Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2013, 12:13   #1
Lisi
Erfahrener Benutzer
 
Lisi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 403
Beitrag Instabile Katzengruppen und Lösungsansätze

Hallo,

in diesem Thread sollen Erfahrungen zu instabilen Katzenbeziehungen und Lösungsansätze gesammelt werden. Ich denke, dass dies vielen Besitzern mit streitenden Katzen helfen könnte.
Gerne nehme ich auch Verbesserungsvorschläge an.

Ich hätte gerne, dass jeder der möchte den erstellten Fragebogen ausfüllt und hoffe, dass dies mit der Zeit einen guten Überblick darüber verschafft, welche Methoden zur Entschärfung der Katzensituation probiert wurden und ob eine Lösung gefunden werden konnte oder nicht.

In diesem Thread sollen nur Erfahrungen gesammelt werden. Hier sollen keine Diskussionen geführt werden. Diese können, wenn dies erwünscht ist, in einem anderen Thread geführt werden.

Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?

Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)

Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?

Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?

Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?

Gab es einen Anlassfall?

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)

Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?

Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?

Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?


Viele Grüße, Lisi
__________________
Viele Grüße von Roxy, Lexa und den Dosenöffnern!



"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
(Christian Morgenstern)

Geändert von Lisi (26.08.2013 um 12:54 Uhr)
Lisi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.08.2013, 14:40   #2
marianne2
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 134
Standard

Wie groß ist die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben zusammen? Wie alt sind die Katzen? Es sind 4 insgesamt 4 Katzen, 10, 9, und 2 mal 8 Jahre alt - 3 Kater und eine Katzendame.

Wer streitet sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...) Unser Kater Balu, 9 Jahre alt, mag unseren zugelaufenen Kater Alonso, ca. 8 Jahre alt, überhaupt nicht und verjagt ihn. Ebenso mag er unsere Katzendame, 10 Jahre alt, nicht besonders, auch diese jagt er immer weg und die lässt sich leider auch immer vertreiben, wenn sie einfach sitzen bleiben würde, würde gar nichts passieren - glaube ich. Unser Maine Coon Kater Nanuk lässt ihn immer "auflaufen" und bleibt ganz gemütlich sitzen, dann ist Ruhe. Balu ist ein Flaschenkind von der Katzenhilfe und wahrscheinlich auch von uns sehr verwöhnt, er möchte immer der Boss sein.

Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert? ja

Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang? Freigänger mit Katzenklappe

Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich? Die Reibereien gibt es schon immer, aber da wir viel Platz haben, können sie sich glücklicherweise bei Bedarf aus dem Weg gehen.

Gab es einen Anlassfall? nein

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...) Balu "plustert" sich auf und rennt auf Ali oder Wuschel zu, die dann sofort Reissaus nehmen, wie gesagt Nanuk lässt sich von dem Imponiergehabe nicht einschüchtern.

Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden? Balu wird immer als erster gefüttert usw. Er ist dann abgelenkt und lässt die anderen in Ruhe.

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen? Nein - bis jetzt nicht. Ich stehe aber vor dem Problem, dass die "Einzel"-Katze meiner Mutter ( ist jetzt im Pflegeheim ) noch in deren Haus von uns versorgt wird. Ich habe Angst, dass Balu die Katze, 10 Jahre alt ( vom Alter her würde es sogar passen ) nicht akzeptiert und auch dass Butzi als bisherige Einzelkatze nicht glücklich wäre in der Gruppe.


Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?/ [/B]nein



Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?
Mein Gesamteindruck der jetzigen Situation ist eigentlich ganz entspannt, solange keine Fetzen fliegen und sich soweit alle aus dem Weg gehen können - zusammen kuscheln komischerweise nur unser Rassekater und der Streunerkater, sind ganz dicke Kumpels.
Ich habe nur Angst, dass sich die Gesamtsituation verschlechtert, wenn alle Stricke reissen und ich doch die Katze meiner Mutter dazu nehmen muss, weil sich niemand anderes findet.

LG Marianne
marianne2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2013, 08:55   #3
Tatzenhöhle
Erfahrener Benutzer
 
Tatzenhöhle
 
Registriert seit: 2011
Ort: Heilbronn
Beiträge: 685
Standard

Wie groß ist/war die Katzengruppe?

