Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2013, 21:56
  #1
Titania1310
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 10
Ausrufezeichen Hilfe meine Katze verhält sich Aggressiv

Hallo Zusammen!

Meine Katze (1 Jahr alt) lebt mit mir und meinen Freund zusammen.
Sie ist eine reine Wohnungskatze benimmt sich was die Stubenreinheit angeht und den Essangewohnheiten echt Top!
Die kleinen ist von Anfang an brav aufs Katzenklo gegangen und geht auch immer an den Kratzbaum statt an die Wände oder Möbel das ist nicht das Problem (zum Glück).

Aber mir ist aufgefallen das sie meine Katze ziemlich Aggressiv benimmt wen mein Freund da ist! Ich kann das nicht ganz nachvollziehen da sie ja auch immer schlafen geht wen er schlafen geht und beide auch immer zur gleichen Zeit wach sind.
Die Katze kennt mein Freund von Anfang an da er schon bei mir gelebt hat bevor ich die kleine zu mir geholt habe.

Sobald mein Freund weg ist zB zur Arbeit und mit Freunden draußen ist sie ruhig und kommt zum kuscheln!
Ich gehe mal davon aus das sie mein Freund einfach nicht "riechen" kann. Wen er da ist kommt sie zu ein und will kratzen und beißen. Ich versuche ihr immer wieder zu signalisieren und zu zeigen das sie NICHT der Boss ist zB durch pusten (habe mal gelesen das es helfen soll).
Mein Freund sagt immer wieder das er sie ins Tierheim stecken will und hätte es bestimmt schon getan wen ich nicht wäre.
Und jedes mal wen ich Später nachhause komme als mein Freund ist mir aufgefallen das die Katze schon wieder rollig ist (mag sich merkwürdig anhören habe aber auch schon einen Termin zum Kastrieren beim Tierarzt)

Mir gehen langsam echt die Ideen aus was ich bei dem Verhalten tun kann und ob die Kastration helfen würde was ihr verhalten angeht!

Habt ihr vielleicht ein paar Ideen oder Tipps was ich tuen könnte?
Ich würde mich über ein paar Antworten echt freuen!!

Lg Titania
Titania1310 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.05.2013, 21:59
  #2
paulinchen panta
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Alter: 38
Beiträge: 8.131
Standard

Deine Katze ist einsam. Sie benötigt einen Artgenossen.
Sie spielt ganz normal mit euch, das Problem ist: ihr seid keine Katzen!
Demnach tut es weh!
Sie bracuht einen Spielpartner, mit dem sie raufen und toben kann.
Problem gelöst
Btw: Das ist kein aggressives, sondern ein völlig normales Katzenverhalten.

Edit: sehr gut, dass sie jetzt kastriert wird! An sonsten könnte sie iwann unter Tumoren in der Gebärmutter leiden.
__________________
Katzen-Hilfe Uelzen

[/CENTER]
paulinchen panta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 21:59
  #3
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Kastrieren und zwar schnellstens.
Dann bitte eine zweite Katze dazu. Die Katze braucht dringend kätzische Gesellschaft. Sie ist zu jung um allein zu sein.
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:04
  #4
Venya
Forenprofi
 
Venya
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 21.013
Standard

ich denke, sie kann deinen Freund sehr wohl und gut riechen, sie mag ihn.
Das zeigt sich daran, dass sie spielen will mit ihm, nur eben auf kätzische Art. Das tut uns Menschen ganz schön weh (vorsichtig bei Bissen und Kratzern die tief reingehen!), aber die Katze sieht das wirklich als Spiel und Spass an.
Venya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:07
  #5
Titania1310
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 10
Standard Wenn...

Wen ich jetzt noch eine Katzenbaby dazu holen würde könnte sich das problem also lösen ?

