu verunsichern , aber nach einer Woche müsste ich eigentlich ganz ruhig sein.

Geändert von KittyNelli (16.02.2007 um 18:09 Uhr)
KittyNelli ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.02.2007, 18:25
  #115
Leann
MamaData
 
Leann
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.379
Standard

Sollte es mit den Bachblütenmischungen nicht klappen, wird dies wohl auch unsere Lösung sein, denn bis wir nächstes Jahr in eine größere Wohnung ziehen kann es ja nicht so weiter gehen, sollte es sich nicht merklich verbessern.

Da es ja an ein paar Tagen recht gut läuft, hoffe ich einfach, dass es sich vielleicht mit den BBs einrenkt.

Falls nicht, werde wir, auch wenn es mir das Herz bricht, meinem NepiBaby ein neues zu Hause suchen, denn es bricht mir genau so das Herz meiner kleinen Maus zuzusehen, wie sie beinahe ausschließlich auf dem Esstisch lebt.
Leann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2007, 08:39
  #116
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo KittyNelli,

Zitat:
Zitat von KittyNelli Beitrag anzeigen
Ich weiss, nicht auszudenken, man hat sie ja alle lieb!!
Aber verstehen kann ich die Foris, die ihre Katze nach vielen Wochen Geduld an einen passenderen Platz vermitteln. Und wie oft habe ich erlebt, wie sehr man sie dafür "niedermacht".
Die Menschen, die niedermachen zeigen m.E. lediglich, daß für sie nur ein Weg möglich ist "Da müssen wir durch!"
Ich meine damit die Zusammenführungen, die einfach nicht klappen, weil die Katzen gegenseitige Abneigung hegen.
Menschen "machen nieder", weil sie selbst nicht die Größe besitzen eine Zusammenführung als gescheitert (das meine ich nicht negativ) zu betrachten. Jede Zusammenführung ist eine Versuch, eine Chance, mehr nicht. Schließlich wählt der Mensch eine Katze aus, die im TH oder in der Pflegestelle nicht ihren eigentlichen Charakter zeigen kann. In der neuen Umgebung mit viel Platz und mit menschlicher Zuneigung, entwickeln sich Tiere anders.
Deshalb kann man es zwar "versuchen", aber man sollte auch erkennen, wenn die Grenzen erreicht sind.

Damit hat man ein Tier weder weniger lieb noch will man es abschieben.

Ferner meinen manche Menschen, daß nur SIE wissen, wie man mit diesem oder anderen Katzen umgeht, nur SIE können entscheiden, was zu tun ist.

Dabei sieht man häufig, daß die Katzen sich in einem guten neuen Zuhause mehr oder weniger schnell dem neuen Menschen anschließen


Zitat:
Aber eigentlich tun sie ja auch nur alles zum Wohl aller betroffenen Katzen.
Nein, Evi, nicht "eigentlich"....zu erkennen, daß es nicht klappt und die Entscheidung treffen, welches Tier in ein anderes Zuhause vermittelt werden muß (i.d.R. das neue Tier) ist nicht "eigentlich" eine Entscheidung zum Wohle der Tiere, sie IST eine Entscheidung zum Wohle der Tiere.


Ich mache jetzt einen Vergleich, der zwar hinkt, aber es schon deutlich macht.
Mann/Frau wohnt in einer Wohnung, in einer WG. Nun kommt jemand von aussen, also kein Mitbewohner und sagt zu dieser WG (5 Personen von 25-32 Jahre) "Hey schaut mal, das Menschlein ist klasse, es wird nun bei Euch wohnen!!"
Das Menschlein ist ein Kindergartenkind. Hey super, werden sich jetzt alle WG-Bewohner denken, wir wollten schon immer ein Kleinkind bei uns wohnen haben!"

Oder es wird entschieden, daß in eine Senioren-WG ein rüpelhafter 18jähriger Punk einzieht. Hey, werden sie denken, wir wollten schon immer Trouble haben!


Und der letzte und einfachste Vergleich ist:
man wohnt alleine in einer Wohnung und es zieht ein Typ ein, der raucht, trinkt und der eine äusserst unangenehme Lebensweise hat.
Und dann ist dort eine höhere Macht, die sagt "So, dieser nette Herr wird nun Dein gesamtes Leben bei Dir wohnen. Rauft Euch zusammen, es gibt keine Trennung!!"