10/2011 - 11/2012: Lilli und Theo, Geschwister
11/2012 - heute: Lilli, Theo und Lino

Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen?

Zunächst (siehe oben) Lilli (w) und Theo (m), ab November 2012 noch Lino (m)

Wie alt sind/waren die Katzen?

Lilli und Theo, 2 Jahre (Geb: 10.07.2011)
Lino, 1 Jahr (Geb: 10.05.2012)

Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)

Theo streitet sich mit Lilli
Lilli streitet sich mit Lino
Theo streitet sich mit Lino

Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?

Ja, alle kastriert.

Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?

Wohnungskatzen mit Balkon

Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder
kommt/kam dies plötzlich?


Zwischen Theo und Lilli hat es begonnen ca nach einem Jahr (Juni/Juli 2012)
Zwischen Theo und Lino nach ca 3 Monaten (Januar/Februar 2013)
Zwischen Lilli und Lino nach ca 6 Monaten (Mai/April 2013)

Gab es einen Anlassfall?

Keinen mir ersichtlichen.

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)

Theo jagt Lilli, dominiert sie mit Blicken, greift sie ab und zu auch körperlich an. Lilli faucht und knurrt, hat auch schon unter sich gekotet, als sie in die Ecke gedrängt wurde.

Theo jagt Lino, greift ihn auch körperlich an. Lino versteckt sich, knurrt und faucht.

Lilli will mit Lino raufen. Lino versteckt sich, knurrt und faucht.

Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?

Klatschen, Nein schreien, wegnehmen, Wasserspritze.

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?

Lilli reagiert gar nicht, macht weiter.
Theo reagiert auf "Nein" und Wasserspritze, lässt dann ab (für den Moment)

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?

Lino kam November 2012 dazu.

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?

Zunächst war alles gut, dann haben Theos "Angriffe" auch Lino genervt und inzwischen mag er nichtmal mehr mit Lilli raufen.

Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?

Versuche ich gerade zu vermeiden.

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?

------------------

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?

Bisher keine Besserung.

Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?

Tjaaaaa.....bisher hat ja alles nicht so viel geholfen. Hier meine "Maßnahmen":

Raufkumpel (Lino) für Theo: Keine Besserung, eher neues Opfer
Wasserspritze: Kann Situation auflösen, hilft für den Moment
Klickertraining: Lastet Theo nicht aus, hilft für den Moment
Nein-Sagen: Kann Situation auflösen, hilft für den Moment
Feliway: Keine Besserung
Zylkene: Keine Besserung
Bachblüten: Keine Besserung
Tiertherapeut: Keine Besserung
Tierkommunikation: Leichte Verbesserung
Testosteronwert-Bestimmung: negativ

Update 16.01.2014:
Theo jagt Lilli und Lino weiterhin, es hat sich aber deutlich verbessert. Lilli und Lino spielen inzwischen wieder miteinander. Trotzdem muss ich Lilli noch separieren, wenn ich das Haus verlasse, da Theo in seinem Verhalten weiterhin zu dominant und grob ihr gegenüber ist.
Lilli bevorzugt weiterhin das Schlafzimmer als Revier, geht meist nur zum Fressen ins Wohnzimmer. Theo verjagt sie meist, wenn sie nicht frisst (ans Futter lässt er sie ohne Probleme).
Agressiv ist das alles aber nicht, alle drei können auch gemeinsam bei mir im Bett liegen ohne sich zu verdreschen...
Lilli steckt die Angriffe auch sehr gut weg...schüttelt sich und dann wird gleich wieder gegurrt.
Also leichte Verbesserung, wir arbeiten dran
__________________
<a href=http://up.picr.de/13688782sz.jpg target=_blank>http://up.picr.de/13688782sz.jpg</a>

Es grüßen Lena mit:
Lilli, Lino und Theo :-)

Geändert von Tatzenhöhle (16.01.2014 um 22:38 Uhr) Grund: Verbesserung der Situation
Tatzenhöhle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2013, 17:29   #4
Tiger&Fury
Erfahrener Benutzer
 
Tiger&Fury
 
Registriert seit: 2012
Ort: Schleswig-Holstein, SE
Beiträge: 396
Standard

Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?
1 Kater, 10 J, 1 Katze 10 J und "neu" dazu kamen nacheinander 2 Katzen ca. 1 J.

Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)
Kater und ältere Katze jagen die beiden jungen, neuen - insbes. die "ganz neue" (seit März 2013 bei uns), denn die andere junge ist fast nur draussen.

Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?
Ja

Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?
Alle Freigänger via Katzenklappen, wobei die "Neueste" noch nciht wirklich rausgehen mag, die "Zweitneueste" dagegen dauernd.

Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?
Es sind in unserem Fall Revierstreitigkeiten und Eifersucht gegen die neuen Katzen, die beiden "Alten" verstehen sich gut und die beiden "Jungen" auch.

Gab es einen Anlassfall?
Der Einzug der neuen Katzen

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)
Der Kater lauert und greift dann an und hält fest, ist aber gerade deutlich weniger geworden (*aufholzklopf*)
Die ältere Katzen"dame" geht aggressiv auf die Neue los, geht sie manchmal regelrecht suchen und verfolgt sie auch bis sie sie "bekommt" und dann gibt es richtig heftig prügel (mädchen...). Die Neue pinkelt / kotet bei solch vehementen Angriffen auch mal unter sich (wird aber gerade durch THP behandelt).
Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?
Hände klatschen, Rufen, Gegenstand werfen, Wasserpistole. Hilft aber nicht immer, man ist ja auch nicht immer rechtzeitig passend vor Ort.

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?
Ist mit Lösungsversuch das Unterbrechen des Streits gemeint?
Dann reagieren sie mit wegrennen, die Angreifer "schuldbewusst" und die Angegriffenen erstmal ängstlich. Nach einer halben Stunde verhalten sich aber alle wieder recht normal - mit viel Abstand.

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?
Katze Nr. 4 wurde für Katze Nr. 3 dazugeholt, da Nr. 3 ja von den beiden alteingesessenen nicht akzeptiert wurde und auch noch sehr jung war - als gleichaltrige Spielgefährtin. Leider ging der Plan nicht so auf.

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?

s. o.
Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?
wir sind uns noch nicht ganz sicher, ob Nr. 4 bleiben kann. Noch sind sie in therapeutischer Behandlung.

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?
Nr. 4 ist jetzt fast 6 Monate bei uns. Die Angriffe des Katers sind weniger geworden.


Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?
Gesamteindruck: sehr schwierige Kiste. zu älteren Katzen, die vorher quasi Alleinherrscher waren (auch zu zweit) würde ich nicht noch einmal neue Katzen setzen. Bei uns war aber Katze Nr. 3 ein kleiner Notfall, daher gab es nicht die optimale Kombination.

Spielgefährtin für Nr. 3: Keine Besserung, eher neues Opfer
viel Raum eröffnen und viele Wege nach Draußen: verbessern die Situation durch "aus dem Wege gehen können", bei Aufeinandertreffen aber unveränderte Probleme
Wasserspritze: Kann Situation auflösen, hilft für den Moment
Nein-Sagen: Kann Situation auflösen, hilft für den Moment
Feliway/Catitude: Keine Besserung
Zylkene: ein bißchen Besserung
Bachblüten: bisher keine Besserung bei älterer Katzendame, bei Kater ja
Tiertherapeut: s. Bachblüten
__________________
VLG - Claudia - Tiger&Fury&die ganze Bande

Fury * April 2012 + 20.01.2013
Lütten * Juni 2002 + 15.02.2014


www.sofa-fuer-streuner.de
Tiger&Fury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 00:11   #5
Luna&Luca
Benutzer
 
Luna&Luca
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 88
Standard

Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?


Meine Katzengruppe besteht au 5 Katzen,die aus 2 Katzen und 3 Katern besteht. Meine älteste,die Kira, ist jetzt 15,5 Jahre alt,mein zweit ältester,der Filou,wird im Januar 14 Jahre alt... Dann kommt meine Luna,sie ist 3 Jahre alt gefolgt von Luca der jetzt 2 Jahre alt ist und seit 3 Wochen ist mein Nesthäkchen Luis aus Rumänien bei uns,er ist jetzt etwas über 5 Monate alt...

Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)
Wirkliches streiten gibt es hier nicht...
Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?

Alle bis auf Luis sind kastriert...

Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?

