Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2013, 22:12
  #1
Winterabend
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Daumen runter Kater ist aggressiv

Hallo :-)

Mein Mann und ich haben vor ca. 1 1/2 Jahren einen Kater (kastriert) aus dem Tierheim geholt,welcher laut Aussage der Pflegerin kurz nach der Geburt von einem Papagei attackiert wurde und seitdem extrem ängstlich ist.

Dies ist auch nach wie vor der Fall. Da der Kater bei dieser "Attacke" ziemlich "zerpflückt" wurde und Probleme mit dem Sehen hatte,hatten wir uns vorerst dazu entschlossen,den Kater nicht aus der Wohnung zu lassen. Seit ca. einem halben Jahr versuchen wir nun unseren Stinker nach draußen zu bekommen,aber das verweigert er viament. Hausflur und Dachboden ist in Ordnung,alles andere ist ihm sichtlich zu viel.

Das größere Problem ist sein Verhalten. Einen Kratzbaum lehnt er komplett ab und zerkratzt uns Türen,Sofa,Wäschekörbe und Schränke. Von der Pflegerin im Tierheim wurde uns gesagt,dass wir den Kater mit einem Zerstäuber in die Schranken weisen sollen,leider zündet das bei ihm nicht,da er eine totale Wasserratte ist und ihm das relativ egal ist. Das was uns im Moment allerdings am meisten Sorge macht, ist sein aggresives Verhalten. Wenn man auf dem Sofa sitzt springt er einen an und krallt sich in den Armen oder Beinen fest,beißt oder kratzt einen. Nachts beißt er (nur mir) in die Kopfhaut oder in die Arme und ins Genick.Selbst beim vorbeigehen kann es passieren,dass man eine "geschossen" bekommt. Die Sorge ist deshalb so groß,weil ich ein Kind erwarte und mir natürlich Sorgen darum mache,dass er das bei meinem Kind auch machen könnte - und nein, so aggressiv ist er nicht erst seit der Schwangerschaft,dass war er schon vorher.

Wir spielen regelmäßig mit unserem Stinker um ihn auf den Beinen zu halten und damit er sich etwas abreagieren kann. Leider,so scheint es,kennt er allerdings die Grenze nicht.

Habt ihr für uns vielleicht ein paar Tipps?
Winterabend ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.01.2013, 22:21
  #2
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Guten Abend Winterabend und herzlich willkommen!

Leider ist ein Einstiegspost wie deines hier leider ganz und gar nichts Besonderes.

Das kommt daher, dass leider immer noch nicht genug Menschen wissen, dass Katzenkinder und auch erwachsene normal sozialisierte Katzen nicht allein gehalten werden dürfen.

Dein Kater spielt kätzisch, leider bist du aber kein Kater mit Fell, deshalb tun dir die Krallen auf der Haut weh.

Dein Kater ist unausgelastet, weil ihr einen kätzischen Spielkumpel in Nichts ersetzen könnt (Raufen, jagen, Öhrchen lecken usw.)

Er ist NICHT aggressiv, sondern verhält sich katermäßig in einer nicht artgerechten Situation.

Manchmal werden solche Tiere auch unsauber in ihrer Ausweglosigkeit.

Erziehungsversuche werden so lange nutzlos bleiben, wie er seine natürlichen Bedürfnisse nicht so ausleben kann, wie es von der Natur aus vorgesehen ist: Mit Katzengesellschaft. Idealerweise einem etwa gleichaltrigen Katerkumpel.

Und nein, das ist NICHT doppelt so viel Stress, wenn beide sich miteinander beschäftigen und du ausgeglichene, glückliche Tiere erlebst!

Lass die Idee mal sacken und weise sie nicht gleich von dir.

Mal eine Nacht drüber schlafen und hier ein bisschen stöbern...

Geändert von curie (07.01.2013 um 22:23 Uhr)
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 00:29
  #3
Fellmull
Forenprofi
 
Fellmull
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kaiserslautern
Alter: 32
Beiträge: 7.921
Standard

Das hört sich ganz stark nach einem unausgelasteten Tier an.
Der Kater ist nicht aggressiv. Er möchte spielen, was dem Menschen im Gegensatz zu einem anderen Kater weh tut

Habt ihr schoneinmal daran gedacht ihm einen Kumpel an die Seite zu stellen?
Fellmull ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 00:58
  #4
BellaCiao
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Kater ist nicht aggressiv sondern möchte mit euch auf Katerart spielen. Dazu gehören auch seine Krallen und sein Gebiss.
Da ihr kein Fell habt, tut dies natürlich weh. Katern nicht.