Wenn eine Zusammenführung gelingt, ist es ein besonderes Geschenk.
Wenn eine Zusammenführung (insbesondere bei älteren Katzen und/oder Tiere mit Vergangenheit) kann nur der bestmögliche Nenner gefunden werden.
So wie bei Plautzen-Elli und dem Katermann. Sie leben wie zwei Einzelkatzen mit einer kleinen Schnittmenge. Der Katermann möchte soziale Kontakte, die Plautzen-Elli nicht. Damit werden einige Bedürfnisse vom Katermann nicht erfüllt, aber mit zunehmenden Katzenalter wird es halt schwierig, den absolut passenden Deckel zu finden. Alle Deckel haben in dem Alter schon heftige Dellen
Wenn eine Zusammenführung nicht klappt, weil ein, beide oder alle beteiligten Tiere darunter leiden, dann muß der Mensch eine Lösung finden, zum Wohle aller beteiligten Tiere. Das ist nicht einfach und es tut auch erst einmal fast allen weh - den stark drangsalieren Katzen i.d.R. nicht, sie atmen auf -, aber die Tiere leben sich in einem neuen guten Zuhause ein.
Wenn dem nicht so wäre, dann könnte der gesamte Tierschutz, dann könnten die Tierheime, die offiziellen und inoffiziellen Pflegestellen kapitulieren und ihre Arbeit niederlegen. Das tun sie nicht, weil sie Erfolge zu verzeichnen haben und vielen Tieren ein gutes neues Zuhause suchen und finden.


Damit meine ich weder die Situation von Leann, noch sonst eine bestimmte! Das ist lediglich eine allgemeine Meinung dazu.

LG
Momenta
 
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 23:19
  #117
Leann
MamaData
 
Leann
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.379
Standard

Wie war das noch mit dem stetigen auf und ab?????

Heute morgen war´s richtig übel...
Grade eben sah es dann so aus:






Verstehe einer die beiden
Kurz darauf ging´s wieder rund......


Ich sag einfach mal: Sie zeigen ja mal, dass es geht. Wenn auch im Moment nur manchmal und kurz


Der Nepi sagt dann jetzt erstmal:

Gute Nacht und Slaap lekker


Geändert von Leann (18.02.2007 um 23:23 Uhr)
Leann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 23:27
  #118
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

also ich finde das sieht suuuuuper lekker aus!
und ich finde wirklich sooooooooo viel angst kann sie gar nicht haben, sonst käme sowas mit Sicherheit nicht zustande!
Ich hoffe jetzt einfach weiter auf ein Happy End!
Alles Liebe
Die Pati Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2007, 20:01
  #119
Leann
MamaData
 
Leann
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.379
Standard

Sooo, heute war es wieder ziemlich gut

Sogar besser noch als gestern! Ich finde die positiven Tage mehren sich und habe nun beschlossen mich von schlechteren Tagen nicht mehr so runterziehen zu lassen. Hoffe nur, dass das auch so klappt.

Generell vermute ich immer öfter die beiden machen alles absichtlich um mich nervlich noch ins Grab zu bringen. Die Madame hier schaut sich eindeutig Dinge von dem Jungspund ab, wie auf Tische zu hüpfen und mich permanent am lernen zu hindern indem man sich quer über meine Unterlagen platziert
Einfach unverschämt! Liegt der eine auf dem Schreibtisch, blockiert der andere den Stuhl. Oh und wehe man wagt sich die Herrschaften zu verscheuchen

Beide haben ihre Leidenschaft für GimpetPasten entdeckt und man schleckt sogar genüßlich gemeinsam aus einer Tube. Kommen wir heim, wenn wir abends weg waren, sind beide im Flur und kommen aus Richtung Schlafzimmer und begrüßen uns blinzelnd.

Also wenn das mal nicht PURE ABSICHT ist was die beiden sonst hier abziehen.
Leann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2007, 20:03
  #120
Ela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich finde, das hört sich mittlerweile viiiieeel besser an Freut mich für Euch, ich hoffe, es bleibt so bzw. wird NOCH besser
 
Mit Zitat antworten
Antwort

körbchen, mimi

« Vorheriges Thema: Sirena, die Operndiva | Nächstes Thema: Komisches Verhalten von Winky »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nepi nuckelt! Leann Verhalten und Erziehung 6 05.12.2007 23:36
Nepi niest?! Leann Ungewöhnliche Beobachtungen 15 10.08.2007 19:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:11 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.