Meine 5 sind alles reine Wohnungskatzen...

Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?

Nein...

Gab es einen Anlassfall?

Nein

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)

Nein

Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?

----

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?

---

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?

---

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?


---

Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?

---

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?


---

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?


---

Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?

---


Ich würde gerne einige Tipps hier geben da ich denke,so gut man es auch meint, ist der Mensch an sich das größte Problem in einer Katzengruppe ... Das ist jetzt ganz bestimmt nicht böse gemeint... Ich lese sehr viel hier und in anderen Foren mit und denke mir dabei oft: Warum dürfen Katzen nicht einfach Katzen sein... Wie schon oben beschrieben besteht meine Gruppe aus 2 Katzen und 3 Katern,alle in unterschiedlichen Alter und alle 5 sind vom Charakter her grundverschieden also ganz das Gegenteil von dem wie es in Foren für gut bzw richtig gehalten wird...
Ich hatte hier noch nie böse Kämpfe oder das eine die andere in irgendeiner Form unterdrückt hat...Je mehr sich ein Mensch einmischt desto größer wird das Problem unter den Katzen werden... Mein Luis ist vor 3 Wochen aus Rumänien zu und gekommen aus der Zusammenführung habe ich kein großes Klimbim gemacht,er wurde mir von der TS gebracht,ich habe ihn aus der Box geholt,mich mit ihm auf die Couch gesetzt und habe ihn laufen lassen.. Am ersten Abend war das gefauche natürlich groß aber schon morgens haben sie zusammen gefressen und nach 3 Tagen hatten wir die Zusammenführung hinter uns und es wurde schon zusammen gespielt...
Genauso habe ich es damals als Luna und Luca zu mir kamen auch gemacht und als Luna zu uns kam,da war Kira 13 und Filou 11 Jahre alt,ein Jahr später kam dann Luca zu uns... Aus jeder streitigkeit habe ich mich konsequent rausgehalten und somit keine Eifersucht der heimischen Katzen provoziert...Jeder hat hier,untereinander der Katzen gesehen,seinen Platz in der Gruppe...
Der kleine Luis hält prima mit den "großen" mit und ist in keinster Weise aufgrund seines alters oder größe unterlegen... Kitten werden immer gerne bei erwachsenen Katzen als kleine hilfebedürftige Wesen hingestellt... Das sind sie aber bei weitem nicht...
Ich habe selbst miterlebt wie Luis mit seiner Mutter getobt hat und eine Katzenmutter ist weiß Gott nicht gerade zimperlich mit ihren Kitten,da musste ich echt schlucken was er alles einstecken musste... Das hat mir dann aber auch wieder deutlich gemacht...Das ist ein ganz natürliches Verhalten bei Katzen untereinander...


LG Melli
Luna&Luca ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 01.11.2013, 21:39   #6
elchbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard

Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?
zwei Kater (5 J),eine Katze(3J)

Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)
Die Katze knurrt die älteren Kater an. Wobei ich glaube,dass einer der Kater draussen mit ihr kämpft

Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?
Ja

Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?
Freigang

Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?
[BEiner der Kater hat sich schon immer mit der Katze gestritten. Irgendwie haben sie sich aber arrangiert. Nachdem unsere Katze aber nach einem halben Jahr verschwunden sein wieder gekommen ist, knurrt sie die Kater richtig an. ich glaube aber auch, dass sie weggelaufen ist,weil der eine Kater sie vertrieben hat.


Gab es einen Anlassfall?
siehe oben

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...
Katze knurrt, Kater sind zutiefst verunsichert und weichen ihr aus. der eine Kater,mit dem sie immer schon Probleme hatte, beobachtet sie aber sehr scharf.)

Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?
Nichts außer sie nachts getrennt zu halten,allen Beachtung zu schenken und so wenig wie möglich sich einzumischen

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?


Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?

Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?

Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?[/B]

Viele Grüße, Lisi[/QUOTE]
elchbaby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2013, 08:58   #7
mefi
Erfahrener Benutzer
 
mefi
 
Registriert seit: 2013
Ort: Köln
Beiträge: 520
Standard

Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?

2 Kater : 3,5 Jahre / 4 Monate

Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)

Kein Streit - Kleiner Kater nervt manchmal großen Kater / Großer Kater ist weniger zugänglich für Dosis, will mehr Ruhe haben

Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?