Ich hab schon daran gedacht eine zweite Katze zu holen nur hab ich angst das die Wohnung im Endeffekt zu klein sein könnte!

den termin zum kastrieren hab ich leider erst in 2 wochen aber ich bin froh das es dann passiert...

ich werde mich mal informieren wo in der nähe ein tierheim is vielleicht gibt es dort ja auch katzenbabys

danke für den rat mit der zweiten katze! ich war mir nie sicher ob es daran liegen könnte

LG
Titania1310 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:10
  #6
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Zitat:
Zitat von Titania1310 Beitrag anzeigen
Wen ich jetzt noch eine Katzenbaby dazu holen würde könnte sich das problem also lösen ?

ich werde mich mal informieren wo in der nähe ein tierheim is vielleicht gibt es dort ja auch katzenbabys
Also ich würde dir zu einer Katze im gleichen Alter raten und nicht zu einem Minikitten. Wenn diese Katze den gleichen Charakter und das Spielverhalten wie eure Katze hat, kann sie mit ihr mehr anfangen als mit so einem Kleinteil. Denn die Interessen gehen in den verschiedenen Lebensabschnitten stark auseinander.

Ihr sucht ja in erster Linie eine passende Partnerin für eure Katze und nicht für euch.
__________________
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:12
  #7
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Warum immer Kitten?
Eine Katze in etwa gleichem Alter und ähnlichem Charakter.
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:12
  #8
Titania1310
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 10
Standard

passiert es dann nicht eher das die katzen sich nicht aneinander gewöhnen?

haben meine eltern mir damals so erzählt bin davon ausgegangen immer das es stimmt sorry so gut kenn ich mich doch nich aus ^^
Titania1310 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:13
  #9
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Zitat:
Zitat von Titania1310 Beitrag anzeigen
passiert es dann nicht eher das die katzen sich nicht aneinander gewöhnen?
Mit wem würdest Du lieber Deine Bude teilen? Mit einem Mädel in Deinem Alter und Deinen Interessen oder mit einem Baby oder einer ältern Dame?

Also auch bei Katzen gilt: Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, gleiches Temperament und Charakter.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 11.05.2013, 22:13
  #10
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Nein. Warum auch?
Ein Kitten hat deiner Katze nicht viel entgegen zu setzen.
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:14
  #11
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Zitat:
Zitat von Titania1310 Beitrag anzeigen
passiert es dann nicht eher das die katzen sich nicht aneinander gewöhnen?
Sucht ein gut sozialisiertes Tier, dass sich gut mit Artgenossen versteht, dann wird das schon klappen. Ein Minikitten ist ebenfalls keine Garantie für einen Erfolg, da kommt nämlich noch hinzu, dass man den Charakter noch nicht abschätzen kann.
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:15
  #12
paulinchen panta
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Alter: 38
Beiträge: 8.131
Standard

Kein Kitten!!!
Was soll denn ne halbwüchsige mit nem Baby
Gleichaltrig und ne vernünftige Zusammenführung.
Kitten sind nur kurz klein
paulinchen panta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:16
  #13
Fellmull
Forenprofi
 
Fellmull
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kaiserslautern
Alter: 32
Beiträge: 7.921
Standard

Gut dass ihr sie kastrieren lasst, das hätte schon lange passiert sein müssen.

Also: Wie sehen diese Angriffe aus? Kannst du sie näher beschreiben?

Es gibt mehrere mögliche Ansätze:
1. Sie ist einsam und will nur spielen.Mit einem Jahr ist sie viel zu jung um nicht mehr vergesellschaftungsfähig zu sein.Daher der Rat, auch ganz isoliert von der Problematik: Partnerkatze muss her. Katzen sind sehr soziale Tiere.

2. Sie ist aufgrund der bisherigen Einzelhaltung ( wie alt war sie eig. als du sie bekommen hast?) Sowieso null sozialisiert und merkt andererseits auch, dass dein Freund ihr offenbar mit Antipathie gegenübertritt. Das ist nicht schön. Bitte sprich mit deinem Freund, er muss da mehr Empathie aufbringen.