Zudem ließt es sich so, dass er nicht ausgelastet ist.. den einzigen Rat den man euch geben kann, ist einen gleichaltigen, ähnlich vom Charakter einen Kater dazu zu holen..

Katzen sind keine Einzelgänger, und brauchen Gesellschaft.

Freigang solltet ihr eurem Tier auf keinem Fall geben. Er ist Körperlich eingeschränkt und kann Gefahren nicht gut wahrnehmen.. und ist somit einem hohen Unfallrisiko ausgesetzt.
 
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 20:42
  #5
Winterabend
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard

Also ich war heute mit meinem Stinker mal beim Arzt,weil er noch ne Impfung bekommen musste.

Zu der Sehbehinderung: Der Kater ist nicht dauerhaft Sehbehindert,dass war lediglich eine längere Zeit. Laut Ärztin besteht diesbezüglich keinerlei Gefahr und der Kater darf,wenn er denn möchte,vor die Tür.

Von einem zweiten Tier wurde mir von der Ärztin während der Schwangerschaft abgeraten -> bzgl. Toxoplasmose usw.

Da wir in nächster Zeit aber so oder so umziehen,werden wir mal versuchen ob der Kater - nach der Geburt des Kindes - mit Hilfe einer Katzenleiter von sich aus die Wohnung verlässt. So kann er selbst sehen,wann er soweit ist und raus gehen will. Sollte es danach immer noch nicht besser sein,kann man sich über ein zweites Tier immer noch Gedanken machen

Lg Winterabend
Winterabend ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 21:32
  #6
Angie1969
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 820
Standard

Bist du Toxoplasmose negativ oder positiv?
Angie1969 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 21:35
  #7
Akane
Erfahrener Benutzer
 
Akane
 
Registriert seit: 2011
Ort: Lummerland
Beiträge: 610
Standard

Guten Abend,
das mit der Katzenleiter wird so nichts. Katzen, die keinen Freigang kennen, werden wohl auch keine Katzenleiter benutzen, das muß man trainieren.
Toxoplasmose kann Dein jetziger Kater auch übertragen, da muß eh der Mann das Kaklo sauber machen.

So wie es jetzt aussieht, würde mMn nur ein 2.Tier in frage kommen, weil cih Bedenken hätte, daß er auch mit dem Kind spielen will und er dann womöglich im TH landet.
Akane ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 22:12
  #8
Winterabend
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard

Nuuuun ..., wenn du glaubst,dass ich meinem Kater eine Katzenleiter hinstelle und mich gemütlich daneben setze und abwarte ob er mal aus der Wohnung geht oder nicht,dann hast du dich geschnitten. Ich hab nicht gedacht,dass ich etwas so selbstverständliches noch erklären muss,aber scheinbar muss ich das?
Aber,korrigier mich,wenn ich mich täusche,für gewöhnlich sind Katzen/Kater neugierige Tiere und probieren gerne mal aus,zumindest tut es meiner, ich muss jetzt nicht den ganzen Tag mit meinem Kater das Katzentreppen benutzen trainieren. Er muss zu aller erst von sich aus bereit sein,die Katzentreppe anzunehmen und sie zu benutzen. Wenn er das nicht will,dann kann ich vermutlich ewig mit ihm trainieren,der Erfolg wird dann wohl eher gering sein. Nur mal so als Beispiel: Mein Kater geht seit ca. einem Jahr regelmäßig in den Hausflur und traut sich nur die ersten 5 Stufen hinunter,aber das hat er alles von allein gemacht und wenn er soweit ist,dass er der Meinung ist die 6. Stufe hinunter zu gehen,dann weil er soweit ist. Ich habe ihn mal ganz mit nach unten genommen,dass hat ihm so missfallen,dass er danach 3 Wochen die Wohnung gar nicht mehr verlassen hat.


Bzgl. der Toxoplasmo: Mein Mann macht natürlich das Katerklo sauber. Nicht umsonst habe ich mich mit der Tierärztin und meinem Frauenarzt ausgetauscht,trotzdem wurde mir davon während der Schwangerschaft abgeraten,da es in erster Linie um das Wohl meines Kindes geht und man nicht sicher sein kann,was ein neues Tier mit in´s Haus bringt (Aussage meiner Tierärztin). Zumal man gar nicht genau weiß, ob mein Kater sich in dieser "besonderen" Situation überhaupt auf ein anderes Tier einlässt.
Vermutlich muss ich jetzt auch erklären,dass Tiere für gewöhnlich ein anderes Verhalten während der Schwangerschaft an den Tag legen als sonst.