Großer ja, kleiner wird demnächst kastriert



Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?

Großer hat Freigang, kleiner unter Aufsicht


Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?

Zusammenführung noch nicht abgeschlossen

Gab es einen Anlassfall?

Zusammenführung

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)

Wenn Großer nicht spielen oder kuscheln möchte gibt es einen Pfotenhieb, es wird kurz gefaucht / Dosi wird (selten) angeknurrt oder bemauzt


Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?

Ich lasse die Kater alles selbst regeln, würde max. bei ernsthaftem Kampf oder Angriff eingreifen, also bei aggressivem Verhalten

Ich habe genügend Rückzugsorte geschaffen, damit Großer ausweichen kann, zumal er Freigang hat / Ich nehme mir regelmäßig Zeit, auch allein mit dem Großen Zeit zu verbringen, sei es, dass wir nur gemeinsam in einem Raum sind und es ruhig ist / Ich finde gerade heraus, wie ich gemeinsam und allein mit beiden Spielen kann / Ich mache Übungen (Ansprache und Nasenstupser mit Leckerli als Belohnung) / Beide können sich mit Fummelbrettern und Spielzeugen auch allein oder zu zweit beschäftigen


Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?

Kleiner lernt abzuwarten, wenn Großer dran ist, Großer entspannt sich zusehends schneller

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?

Der Kleine kam dazu, eine weitere Katze ist vorerst keine Option


Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?

-

Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?

-

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?

-

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?

täglich entspannt sich die Situation mehr

Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?

Einem noch älteren Kater würde ich ein Kitten allein nicht mehr zumuten / Da Großer Freigang hat und es eine feste Katzen-Garten-Gemeinschaft gibt und der Kleine gut sozialisiert ist, haben beide keine Kommunikationsprobleme, das ist ein großer Vorteil - bei Wohnungskatzen hätte es durchaus anders verlaufen können / Großer gewöhnt sich zusehends an die Situation, das Spielen mit dem Kleinen scheint ihm viel Spaß zu machen

Vor allem sind das Ausstrahlen von Ruhe und die positive Beschäftigung sehr wichtig bei meinen beiden - Bestrafung, wenn ich angeknurrt würde, würde die Situation def. verschlimmern / Ich war anfangs nervös und das war ein großer Faktor für den Großen / Also Daumen hoch, wir kriegen es hin und es hätte sicher viel schwieriger werden können, wobei noch nicht alles überstanden ist
mefi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 06:57   #8
Jassi2
Erfahrener Benutzer
 
Jassi2
 
Registriert seit: 2013
Ort: Bayern
Alter: 40
Beiträge: 539
Standard

Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?
Die Gruppe bestand aus einem Kater (Leo) und einer Katze (Catty) die beide von klein auf 15 Jahre zusammen waren. Leo verstarb und wir haben den Kater Lenny (5 Jahre) dazugeholt.

Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)
Der Lenny greift dir Catty immer wieder an.

Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?
Ja
Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?
Sie haben Freigang, ohne Katzenklappe.

Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?
Lenny ist seit August 2013 da, und es war von Anfang an so.

Gab es einen Anlassfall?
Zusammenführung.

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)
Lenny hat anfangs Markiert und springt Catty von hinten an, lauert ihr manchmal auf dem Klo auf. Catty faucht dann und knurrt.

Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?
Ich bin in den Streitraum und durch die Katzen durchgegangen, wenn ich es vorher schon mitbekommen habe, das Lenny auf sie los will, habe ich versucht ihn abzulenken, bzw. hab ich mich in den Weg gestellt. Auch habe ich ein lauteres Geräusch gemacht, um sie abzulenken. Jetzt haben wir eine Tierheilpraktiker dazugeholt, geben Globulis, benutze das Feliwayspray und haben Kontakt zu Anjali7577 aufgenommen.

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?
Für den Moment war Ruhe, meistens hat er dann nichts mehr gemacht.

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?
Nein

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?
-----
Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?
Nein, mussten (noch) nicht.