Edit: Boa, ich lahme Ente! Kein Kitten. Gleiches Alter, gleicher Charakter, gut sozialisierte Zweitkatze.
__________________


Marley der kleine Fellmull
...mit Plüschhosenfrau Grace!

Bailey, +20.04.2017
"...Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück"
Fellmull ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:20
  #14
Venya
Forenprofi
 
Venya
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 21.013
Standard

Zitat:
Zitat von Titania1310 Beitrag anzeigen
passiert es dann nicht eher das die katzen sich nicht aneinander gewöhnen?

haben meine eltern mir damals so erzählt bin davon ausgegangen immer das es stimmt sorry so gut kenn ich mich doch nich aus ^^
Das Problem ist ja eher, das deine Katze jetzt ein jahr lang ohne "Bezugskatze" gelebt hat, also nur den Mensch an sich um sich rum hat und mit diesem Spielen möchte, raufen möchte, kuscheln möchte.
Wenn ihr jetzt ein Kleinchen holt, das grad 12 Wochen alt ist, dann ist es 1. total unterlegen was die körperliche Grösse angeht, genauso wie Kraft und 2. braucht es sofort einen Kuschelpartner, Spielpartner, Raufkumpan. Und da 1. sehr böse enden kann und ohne 2. das Kleinchen einsam ist und sich nicht normal "verhalten kann", sondern immer der unterlegene ist usw .. wäre das keine ganz so tolle Kombi.
Ich würde im Tierheim speziell nach einer 1 jährigen Katze suchen, +/-2 Monate, die andere Katzen gewohnt ist und gern auch mit anderne Katzen zusammenrauft und spielt. Besser wäre natürlich eine Pflegestelle, die dir perfekt sagen kann; Das hier ist Katze A, sie ist sozial, mag kuscheln so gern wie spielen, ist aktiv und kommt mit jedem klar.

Wo du suchst ist aber ja komplett deine Entscheidung. Bei Tierheimen sei nur gesagt, das diese manchmal nicht so perfekt erklären und wissen können, wie die Katzen so sind, denn im TH ist ja alles stressig und anders, als in einem schönen zu Hause.

Im übrigen passen da, wo eine Katze hinpasst, auch zwei hin. Jede sollte halt blos genug kuschel und Rückzugsmöglichkeiten haben. Und du musst bedenken, das du min. 2 Klos brauchst (3 für den Anfang wären besser, dann kristallisiert sich schon heraus, ob 2 langen).
Venya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2013, 22:28
  #15
Schatzkiste
Forenprofi
 
Schatzkiste
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.559
Standard

Wie gehtst Du damit um, dass Dein 'Freund' Deine Katze "ins Tierheim stecken will"?

Wie reagierst Du darauf?

Wie kommt das bei Dir an?

Was löst es aus?
__________________
Nach 6 Wochen wurde Melli gefunden!

Flugpatenschaften: Falls Ihr gerne Flugpate werden möchtet, könnt Ihr mich gerne per PN anschreiben.

Das Töten hat begonnen, bitte unterstützt Anas südspanischen Katzen vom Verein 7KL!
Schatzkiste ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

aggressiv, katze

« Vorheriges Thema: Abschlecken unterbinden??? | Nächstes Thema: Katze ist distanzierter geworden »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe - Katze verhält sich komisch. Pinkus14 Ungewöhnliche Beobachtungen 7 05.10.2014 19:12
Meine Katze verhält sich plötzlich komisch Celicitas Verhalten und Erziehung 4 12.05.2013 09:35
Brauche Rat. Meine Katze verhält sich anders. Luna01 Die Anfänger 3 16.06.2011 13:03
Meine Katze verhält sich sonderbar... MeowCat Sonstige Krankheiten 22 10.03.2011 17:50
Zugelaufene Katze Verhält sich sehr seltsam...suche dringend Hilfe Sasha Verhalten und Erziehung 18 31.01.2009 11:21

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:05 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.