Zur Zeit ist das Wohl meines Kindes das wichtigste und meinem Kater geht ja nicht schlecht weil er, wie ihr schreibt, sein natürliches Verhalten an den Tag legt und wenn meine Ärzte mir davon während der Schwangerschaft abraten,dann befolge ich dies.Eigentlich sollte das auch für jeden nachvollziehbar sein,sei es nun aufgrund von Krankheiten,oder das sich evtl. mein Stinker nicht mit einem neuen Tier verstehen KÖNNTE. Ein zweites Tier ist im Moment einfach keine Option. PUNKT.

Geändert von Winterabend (08.01.2013 um 22:14 Uhr)
Winterabend ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 22:21
  #9
sinnfrei
Forenprofi
 
sinnfrei
 
Registriert seit: 2012
Ort: Rödermark
Alter: 34
Beiträge: 1.983
Standard

Hmm ihr versucht ihn schon ein halbes Jahr an den Freigang zu gewöhnen. Meinst du es wird dann mit einer katzenleiter schneller gehen, oder überhaupt?

Was passiert, wenn dein Kater weiter sein verhalten ausübt und euch und/oder das Baby angeht.

Ich persönlich würde jetzt eine Zusammenführung wagen und nicht erst warten.
Danach hast du wegen dem Baby wohl wesentlich weniger Zeit.
Und es ist wohl nicht abzusehen das sich sein Verhalten dann bessert.
Je nachdem wie eingebunden ihr mit dem baby seid wird eine Zusammenführung dann noch länger hinausgeschoben und sein Verhalten verschlimmert sich ggfls???

Lieber jetzt einen passenden Kater suchen und dann die Geburt und das Aufwachsen des Kindes ohne "aggressivem" Kater verbringen.
__________________
Out oh the dephts I cry to You, Oh Lord!

sinnfrei ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.01.2013, 22:22
  #10
Akane
Erfahrener Benutzer
 
Akane
 
Registriert seit: 2011
Ort: Lummerland
Beiträge: 610
Standard

Ich wollte Dich nicht anpampen, Du wirkst aber so, als hätte ich dies getan, sorry.

Das mit der Katzenleiter hab ich selbst schon erlebt. Einmal bei freunden, deren Katzen auch Wohnungskatzen sind und die niemals die Katzenleiter benutzen und bei meinen eigenen, die auch erstmal üben mußten und ja, mit danebenstehen, Leckerchen etc.
Wenn Deiner schon im Hausflur nicht die Treppen runter geht, dann würde ich meinen A. verwetten, daß er das erst recht nicht bei einer KL macht.
Also, ist doch auch irgendwie gut, wenn er es nicht will. Mein großer Stinker kam neulich 2 Tage nicht mehr nach Hause und ich hab schon mit dem schlimmsten gerechnet, das kannst Du Dir ersparen.

Edit sagt noch, zu dem anderen Thema schließe ich mich "sinnfrei" an.
Akane ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 22:37
  #11
Angie1969
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 820
Standard

Wenn du Toxoplasmose positiv bist, dann kann dich ein neues Tier nicht anstecken, dann hast du eh Antikörper und es ist nun mal Fakt das die Gefahr sich während der Schwangerschaft anzustecken absolut gering ist, gerade wenn man nicht mit bloßen Händen das Kaklo sauber macht, sondern es den Mann machen lässt.

Andere mögliche Krankheiten die dir oder deinem Kind schaden könnten, mir fällt zwar grad keine ein, können bevor die neue Katze zu euch kommt ausgeschlossen werden.

Ich sehe die größere Gefahr darin, das dein Kater aggressiv auf das Kind reagiert. Dadrüber würde ich mir mehr ehrlich gesagt mehr Gedanken machen. Er springt dich an, was machst du wenn er das mit dem Säugling macht?
Angie1969 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: überall landet das Futter | Nächstes Thema: Lilly maunzt viel »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kater aggressiv ,geht auf anderen kater los.Hilfe!!! josi24 Verhalten und Erziehung 4 11.04.2015 18:52
Kater plötzlich aggressiv gegenüber anderem Kater (Mobbing?) Kottich Verhalten und Erziehung 6 01.11.2014 11:05
Kater ist aggressiv Lille_Pie Verhalten und Erziehung 2 16.03.2010 13:59
Kater ist plötzlich aggressiv gegen kleinen Kater arnold44 Verhalten und Erziehung 12 08.01.2010 17:41
Kater ist aggressiv Grissy Wohnungskatzen 44 17.05.2009 09:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:44 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.