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?
----
Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?
----
Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?
Ich würde mir viel mehr Zeit lassen, um nach einem neuen Tier zu sehen und mehrmals nachfragen, wie das Tier sich verhält und wie alt es ist, bevor ich es ausnehme.
__________________

Mein Herzenskater Leo (*14.02.1998 +08.06.2013)
Mein Püppchen Catty (*14.03.1998 +09.05.2016)
Unser Besucher Lenny(*07.05.2008)
So still, obwohl ich dich mit jedem Tag vermiss
und wo immer du auch gerade bist,
du zeigst mir, das Stille jetzt dein Freund geworden ist.

Geändert von Jassi2 (17.02.2014 um 15:58 Uhr)
Jassi2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2014, 21:14   #9
Belle232
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 139
Standard

[B]Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?[B]
3 Katzen , 2 Kater ( 3 und 2 Jahre alt), 1 Katze (4 j.alt)

[B]Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)[B]
Die Katze mit dem jüngeren Kater

[B]Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?[B]
Ja

[B]Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?[B]
Alle haben Freigang, nur der kleine Kater geht nicht gerne nach draußen

[B]Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?[B]
Sie haben sich noch nie richtig gut verstanden, aber plötzlich wurde es schlimmer

[B]Gab es einen Anlassfall?[B]
Keiner bekannt

[B]Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)[B]
Der Kater versperrt der Katze den Weg, richtet sich auf, die Katze faucht und rennt weg, er hinterher, Katze traut sich kaum noch in der Wohnung zu bewegen, beim Fressen und davor kein Streit, da gibt es auch mal ein Küsschen

[B]Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?[B]
Gabe von Zylkene

[B]Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?[B]
Leichte Besserung

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?

Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben?

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?

Alle anderen Fragen :Nein

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?
Ca eine Woche mit Zylkene

Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?
Ich kann mir die ganze Situation nicht wirklich erklären , es war auch nicht abzusehen, dass der Kleine Kater so dermaßen dominant wird.
Belle232 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2014, 15:11   #10
Miss_Katie
Forenprofi
 
Miss_Katie
 
Registriert seit: 2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 7.705
Standard

Wie groß ist/war die Katzengruppe? Wie viele Männchen und wie viele Weibchen leben/lebten zusammen? Wie alt sind/waren die Katzen?

2 Kätzinnen, Alter 2,75 und 1,5 Jahre


Wer streitet/stritt sich mit wem? (Geschlecht, Alter,...)


Beide Kätzinnen untereinander, Beginn im Herbst letzten Jahres, als ich versucht habe, Snows Schmerzmedikamente, die sie wegen ihrer Arthrose bekommt, abzusetzen.


Sind alle im Haushalt lebenden Katzen kastriert?

Ja.

Sind es reine Wohnungskatzen oder haben sie Freigang?


Bisher reine Wohnungskatzen mit Balkonnutzung.


Gibt/gab es zwischen den betroffenen Katzen immer schon Streit oder kommt/kam dies plötzlich?

Anfangs haben sich die Katzen gut verstanden und miteinander gespielt und gekuschelt.

ENtwicklung der Streitsituation:

Mai 13: Snow wird krank.
Juni 13: Diagnose einer Arthrose, eine Therapie mit Metacam (Schmerzmittel) wird eingeleitet.
Frühherbst 13: Auslassversuch/Versuch, das Shcmerzmittel abzusetzen.
Dazu kommt ein weiterer Faktor: Indigo ist voll in den "Flegeljahren" und springt Snow wiederholt auf den Rücken, was dieser wohl sehr weh tut. Sie wehrt sich, faucht und ohrfeigt Indigo, zunächst als Reaktion auf das Anspringen, später z.T. schon, wenn Indi sich nur nähert.

Gab es einen Anlassfall?

Keinen speziellen.

Wie verlaufen/verliefen die Streitigkeiten? (knurren, kratzen, beißen, stinken, pinkeln,...)

Indi lauert Snow auf und springt sie an. Snow faucht, knurrt, jault und wehrt Indi körperlich ab (Ohrfeigen, Kratzen), die Katzen kugeln knurrend und jaulend über den Boden.

Generell gegenseitiges Belauern, Anschleichen, wenn die andere Katze auf der Toilette sitzt. Snow jagt Indigo von bevorzugten Plätzen weg bzw. toleriert ihre Anwesenheit nicht, v.a., wenn Indi sie an dem Tag oft angesprungen hat oder nach heftigen Streits. Insgesamt hohes Stresslevel der Katzen, Snow ist sehr angespannt (schleicht geduckt und mit nach hinten gedrehten Ohren durch die Wohnung und scheint ständig zu lauschen, ob Indi sich nähert), und Indi zieht sich oft zurück, wirkt depressiv (was sie lt. Tierärztin auch ist), sitzt desinteressiert und traurig auf ihrem Regal und neigt zu "Stressputzen", d.h. putzt sich bei starker Anspannung heftig, hektisch und zu oft/zu lange am Bauch.

Was wurde bisher versucht um die Streitereien zu beenden?

Feliway, erneute Schmerzmittelgabe (vorerst dauerhaft), Fummelbrett, Clickertraining, Freigang an der Leine für Indi, jetzt auch Hinzuziehen einer verhaltenstherapeutisch ausgebildeten Tierärztin.

Diese meinte, dass das Lauern und Anspringen darauf zurückzuführen ist, dass Indigo massiv unterfordert ist und v.a. den Drang zu jagen hat, der nicht ausreichend befriedigt wurde. Aus Mangel an geeigneter Beute hat sie ihre überschüssige Energie auf Snow gerichtet. Sie riet dazu, Indi mehr Möglichkeiten zu geben, ihren "Jagdtrieb" auszuleben, z.B. durch ferngesteuerte Mäuse, einen "Mäusesimulator" (so ein Teil unter einer Art Plane, das sich dreht) und Fummelkartons (sie soll sich einen Teil ihrer Nahrung "erarbeiten" müssen). Evtl. wird sie Snow dann weniger bzw. hoffentlich gar nicht mehr jagen. Wenn Snow merkt, dass Indi sie nicht mehr anspringt, wird sie evtl. auch ihre Aversion gegen Indi (Indi = Anspringen = Schmerz -> Indi = Stressfaktor, Wohnung ist nicht mehr sicher, solange sie da ist, man muss sich gegen sie wehren) irgendwann verlieren. Das Stresslevel der beiden Katzen wird hoffentlich bald sinken, und sie werden zumindest in friedlicher Koexistenz in der selben Wohnung leben können.

Zudem habe ich noch mehr Rückzugsorte geschaffen, damit jede der Katzen sich bei einem Angriff schnell an einen Ort zurückziehen kann, der "leicht zu verteidigen ist" und wo v.a. Snow nicht der Gefahr ausgesetzt ist, angesprungen zu werden.

Wie haben die Katzen auf die Lösungsversuche reagiert?

Muss man noch sehen. Der Fummelkarton kommt gut an, das Clickern tut den Katzen auch gut, Indi ist lebhafter und weniger aggressiv.

Wurde eine oder mehrere weitere Katzen dazugenommen?

Nein.

Wenn ja, wie hat sich die Gruppe weiterentwickelt?

Mussten ein oder mehrere Katzen abgegeben werden?

Bislang nicht.

Wenn ja, wie hat sich dies auf die Gruppe ausgewirkt?

Wie lange hat es gedauert bis eine Besserung der Situation eingetreten ist?

Fazit: Wie ist euer Gesamteindruck und was würdet ihr auf keinen Fall bzw. auf jeden Fall wieder machen?

Was ich auf keinen Fall mehr machen würde: ein Kitten zu einer jungen erwachsenen Katze dazuholen. Wenn, dann zwei Kitten oder ein gleichaltriges, gleichgeschlechtliches, charakterlich möglichst gut passendes Tier.

Was ich auf jeden Fall wieder machen würde: möglichst früh eine verhaltenstherapeutisch ausgebildete Tierärztin hinzuziehen, um eine Eskalation bzw. eine "Chronifizierung" der Situation zu verhindern.
Clickern, weil es die Katzen viel besser auslastet als Spiele mit einer Spielangel usw. (die muss man natürlich trotzdem weiter durchführen).

Geändert von Miss_Katie (15.03.2014 um 15:41 Uhr)
Miss_Katie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenführung von 2 Katzengruppen Starfairy Eine Katze zieht ein 0 13.10.2013 21:56
2 Katzengruppen aneinander gewöhnen Doodele Eine Katze zieht ein 10 11.08.2011 15:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:47 Uhr.